Baulinks > Architektur > Wolkenkratzer

Architektur: Wolkenkratzer, Skyscraper, Hochhäuser

BauInfoConsult erwartet Comeback der Hochhäuser (6.12.2021)
Hochhäuser wurden in Deutschland in letzter Zeit eher gesprengt als neu gebaut. Doch die Bauflächenverknappung führt zu einem Um­den­ken - zu der Erkenntnis kommt eine aktuelle Studie von BauInfoConsult zur projizierten Bautätigkeit bis 2023. weiter lesen

One Barangaroo in Sydney gewinnt Emporis Skyscraper Award 2020 (28.9.2021)
One Barangaroo in Sydney ist der diesjährige Gewinner des Emporis Skyscraper Awards. Damit geht die Trophäe zum ersten Mal in der mehr als 20-jährigen Geschichte des Preises nach Australien. One Barangaroo ist ein 271 Meter hoher Wolkenkratzer, der von WilkinsonEyre entworfen wurde. weiter lesen

Internationaler Hochhaus Preis 2020 geht an das Stockholmer Wohnhochhaus „Norra Tornen“ (2.11.2020)
Im Finale um den Internationalen Hochhaus Preis (IHP) 2020 haben sich die Doppeltürme „Norra Tornen“ in Stockholm von Office for Metro­po­litan Architecture (OMA) aus Rotterdam durchgesetzt. Der Preis ist mit 50.000 Euro und einer Statuette von Thomas Demand dotiert. weiter lesen

DBU fördert „Carl“, ein Modellprojekt zur Etablierung des Hochhausbaus mit Holz (29.1.2019)
14 Stockwerke hoch will die Baugenossenschaft Arlinger in Pforzheim das Hochhaus „Carl“ bauen - und das hauptsächlich mit Holz. Läuft der Bau er­folg­reich, könnte er dank seines Modellcharakters ein Leuchtturm für die Holzbaubranche werden. weiter lesen

„Wildspitze“: Vorerst höchstes Holzhochhaus Deutschlands entsteht in der Hafencity (23.9.2018)
Das Unternehmen Garbe Immobilien-Projekte (Hamburg) beabsichtigt, mit der sogenannten "Wildspitze" direkt in der Hamburger Hafencity Deutsch­lands höchstes Hochhaus aus Holz zu bauen. weiter lesen

Lakhta Center in St. Petersburg: Mit 462 Metern der derzeit höchste Wolkenkratzer Europas (6.9.2018)
Das Lakhta Center in St. Petersburg bietet wohl eine allzeit freie Sicht auf das benachbarte WM-Stadion. Mit 462 m ist es das aktuell höchste Gebäu­de Europas. Mit Alpinisten hat Gartner kurz vor der Fußball-WM die letzten Glasscheiben eingebaut. weiter lesen

Technische Herausforderungen für Glasfassaden bei Mega-Hochhäusern (6.9.2018)
Glasfassaden an Mega-Hochhäusern gelten für viele als unkomplizierte Selbstverständlichkeit. Aber Hightech-Verglasungen wie am Burj Khalifa in Dubai sind in die Gebäudeperformance genauso konstruktiv ein­zu­be­zie­hen wie Stahl und Beton. weiter lesen

Schöcks Isokorb in nichtbrennbaren Hochhausfassaden (28.8.2018)
Dass Schöcks Isokorb mit einer Einkapselung durch Brandschutzplatten aufgrund der hohen Feuerwiderstandsdauer mit REI120 als tragendes Wärmedämmelement in nichtbrennbaren Fassaden eingesetzt werden darf, hat das MFPA Leipzig jetzt gutachterlich bestätigt. weiter lesen

Fünf Projekte im Rennen um den Internationalen Hochhaus Preis 2018 (27.8.2018)
Der Internationale Hochhaus Preis (IHP) 2018 geht in die entscheidende Runde: Die international besetzte Jury hat fünf Hochhäuser als Fina­lis­ten ausgewählt. weiter lesen

Internationaler Hochhaus Preis 2018 geht nach Mexiko-Stadt (4.11.2018)
Der Internationale Hochhaus Preis (IHP) 2018 ist entschieden: Der Büro­turm „Torre Reforma“ in Mexiko-Stadt von L. Benjamín Romano gewinnt den mit 50.000 Euro dotierten Wettbewerb um das weltweit innovativste Hochhaus des Jahres. weiter lesen

Mjøsa Tower: (Vorerst) höchstes Holzgebäude der Welt soll im März 2019 fertig sein (29.9.2017)
Nach Abschluss der Bauarbeiten im März 2019 soll der Mjøsa Tower im norwegischen Brumunddal das höchste Holzgebäude der Welt sein. Das Anfang April 2017 gestartete Bauvorhaben ist ein Beispiel dafür, wie Stahl und Beton durch Holz ersetzt werden können. weiter lesen

Providence Tower in Glas, Alu und Terrakotta gekleidet: Luxuriöse Aussichten an der Themse (10.8.2017)
Im Osten Londons bietet der 45-stöckige Providence Tower einen ein­drucksvollen Blick über die City von London. Während dort mit unvor­stellbar viel Geld jongliert wurde, realisierte Lindner das mehrdimensio­nale Fassadenspiel aus Glas, Aluminium und Terrakotta. weiter lesen

Bundesweite Studie „Wohnhochhaus Deutschland“: Die Mehrheit sieht's positiv (11.10.2015)
Das Wohnen im Hochhaus steht in Deutschland vor einer Renaissance. Nun liegt eine erste repräsentative Analyse über die Einstellungen von Bürgern zu Hochhäusern vor. weiter lesen

„Evacuator“ als letzter Ausweg aus brennenden und bis zu 300 m hohen Gebäuden (5.9.2014)
Bewohner und Angestellte in Hochhäusern sind im Falle eines Feuers häu­fig gefangen. Der neu entwickelte Evacuator bietet einen letzten Ausweg, über den sie sich an einem Stahlkabel an der Außenseite des Gebäudes herablassen können. weiter lesen

Die höchsten Wolkenkratzer der Zukunft: Wer knackt die 1000-Meter-Marke? (21.8.2013)
Neue Wolkenkratzer schießen weltweit aus dem Boden und stoßen in schwin­delerregende Höhen vor. Ein Vergleich der Durchschnittsbauhöhe der zehn höchsten derzeit im Bau befindlichen Wolkenkratzer mit den zehn höchsten des letzten Jahrzehnts verdeutlicht dies: Die durch­schnittliche Bauhöhe hat um satte 114 m zugenommen. weiter lesen

Weltweit höchster Aussichtsturm aus Holz und Stahl (14.8.2013)
Im Kärnten, auf dem Pyramidenkogel oberhalb des Wör­thersees, steht der wohl höchste überwiegend aus Holz konstruierte und öffentlich zu­gängliche Aussichtsturm der Welt. Technikzylinder und Anten­nenspitze eingerechnet, ragt er 100 m hoch in den Himmel. Für den Betrach­ter wirkt der Turm mit seiner Taillierung schlank und leicht – verbaut wur­den indes 600 m³ Holz sowie 300 t Stahl. weiter lesen

Pflanzen erobern die (Hochhaus)Architektur (30.6.2013)
Die Architektur steht vor einem Umbruch: In Zeiten von Klimawandel und Ressourcenknappheit gewinnen umweltgerechtes Bauen, Nachhal­tigkeit und Energieeffizienz eine immer größere Bedeutung. Architekten revolutio­nieren in Form von spektakulären Dachgärten, begrünten Wän­den und natürlichen Belüftungsverfahren die moderne Baukunst. weiter lesen

Städtebauliche Großprojekte: mehr Kosten als Nutzen? (3.12.2012)
Hochmoderne Büro- und Wohnquartiere, architektonische Wegmarken, kulturelle Highlights - Großprojekte sollen Städte attraktiver machen. Eine neue Ausgabe der Fachzeitschrift „Informationen zur Raument­wicklung“ des BBSR fragt nach Chancen und Risiken der Großvorhaben. weiter lesen

Maßnahmen zur Bewältigung von Notfallsituationen behinderter Menschen in Hochhäusern (8.10.2012)
Sind Bewohner oder andere Nutzer eines Gebäu­des in ihren sensorischen, kognitiven oder motorischen Fähig­keiten eingeschränkt, können bei einem Notfall vielfältige Probleme und gefährliche Situationen entstehen. weiter lesen

Baukultur des Öffentlichen. Bauen in der offenen Gesellschaft (2.1.2012)
Mehr Verantwortung, mehr Schönheit und mehr Identität für unsere Städte! So lauteten die Forderungen, welche die Bundesstiftung Baukultur am 12. Dezember einem Publikum aus 250 Gästen in der Humboldt-Box in Berlin-Mitte präsentierte. Vorgestellt wurde dabei die neue Publikation „Baukultur des Öffentlichen. Bauen in der offenen Gesellschaft“. weiter lesen

Höchster "grüner" Wolkenkratzer der Welt (2.11.2011)
Moderne Gebäudetechnik hat dem Wolkenkratzer Taipei 101 in Taiwan zu einer der höchsten Auszeichnungen für den umweltfreundlichen Gebäudebetrieb verholfen - zum LEED-Platinum Zertifikat. Platinum ist die höchste von vier Kategorien. Dazu muss ein Gebäude 30 Prozent energieeffizienter sein als der Durchschnitt. weiter lesen

Burj Khalifa mit 828 Metern das höchste Gebäude der Welt (10.1.2010)
Am 4.1.2010 erlebten die internationale Öffentlichkeit und tausende Besucher in Dubai die Einweihung des größten Turms der Welt im Rahmen einer feierlichen Eröffnungszeremonie mit Feuerwerken, Lasershow und Wasserfontänen. Die zeremonielle Messung des Burj Khalifa ergab eine Höhe von 828 Metern, und damit sprengen die Maße des Turms alle Rekorde. weiter lesen

Mit 36 km/h durch's Shanghai World Financial Center (2.7.2009)
Nach dreijähriger Planungs-, Fertigungs- und Montagephase hat ThyssenKrupp Elevator im höchsten Gebäude Chinas und im zurzeit dritthöchsten Gebäude der Welt eine besonders schnelle Art der Fortbewegung geschaffen. Die vier Doppeldeckeraufzüge bestehen jeweils aus zwei fest miteinander verbundenen Kabinen mit einer Tragkraft von je 2.000 Kilogramm. Sie bedienen eine Skylobby in 240 Metern Höhe. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)