Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1402 jünger > >>|  

Lakhta Center in St. Petersburg: Mit 462 Metern der derzeit höchste Wolkenkratzer Europas


Bild © Philip Nikandrov

(6.9.2018) Das Lakhta Center in St. Petersburg bietet wohl eine allzeit freie Sicht auf das benachbarte WM-Stadion. Mit 462 m ist es das aktuell höchste Gebäude Europas. Mit Alpinisten hat der deutsche Fassadenbauer Gartner kurz vor Beginn der Fußball-WM die letzten rund 3 x 4 m großen Glasscheiben eingebaut. Damit wurden die letzten offenen Stellen in der Außenhülle geschlossen, an denen vorher ein Turmdrehkran montiert war.  Insgesamt umfasst die gebogene Fassade eine Fläche von rund 14 Fußballfeldern.

Das neue Wahrzeichen von St. Petersburg steht rund 10 Kilometer vom Stadtzentrum und drei Kilometer Luftlinie vom WM-Stadion entfernt (siehe Google-Maps). Es soll als Kern einer neuen City das historische Zentrum entlasten. Neben einer Aussichtsplattform umfasst der Komplex auch Cafes, Restaurants sowie Kultur- und Sporteinrichtungen. In den Büroturm mit einer Bruttogeschossfläche von 163.000 m² zieht außerdem die Konzernzentrale von Gazprom ein.

Wie eine Nadel dreht sich das Lakhta Center in den Himmel. In der Mitte erreicht der von den Moskauer Architekten ZAO Gorprojekt entworfene Turm seine größte Breite und läuft dann spitz zu. Sein Grundriss gleicht einem Stern mit fünf Ecken, wobei die einzelnen Geschossdecken insgesamt (von ganz unten bis ganz oben) um 89° zueinander verdreht sind. Trotzdem scheint sich der Turm gleichmäßig in die Höhe zu schrauben.

Einer der höchsten natürlich belüfteten Wolkenkratzer weltweit

Die Josef Gartner GmbH verkleidete das Lakhta Center mit einer 100.000 m² großen Fassade aus 2,8 x 4,2 Meter großen Elementen, die dem Wolkenkratzer eine sehr hohe Transparenz verleihen. In den unteren Geschossen neigt sich die Fassade nach außen, in den oberen nach innen. Bei den kalt verformten Gläsern wurden die zunächst planen Scheiben an einer Ecke im Rahmen um 40 mm gebogen. So entsteht eine flache, gedrehte Glasfläche, die eine elegante Drehung der Fassade in jedem Stockwerk sowie gleichmäßige Spiegelungen erzeugt.

knapp 4 Minuten: Lakhta Center. The Skyscrapers Facades

An den fünf Außenkanten befinden sich jeweils über zwei Geschosse gläserne Atrien als Aufenthaltsbereiche mit natürlicher Belüftung. Der Turm zählt damit zu den höchsten Wolkenkratzern weltweit mit natürlicher Belüftung. Im Winter bilden die Atrien zudem einen Wärmepuffer und machen den Turm zusammen mit anderen energiesparenden Techniken zu einem Green Building, das mit dem Nachhaltigkeitslabel LEED in Gold vorzertifiziert wurde.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE