Baulinks > SanReMo

Baulinks-Portal: SanReMo

Im Kontext von "Bestandumbauten" bzw. "Bauen im Bestand" kommen sehr oft die Begriffe "Sanierung", "Renovierung" und "Modernisierung" zu Anwendung - gerne auch in einem Atemzug, wie das Kürzel "SanReMo" verdeutlicht. Wie grenzen sich aber "Sanierung", "Renovierung" und "Modernisierung" von einander ab? Wie sind die Begriffe richtigerweise zu verwenden? Hier ein Vorschlag:

  • Sanierung: Vorwärts zur originären / ursprünglichen Qualität
  • Renovierung: Fast wie neu
  • Modernisierung: Auf'm neuesten (technischen) Stand

Vorab: Baumängel und Bauschäden: Eine Top Ten-Liste vom Verein zur Qualitätscontrolle am Bau
Für die meisten ist der Bau des Eigenheimes die größte private Investi­tion ihres Lebens. Umso schmerzlicher, wenn es bei der Planung und dem Bau zu Fehlern kommt. Der Verein zur Qualitätscontrolle am Bau hat die „Top Ten“ der Baumängel zusammengestellt. weiter lesen

Rotguss-Übergangsstück verbindet alte und neue Rohrwelten (8.11.2017)
Trinkwasser-Installationen in älteren Gebäuden sind häufig noch aus ver­zinktem Stahlrohr. Mit Viegas neuem Rotguss-Übergangsstück aus dem Megapress-Programm können diese jetzt mit Rohrleitungen aus Kupfer oder Edelstahl erweitert bzw. saniert werden. weiter lesen

„Info-Tage - Schutz und Instandsetzung von Bauwerken“ bereits zum 31. Mal (5.11.2017)
Auch 2018 will die Bernhard Remmers Akademie im 1. Quartal ihren Seminarklassiker „Info-Tage - Schutz und Instandsetzung von Bauwer­ken“ veranstalten - 2018 bereits zum 31. Mal und mit einer Neuerung... weiter lesen

„Kellersanierung“, ein 220-seitiger Ratgeber für die Praxis (1.11.2017)
Die 2. aktualisierte und erweiterte Auflage des Ratgebers zur Keller­sanie­rung vom Rudolf Müller-Verlag befasst sich mit dem syste­ma­ti­schen und praktischen Vorgehen bei der Sanierung von Kellerräumen, von der Bauwerksdiagnostik über die Auswahl der passenden Sanie­rungs­methode bis hin zur regelgerechten Ausführung. weiter lesen

Erster DBV-Sachstandbericht „Sichtbetonkosmetik“ (18.10.2017)
Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein (DBV) hat erstmalig einen Sachstandbericht zur Sichtbetonkosmetik veröffentlicht. Dieser be­leuch­tet die vielfachen Möglichkeiten - aber auch die Grenzen - sichtbeton­kos­metischer Maßnahmen im Spannungsfeld zwischen handwerklicher Bauausführung und künstlerischer Gestaltung. weiter lesen

Neuer Sulfatresistenter PCC-Reparaturmörtel bei chemischer Beanspruchung (18.10.2017)
Mit Betofix R4 SR hat Remmers einem neuen faserverstärkten minerali­schen PCC-Trockenmörtel zur statisch wirksamen Instandsetzung von Be­tonbauwerken vorgestellt. Der einkomponentige, hochfeste Mörtel eignet sich für Innen- und Außenanwendungen. weiter lesen

Konversion von Industriebrachen im Sinne der Kreativwirtschaft (Bauletter vom 17.10.2017)
Eine neue Veröffentlichung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zeigt, wie brachliegende Industrieareale so her­gerichtet werden können, dass sie die Kreativwirtschaft nutzen und be­leben kann. weiter lesen

BINE-Projektinfo: Cottbuser Schule zum Passivhaus saniert (17.10.2017)
Das Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus brauchte ein neues Gebäu­de. Die Wahl fiel auf eine bestehende Typenbauschule, die jedoch erst noch von Grund auf zu sanieren war. Die Verantwortlichen der Stadt Cottbus entschieden sich für den Passivhausstandard. weiter lesen

SanierungsKalkulator von Schüco und Drees & Sommer (17.10.2017)
Schüco und Drees & Sommer haben mit dem SanierungsKalkulator ein Tool online gestellt, mit dem sich die Rendite einer Sanierung eines Büroge­bäu­des einschätzen lässt. Bereits nach wenigen Eingaben er­mit­telt der Kal­ku­lator außerdem die Sachwert- und Produktivi­täts­stei­ge­rung sowie die Energiekosteneinsparung. weiter lesen

Statistische Kostenkennwerte 2017 für Bestandsumbauten vom BKI (17.10.2017)
Die Kostenplanung - auch in frühen Planungsphasen - gelten heute als wichtiger Bestandteil der Architekten- und Planungsleistung. Dabei hel­fen Baukosten-Erfahrungswerte in Form von abgerechneten Bauleistun­gen oder Kostenfeststellungen. weiter lesen

Tagungsband zur Stuttgarter Fachtagung „Natursteinsanierung“ 2017 (17.10.2017)
Im März fand die 23. Fachtagung „Natursteinsanierung“ an der HFT Stutt­gart statt. Im Mittelpunkt standen Natursteinbauwerke und deren Er­hal­tung. Dabei wurde deutlich, wie wichtig solide Planungen und Vorun­ter­suchungen für eine gelungene Ausführung sind. weiter lesen

Zweite Auflage: „Brandschutz im Baudenkmal“ vom Fraunhofer IRB Verlag (17.10.2017)
Im Mittelpunkt des Buches steht der vorbeugende Brandschutz in his­to­ri­schen Bauten. Ausgehend von einer brandschutztechnischen Gefah­ren­ana­lyse im Einzelfall werden die grundlegenden Belange des Brand­schutzes in der Denkmalpflege beleuchtet, weiter lesen

Gebaute Geschichte: 328 Seiten zur historischen Authentizität im Stadtraum (17.10.2017)
In Zeiten von „Fake News“ wird es immer schwieriger, das Wahre vom Unwahren zu unterscheiden -zugleich steigt das Verlangen nach Un­ver­fäl­schtem. Die Authentizitätsforschung hat sich in den vergangen Jah­ren aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven mit daraus abge­leiteten Fragen beschäftigt. weiter lesen

IG BAU fordert Abwrackprämie für Asbest (20.9.2017)
Asbest steckt weiterhin zuhauf in Fußböden, Dächern sowie Wänden. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) sieht die Not­wen­digkeit, dass das Material möglichst rasch und fachmännisch aus dem Verkehr gezogen wird, und fordert hierfür mehr staatliche För­de­rung. weiter lesen

Bautrocknung vom Fraunhofer IBP wissenschaftlich untersucht (13.9.2017)
Trotz steigender Kosten für die Behebung von jährlich mehr als einer Mil­lion Leitungswasserschäden gab es bislang kaum systematische Untersu­chun­gen zur technischen Trocknung betroffener Bauteile. Darum hat jetzt der Verband öffentlicher Versicherer eine Reihe von Versuchen beim Fraun­ho­fer-Institut für Bauphysik in Auftrag gegeben. weiter lesen

Marktmonitor: „Energetische Sanierungen für Immobilienvermarktung so unwichtig wie noch nie“ (27.8.2017)
Noch nie spielte der energetische Zustand einer Immobilie für die Vermark­tung eine geringere Rolle - zu diesem Ergebnis kommt der Marktmonitor Immobilien 2017. Demnach erzielen nur noch 43% der befragten Immobi­lienprofis für energetisch sanierte Objekte höhere Preise. weiter lesen

Förderungen und Zuschüsse für Fenster, Fassaden und Haustüren (15.8.2017)
Wer die Ausstattung eines Neubaus mit hochwertigen Fenstern und Türen oder deren Austausch im einem Bestandsgebäude plant, wird schnell mit den fälligen Ausgaben konfrontiert. weiter lesen

Vorgefertigte Systemelemente (nicht nur) zur wirtschaftlichen Revitalisierung von Gebäuden (1.8.2017)
Brüninghoff setzt schon seit längerem auf Vorfertigung bei vorge­häng­ten und zwischengestellten Fassadenbauteilen. Verwendung finden die­se im Wohnungs-, Bildungs- und Verwaltungsbau sowohl im Sanie­rungs- als auch im Neubaubereich. weiter lesen

„Denkmalsanierung 2017/2018“ mit dem Schwerpunkt energetische Sanierung (30.7.2017)
Die Ausgabe 2017/2018 des Jahresmagazins im Zeitschriftenformat „Denkmalsanierung“ richtet sich an Investoren, Eigennutzer sowie Bau­fachleute und informiert über alle Aspekte der Sanierung von Denk­mal­immobilien. weiter lesen

Energiesparkonzept für Einrohrheizsysteme gewinnt Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft (27.6.2017)
Probleme mit Einrohrheizungen sind bekannt: hoher Energieverbrauch, streitbehaftete Heizkostenabrechnungen und ungewollte Raumüberheizung. indiControl löst dieses Problem, indem es die bedarfsgerechte Steuerung der Volumenströme ermöglicht. weiter lesen

Neuer „Individueller Sanierungsfahrplan“ (iSFP) wird ab dem 1.7. als Vor-Ort-Beratung gefördert (7.5.2017)
Viele Eigentümer wollen ihre Wohnhäuser gerne Schritt für Schritt sanie­ren - gegebenenfalls über viele Jahre hinweg. Hierbei soll künftig der neue „individuelle Sanierungsfahrplan“ (iSFP) helfen. weiter lesen

Broschüre „Die Immobilien-Leibrente“ erklärt Hausverkauf gegen lebenslange Rente (9.4.2017)
Mit der Immobilien-Leibrente lässt sich das im eigenen Haus gebundene Vermögen nutzen, ohne ausziehen zu müssen. Dazu tauscht der Immo­bi­lienbesitzer seine eigenen vier Wände gegen eine lebenslange monat­liche Leibrente ein und erhält zudem ein lebenslanges miet­freies Wohn­recht. weiter lesen

BDEW-Heizkostenvergleich Altbau 2017 (20.3.2017)
Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft hat den „Heiz­kos­tenvergleich Altbau 2017“ veröffentlicht. Anhand von Beispielrech­nungen bietet er Planern, Energieberatern und Eigentürmern einen Überblick über die Kosten unterschiedlicher Systeme zur Beheizung und Warmwasser­bereitung im Rahmen von Modernisierungen. weiter lesen

dena-Gebäudereport: „Sanierungsrate weiterhin viel zu gering“ (6.2.2017)
Für die von der Bundesregierung angestrebte Verdopplung der jähr­lichen Sanierungsrate gibt es weiterhin keine Anzeichen der Umsetzung - das zeigen zumindest Statistiken für 2015 und 2016 aus dem neuen Gebäu­de­report der Deutschen Energie-Agentur (dena). weiter lesen

Studie: Viele Hausbesitzer bei der Asbest-Sanierung bzw. -Entsorgung im Rückstand (6.12.2016)
13 Dörfer und Städte, 1.507 begutachtete Häuser an der Mosel und in der Eifel - und ein eindeutiges Ergebnis: Für mehr als ein Drittel aller Wohnge­bäude besteht Handlungsbedarf bei der Dach- und Fassaden­sanierung. weiter lesen

EnerPHit-Sanierungsplan verspricht „vernünftige“ energetische Sanierung (22.9.2016)
Viele Hausbesitzer sanieren ihr Haus schrittweise. Damit es aber insgesamt nicht zu unnötigen Mehrkosten kommt, sollten alle vorgesehenen Maßnah­men schon vor dem ersten Schritt aufeinander abgestimmt werden. weiter lesen

Wirkungszusammenhänge zwischen Sanierungsmaßnahmen und Nutzerverhalten auf 96 Seiten (22.9.2016)
Das Ziel der Autoren des Fachbuches „Energieeinsparpotenzial sanierter Wohngebäude unter Berücksichtigung realer Nutzungsbedingungen“ ist es, die Faktoren einer energetischen Sanierung zu beleuchten, die sich aus dem Verbrauchsverhalten ergeben. weiter lesen

Wohnungseigentümergemeinschaften gelten als Schlusslicht bei der energetischen Sanierung (20.6.2016)
Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) sind nach Privatpersonen die zweitgrößte Wohneigentümergruppe in Deutschland. Rund 23% aller Woh­nungen befinden sich in ihrem Besitz. Der energetische Zustand ihrer Immo­bilien ist allerdings deutlich schlechter als bei anderen Eigentums­formen. weiter lesen

„Energetische Optimierung im Wohnungsbau“ aus dem Fraunhofer IRB-Verlag (22.5.2016)
Die Anforderungen hinsichtlich der Reduzierung des Energieverbrauchs von Gebäuden werden regelmäßig angehoben. Ob und wie sich Ver­bes­serungen des energetischen Standards auch für Bauherren bzw. Inves­toren lohnen, wird in diesem Buch beleuchtet. weiter lesen

Top Fünf der energetischen Gebäudemodernisierungen 2015: Heizkessel, Fenster, Dämmung,... (22.5.2016)
Beim Heizkostensparen gehen Hausbesitzer in der Regel schrittweise vor: Statt gleich das ganze Haus zu ertüchtigen, setzen viele auf Einzel­maß­nah­men. Der Austausch alter Heizkessel lag dabei wieder an der Spitze der fünf häufigsten Modernisierungsmaßnahmen. weiter lesen

„Fachwerkinstandsetzung“ aus dem Fraunhofer IRB-Verlag (17.2.2016)
„Fachwerkinstandsetzung“ ist als Leitfaden konzipiert, der Arbeitsanwei­sungen, Details und Lösungen für die Modernisierung und Sanierung von Fachwerkhäusern liefert. Dazu gehören über 100 Arbeitsblätter und ein Muster-Leistungsverzeichnis. weiter lesen

Überarbeitete DIN 4108-3 ermöglicht neue Sanierungslösungen im Steildach (9.2.2016)
Auf Basis der aktualisierten DIN 4108-3 können nun neben dem be­kann­ten Nachweisverfahren nach Glaser auch hygrothermische Simu­la­tionen, besser bekannt unter den Namen WuFi oder DELPHIN, zum feuchtetechnischen Nachweis verwendet werden. weiter lesen

Feldtest: Energieberatung, Heizungsoptimierung und Monitoring erhöhen Sanierungs-Effekte (4.10.2015)
Die Gebäudesanierung bietet leicht erschließbare Potenziale für Klima­schutz und Energieeffizienz. Das geht aus einem Sanierungstest der Be­ra­tungsgesellschaft co2online hervor, dessen Ergebnisse jetzt veröffentlicht wurden. weiter lesen

Studie weist auf Probleme bei Einzelmodernisierungen hin (26.7.2015)
Bauschadensfälle nach energetischen Modernisierungen sind typisch und haben bei manchen Hausbesitzern das Vorurteil geweckt, dass eine Haus­sanierung „nur Probleme“ schaffen würde. Tatsächlich sind auf­tre­tende Probleme in aller Regel aber auf Fehler in der Planung und Aus­füh­rung zurückzuführen. weiter lesen

Dissertation: Lohnen sich Bau oder Modernisierung von Gebäuden gemäß Anforderungen von Zertifikaten? (19.1.2014)
Mit dem Thema „Nachhaltigkeitsstandards im Immobiliensektor“ und der Frage, ob sich Bau oder Modernisierung von Gebäuden gemäß Anfor­de­rungen von Zertifikaten lohnen, befasste sich Dr. Tobias Dippold in sei­ner Dissertation, welche er unter der Betreuung der Professoren Dr. Nico B. Rottke und Jan Mutl an der EBS Business School abgeschlossen hat. weiter lesen

Freiburg oder Fichtelgebirge? Neuer Ansatz zur Berechnung der Wärmedämm-Rentabilität (3.5.2015)
Zahlreiche Studien beschäftigen sich mit der Frage, ab wann sich eine energetische Sanierungsmaßnahme wirtschaftlich rechnet. Die Ergeb­nis­se sind mitunter gegensätzlich, weil sie mit wenigen Durchschnitts­wer­ten errechnet wurden und eine große Anzahl schwankender Fak­toren außen vor lassen. weiter lesen

Sollte man vor dem Immobilienverkauf noch sanieren? (13.10.2014)
Es geht in der Regel um viel Geld. Nur logisch, dass Immobilienver­käu­fer für ihren Besitz den besten Preis erzielen wollen. Vielfach strittig ist in dem Kontext, ob man vor dem Verkauf noch Mängel beheben soll. Jein, sagen Experten und raten zu Vorsicht. weiter lesen

„Deutschland profitiert von energetischen Sanierungen!“ - stimmt, stimmt nicht, stimmt, ... (3.4.2013)
Die Energiewende kostet Geld, aber Deutschland wird von der Umset­zung auch erheblich profitieren: durch mehr Arbeitsplätze, Wachstum und Ein­sparungen von Energiekosten. Das ist ein zentrales Ergebnis einer aktuel­len Studie, die die Prognos AG im Auftrag der KfW erstellt hat. Diverse Medien interpretieren die Studie dagegen eher negativ. weiter lesen

Kontroverse: Rechnet sich energiesparendes Sanieren? (20.2.2011)
Im Dezember 2010 hat die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ge­meinsam mit dem Institut Wohnen und Umwelt GmbH (IWU) eine Studie zur energetischen Sanierung von Mehrfamilienhäusern veröffentlicht. weiter lesen

Modernisierung spart ein Drittel der Energiekosten (6.2.2011)
Die Modernisierung der eigenen Immobilie senkt die Energiekosten im Schnitt um jährlich etwa 560 Euro. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Gesellschaft für Konsumforschung im Auftrag der LBS. weiter lesen

Gerichtsurteile rund um Sanierung, Renovierung, Umbau (SanReMo) (16.5.2010)
Der Infodienst Recht und Steuern der LBS hat in einer Extra-Ausgabe einige SanReMo-Urteile deutscher Gerichte zusammengestellt. Mal geht es dabei um die vergleichsweise rasche Montage einer Balkon-Trenn­wand, mal um den deutlich aufwändigeren Anbau eines Fahrstuhls an eine bereits bestehende Immobilie. weiter lesen

Wenn das Haus Falten bekommt ... (29.7.2005)
Die meisten Modernisierungen sind mit beträchtlichen Kosten verbunden und lassen sich nicht aus der "Portokasse" finanzieren. Ein modernes Bad ist ab etwa 5.000 Euro zu haben, für ein neues Dach oder neue Fenster sind mindestens 10.000 Euro anzusetzen. Je länger der Haus­eigentümer wartet, desto mehr Maßnahmen fallen auf einen Schlag an. weiter lesen

Altbaukauf - krankmachende Schadstoffe inklusive (15.12.2002)
Gesundes Misstrauen ist das Attribut des selbstbewussten Konsu­men­ten. Das gilt besonders beim Kauf gebrauchter Dinge - ob im Second-Hand-Geschäft, beim Gebrauchtwagenhändler oder auf dem Flohmarkt. Beim Hauskauf jedoch begnügen sich viele Menschen mit einer völlig unzureichenden Sichtkontrolle - und werden später krank. Der Grund: Altbauten sind häufig mit unsichtbaren Schadstoffen belastet. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)