Baulinks > Baubranche > Wohnungs- und Baupolitik

Wohnungs- und Baupolitik im Baubranchen-Magazin

Verbändebündnis Wohnungsbau fordert Masterplan für den Miet- und Sozialwohnungsbau (9.5.2019)
Das Wohnen ist längst für einen beachtlichen Teil der Bevölkerung zur alles entscheidenden sozialen Frage geworden - so das Fazit des 11. Woh­nungs­bau­ta­ges. Die Brisanz, die hinter der Wohnungsknappheit steckt, macht auch eine neue Studie deutlich. weiter lesen

Düsseldorfer Erklärung: 50 Stadtbauräte und Planungsdezernenten fordern Änderung der Baugesetzgebung (8.5.2019)
50 Stadtbauräte, Dezernenten und Planungsamtsleiter aus über 40 deut­schen Städten, darunter Hamburg, Hannover, München, Köln, Bo­chum, Freiburg, Stuttgart und Frankfurt am Main haben die „Düssel­dorfer Erklä­rung zum Städtebaurecht“ unterzeichnet. weiter lesen

Grundsteuer C: Haus & Grund argumentiert mit Rentnerin und ihrem Obstgarten gegen „Strafsteuer“ (7.4.2019)
Der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland warf der Bundes­re­gie­rung jetzt vor, mit der Einführung einer Steuer auf unbebaute, bau­reife Grundstücke eine verfehlte Wohnungspolitik auf Kosten der Bürger zu betreiben. weiter lesen

Studie zur gemeinwohlorientierten Wohnungspolitik (Bauletter vom 1.4.2019)
Das Engagement von Stiftungen und anderen Akteuren für bezahlbares Wohnen steht im Mittelpunkt einer Fachveranstaltung, zu der das Bundesbaministerium und das BBSR für den 1.4. nach Berlin eingeladen hatten. weiter lesen

Wie groß ist die Wohnungsnot in Großstädten? (Bauletter vom 27.3.2019)
In den 77 deutschen Großstädten fehlen rund 1,9 Mio. günstige Woh­nun­gen. Am größten ist die Lücke in Berlin, Hamburg und Köln, aber selbst in kleinen Großstädten geht die Differenz zwischen Angebot und Nachfrage in die Tausende. weiter lesen

Bauflächenoffensive (Bauletter vom 22.3.2019)
Der Bundestag hat am 21. März 2019 erstmals den Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mit dem Titel „Sofortprogramm Bauflächenoffensive - Hunderttausend Dächer und Häuser Programm“ beraten. weiter lesen

Studie von TU Darmstadt und Pestel-Institut macht Inventur: Wohnraum-Potenziale bei Nicht-Wohngebäuden (27.2.2019)
2,3 bis 2,7 Mio. Wohnungen könnten in Deutschland neu entstehen, ohne zusätzliche Flächen versiegeln und teures Bauland einkalkulieren zu müs­sen. Dazu müssten aber die vorhanden innerstädtischen Bau-Potenziale viel konsequenter genutzt werden. weiter lesen

Vier Gründe für Baukostensteigerungen - aus Sicht des Bauindustrieverbandes NRW (25.2.2019)
„Die Diskussion um steigende Baupreise nimmt ja mittlerweile in Teilen groteske Züge an. Der Vorwurf, die Bauunternehmen würden sich jetzt die Taschen voll machen, ist geradezu lachhaft und entbehrt jedweder Rea­li­tät.“ weiter lesen

Verdreifachung der Einnahmen durch Grunderwerbsteuern seit 2009 (5.2.2019)
Die Einnahmen der Länder durch die Grunderwerbsteuer (GrESt) sind 2018 auf einen neuen Rekordwert von 14,1 Mrd. Euro geklettert - das ist laut Bundesfinanzministerium ein Anstieg von rund 7% im Vergleich zu 2017. weiter lesen

Baulandkommission: Mehr Bauland von Bund und Ländern (24.1.2019)
Am 23. Januar fand die dritte Sitzung der Expertenkommission „Nach­hal­ti­ge Baulandmobilisierung und Bodenpolitik“ (kurz: Baul­and­kom­mis­sion) unter Vorsitz von Marco Wanderwitz (CDU), Parlamentarischer Staats­se­kre­tär im Bundesbauministerium c/o BMI, statt. weiter lesen

Wiener Modell als Vorbild für bezahlbaren Wohnraum (9.12.2018)
Was tun gegen die akute Wohnungskrise in Europas wachsenden Städ­ten? Wie können Investitionen in bezahlbaren Wohnraum angekurbelt werden? Um Wege aus dem Engpass ging es bei der internationalen Konferenz „Housing for All“. weiter lesen

Hemmnisse für den Wohnungsneubau (25.11.2018)
„Trotz steigender Baugenehmigungszahlen ist ein Ende der Woh­nungs­knapp­heit nicht absehbar. Mehrere Indikatoren lassen zudem be­fürch­ten, dass der Anstieg nur von kurzer Dauer sein könnte.“, kom­men­tier­te BFW-Präsident Andreas Ibel die Baugenehmigungszahlen von Januar bis September 2018. weiter lesen

SRU fordert ökologische Neuausrichtung des Wohnungsneubaus (25.11.2018)
Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) hat am 21. November seine Stellungnahme „Wohnungsneubau langfristig denken - Für mehr Umweltschutz und Lebensqualität in den Städten“ vorgestellt. weiter lesen

Viel Kritik im Finanzausschuss an geplanter Sonder-AfA (19.11.2018)
Die im Rahmen der Wohnbauoffensive der Bundesregierung zur Schaf­fung von 1,5 Mio. Wohnungen vorgesehene Sonderabschreibung für den Bau neuer Mietwohnungen ist am 19.11.2018 im Finanzausschuss des Bun­des­tages zum Teil scharf kritisiert worden. weiter lesen

Studie: Erfolgsfaktoren für Bauvorhaben im Rahmen der Innenentwicklung dynamischer Städte (18.11.2018)
Eine neue Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raum­for­schung (BBSR) zeigt anhand von 13 Fallstudien, wie Investoren und Kommunen Vorhaben des innerstädtischen Wohnungsbaus realisieren können. weiter lesen

2019er Etats für Verkehr, Wohnungswesen und Städtebau (12.11.2018)
Der Bundestag berät jeweils 90 Minuten lang am Dienstag, den 20.11., und am Donnerstag, den 22.11., die Etats des Ministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie des Bundesministeriums für Inneres, Bau und Heimat. weiter lesen

Maßnahmen der Bundesregierung zur Baubeschleunigung (7.11.2018)
Die Bundesregierung hat angekündigt, im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf möglichst einheitliche Bauordnungen dringen zu wollen. Eine weit­gehende Harmonisierung der Landesbauordnungen sei eine sinnvolle Maßnahme. weiter lesen

Property Index 2018: „Wohnen in Deutschland noch immer erschwinglich“ (7.10.2018)
Deloitte hat bereits zum siebten Mal mit dem Property Index einen ana­ly­tischen Blick auf den Wohnungsmarkt geworfen und zeigt den Status Quo in 14 europäischen Ländern sowie aktuelle Trends, die die Zukunft des Wohnens beeinflussen werden. weiter lesen

Wohngipfel 2018 - Ergebnisse und Kommentare (23.9.2018)
Auf dem Wohngipfel am 21.9. im Bundeskanzleramt haben Bundes- und Landespolitiker gemeinsam mit Vertretern relevanter Spitzenverbände ein Maßnahmenbündel zur Stärkung des Wohnungsneubaus und zur Sicherung bezahlbaren Wohnens vereinbart. weiter lesen

VDI: „Baustandards sind kein Kostentreiber im Wohnungsbau!“ (20.9.2018)
Anlässlich des anstehenden Wohnungsgipfels warnt der VDI vor Über­le­gun­gen aus Teilen der Bauwirtschaft und Politik, Baustandards ab­zu­sen­ken, um Bauen und Wohnen so angeblich billiger zu machen. weiter lesen

Bauindustrie zum Wohnungsbaugipfel: Kapazitätsaufbau geht ungebremst weiter (19.9.2018)
HDB-Hauptgeschäftsführer Dieter Babiel hat im Vorfeld des Woh­nungs­bau­gipfels am 21. September auf Befürchtungen der Politik reagiert, die Ausweitung der Wohnungsbautätigkeit würde an Kapazitätsengpässen scheitern. weiter lesen

Gutachten „Soziale Wohnungspolitik“ vom wissenschaftlicher Beirat beim BMWi (26.8.2018)
Der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat am 23. August das Gutachten „Soziale Woh­nungs­po­litik“ veröffentlicht. weiter lesen

Wohnungsbau und Brachflächenpotenzial (22.7.2018)
In der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion erklärt die Bun­des­re­gie­rung, die Zielmarke von 1,5 Millionen Wohnungen in dieser Legis­la­tur­pe­rio­de sei mit dem klaren Bekenntnis zum 30-Hektar-Ziel der Deut­schen Nachhaltigkeitsstrategie verbunden. weiter lesen

Europaweiter Wettbewerb liefert Konzepte zum schnellen, kostengünstigen Wohnungsbau (4.6.2018)
Die Ergebnisse des ersten europaweiten Ausschreibungsverfahrens für seri­el­les und modulares Bauen stehen fest: Neun Bieter erhielten den Zuschlag für ihre innovativen Wohnungsbaukonzepte, aus denen GdW-Mit­gliedsunternehmen ab sofort auswählen können. weiter lesen

Wirkung der Baukosten-Kommission (Bauletter vom 30.5.2018)
Die Folgen aus den Empfehlungen der Baukostensenkungs-Kommission stehen im Mittelpunkt der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. weiter lesen

GdW und Bundesstiftung Baukultur: Deutschland braucht neue Wohnungspolitik und Ankerstädte (19.11.2017)
Boomende Großstädte auf der einen, abgehängte Abwanderungsre­gio­nen auf der anderen Seite. Die Unterschiede zwischen Stadt und Land werden immer größer. Die gleichwertigen Lebensbedingungen stehen bundesweit auf dem Spiel. weiter lesen

Frühe Planungsfehler setzen bei Großprojekten oft unaufhaltsame Kostenspirale in Gang (24.5.2015)
Wenn die Kosten bei öffentlichen Großprojekten aus dem Ruder laufen, so wurden entscheidende Fehler oft bereits in der Vorplanungsphase und bei der Projekt-Governance gemacht. Das zeigen u.a. Fallstudien zum Berliner Flughafen und zur Elbphilharmonie. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE