Baulinks > Architektur

Architektur Magazin von Baulinks

zur Erinnerung: Der Begriff „Architektur“ leitet sich aus den lateinischen Wort „archi­tectura“ ab (direkt übersetzt: „Baukunst“), das wiederum seinen Ursprung im griechi­schen „ἀρχιτέκτων“ (architékton) hat. „ἀρχιτέκτων“ setzt sich zusammen aus „αρχι“ („Haupt“) und „τέκτων“ („Baumeister“ oder „Zimmermann“) und könnte demnach als „Oberster Handwerker“ oder „Hauptbaumeister“ übersetzt werden.

VHV Bautage 2019 noch bis zum 22.3.2019
Erneut veranstaltet die VHV als Bauspezialversicherer gemeinsam mit Ver­bän­den der Bauwirtschaft die VHV Bautage für Bauunternehmen, Archi­tek­ten, Planer und Bauingenieure. weiter lesen

Bauhaus trifft art KARLSRUHE 2019 (Bauletter vom 18.2.2019)
Passend zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum, wird auch die Sonderausstellung der art KARLSRUHE in Halle 1 ganz im Zeichen der Konkreten Kunst stehen. weiter lesen

Aus für Gebäudekommission (Bauletter vom 19.2.2019)
Die Bundesregierung wird die seit Monaten vorbereitete Kommission „Zukunft der Gebäude“ wohl nun zunächst doch nicht einberufen. Ein Kommentar von geea-Sprecher und dena-Chef Andreas Kuhlmann. weiter lesen

BDB: „Vertragsverletzungsverfahren gefährdet kleine Büros“ (Bauletter vom 10.2.2019)
Die EU-Kommission hat gegen Deutschland ein Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fahren im Zusammenhang mit der Auftragswertberechnung bei Pla­nungs­leis­tungen eingeleitet. Sie möchte, dass die Auftragswerte für solche Leis­tun­gen künftig zusammengerechnet werden. weiter lesen

Umfrage zum Krankenstand in Planungsbüros (10.2.2019)
Nach einer Auswertung der AOK Bayern für 2017 liegt der Krankenstand in Architekturbüros bundesweit lediglich bei durchschnittlich 3,3%. weiter lesen

Kunstfertigkeit mit Schiefer (10.2.2019)
Wenn es um mehr geht als die übliche Schieferdeckung, drücken selbst erfahrene Dachhandwerker noch mal gerne die Schulbank. Denn die hohe Kunst der Ornamentdeckung will gelernt sein - zum Beispiel in Fort­bil­dungs­lehr­gän­gen der Handwerkskammern. weiter lesen

Deutscher Ziegelpreis 2019: zwei Hauptpreise, sechs Sonderpreise und acht Anerkennungen (5.2.2019)
Am 1. Februar fand die Verleihung des Deutschen Ziegelpreises 2019 statt. In Kooperation mit dem Bundesbauministerium sowie weiteren Partnern hatte das Ziegel Zentrum Süd (ZZS) bundesweit den Preis mit einer Preis­summe von insgesamt 20.000 Euro ausgelobt. weiter lesen

Architektur und Modellbau: Standardwerk mit Schwerpunkt auf Material und Technik  (3.2.2019)
Das Architekturmodell als Arbeits- und Entwurfswerkzeug ist trotz VR-Brillen immer noch ein Teil der Architekturdarstellung. Aufgrund seiner Möglichkeiten, Raum und Architektur auf sinnlich-haptische Weise darzustellen, erfährt es aktuell sogar eine Renaissance. weiter lesen

Wienerberger lobt Brick Award 2020 aus (3.2.2019)
Wie facettenreich das Material Ton sein kann, das zeigt u.a. sehr präg­nant alle zwei Jahre der internationale Wienerberger Brick Award. Archi­tek­ten, Architekturkritiker und Journalisten sind jetzt wieder ein­ge­la­den, moderne und innovative Ziegel-Architekturprojekte in fünf Kate­go­rien einzureichen. weiter lesen

Massivbau-Symposien in Berlin und Magdeburg am 19. und 20. März (3.2.2019)
Als Initiator der Massivbau-Symposien richtet Schöck auch in diesem Frühjahr zwei ganztägige Seminare aus. Die Veranstaltungem finden statt am 19. März in Berlin und am 20. März in Magdeburg. weiter lesen

DBU fördert „Carl“, ein Modellprojekt zur Etablierung des Hochhausbaus mit Holz (29.1.2019)
14 Stockwerke hoch will die Baugenossenschaft Arlinger in Pforzheim das Hochhaus „Carl“ bauen - und das hauptsächlich mit Holz. Läuft der Bau er­folg­reich, könnte er dank seines Modellcharakters ein Leuchtturm für die Holzbaubranche werden. weiter lesen

Neue Version von „Bauantrag & Baurecht digital“ - auch für MacOS (28.1.2019)
„Bauantrag & Baurecht digital“ bietet Architekten und Fachplanern alles Wichtige für rechtssichere und vollständige Bauanträge - und zwar mehr als 350 Bauantragsformulare sowie über 500 Vorschriften des Bundes und der Länder im Volltext. weiter lesen

Energieautarke Passivhäuser sind ein Schwerpunkt im Passivhaus Kompendium 2019 (25.1.2019)
Die 2019er Ausgabe des jährlich erscheinenden Passivhaus Kom­pen­di­ums liegt jetzt vor. Auf 170 Seiten zeigt das Ratgebermagazin auf, wie Pas­siv­häu­ser günstig gebaut werden können, und wie man in ihnen komfortabel, zukunftssicher und sparsam wohnt und/oder arbeitet. weiter lesen

„Handbuch Stadtkonzepte“: In welcher Stadt wollen wir leben? (25.1.2019)
Im Zuge der fortschreitenden Urbanisierung rücken Städte zunehmend in den Fokus internationaler Programme und Politiken. Die Ansätze, wie sich aktuelle und künftige Trends der Stadtentwicklung erklären und steuern lassen, sind sehr unterschiedlich. weiter lesen

ifo Geschäftsklimaindex: Deutlicher Dämpfer für's Bauhauptgewerbe (25.1.2019)
Das Bauhauptgewerbe erlebte erstmals seit langer Zeit einen deutlichen Dämpfer: Das ifo-Geschäftsklima verschlechterte sich markant. Beide Kli­ma­kom­po­nen­ten sanken merklich. Allerdings befindet sich die aktuelle Geschäftslage weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. weiter lesen

Weiterentwicklung des Bewertungssystems Nachhaltiger Kleinwohnhausbau (BNK) (24.1.2019)
Das Bundesbauministerium hat neun Einfamilienhäuser hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Dabei wurden Bauherren, Archi­tek­ten, Ver­bände, Fertighaushersteller und Bauunternehmen für die Mit­arbeit am Foschungsprojekt „Weiterentwicklung des Bewer­tungs­sys­tems Nachhaltiger Kleinwohnhausbau (BNK)“ geehrt. weiter lesen

Baulandkommission: Mehr Bauland von Bund und Ländern (24.1.2019)
Am 23. Januar fand die dritte Sitzung der Expertenkommission „Nach­hal­ti­ge Baulandmobilisierung und Bodenpolitik“ (kurz: Baul­and­kom­mis­sion) unter Vorsitz von Marco Wanderwitz (CDU), Parlamentarischer Staats­se­kre­tär im Bundesbauministerium c/o BMI, statt. weiter lesen

Verbändebündnis reagiert mit „privatrechtlichen Anforderungsdokumenten“ auf EuGH-Urteil (23.1.2019)
Der Großteil aller deutschen Wandbaustoff- und Betonfertigteil-Produzenten stellt ab sofort privatrechtliche Leistungserklärungen für seine Produkte zur Verfügung. Der Grund: ein EuGH-Urteil von 2014. weiter lesen

BBSR-Leitfaden: „Starkregen - Objektschutz und bauliche Vorsorge“ (Bauletter vom 23.1.2019)
Eine aktuelle Praxishilfe des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raum­for­schung will Planern und Hauseigentümern dabei helfen, die von Starkregen ausgehenden Gefahren für Immobilien besser einzuschätzen und durch bauliche Maßnahmen zu minimieren. weiter lesen

Studie „Wohnen 65plus“ erwartet „Graue Wohnungsnot“ in Deutschland (22.1.2019)
Ab 2035 wird Deutschland „richtig alt“ - und im Alter zunehmend ärmer. Dass sich Rentner das Wohnen dann noch leisten können, wird mit dem jetzigen Wohnungsmarkt schwierig - das erwarten jedenfalls die Marktforscher vom Pestel-Institut. weiter lesen

304 Seiten zur zeitgenössischen Gestaltung des öffentliche Raums als aktivem Ort (17.12.2018)
Die Publikation „Staging Urban Landscapes - The Activation and Cura­tion of Flexible Public Spaces“ untersucht in englischer Sprache mit Hilfe einer Fül­le von Beispielen die zeitgenössische Gestaltung des öffentliche Raums als aktivem Ort. weiter lesen

Global Infrastructure Index 2018: Wohnungsnot in Deutschland ist das größte Infrastrukturproblem (16.12.2018)
Fehlender Wohnraum ist aus Sicht der deutschen Bevölkerung das der­zeit größte Infrastrukturproblem im eigenen Land. Nur jeder vierte Bun­des­bür­ger bewertet die Verfügbarkeit von neuen Wohnungen bzw. Häu­sern in Deutschland als ziemlich oder gar sehr gut. weiter lesen

Mediatheken-Tipp: Architekten des Klangs (Bauletter vom 15.12.2018)
Auf der Suche nach dem perfekten Sound feilen Akustiker mit Hightech am Raumklang von Konzertsälen in aller Welt. In der Dokumentation Architekten des Klangs - Bauen für den perfekten Ton“ gewähren Akus­tik-Experten Einblicke in ihre Instrumente. weiter lesen

Bundesregierung bekennt sich zur „Bau-Methode BIM“ (10.12.2018)
Die Bundesregierung bekennt sich zur Einführung der BIM-Metho­de im Bundeshochbau und -infrastrukturbau. BMVI und BMI halten zudem ein BIM-Kompetenzzentrum für sinnvoll - das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. weiter lesen

Referenzgebäudedatenbank mit Bauten aus nachwachsenden Rohstoffen online (2.12.2018)
Das Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen findet immer mehr An­hän­ger, dabei bleibt das Holz der nachwachsende Baustoff Nummer 1. Dass es neben Holz auch weitere, für den Baubereich relevante nach­wach­sen­de Rohstoffe gibt, zeigen die gesammelten Bauwerke der neu auf­ge­legten Referenzgebäudedatenbank. weiter lesen

Baukulturbericht 2018/19: „Erbe - Bestand - Zukunft“ (7.11.2018)
Der Baukulturbericht 2018/19 sieht den Umgang mit dem gebauten Be­stand und Erbe als Ausgangspunkt einer integrierten, sozial ver­träg­li­chen, gestalterisch wertvollen und ökologisch nachhaltigen Stadt­ent­wick­lung. weiter lesen

Europaweiter Wettbewerb liefert Konzepte zum schnellen, kostengünstigen Wohnungsbau (4.6.2018)
Die Ergebnisse des ersten europaweiten Ausschreibungsverfahrens für seri­el­les und modulares Bauen stehen fest: Neun Bieter erhielten den Zuschlag für ihre innovativen Wohnungsbaukonzepte, aus denen GdW-Mit­gliedsunternehmen ab sofort auswählen können. weiter lesen

EY-Studie: Sind HOAI und VOB/B (sowie das Bauvertragsrecht) noch im Einklang? (18.3.2018)
Abweichendes Bausoll und zunehmende Nachtragsforderungen sind typi­sche Konfliktfelder zwischen Planern, Bauherren und Bau­un­ter­neh­men. Ein Grund dafür könnte laut einer aktuellen Studie von EY Real Estate in der Gemengelage zweier maßgeblicher Ordnungsrahmen lie­gen. weiter lesen

Studie untersucht Auswirkungen von „Star-Architektur“ und ihren Einfluss auf die jeweilige Stadt (12.2.2018)
In Bilbao führte das Guggenheim-Museum des Architekten Frank Gehry zu einem wirtschaftlichen Boom. Auf diesen „Bilbao-Effekt“ hoffen viele Stadt­planer und Politiker. Durch attraktive Bauten wollen sie ihre Stadt öko­no­misch und sozial besser positionieren. weiter lesen

Urheberrechte von Architekten gelten nur für einzigartige Bauwerke (27.6.2010)
Architekten sollten es mit dem Urheberrecht nicht übertreiben", rät Heike Rath, Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht). "Vielen ist gar nicht bewusst, dass mit dem Urheberrecht eine massive Beschränkung des Eigentümers verbunden ist. Dieser darf nämlich nicht mehr über sein Haus nach Belieben verfügen, und zwar bis zu 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers. weiter lesen

Berufspraxis Architektur: Die Zukunft beginnt in der Gegenwart (20.2.2002)
Bauen ist eine von Zukunft begleitete, in die Zukunft gerichtete Tätigkeit. Bauen ist auch archetypisches Verhalten der Menschen aller Kulturen; Gebäude und Orte sind Lebensräume, die ihnen Unterkunft, Entfaltungsmöglichkeiten und Heimat bieten. Qualitätsvolle Architektur mit hoher beruflicher Qualifikation durch Schonung der Umwelt und durch verantwortungsvollen Umgang mit Technik und Produktion zu schaffen, sind Ziele und Ansprüche freier Architektinnen und Architekten. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE