Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0981 jünger > >>|  

Ende 2018 gab es 42,2 Mio. im Durchschnitt 91,8 m² große Wohnungen in Deutschland


  

(29.7.2019) Laut Statistischem Bundesamt gab es Ende 2018 / Anfang 2019 in Deutschland 42,2 Mio. Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden. Damit stieg der Wohnungsbestand im Vergleich zum Vorjahr um 0,6% bzw. 267.000 Wohnungen, und Ende 2018 kamen auf 1.000 Einwohner 509 Wohnungen - das sind 14 Wohnungen mehr als acht Jahre zuvor (2010: 495 Wohnungen je 1.000 Einwohner/-innen). Im Vergleich zu 2010 erhöhte sich nämlich der Wohnungsbestand um 4,3% bzw. 1,8 Mio. Wohnungen.

Durchschnittswohnung ist 91,8 m² groß

Das Statistische Bundesamt hat zudem ausgerechnet, dass die Wohnfläche des Wohnungsbestandes bis Ende 2018 auf insgesamt knapp 3,9 Mrd. m² angewachsen ist - 5,4% mehr als 2010. Die Wohnfläche je Wohnung kam demzufolge Ende 2018 auf durchschnittlich 91,8 m² - und die Wohnfläche je Einwohner auf 46,7 m². Damit haben sich die Wohnfläche je Wohnung seit dem Jahr 2010 um 0,9 m² und die Wohnfläche je Einwohner um 1,7 m² erhöht.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE