Baulinks > Immobilien / Baufinanzierung > Wohnungswirtschaft

Wohnungswirtschaft (WiWo) im Immobilien-Magazin

Wohnungswirtschaft kritisiert verpflichtenden hydraulischen Abgleich bei Heizungen (Bauletter vom 21.9.2022)
Der Bundesrat hat der Verordnung zur Sicherung der Energie­ver­sor­gung über mittelfristig wirksame Maßnahmen zugestimmt. Das ver­pflich­tet Gebäudeeigentümer u.a. zur Durchführung eines hydraulischen Abgleichs bei Heizungen in Mehrfamilienhäusern. weiter lesen

Wohnkosten: 10,7% der Bevölkerung galten 2021 als überbelastet (Bauletter vom 6.9.2022)
Laut Destatis mussten Haushalte 2021 durchschnittlich 23,3% ihres verfügbaren Einkommens für die Wohnkosten aufbringen. Liegt die Wohnkostenbelastung (Anteil der Wohnkosten am Haushaltseinkommen) bei mehr als 40%, gelten Haushalte als überbelastet. weiter lesen

„Sozialwohnungsbau vor dem Kollaps“ (Bauletter vom 7.9.2022)
Der Staat muss beim sozialen Wohnungsbau dringend in den Krisenmodus schalten. Andernfalls wird der Neubau von Sozialwohnungen im kommenden Jahr einen radikalen Absturz erleben - davor warnt aktuell das Verbändebündnis „Soziales Wohnen“ weiter lesen

Anhebung der Normalabschreibung beim Mietwohnungsbau von 2 auf 3 Prozent geplant (31.7.2022)
Das Bundesfinanzministerium hat den Referentenentwurf für ein Jah­res­steu­er­gesetz 2022 veröffentlicht. Damit soll die im Koalitionsvertrag enthaltene Anhebung des steuerlichen Normalabschreibungssatzes für den Mietwohnungsneubau von 2 auf 3% erfolgen. weiter lesen

Resivo von Dormakaba: Cloud-basierte Zutrittsverwaltung für Immobilienverwaltungen (27.6.2022)
Wohnen wird zunehmend digitaler. Das zeigt sich auch bei den Schließ­sys­te­men. Zwar dominieren in Mehrfamilienhäusern nach wie vor die mechanischen Schlüssel, aber Neubauprojekte werden immer öfter schlüsselfrei mit digitalem Zugang geplant. weiter lesen

Neuer Leitfaden zur Ladeinfrastruktur für Wohnungswirtschaft und Verwaltung (15.6.2022)
Um das Ziel der Ampelkoalition, bis 2030 rund 15 Millionen vollelektrische Pkw in den Verkehr zu bringen, zu erreichen, muss der Ausbau der Ladeinfrastruktur massiv beschleunigt werden. Wohnnähe spielt dabei eine zentrale Rolle. weiter lesen

GdW: „Viele Wohnungsbau- und Klimaschutzprojekte vor dem Aus“ (16.5.2022)
Die anhaltende Krisensituation durch den Ukraine-Krieg, die Liefer­ket­ten­pro­bleme infolge der Corona-Pandemie und die enormen Kosten­stei­ge­run­gen bei Bau- und Energieprodukten wirken sich massiv auf den bezahlbaren Wohnungsbau aus weiter lesen

Erst 7, dann 0% MwSt. für den Bau von Sozialwohnungen? (Bauletter vom 25.04.2022)
Der Neubau von Sozialwohnungen braucht einen kräftigen Schub. Dazu müsse die Politik auch unkonventionelle Wege gehen. Die IG BAU for­dert für den sozialen Wohnungsbau die Herabsetzung des Mehrwert­steuer­satzes auf zunächst 7 und dann null Prozent. weiter lesen

Studie zur Klimaneutralität im Gebäudebestand von GdW und VDPM (19.4.2022)
Klimaneutraler Gebäudebestand bei vermieteten Mehrfamilienhäusern gelingt nur, wenn die richtigen Maßnahmen kombiniert werden. GdW und VDPM haben vor diesem Hintergrund eine gemeinsame Studie mit dem Titel „Klimaneutralität vermieteter Mehrfamilienhäuser – aber wie?“ veröffentlicht. weiter lesen

BMWSB, BMWK, und BMJ einigen sich auf Verteilung der CO₂-Kosten zwischen Vermietern und Mietern (3.4.2022)
In einem gemeinsamen Gespräch am 2. April 2022 haben sich Bun­des­bau­ministerin, Bundeswirtschaftsminister und Bundesjustizminister auf eine „faire Teilung“ der CO₂-Kosten sowohl bei Wohn- als auch den Nichtwohngebäuden geeinigt. weiter lesen

gif Policy Paper zur Sozialisierung von Wohnungsunternehmen (Bauletter vom 22.03.2022)
Der Berliner Volksentscheid zur Vergesellschaftung großer Wohnungs­unter­neh­men hat den Artikel 15 GG ins Zentrum der Debatte gerückt. Im neuen gif Policy Paper kommt man allerdings zu dem Schluss, dass die geplante Sozialisierung verfassungswidrig ist. weiter lesen

Sofortprogramm: Umwelthilfe und Mieterbund fordern sozialverträglichen Klimaschutz im Gebäudesektor (7.3.2022)
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und der Deutsche Mieterbund (DMB) zeigen in einem gemeinsamen Sofortprogramm auf, wie bezahlbares Wohnen und Klimaschutz zusammengedacht werden könnten. weiter lesen

Studie: Jahresabrechnungen für Wohnungseigentümerschaften schwer verständlich (9.1.2022)
Buchhalterisch dargestellt, mit Zahlen, Fachbegriffen und Abkürzungen gespickt: Wohnungseigentümer tun sich schwer damit, die von der Haus­ver­wal­tung vorgelegte Jahresabrechnung zu verstehen. Das zeigt eine Studie des DIN-Verbraucherrates. weiter lesen

ver.di und IG BAU fordern neue Wohngemeinnützigkeit (19.7.2021)
Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft und die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt fordern die Wiedereinführung einer Wohn­ge­mein­nützigkeit. In ihrer Broschüre „Keine Rendite mit der Miete“ geht es um eine gemeinwohlorientierten Wohnungswirtschaft. weiter lesen

Kosten für die Modernisierung eines Mehrfamilienhauses (9.5.2021)
Wenn ein Mehrfamilienhaus auf Passivhaus-Niveau,statt nur nach Mindeststandard modernisiert werden soll, ist vor Fördermitteln mit Mehrkosten zwischen 8 und 45% rechnen - das zeigt eine Analyse des co2online-Projekts „WEG der Zukunft“. weiter lesen

Akutplan 2025 für soziales und bezahlbares Wohnen: u.a. für 1.108 Euro/m² vom Büro zur Wohnung (5.2.2021)
Das soziale Gewissen des Staates versagt im Bereich Wohnen - das ist das plakative Fazit von zwei Wohnungsbau-Studien, die das Pestel-Institut und das Bauforschungsinstitut ARGE für zeitgemäßes Bauen am Freitag auf einer Pressekonferenz vorgestellt haben. weiter lesen

Wohnungswirtschaft engagiert sich mit Studie für gleichwertige Lebensverhältnisse (22.12.2020)
Großstädte leiden unter Wohnungsmangel, gleichzeitig stehen in anderen Regionen viele Wohnungen leer. Der Endbericht des GdW-Gemein­schafts­pro­jekts „Regionalen Ausgleich stärken - Die Wohnungswirtschaft als Gestalter von Heimat“ liegt nun vor. weiter lesen

In 17,6 Mio. Haushalten lebte 2019 nur eine Person (Bauletter vom 17.11.2020)
Die Menschen in Deutschland wohnen inzwischen häufiger allein als noch vor drei Jahrzehnten: Der Anteil der Einpersonenhaushalte erhöh­te sich von 1991 bis 2019 von 34% auf 42%. weiter lesen

Betriebskostenspiegel für das Abrechnungsjahr 2018:
2,17 Euro/m²/Monat im Durchschnitt
 (20.12.2020)
Mieter mussten 2018 in Deutschland im Durchschnitt 2,17 Euro/m²/Monat für Betriebskosten zahlen. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenarten mit den jeweiligen Einzelbeträgen zusammen, kann die „zweite Miete“ bis zu 2,88 Euro/m²/Monat betragen. weiter lesen

Wachsendes „Erdgeschossproblem“ (13.10.2020)
Bulwiengesa hat gemeinsam mit Fachleuten aus den drei Projektent­wick­lungs­unter­nehmen sowie der Bundesstiftung Baukultur eine Studie zur Pro­ble­ma­tik der Erdgeschosse in Stadtquartieren erarbeitet. Das gemeinsame Ziel war, Handlungsansätze für Quartiersentwickler, Stadt­planer sowie Investoren zu schaffen. weiter lesen

Wohn-Investmentmarkt in den ersten drei Corona-Quartalen über dem langjährigen Durchschnitt (11.10.2020)
Mit einem Investitionsvolumen in größeren Wohnungsbeständen von gut 16,6 Mrd. Euro ist der Markt in den ersten drei Quartalen um knapp 23% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gewachsen und konnte sogar das zweit­beste je registrierte Ergebnis erreichen. weiter lesen

Das durchschnittliche Mehrfamilienhaus ist 42 Jahre alt und hat sieben, 65 m² große Nutzeinheiten (30.8.2020)
Fast die Hälfte der über 40 Mio. Wohnungen in Deutschland befindet sich in Mehrfamilienhäusern. Im Bundesdurchschnitt wurde das typische Mehr­fa­milien­haus 1978 gebaut, wird mit Erdgas geheizt und hat hinsichtlich der Energieeffizienz einiges Potential nach oben. weiter lesen

„Soziale Schere schneidet tief in den Wohnungsmarkt“: IG BAU-Chef fordert offensiven Sozialbau (23.8.2020)
Die Zahl der Menschen, die auf eine Wohnung mit reduzierter Miete an­ge­wiesen sind, sei enorm gestiegen - so der Tenor bei der IG-BAU: Der­zeit sollen in Deutschland insgesamt mehr als 8,5 Mio. Wohnungen auf nie­dri­gem, be­zahl­ba­rem Miet-Niveau benötigt werden. weiter lesen

„Mieterstrom“ bleibt auch nach drei Jahren noch die Ausnahme (19.8.2020)
PV-Anlagen auf städtischen Dächern sind noch selten, so dass Bewohner von Mehrfamilienhäusern nur in Ausnahmefällen Solarstrom vom eige­nen Dach beziehen können. Elf Verbände fordern die Bundesregierung deshalb auf, das Mieterstromgesetz zu überarbeiten. weiter lesen

8. VDIV-Branchenbarometer: weniger energetische Sanierungen, nicht Schritt haltende Vergütung (20.7.2020)
26,9% der Umfrageteilnehmer für das 8. VDIV-Branchenbarometer gaben an, 2019 energetische Sanierungsmaßnahmen begleitet zu haben. Vor vier Jahren waren es noch 44,2%. weiter lesen

Mehr als jede zehnte von Techem beprobte Trinkwasseranlage von Legionellen befallen (5.7.2020)
Nach dem wochenlangen Corona-Shutdown warnt das Robert Koch-Insti­tut vor einem möglichen Legionellen-Risiko in Wasserleitungen von z.B. Hotels, Ferienwohnungen und Bürogebäuden. Diese Warnung wird durch aktuelle Techem-Untersuchungen gestützt. weiter lesen

Studie zum Mitarbeiterwohnen: „Arbeitgeber profitieren beim ,Kampf um die Köpfe‘“ (16.2.2020)
Das Verbändebündnis „Wirtschaft macht Wohnen“ setzt sich intensiv für das Mitarbeiterwohnen ein - und hat im Rahmen einer neuen Studie neben diversen Praxisbeispielen einen Leitfaden erstellt, der Unter­neh­men dabei hilft, das Modell des Mitarbeiterwohnens als Instrument aktiver Personalpolitik zu nutzen. weiter lesen

Initiative Wohnen.2050 startet mit über 1. Mio. Wohneinheiten (3.2.2020)
Um bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen, trafen sich 24 Unternehmen der Wohnungswirtschaft am 28. Januar 2020 zur Gründung der Initiative Wohnen.2050 (IW2050) in Berlin. Ihr Motto: „Wir wollen nicht mehr über den Klimawandel reden. Wir wollen handeln.“ weiter lesen

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter fordert den Stopp der Diskriminierungen beim Wohnungsbau (25.11.2018)
Beim Blick auf den allgemeinen Wohnungsmarkt, scheint das Be­nach­tei­li­gungs­verbot aufgrund einer Behinderung gemäß dem Grundgesetz nicht zu gelten. weiter lesen

Müssen Klingelschilder an Mietshäusern anonymisiert werden? Wohl nicht grundsätzlich! (21.10.2018)
Mitte Oktober kochte in den Medien die Frage hoch, ob Klingel- und ggf. auch Briefkastenbeschriftungen an Mietshäusern aufgrund der europäi­schen Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) anonymisiert werden müssen. weiter lesen

„Altersgerecht wohnen und leben im Quartier“ aus dem Fraunhofer IRB Verlag (12.9.2017)
Damit Senioren so lange und so gut wie möglich im vertrauten Lebens­um­feld leben können, muss wohl ein Umdenken bei der Stadt­ent­wick­lung und Stadtplanung sowie in der Wohnungswirtschaft stattfinden. weiter lesen

Worauf legen die Deutschen besonders viel Wert bei der Wohnungssuche? (30.12.2016)
Helle Räume und viele Fenster wünschen sich 89% der Deutschen für ihre neue Wohnung. Damit steht eine Wohnung mit viel Tageslicht ganz oben auf der Wunschliste bei der Wohnungssuche - zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle repräsentative Studie von Immowelt. weiter lesen

Digitale Mieterkommunikation via „Hausaushang“ per Handy und/oder Kiosksystem (27.10.2016)
Die Digitalisierung ist auch in der Wohnungswirtschaft wohl unumgäng­lich, wenn es um Effizienz in der Verwaltung und um Service für die Mieter geht. Vor diesem Hintergrund bringt Haase & Martin die Mieter­serviceplattform myService.immo auf den Markt. weiter lesen

Bauindustrie und Wohnungswirtschaft engagieren sich für serielles Bauen (31.1.2016)
Um die aktuellen wohnungsbau- und sozialpolitischen Herausfor­de­run­gen zu meistern, wollen Bau- und Wohnungswirtschaft stärker auf die Vorteile seriellen Bauens setzen. So sollen Prototypen entwickelt wer­den, die in Serie umgesetzt werden können. weiter lesen

Bundesweite Studie „Wohnhochhaus Deutschland“: Die Mehrheit sieht's positiv (11.10.2015)
Das Wohnen im Hochhaus steht in Deutschland vor einer Renaissance. Nun liegt eine erste repräsentative Analyse über die Einstellungen von Bürgern zu Hochhäusern vor. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)