Baulinks > Baubranche > Wohnungs- und Baupolitik

Wohnungs- und Baupolitik im Baubranchen-Magazin

Bundestag verabschiedet Baulandmobilisierungsgesetz (9.5.2021)
Der Bundestag hat den vom Bundesbauministerium vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Mobilisierung von Bauland verabschiedet. Es baut auf den Empfehlungen der Baulandkommission auf und soll den Kommunen die Bereitstellung von Bauland erleichtern. weiter lesen

52 Hektar mehr Siedlungs- und Verkehrsfläche - von 2016 bis 2019 täglich! (2.5.2021)
In Deutschland ist die Siedlungs- und Verkehrsfläche im vierjährigen Mittel der Jahre 2016 bis 2019 durchschnittlich um rund 52 ha/Tag ge­wach­sen - dies zeigen aktuelle Berechnungen zum Indikator „Anstieg der Sied­lungs- und Verkehrsfläche“. weiter lesen

Boden-/Bau-/Immobilienpolitik: Bündnis Bodenwende (Bauletter vom 21.04.2021)
Boden ist wie Luft und Wasser: unverzichtbar und als räumliche Res­source nicht vermehrbar. Das neu gegründete Bündnis Bodenwende hat deshalb „Bodenpolitische Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2021“ vorgelegt. weiter lesen

Baugewerbe warnt vor Einschränkung von befristeten Arbeitsverträgen (18.4.2021)
„Die geplante Einschränkung der sachgrundlosen Befristung von Arbeits­ver­hält­nissen geht an der Realität in der Bauwirtschaft komplett vorbei und nimmt uns den letzten Rest an Flexibilität,“ urteilt ZDB-Haupt­ge­schäfts­füh­rer Felix Pakleppa. weiter lesen

Bundesbauministerium.jetzt: Auch IG BAU wünscht Wohnungsbau solo an den Kabinettstisch (11.4.2021)
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt fordert für die nächste Legislatur ein eigenständiges Bundesministerium für Bauen und Infra­struk­tur: Der Wohnungsbau müsse künftig einen anderen Stellenwert am Kabi­netts­tisch bekommen. weiter lesen

Bauindustrie mit dem Entwurf des Bundeshaushaltes 2022 weitestgehend zufrieden (11.4.2021)
„Der vom Bundeskabinett beschlossene Entwurf des Bundeshaushaltes 2022 schreibt die von der Bauindustrie geforderte Stabilisierung der öffentlichen Bautätigkeit zumindest für die Ebene des Bundes fort.“ weiter lesen

Positionspapier: BAK, DGNB und DUH fordern 1-1-100-100-Sanierungsoffensive (21.3.2021)
Ein neues, breites Aktionsbündnis aus Architekten, Bau-Experten und Umweltschützern fordert von der künftigen Bundesregierung den so­fortigen Start einer Sanierungswelle für Bestandsgebäude in Deutschland. weiter lesen

Klimabilanz 2020: Gebäudesektor verfehlt Klimaschutzziele (Bauletter vom 17.3.2021)
In Deutschland wurden 2020 rund 739 Mio. t Treibhausgase freige­setzt - rund 70 Mio. t oder 8,7% weniger als 2019. Alleine der Gebäu­de­sek­tor überschreitet trotz Emissionsminderung seine Jahres­emis­si­onsmenge gemäß Klimaschutzgesetz weiter. weiter lesen

Wahlprüfsteine der planenden Berufe in Deutschland zur Bundestagswahl 2021 (14.3.2021)
Am 26. September 2021 wird ein neuer Bundestag gewählt. Die zukünf­tige Bundesregierung wird auch in der kommenden Legislatur hinsichtlich Kli­ma­wandel, Energiewende, Migration, Demografie, Digitalisie­rung ... mit großen Herausforderungen konfrontiert sein. weiter lesen

Wohnungs- und Immobilienmarktbericht: Märkte zwischen Wachstum und Schrumpfung (1.3.2021)
In zahlreichen Regionen sind die Wohnungsmärkte angespannt, in an­deren ist die Wohnungsnachfrage rückläufig. Konkret: Während Groß­städte und Umlandgemeinden wachsen, schrumpfen viele kleine und mittelgroße Kommunen in strukturschwachen Gegenden. weiter lesen

Akutplan 2025 für soziales und bezahlbares Wohnen: u.a. für 1.108 Euro/m² vom Büro zur Wohnung (5.2.2021)
Das soziale Gewissen des Staates versagt im Bereich Wohnen - das ist das plakative Fazit von zwei Wohnungsbau-Studien, die das Pestel-Institut und das Bauforschungsinstitut ARGE für zeitgemäßes Bauen am Freitag auf einer Pressekonferenz vorgestellt haben. weiter lesen

IG BAU fordert: „Vermieter sollen stärker für Klimakosten aufkommen.“ (5.2.2021)
Mit Blick auf neueste Zahlen der KfW-Bank, nach denen 2020 deutlich mehr Klimaschutzmaßnahmen im Gebäudesektor gefördert wurden, spricht sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt für eine andere Kostenaufteilung zwischen Vermietern, Mietern und Staat aus. weiter lesen

Städte und Regionen in Europa haben beim Wiederaufbau nach der COVID-19 Krise zu wenig Einfluss (2.2.2021)
Aus einer aktuellen AdR- und RGRE-Umfrage geht hervor, dass offenbar nur wenige Länder ihre lokalen und regionalen Gebietskörperschaften aus­rei­chend an der Ausarbeitung der nationalen Aufbau- und Resilienzpläne der EU beteiligen. weiter lesen

2018 Flächenverbrauch von 56 ha/Tag, und Bundesrepublik verfehlt ihr 30-Hektar-Ziel 2020 (2.2.2021)
2018 hat sich die Siedlungs- und Verkehrsfläche in Deutschland jeden Tag um 56 Hektar vergrößert. Angaben für das Jahr 2019 liegen noch nicht vor - dies schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfra­ge der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. weiter lesen

„LebensRäume“: Effektive Wohnraumnutzung schützt das Klima - und ist überhaupt sinnvoll (24.1.2021)
Wohnen auf kleiner(er) Fläche schont die Umwelt. Und deshalb sollten Kommunen eine Wohnraummobilisierung anstoßen, um Hausbesitzer zu motivieren, ihre zu groß gewordenen Häuser in mehrere Wohnungen umzubauen oder in eine kleinere Wohnung zu ziehen. weiter lesen

Wohnungswirtschaft engagiert sich mit Studie für gleichwertige Lebensverhältnisse (22.12.2020)
Großstädte leiden unter Wohnungsmangel, gleichzeitig stehen in anderen Regionen viele Wohnungen leer. Der Endbericht des GdW-Gemein­schafts­pro­jekts „Regionalen Ausgleich stärken - Die Wohnungswirtschaft als Gestalter von Heimat“ liegt nun vor. weiter lesen

Neue Förderung der Stadtentwicklung mit 25 Millionen Euro ab 2021 (22.12.2020)
Um Kommunen bei der Entwicklung neuer Konzepte zur Stär­kung der Resilienz und zur Krisenbewältigung zu unterstützen, plant das Bun­des­ministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) die Einführung eines neuen Förderprogramms. weiter lesen

Studie zur sozialen Vielfalt in Neubauquartieren (6.9.2020)
Die Anwältin lebt neben der Studentin, die Familie neben dem Single, Jung neben Alt oder ... Wie entstehen derartige Wohnviertel? Eine vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) veröf­fent­lich­te Studie zeigt: Kommunen und Wohnungsunternehmen stellen die Weichen für sozial vielfältige Neubauquartiere. weiter lesen

Kammern engagieren sich für Digitalisierung des Baugenehmigungsverfahrens (6.9.2020)
Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungs­leis­tun­gen verpflichtet Bund, Länder und Kommunen bis Ende 2022 ihre Ver­wal­tungs­leis­tun­gen digital anzubieten. BIngK und BAK wollen dazu eine ge­mein­sa­me Datenbank zur Verfügung stellen. weiter lesen

Bundestag verabschiedet Gebäudeenergiegesetz (GEG) ... und Reaktionen darauf (21.6.2020)
Am 19. Juni hat der Deutsche Bundestag das seit Jahren überfällige Ge­bäudeenergiegesetz verabschiedet. Das GEG wurde von der Bun­des­re­gie­rung auf Vorschlag des Bundeswirtschaftsministeriums und des Bun­des­in­nen­minis­teriums eingebracht. weiter lesen

Umdenken in der Wohnungspolitik? (Bauletter vom 26.11.2019)
Eine ökonomisch effiziente, sozial gerechte, und ökologisch nachhaltige Wohnungspolitik sollte sich auf das gestiegene Preisniveau einstellen, Men­schen bei der Bildung von Wohneigentum unterstützen und die Aus­wei­tung des Wohnungsangebots anstreben. Dies sind zentrale Botschaften eines Sonderhefts zum Thema Wohnungspolitik. weiter lesen

Grundsteuerreform ist beschlossen ... und wird kritisiert (10.11.2019)
Der Bundesrat hat am 8.11.2019 eines der wichtigsten steuer­po­li­ti­schen Projekte dieses Jahres abgesegnet: Mit der Reform der Grund­steuer kann das Gesetzespaket aus Grundgesetzänderung sowie Ände­rung des Grund­steuer- und Bewertungsrechtes wie geplant in Kraft treten. weiter lesen

Neuausrichtung der Städtebauförderung (24.9.2019)
Die Etataufstellung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat lässt erkennen, dass die Städtebauförderung künftig auf drei Programmsäulen fußen soll. Gerechnet wird mit einer Übergangszeit von vier bis fünf Jahren. weiter lesen

Menschengemachter Klimawandel zu 99% ... auch wenn die AfD es nicht wahrhaben will (30.8.2019)
Dass der Klimawandel von Menschen verursacht wird, ist in der Fach­welt so gut wie unbestritten - darauf verweist die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion, die sich ver­mut­lich eine andere Antwort erhofft hatte. weiter lesen

Meinung gegen den Strich: 2018 wurden viel zu viele(!) Wohnungen gebaut (4.7.2019)
Der Bauüberfluss 2018 betrug laut Buchautor und „Bauverbot-Blogger“ Daniel Fuhrhop rechnerisch 172.400 Wohnungen. Die zu viel gebauten Wohnungen seien eine ökologische und ökonomische Katastrophe. weiter lesen

Wiener Modell als Vorbild für bezahlbaren Wohnraum (9.12.2018)
Was tun gegen die akute Wohnungskrise in Europas wachsenden Städ­ten? Wie können Investitionen in bezahlbaren Wohnraum angekurbelt werden? Um Wege aus dem Engpass ging es bei der internationalen Konferenz „Housing for All“. weiter lesen

VDI: „Baustandards sind kein Kostentreiber im Wohnungsbau!“ (20.9.2018)
Anlässlich des anstehenden Wohnungsgipfels warnt der VDI vor Über­le­gun­gen aus Teilen der Bauwirtschaft und Politik, Baustandards ab­zu­sen­ken, um Bauen und Wohnen so angeblich billiger zu machen. weiter lesen

Europaweiter Wettbewerb liefert Konzepte zum schnellen, kostengünstigen Wohnungsbau (4.6.2018)
Die Ergebnisse des ersten europaweiten Ausschreibungsverfahrens für seri­el­les und modulares Bauen stehen fest: Neun Bieter erhielten den Zuschlag für ihre innovativen Wohnungsbaukonzepte, aus denen GdW-Mit­gliedsunternehmen ab sofort auswählen können. weiter lesen

Wirkung der Baukosten-Kommission (Bauletter vom 30.5.2018)
Die Folgen aus den Empfehlungen der Baukostensenkungs-Kommission stehen im Mittelpunkt der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. weiter lesen

Frühe Planungsfehler setzen bei Großprojekten oft unaufhaltsame Kostenspirale in Gang (24.5.2015)
Wenn die Kosten bei öffentlichen Großprojekten aus dem Ruder laufen, so wurden entscheidende Fehler oft bereits in der Vorplanungsphase und bei der Projekt-Governance gemacht. Das zeigen u.a. Fallstudien zum Berliner Flughafen und zur Elbphilharmonie. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE