Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1887 jünger > >>|  

St. Petersburger Lakhta Center gewinnt 2020 begehrten Emporis Skyscraper Award

(22.11.2020) Der Emporis Skyscraper Award geht zum ersten Mal in seiner 20-jährigen Geschichte nach Russland: Das 462 m hohe Lakhta Center in St. Petersburg, entworfen von GORPROJECT und RMJM, ist nicht nur das höchste Gebäude Russlands, sondern auch das höchste Gebäude Europas sowie das vierzehnthöchste Gebäude der Welt (siehe Google-Maps):

Fotos © GORPROJECT 

Der Projekt wurde von einer internationalen Expertenjury aus über 700 Wolkenkratzern ausgewählt, die 2019 fertiggestellt wurden und eine Mindesthöhe von 100 m aufweisen.

Das Lakhta Center beeindruckte die Jury insbesondere durch seine ungewöhnliche Form: Die äußere Struktur des Gebäudes besteht aus fünf Flügeln, die sich um fast 90 Grad drehen. Diese Drehung erzeugt einen dynamischen Eindruck und verleiht dem Gebäude die Form einer lodernden Flamme - angelehnt an das Logo von Gazprom, dem Erdgasproduzenten, dem der Turm als neuer Hauptsitz dient.

Der Wolkenkratzer konnte bei der Jury zudem aufgrund seines Einsatzes umweltfreundlicher und energieeffizienter Technologien punkten. Als nördlichster Wolkenkratzer der Supertall-Kategorie der Welt ist das Gebäude extremen Temperaturen ausgesetzt. Eine Doppelwandfassade verhindert unnötigen Wärmeverlust und macht es außerordentlich energieeffizient. Zudem geht dank des Einsatzes von Infrarotstrahlern überschüssige Wärme nicht verloren, sondern wird in das System zurückgeführt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE