Baulinks > Baubranche > Baugenehmigungen

Baugenehmigungen für Wohn- und Nicht-Wohngebäude

Vorjahresvergleich: Im Januar 2019 9,1% mehr genehmigte Wohnungen (Bauletter vom 7.4.2019)
Laut Statistischem Bundesamt wurde im Januar 2019 in Deutschland der Bau von insgesamt 27.100 Wohnungen genehmigt - das waren das 9,1% oder 2.300 Baugenehmigungen mehr als im Vorjahresmonat. weiter lesen

2018 Rekord beim Wohnungsbau (7.4.2019)
Deutschland hat im vergangenen Jahr einen Rekord beim Wohnungsbau erzielt: Erstmals wurden seit 2001 wieder mehr als 300.000 Woh­nun­gen fertiggestellt - das berichtete Ludwig Dorffmeister vor Beginn der bauma in München. weiter lesen

2018 insgesamt 0,2% weniger genehmigte Wohnungen als 2017 (17.3.2019)
2018 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt rund 347.300 Woh­nun­gen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt darüber hinaus mitgeteilt hat, waren das 0,2% oder 800 Baugenehmigungen weniger als 2017. weiter lesen

Hemmnisse für den Wohnungsneubau (25.11.2018)
„Trotz steigender Baugenehmigungszahlen ist ein Ende der Woh­nungs­knapp­heit nicht absehbar. Mehrere Indikatoren lassen zudem be­fürch­ten, dass der Anstieg nur von kurzer Dauer sein könnte.“, kom­men­tier­te BFW-Präsident Andreas Ibel die Baugenehmigungszahlen von Januar bis September 2018. weiter lesen

Wohnungsbestand Ende 2017: 42,0 Mio. Wohnungen mit knapp 3,9 Mrd. m² Wohnfläche (26.7.2018)
Laut Statistischem Bundesamt gab es Ende 2017 in Deutschland knapp 42,0 Mio. Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden - damit erhöhte sich der Wohnungsbestand im Vergleich zum Jahr 2010 um 3,7% bzw. 1,5 Mio. Wohnungen. weiter lesen

BFW-Neubauradar: Baufertigstellungszahlen sinken - insbesondere im bezahlbaren Segment (10.4.2018)
„Trotz der derzeit guten Geschäftslage erwartet die mittelständische Imm­ob­ilien­bran­che langfristig sinkende Baufertigstellungszahlen“ - das sagte BFW-Präsident Andreas Ibel im Rahmen der Vorstellung des BFW-Neu­bau­ra­dars am 10. April in Berlin. weiter lesen

KfW Research: Wohnungen werden ausreichend genehmigt - sie müssten nur gebaut werden (13.11.2017)
2016 wurden 90.000 bis 120.000 Wohnungen weniger fertiggestellt als erforderlich. Eine aktuelle Analyse stellt gleichwohl fest, dass kein Eng­pass bei den Baugenehmigungen besteht - über die letzten Jahre hat sich ein Überhang von 600.000 Wohnungsbaugenehmigungen angeläuft. weiter lesen

Warum der Rückgang der Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2017 nicht überraschen sollte (17.8.2017)
Der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen hat für die rückläufigen Baugenehmigungszahlen im ersten Halbjahr 2017 drei zentrale Faktoren ausgemacht: Vorzieheffekt, Flüchtlingsunterkünfte und Rahmenbedingungen. weiter lesen

23% mehr Baugenehmigungen für Geschosswohnungsbauten in Großstädten (12.4.2015)
Die Baugenehmigungszahlen sind 2014 in den Großstädten deutlich um 17% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Dabei wird der Anstieg durch die Dyna­mik im Geschosswohnungsbau getragen (+23% gegenüber 2013). weiter lesen

BBSR: Wohnungsbaugenehmigungen 2013 erstmals wieder über Neubaubedarf (12.5.2014)
2013 wurde deutschlandweit der Bau von rund 270.400 Wohnungen ge­nehmigt. Das waren 12,9% oder knapp 30.900 Wohnungen mehr als im Jahr 2012. Einen besonders starken Anstieg der Genehmigungen ver­zeich­neten die wachsenden Großstädte. weiter lesen

Widerruf der Baugenehmigung kann teure Falle für den Bauherrn werden (30.5.2012)
Die Baustelle wird stillgelegt und die Abrissverfügung droht. Dieser Alb­traum eines Häuslebauers kann trotz erteilter Baugenehmigung wahr werden. So ist vielen privaten Bauherren gar nicht bewusst, dass der Nachbar sich noch bis zu einem Jahr nach Baubeginn gegen eine erteilte Baugenehmigung wenden kann. weiter lesen

Wohnungsbau mit „Luft nach oben” (13.5.2012)
Die Baufertigstellungen haben im Jahr 2011 noch nicht die Marke von 200.000 Wohneinheiten überschritten, so die Einschätzung von LBS Research. Den Neubaubedarf schätzen die Forschungsinstitute in Deutschland dagegen weitaus höher ein. weiter lesen

Raumordnungsbericht 2011: Bautätigkeit ist in den letzten Jahren stark rückläufig (8.2.2012)
Die Bautätigkeit ist in den letzten Jahren stark rückläufig und zu gering gewesen. Sie lag unter dem Niveau, welches das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumfor­schung in seiner Wohnungsmarktprognose 2025 für nachhaltig erforderlich hält. Dies schreibt die Bundesregierung in ihrem Raumordnungsbericht 2011, den sie als Unterrichtung des Deutscher Bundestages vorgelegt hat. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE