Baulinks > Architektur

Architektur Magazin von Baulinks

zur Erinnerung: Der Begriff „Architektur“ leitet sich aus den lateinischen Wort „archi­tectura“ ab (direkt übersetzt: „Baukunst“), das wiederum seinen Ursprung im griechi­schen „ἀρχιτέκτων“ (architékton) hat. „ἀρχιτέκτων“ setzt sich zusammen aus „αρχι“ („Haupt“) und „τέκτων“ („Baumeister“ oder „Zimmermann“) und könnte demnach als „Oberster Handwerker“ oder „Hauptbaumeister“ übersetzt werden.

11. Forum Wohnungslüftung am 21.6.2022 im Umweltbundesamt
Lüftungsanlagen sind eine immer wichtiger werdende Komponente moderner Gebäude. Vor diesem Hintergrund lädt die Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung (HEA) jährlich zum Forum Woh­nungs­lüf­tung ein. weiter lesen

Whitepaper und Webinar am 30.5. zu Brandschutz für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen (25.5.2022)
Eine Pflegeeinrichtung oder eine Klinik im Brandfall zu räumen, ist eine große Herausforderung. Die Gebäude sind komplex, und Feuer gilt hier als die größte Gefahr. Ein neues Whitepaper von Hekatron zeigt, was beim anlagentechnischen Brandschutz beachtet werden muss. weiter lesen

ifo-Geschäftsklimaindex für Architekturbüros im Mai gestiegen (24.5.2022)
Die Inhaber von Architekturbüros in Deutschland bewerten ihre lau­fen­den Geschäfte laut ifo-Institut im Mai besser als im Vormonat: Der Geschäfts­kli­ma­index für Architekturbüros ist auf 22,8 Punkte gestiegen (14,8 Punkte im Vormonat). weiter lesen

Ipsos-Wohnstudie: Eigenheimwunsch trifft auf alternative Wohnformen (23.5.2022)
Zukunftsforscher sehen in Mikroapartments, gemeinschaftlichem Woh­nen sowie „Öko-Siedlungen“ Alternativen angesichts Großstadtmieten, Wohnraummangel, steigender Immobilienkosten und des Trends zur Nachhaltigkeit. Doch viele Bundesbürger haben durchaus andere Vor­stel­lun­gen vom idealen Wohnen. weiter lesen

2021 Zahl fertiggestellter neuer Wohnungen um 4,2% gesunken (23.5.2022)
Ende 2021 hatte sich die Bundesregierung im „Koalitionsvertrag 2021 - 2025“ das Ziel von jährlich 400.000 neuen Wohnungen in Deutschland gesetzt. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland allerdings nur 293.393 Wohnungen fertiggestellt. weiter lesen

Haushaltsgesetz 2022: Knapp 5 Mrd. Euro fürs BMWSB (23.5.2022)
Der Bundestag will am 30. Mai 2022 über den Etat des Bundes­mi­nis­te­ri­ums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) abstim­men. Der Einzelplan 25 des Haushaltsgesetzes 2022 sieht Ausgaben von knapp fünf Milliarden Euro vor. weiter lesen

Ausführungsplanung des Architekten: Der Teufel steckt im Detail (22.5.2022)
Die Schnittstelle Planer <> Bauunternehmen ist in Bauprojekten häufig Auslöser für Auseinandersetzungen der beteiligten Parteien. Denn wie detailliert der Architekt die Ausführung planen muss, ist stets nur im Einzelfall zu beurteilen weiter lesen

Bürogebäude ohne Heizung und Klimaanlage ... aber mit 65 cm dickem Ziegelmauerwerk (12.5.2022)
„Ist es möglich, ein ganzjährig behagliches Gebäude ohne Heizung und Klima­an­la­ge auf wirtschaftliche Weise zu realisieren?“ Diese Frage be­schäftigt viele Investoren und Planer. Eine interessante Lösung liefert ein neues fünf­ge­schos­si­ges Bürohaus in München. weiter lesen

Vom seriellen Plattenbau zur komplexen Großsiedlung: Industrieller Wohnungsbau in der DDR (10.5.2022)
Aufgrund des Wohnungsbedarfs in der DDR musste innerhalb kürzester Zeit eine stattliche Anzahl an Wohnungen geschaffen werden. Ar­chi­tek­ten bedienten die politischen Vorgaben zeitgemäß mit Typenprojekten, die sie in der gesamten DDR in Serienfertigung errichteten. weiter lesen

Deutscher Städtebaupreis 2023 ausgelobt (1.5.2022)
Seit mehr als 40 Jahren dient der mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Deutsche Städtebaupreis der Förderung einer zukunftsweisenden Planungs- und Stadtbaukultur. Ausgelobt wird er von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL). Die Wüstenrot Stiftung fördert den Preis weiter lesen

VDI-Ingenieurmonitor 2021/IV: Rekordwerte beim Ingenieurarbeitsmarkt (1.5.2022)
Der Ingenieurarbeitsmarkt erholt sich nach dem Einbruch aufgrund der Corona-Krise deutlich: Die Zahl der offenen Stellen liegt seit dem vierten Quartal 2021 nicht nur höher als vor der Pandemie, sondern erreicht sogar einen Rekordwert. weiter lesen

VHV-Bauschadenbericht 2021/22 Hochbau erschienen (24.4.2022)
Zunächst die gute Nachricht: Die Anzahl der Bauschadenmeldungen geht weiter zurück. Allerdings sind die durchschnittlichen Schaden­kos­ten gestiegen. Die häufigsten Ursachen sind Schäden an der Bau­kon­struk­tion sowie Feuchtigkeitsschäden. weiter lesen

Vorjahresvergleich: 6,6% weiniger genehmigte Wohnungen im Februar 2022 (Bauletter vom 21.04.2022)
Im Februar 2022 wurde in Deutschland der Bau von 28.060 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, waren das 6,6% oder 1.998 Baugenehmigungen weniger als im Februar 2021. weiter lesen

Sieger „BuGG-Gründach des Jahres“ 2021: Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (11.4.2022)
Als „BuGG-Gründach des Jahres 2021“ wurde beim Bundeskongress Gebäudegrün 2021 die Dachbegrünung des Max-Planck-Instituts für Struktur und Dynamik der Materie in Hamburg gewählt - eingereicht vom BuGG-Mitglied Landschaftsarchitektur+. weiter lesen

Studie zur Verdunstungs- und Kühlleistung von Gründächern (8.4.2022)
Die im Zuge des Klimawandels zunehmenden Hitzewellen und Starkregenereignisse sowie die damit einhergehenden Überflutungsschäden und Todesfälle sind eine der größten Herausforderungen für Städte im 21. Jahrhundert. weiter lesen

Bundesweite Baulandumfrage: fast 100.000 ha Bauland für zwei Mio. Wohnungen (3.4.2022)
Lange war unklar, ob die Baulandreserven in Deutschland für die Pläne der Ampel-Koalition ausreichen. Eine neue Studie des BBSR im Auftrag des BMWSB kommt zu dem Ergebnis, dass das verfügbare Bauland aus­reicht. weiter lesen

Building Information Modeling: Forderungen der Bundesarchitektenkammer an die Bundesregierung (21.3.2022)
Sollen die politischen Ziele des Wohnungsbaus und Klimaschutzes er­reicht werden, ist dies nicht ohne digitale Planungsmethoden möglich. Der öffent­lichen Hand kommt als Auftraggeberin insbesondere bei der Einführung von BIM eine Vorreiterrolle zu. weiter lesen

Bauen 2030: Szenarien für zukunftsfähige Bauwende vom Fraunhofer IAO, Verbänden und Kammern (21.2.2022)
Im Forschungsprojekt „Bauen 2030“ untersuchte das Fraunhofer-Insti­tut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) gemeinsam mit sechs Verbänden und Kammern der deutschen Bau- und Immobilienwirtschaft die Potenziale zur Transformation der Branche. weiter lesen

Wohnungsbau-Studie: 4,3 Mio. neue Wohnungen allein durch Umbau möglich (21.2.2022)
Wenn es nach der neuen Bundesregierung geht, sollen 2022 und in den kommenden drei Jahren jeweils 400.000 Wohnungen neu geschaffen wer­den - jede Vierte davon eine Sozialwohnung. Parallel dazu stehen ehr­gei­zige Klimaschutzziele im Koalitionsvertrag. weiter lesen

Erneuerung des Saaneviadukts gewinnt den Ernst & Sohn Ingenieurbaupreis 2022 (1.2.2022)
Die Erneuerung und der Doppelspurausbau des Saaneviadukts (Güm­me­nen/Schweiz), eingereicht von Fürst Laffranchi Bauingenieure, wurde von der Jury des 17. Ernst & Sohn Ingenieurbaupreises zum Preisträger gekürt. weiter lesen

EuGH hat Urteil zu HOAI-Altverträgen gefällt (23.1.2022)
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 18.1.2022 über die Frage entschieden, ob die bis zum Inkrafttreten der angepassten HOAI am 1.1.2021 dort enthaltenen verbindlichen Mindestsätze bei Altverträgen trotz des EuGH-Urteils vom 4.7.2019 weiterhin angewendet werden können. weiter lesen

VDI-Richtlinie zur Bürgerbeteiligung bei Großprojekten - auch unter Berücksichtigung der HOAI (11.7.2021)
Infrastrukturprojekte sorgen immer wieder für ausgiebige Diskussionen und teilweise massive Proteste. Wie können nun die beteiligten Akteure gemeinsam gesellschaftliche Lösungen für die Umsetzung von Groß­pro­jek­ten der nächsten Jahrzehnte erreichen? weiter lesen

Meinung gegen den Strich: 2018 wurden viel zu viele(!) Wohnungen gebaut (4.7.2019)
Der Bauüberfluss 2018 betrug laut Buchautor und „Bauverbot-Blogger“ Daniel Fuhrhop rechnerisch 172.400 Wohnungen. Die zu viel gebauten Wohnungen seien eine ökologische und ökonomische Katastrophe. weiter lesen

Urheberrechte von Architekten gelten nur für einzigartige Bauwerke (27.6.2010)
Architekten sollten es mit dem Urheberrecht nicht übertreiben", rät Heike Rath, Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht). "Vielen ist gar nicht bewusst, dass mit dem Urheberrecht eine massive Beschränkung des Eigentümers verbunden ist. Dieser darf nämlich nicht mehr über sein Haus nach Belieben verfügen, und zwar bis zu 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers. weiter lesen

Berufspraxis Architektur: Die Zukunft beginnt in der Gegenwart (20.2.2002)
Bauen ist eine von Zukunft begleitete, in die Zukunft gerichtete Tätigkeit. Bauen ist auch archetypisches Verhalten der Menschen aller Kulturen; Gebäude und Orte sind Lebensräume, die ihnen Unterkunft, Entfaltungsmöglichkeiten und Heimat bieten. Qualitätsvolle Architektur mit hoher beruflicher Qualifikation durch Schonung der Umwelt und durch verantwortungsvollen Umgang mit Technik und Produktion zu schaffen, sind Ziele und Ansprüche freier Architektinnen und Architekten. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)