Baulinks > Immobilien / Baufinanzierung > Baukosten / Immobilienpreise

Immobilien-Portal: Baukosten / Immobilienpreise

Hauspreise im II. Quartal im Euroraum um 3,8% gestiegen (11.10.2017)
Laut Hauspreisindex (HPI) von Eurostat sind die Preise für Wohnhäuser im zweiten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahresquartal im Euro­raum um 3,8% und in der EU um 4,4% gestiegen. weiter lesen

ZDB reagiert auf Spiegel-Interview: „Bauunternehmen sind nicht für Wohnungspreise verantwortlich!“ (10.10.2017)
In der Spiegel-Ausgabe 40/2017 erhob Christoph Gröner, der Chef von Deutschlands größtem Projektentwickler, auf Seite 71 den Vorwurf, die Bauwirtschaft sei für die Preisentwicklung im Wohnungsbau verant­wort­lich. Das will der ZDB nicht auf der Baubranche sitzen lassen. weiter lesen

August 2017: Baupreise für Wohngebäude im Jahresvergleich um 3,1% gestiegen (10.10.2017)
Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, sind in Deutschland die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude im August 2017 gegenüber August 2016 um 3,1% gestiegen - das ist der höchste Anstieg der Baupreise seit neun Jahren. weiter lesen

Geldumsatz am deutschen Immobilienmarkt erreicht neues Allzeithoch (25.9.2017)
Mit knapp 923.000 Verkäufen im Wert von 225,4 Mrd. Euro wurde 2016 ein neuer Rekordumsatz am deutschen Immobilienmarkt erzielt - zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle GEWOS-Immobi­lien­markt­analyse IMA, die auf der Erfassung tatsächlicher Verkäufe beruht. weiter lesen

Plus 6%: Preise für Wohneigentum steigen 2017 erneut stärker als im Vorjahr (17.9.2017)
Die Wohneigentumspreise sind 2017 erneut gestiegen. Das zeigt der „Deutschlandtrend Wohneigentum 2017“ des IVD. Die jährliche IVD-Auswertung kommt zu dem Schluss, dass Wohneigentum im Deutsch­land-Mittel um mehr als 6% teurer wurde: weiter lesen

Immobilienpreisindex IMX verzeichnet erhebliche Preisanstiege in den letzten 10 Jahren (3.9.2017)
Mit dem Immobilienpreisindex IMX dokumentiert ImmobilienScout24 die Preisentwicklung von Eigentum und Mietobjekten. Das Ergebnis zeigt, dass heute in beiden Fällen erheblich tiefer in die Tasche gegriffen werden muss als noch vor zehn Jahren. weiter lesen

Kaufen oder Mieten? Die Kaufpreisspanne liegt bei 10 bis 61 Jahresnettokaltmieten (30.7.2017)
Trotz steigender Immobilienpreise ist in vielen Regionen Deutschlands Kaufen immer noch lohnender als Mieten. Gleichwohl heißt es jedoch „Augen auf beim Immobilienkauf", denn die Kaufpreise haben die Mie­ten mitunter auch weit abgehängt. weiter lesen

Deloitte Property Index: hohe Kaufpreise und niedrige Mietrendite machen Eigentumsbildung unattraktiv (23.7.2017)
Laut Deloitte Property Index 2017 bevorzugen 54,3% der deutschen Bevöl­kerung eine Mietwohnung. Zum Vergleich: Beim Zweitplatzierten Däne­mark liegt der Wert bei 34,4%. Europaweit rückt der Erwerb von Wohn­raum zum Zweck der Vermietung in den Fokus. weiter lesen

Deutsche Hypo-Studie: „Keine Preisblase am Wohnungsmarkt“ (8.5.2017)
Die Preissteigerungen am deutschen Wohnimmobilienmarkt sind im Wesentlichen durch fundamentale Einflussgrößen erklärbar und deuten nicht auf die Bildung einer Spekulationsblase hin - zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Deutschen Hypothekenbank. weiter lesen

vdpResearch-Immobilienmarktmonitor 2016 zeigt deutliche regionale Unterschiede bei der Preisentwicklung (1.5.2017)
Die Immobilienpreise gingen 2016 bundesweit sowohl im wohnwirt­schaft­lichen als auch gewerblichen Bereich deutlich nach oben. Neben der bun­des­weiten Bestimmung von Immobilienpreisen beschäftigt sich vdpResearch auch mit der regionalen Preisentwicklung. weiter lesen

Europace Hauspreis-Index im März: Immobilienpreise gingen in allen Segmenten leicht zurück (23.4.2017)
Die aktuelle Auswertung des Europace Hauspreis-Index (EPX) zeigt für den März 2017 in allen drei untersuchten Wohnimmobilien-Segmenten leichte Preisrückgänge. Damit geben die Preise erstmals seit mehr als drei Jahren in allen ausgewerteten Bereichen nach. weiter lesen

Hauspreise sind 2016 in der EU um 4,7% gestiegen (9.4.2017)
Die Hauspreise, gemessen durch den Hauspreisindex (HPI), sind im vierten Quartal 2016 im Vorjahresvergleich in der Europäischen Union (EU28) um 4,7%, und im Euroraum um 4,1% gestiegen. In Deutsch­land verteuerten sich Häuser im letzten Quartal 2016 gegenüber dem ent­spre­chenden Vor­jahresquartal um 6,7%. weiter lesen

Baupreise für Wohngebäude um 2,6% gestiegen (Bauletter vom 6.4.2017)
Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude stiegen in Deutschland im Februar 2017 gegenüber Februar 2016 um 2,6%. Wie das Statistische Bundesamt ferner mitgeteilt hat, lag der Preisanstieg im November 2016 im Jahresvergleich noch bei 2,2%. weiter lesen

BKI Baukosten-Datenbank 2016/2017 mit über 2.900 Referenzobjekten und 600.000 Kostenkennwerten (26.2.2017)
Das Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern be­rücksichtigt in der aktuellen BKI-Baukosten-Datenbank 128 Neubau- und Altbau-Gebäudearten. Anwender können auf die Erfahrungswerte von über 2.900 abgerechneten Referenzobjekten zugreifen. weiter lesen

„Kosten im Stahlbau“ von Bauforumstahl in 5. Auflage erschienen (15.2.2017)
Die Planungshilfe von Bauforumstahl unterstützt bei der Abschätzung der Baukosten von Projekten in Stahlbauweise. Zusätzlich informiert die Broschüre über die technischen Zusammenhänge, die zur Einordnung der Gewerke und der eigenen Kalkulation benötigt werden. weiter lesen

Deutsche Immobilien 2016 weiter im Anlagefokus: Preise um 6,5% gestiegen (12.2.2017)
Der Preisauftrieb am deutschen Immobilienmarkt hielt auch 2016 an. So stieg der auf Basis echter Transaktionsdaten ermittelte vdp-Im­mo­bi­lien­preisindex im Jahresdurchschnitt um 6,5% (2015: +5,0%). weiter lesen

Koalitionspartner fahren Förderung des Mietwohnungsbaus gegen die Wand (5.7.2016)
Die Bundesregierung ist im Bundestag mit dem Vorhaben gescheitert, den Mietwohnungsbau steuerlich zu fördern. Wie es aus Berlin heißt, konnten sich die Koalitionspartner nicht auf eine gemeinsame Linie verständigen: „Der Gesetzentwurf wird deshalb nicht weiter verfolgt.“ weiter lesen

IVD-Erschwinglichkeitsindex: Wohneigentum erschwinglich wie nie (12.6.2016)
Die Preise für Immobilien sind in den letzten Jahren immer weiter ge­stie­gen. Dennoch ist Wohneigentum wohl noch nie so erschwinglich gewesen wie aktuell, denn immerhin erreicht der Erschwinglich­keits­index vom IVD zur Zeit mit 140,42 einen Höchststand. weiter lesen

BVR-Studie: Immobilienpreise koppeln sich in Metropolen vom Einkommen ab (6.6.2016)
Wie eine aktuelle BVR-Studie aufzeigt, haben sich die Immobilienpreise in den städtischen und ländlichen Regionen weitestgehend im Einklang mit den Mieten und Einkommen entwickelt. Die drei größten deutschen Millio­nenstädte bilden jedoch die Ausnahme. weiter lesen

Studie: „Bedeutung der Grunderwerbsteuer für das Wohnungsangebot“ (24.1.2016)
Die Grunderwerbsteuer hat sich zu einem Kostentreiber für den Woh­nungs­neubau entwickelt. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Bedeutung der Grunderwerbsteuer für das Wohnungsangebot“ die im Januar 2016 ver­öf­fentlicht wurde. weiter lesen

Kostenanteil des Rohbaus beim mehrgeschossigen Wohnungsbau auf 46% gesunken (19.10.2015)
Mit Spannung erwartet die Baubranche die Ergebnisse der Baukosten­sen­kungskommission, die voraussichtlich Ende November 2015 vorliegen und der Diskussion um Baukosten und -standards bestimmt weitere Impulse geben werden. weiter lesen

Vergleichsrechnungen zeigen: Holzbau kann günstiger sein als Standardbauweise (3.5.2015)
Aktuelle Vergleichsrechnungen anhand realisierter Neubauten in Holz­bau­weise zeigen: Das Bauen mit Holz muss nicht teurer sein als das konven­tio­nelle Bauen. Gleichzeitig schneidet die CO₂-Bilanz der Holz­bau­weise deutlich besser ab. weiter lesen

Studie „Kostentreiber für den Wohnungsbau“ von 7 Bau- und Immobilienverbänden (26.4.2015)
Bauen wird immer teurer und komplizierter: Um nahezu 40% sind die Kosten beim Neubau von Mehrfamilienhäusern seit 2000 gestiegen. Bei den reinen Baupreisen gab es im gleichen Zeitraum dagegen lediglich einen Anstieg von rund 27%. weiter lesen

Bestandsaufnahme von gemeinschaftlichen Wohnprojekten in Genossenschaften (11.1.2015)
Das BBSR hat eine Bestands­aufnahme von gemeinschaftlichen Wohn­pro­jekten in Genossenschaften vorgelegt. Die Analyse beschreibt u.a. Erfolgs­faktoren und Hemmnisse und formuliert Handlungsempfehlungen zur För­derung gemeinschaftlicher Wohnformen. weiter lesen

Nur Rohbau gekauft? Eine Frage zur Festsetzung der Grunderwerbsteuer (5.1.2015)
Grundstückskäufer sind bestrebt, den Nennwert des erworbenen Ob­jekts gegenüber dem Finanzamt gering zu halten, denn danach bemisst sich die Grunderwerbsteuer. Auf raffinierte Vertragsgestaltungen rea­giert der Fiskus empfindlich. weiter lesen

In 10 Bundesländern können sich drei Viertel aller Haushalte ein Haus leisten (29.6.2014)
Trotz lebhaften Wohnungsneubaus sind die Wohn­eigentumspotenziale hierzulande bei weitem nicht ausgereizt. Aktuelle Einkommen, Haus­prei­se und Finanzierungsbedingungen erlauben in 13 der 16 Bundes­län­der eine Wohneigentumsquote von 50% - oder mehr. weiter lesen

Bundesgerichtshof: Planer müssen Bauherren nach dem Geld fragen (15.3.2014)
Planer, die nicht bereits in der Grundlagenermittlung nach den wirt­schaft­lichen Verhältnissen ihrer Auftraggeber fragen, begehen unter Umständen einen für sie teuren Fehler - so jedenfalls legt es der Bun­desgerichtshof in einem Urteil vom 21. März 2013 nahe. weiter lesen

Finanztest der Stiftung Warentest: Kauf schlägt häufig Miete (22.7.2013)
Eine Immobilie zu kaufen ist manchmal billiger als eine zu mieten. Wo Käu­fer vom ersten Tag an Geld sparen, rechnet die Zeitschrift Finanz­test in ihrer August-Ausgabe vor, für die sie die realen Kaufpreise für Häuser und Wohnungen sowie die Höhe der Neuvermietungen für 30 Städte und 20 Landkreise ausgewertet hat. weiter lesen

Bouwfonds-Studie: Deutschlands 12 attraktivsten Regionen für Wohnungsbau (27.12.2012)
Im Rahmen einer Studie zur Entwicklung des Wohnungsbaus in Deutschland, Frankreich und den Niederlan­den hat der Immobilienentwickler Bouwfonds in den drei Län­dern 229 Regionen untersucht. weiter lesen

ARGE Baurecht: Baubegleitende Planung erhöht Kosten um bis zu 30 Prozent (24.6.2012)
„Es ist eine Binsenweisheit, aber sie ist längst nicht bei allen angekom­men: Kostensicherheit lässt sich nur mit einer abgeschlossenen Planung vor Baubeginn gewährleisten“, erläutert Heike Rath, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht und Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der ARGE Baurecht. weiter lesen

VPB warnt: Begriff "schlüsselfertig" ist reine Werbung (13.2.2012)
Viele Menschen wünschen sich ein Haus, haben aber keine Zeit, sich selbst um den Bau zu kümmern. Deshalb suchen sie im Internet und auf Messen nach Angeboten für "schlüsselfertige" Immobilien. weiter lesen

Baupreise: Einfamilienhäuser nicht teurer als 1995, Reihenhäuser unter 1.000 Euro/m² (1.8.2011)
Bauherren von Einfamilienhäusern in Deutschland haben im Jahre 2009 Baukosten von 1.330 Euro pro Quadratmeter eingeplant - fast exakt denselben Ansatz wie Mitte der 1990er Jahre. weiter lesen

Europäische Nachbarn bauen immer noch mehr (4.4.2011)
Trotz erster Erholungsanzeichen bleibt der Wohnungsbau in Deutschland auch 2011 im Vergleich zu den meisten Nachbarn noch weit zurück. Das zeigen Berechnungen von LBS Research zur Wohnungsbauintensität auf der Basis der aktuellen Bauprognose von Euroconstruct. weiter lesen

Hauskauf: Gekauft wie besehen (18.7.2010)
Kaum ist die Familie in ihren Altbau eingezogen, entdeckt sie die ersten Mängel und fragt sich: Muss die nicht der Verkäufer in Ordnung bringen? Nein, erläutert der Verband Privater Bauherren (VPB), nicht wenn im Kaufvertrag die Gewährleistungsansprüche wirksam ausgeschlossen wurden. Ist dies der Fall, dann muss der Verkäufer die Mängel nicht in Ordnung bringen. Formulierungen wie "gekauft wie besehen" deuten darauf hin. Eine Gewährleistung für etwaige Mängel gibt es dann nicht. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)