Baulinks > Baubranche > Baugenehmigungen

Baugenehmigungen für Wohn- und Nicht-Wohngebäude

Bislang 3,7% weniger Baugenehmigungen für Wohnungen als 2021 (Bauletter vom 18.11.2022)
Im September 2022 wurde in Deutschland der Bau von 27.449 Woh­nun­gen genehmigt. Das waren laut Statistischem Bundesamt 9,1% oder 2.742 Baugenehmigungen weniger als im Vorjahres-September. weiter lesen

Wer zu lange wartet, dem erlischt die Baugenehmigung (6.11.2022)
Eine Grundstückseigentümerin in Berlin-Mitte verfügte seit dem Jahr 2014 über eine Baugenehmigung. Doch über einen langen Zeitraum schritt sie nicht zur Tat. Die Genehmigung wurde behördlicherseits zwar zweimal um jeweils ein Jahr verlängert, aber... weiter lesen

Querverweis: Immer noch viele Stornierungen im Wohnungsbau (19.9.2022)
Im Wohnungsbau kommt es weiterhin vermehrt zu Stornierungen von Aufträgen. Im August waren laut einer Umfrage des ifo Instituts 11,6% der befragten Unternehmen betroffen, nach 11,5% im Vormonat. Die Lieferengpässe bei Baustoffen haben sich andererseits etwas gebessert. weiter lesen

Gasheizung in 16% der frisch genehmigten Wohngebäude (Bauletter vom 8.9.2022)
Heizen mit Gas verliert zunehmend an Bedeutung. Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, sollen nur noch 16,2% der im 1. Halbjahr 2022 genehmigten rund 60.200 Wohngebäude primär mit Gas geheizt werden. weiter lesen

Genehmigung auf unzulässige Weise ausgelegt (Bauletter vom 5.7.2022)
Wenn der Eigentümer über eine behördliche Genehmigung zur Erweiterung seines Einfamilienhauses verfügt, dann darf er nicht stattdessen einfach einen Neubau errichten. Sonst droht ihm eine Beseitigungsanordnung. weiter lesen

Über eine Million Fertighäuser seit 1961 (Bauletter vom 7.6.2022)
In den letzten sechs Jahrzehnten wurden in Deutschland mehr als eine Mil­lion Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser in Holz-Fer­tig­bau­wei­se erteilt. Das ergab eine aktuelle Recherche des Bundesverbands Deut­scher Fertigbau (BDF). weiter lesen

jährliche Baufertigstellungen: 2021 Zahl fertiggestellter neuer Wohnungen um 4,2% gesunken (23.5.2022)
Ende 2021 hatte sich die Bundesregierung im „Koalitionsvertrag 2021 - 2025“ das Ziel von jährlich 400.000 neuen Wohnungen in Deutschland gesetzt. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland allerdings nur 293.393 Wohnungen fertiggestellt. weiter lesen

jährliche Baugenehmigungen: 3,3% bzw. 12.325 mehr genehmigte Wohnungen 2021 im Vergleich zu 2020 (10.3.2022)
2021 wurde der Bau von 380.914 Wohnungen genehmigt - das sind 3,3% oder 12.325 mehr Baugenehmigungen als 2020. In den Zahlen sind sowohl die Baugenehmigungen für Wohnungen in neuen Gebäuden als auch für neue Wohnungen in alten Gebäuden enthalten. weiter lesen

Zwei Drittel der neuen Wohngebäude sollen mit erneuerbaren Energien heizen (20.2.2022)
Beim Planen neuer Wohngebäude setzen die Verantwortlichen in Deutschland zunehmend auf erneuerbare Energien als Haupt­energie­quelle: Zwei Drittel (65,5%) der von Januar bis November 2021 ge­neh­mig­ten 118.000 Wohngebäude sollen laut Statistischem Bundesamt pri­mär mit erneuerbaren Energien geheizt werden. weiter lesen

Nachfrage nach Fertighäusern im Süden besonders hoch (2.1.2022)
Wer in Deutschland ein Ein- oder Zweifamilienhaus bauen möchte, ent­scheidet sich zunehmend häufiger für ein Holz-Fer­tig­haus. So erreichte der Fertigbauanteil bei neu genehmigten Ein- und Zweifamilienhäusern 2021 bis einschließlich Oktober den neuen Höchstwert von bundesweit 23%. weiter lesen

Kommentare von Bauindustrie und IG Bau zur Halbjahresbilanz bei den Baugenehmigungen 2021 (16.8.2021)
Laut Bauindustrie hat zur insgesamt guten Halbjahresbilanz das Aus­lau­fen des Baukindergelds im März beigetragen. Und die IG Bau erinnert da­ran, dass mehr Baugenehmigungen nicht automatisch mehr Woh­nun­gen bedeuten. weiter lesen

di.BAStAI: Datenbank zur Überprüfung der Bauvorlageberechtigung beim digitalen Bauantrag (27.6.2021)
Bauaufsichtsbehörden müssen spätestens ab 2023 digitale Bauanträge annehmen. Um die Bauvorlageberechtigung dazu überprüfen zu können, haben 29 Kammern eine Verwaltungsvereinbarung für eine gemeinsame Datenbank unterzeichnet. weiter lesen

Immer mehr Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (Bauletter vom 25.2.2021)
Wohnen und Bauen stehen im Spannungsfeld zwischen dem Wunsch nach Komfort, wachsenden Kosten und den ökologischen Erfor­der­nis­sen. Das spiegelt sich auch in den Daten zu neu gebauten Wohnhäusern wider, wo zuletzt die Mehrfamilienhäuser überwogen. weiter lesen

Kammern engagieren sich für Digitalisierung des Baugenehmigungsverfahrens (6.9.2020)
Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungs­leis­tun­gen verpflichtet Bund, Länder und Kommunen bis Ende 2022 ihre Ver­wal­tungs­leis­tun­gen digital anzubieten. BIngK und BAK wollen dazu eine ge­mein­sa­me Datenbank zur Verfügung stellen. weiter lesen

Ende 2018 gab es 42,2 Mio. im Durchschnitt 91,8 m² große Wohnungen in Deutschland (29.7.2019)
Laut Statistischem Bundesamt gab es Ende 2018 / Anfang 2019 in Deutsch­land 42,2 Mio. Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden. Damit stieg der Wohnungsbestand im Vergleich zum Vorjahr um 0,6% bzw. 267.000 Wohnungen. weiter lesen

2018 Rekord beim Wohnungsbau (7.4.2019)
Deutschland hat im vergangenen Jahr einen Rekord beim Wohnungsbau erzielt: Erstmals wurden seit 2001 wieder mehr als 300.000 Woh­nun­gen fertiggestellt - das berichtete Ludwig Dorffmeister vor Beginn der bauma in München. weiter lesen

Hemmnisse für den Wohnungsneubau (25.11.2018)
„Trotz steigender Baugenehmigungszahlen ist ein Ende der Woh­nungs­knapp­heit nicht absehbar. Mehrere Indikatoren lassen zudem be­fürch­ten, dass der Anstieg nur von kurzer Dauer sein könnte.“, kom­men­tier­te BFW-Präsident Andreas Ibel die Baugenehmigungszahlen von Januar bis September 2018. weiter lesen

BFW-Neubauradar: Baufertigstellungszahlen sinken - insbesondere im bezahlbaren Segment (10.4.2018)
„Trotz der derzeit guten Geschäftslage erwartet die mittelständische Imm­ob­ilien­bran­che langfristig sinkende Baufertigstellungszahlen“ - das sagte BFW-Präsident Andreas Ibel im Rahmen der Vorstellung des BFW-Neu­bau­ra­dars am 10. April in Berlin. weiter lesen

KfW Research: Wohnungen werden ausreichend genehmigt - sie müssten nur gebaut werden (13.11.2017)
2016 wurden 90.000 bis 120.000 Wohnungen weniger fertiggestellt als erforderlich. Eine aktuelle Analyse stellt gleichwohl fest, dass kein Eng­pass bei den Baugenehmigungen besteht - über die letzten Jahre hat sich ein Überhang von 600.000 Wohnungsbaugenehmigungen angeläuft. weiter lesen

Widerruf der Baugenehmigung kann teure Falle für den Bauherrn werden (30.5.2012)
Die Baustelle wird stillgelegt und die Abrissverfügung droht. Dieser Alb­traum eines Häuslebauers kann trotz erteilter Baugenehmigung wahr werden. So ist vielen privaten Bauherren gar nicht bewusst, dass der Nachbar sich noch bis zu einem Jahr nach Baubeginn gegen eine erteilte Baugenehmigung wenden kann. weiter lesen

Raumordnungsbericht 2011: Bautätigkeit ist in den letzten Jahren stark rückläufig (8.2.2012)
Die Bautätigkeit ist in den letzten Jahren stark rückläufig und zu gering gewesen. Sie lag unter dem Niveau, welches das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumfor­schung in seiner Wohnungsmarktprognose 2025 für nachhaltig erforderlich hält. Dies schreibt die Bundesregierung in ihrem Raumordnungsbericht 2011, den sie als Unterrichtung des Deutscher Bundestages vorgelegt hat. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)