Baulinks > SanReMo

Baulinks-Portal: SanReMo

Im Kontext von "Bestandumbauten" bzw. "Bauen im Bestand" kommen sehr oft die Begriffe "Sanierung", "Renovierung" und "Modernisierung" zu Anwendung - gerne auch in einem Atemzug, wie das Kürzel "SanReMo" verdeutlicht. Wie grenzen sich aber "Sanierung", "Renovierung" und "Modernisierung" von einander ab? Wie sind die Begriffe richtigerweise zu verwenden? Hier ein Vorschlag:

  • Sanierung: Vorwärts zur originären / ursprünglichen Qualität
  • Renovierung: Fast wie neu
  • Modernisierung: Auf'm neuesten (technischen) Stand

Vorab: Baumängel und Bauschäden: Eine Top Ten-Liste vom Verein zur Qualitätscontrolle am Bau
Für die meisten ist der Bau des Eigenheimes die größte private Investi­tion ihres Lebens. Umso schmerzlicher, wenn es bei der Planung und dem Bau zu Fehlern kommt. Der Verein zur Qualitätscontrolle am Bau hat die „Top Ten“ der Baumängel zusammengestellt. weiter lesen

Hadalan FloorRepair: Reparatur-System für rissige, feuchtebelastete Böden (13.5.2020)
Abnutzungsspuren, Risse, Fehlstellen: Die dauerhafte Beanspruchung von Betonböden und Zementestrichen kann schwerwiegende und teure Folgen haben. Damit es nicht soweit kommt, hat Hahne das Hadalan FloorRepair-System entwickelt. weiter lesen

Umfangreiche Instandsetzung der Rennschlitten- und Bobbahn Oberhof (24.4.2020)
Das Wintersportzentrum Oberhof wird mit einer umfangreichen Sanierung auf die Rodel-WM 2023 vorbereitet. Die erheblichen Investitionen des Freistaates Thüringen und des Bundesinnenministeriums sollen die Wintersportanlage wieder auf den neuesten Stand bringen. weiter lesen

Spülrandlose WC-Renova-Keramiken in „alten“ Farben (31.3.2020)
Heutzutage ist Weiß die vorherrschende Farbe von Bad- und WC-Kera­mi­ken. Das war nicht immer so. In der Vergangenheit standen u.a. Beige- und Grautöne hoch im Kurs. weiter lesen

Badsanierung? (K)eine Frage von Staub und Schmutz. (23.3.2020)
Immer wieder stehen Privatleute vor der Entscheidung, das eigene Bad zu renovieren. Und immer wieder wird es verschoben, weil sich das Thema Staub und Schmutz wie eine graue Wolke vor das Unterfangen schiebt. weiter lesen

Steuerermäßigungen für energetische Gebäudesanierung (22.3.2020)
Neben der Förderung im Rahmen über die BAFA oder KfW ist die steuer­liche Absetzbarkeit von Sanierungsmaßnahmen möglich. Die steuerliche Berücksichtigung erstreckt sich über drei Jahre und umfasst 20% der Auf­wen­dungen von maximal 200.000 Euro. weiter lesen

Neue DGNB-Zertifizierung hilft bei der Entwicklung klimaneutraler / klimapositiver Bestandsgebäude (16.3.2020)
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen hat eine neue Version ihres Zertifizierungssystems für Gebäude im Betrieb veröffentlicht. Es will bei der Entwicklung einer zukunftsfähigen, auf Klimaschutz aus­ge­leg­ten Immobilienstrategie unterstützen. weiter lesen

Energetisch saniert und gleichzeitig das Gegenteil getan: Keine Mieterhöhung (2.3.2020)
Im Prinzip erlaubt der Gesetzgeber, Kosten für die energetische Sanie­rung eines Objekts auf die Mieter umlegen zu können - allerdings nicht, wenn die durchgeführten Energiesparmaßnahmen mit anderen Umbau­ten ein­her­gehen, die das Gegenteil bewirken. weiter lesen

STUDIE: Smarte Thermostate lohnenswert für schlecht gedämmte Häuser (26.2.2020)
Hohe Investitionen sind ein schwerwiegendes Hindernis hinsichtlich der energetischen Sanierung von Wohngebäuden. Vergleichsweise günstig sind allerdings smarte Heizkörperthermostate. weiter lesen

Neue, auf Sanierungen spezialisierte Hauseinführungen von Doyma (19.2.2020)
Für den Fall, dass der Keller einer Bestandsimmobilie saniert wird und dabei auch die Hausanschluss- und/oder Entsorgungsleitungen zu erneuern sind, hat Doyma die Quadro-Secura Quick-Produktfamilie entwickelt. weiter lesen

8,7 Mrd. Euro Energiekostenverschwendung wegen unzureichendem Wärmeschutz (2.2.2020)
Eine aktuelle Studie von FLIR Systems und YouGov kommt zu dem Schluss, dass deutsche Haushalte um die 8,7 Mrd. Euro unnötigerweise für Wärme aufwenden müssen, und dass die Mehrheit der Verbraucher ihre Gewohnheiten nicht ändern will. weiter lesen

Green Deal: ZIA rechnet mit jährlichem Investitionsbedarf von >100 Mrd. Euro im Gebäude- und TGA-Bereich (19.1.2020)
Vor dem Hintergrund des Sustainable Europe Investment Plans als Teil des European Green Deals rechnet der Zentrale Immobilien Ausschuss mit einem Bedarf an Investitionen in Gebäude und Anlagentechnik von rund 100 Mrd. Euro jährlich bis 2030. weiter lesen

Seminarprogramm 2020 der Bernhard Remmers Akademie erschienen (12.1.2020)
Mit seinem „Wissenskompass“ wendet sich die Bernhard Remmers Aka­demie (BRA) Jahr für Jahr an Bauprofis. Das diesjährige Seminar­pro­gramm beinhaltet aber nicht nur bewährte „Klassiker“, sondern auch einige neue Themenfelder. weiter lesen

Bauwerksanalyse auf 240 Seiten (13.1.2020)
Die Bauwerksanalyse ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Gebäude­sa­nie­rung. Sie dient der Feststellung des Istzustandes, der Analyse der vor­han­denen Baustoffe und Konstruktionsmerkmale sowie der Klärung der Ursachen, die zu Mängeln oder Schäden geführt haben. weiter lesen

Es gibt wieder Geld für die KfW-Förderung zur Reduzierung von Barrieren beim Wohnen (3.1.2020)
Nachdem der KfW-Fördertopf für altersgerechte Umbauten 2019 vorzeitig erschöpft war, hat das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat die Fördermittel auf 100 Mio. Euro erhöht. weiter lesen

PCI Barra: Neues Innenabdichtungssystem für feuchte Keller (6.12.2019)
Mit Barra hat PCI ein Komplettsystem zur Innenabdichtung von feuchten Kellerräumen neu entwickelt. Das System besteht aus fünf aufeinander abgestimmten Produkten, von der Horizontalsperre bis zum Feinputz. weiter lesen

Verbändebündnis zur Sanierungsförderung: „Wer Qualität will, braucht die Baubegleitung“ (18.11.2019)
Die steuerliche Anrechenbarkeit energieeffizienter Gebäudesanierungen wurde auf den Weg gebracht. Die in der Energieberatung tätigen Ver­bän­de BAK, BIngK BAKA, DEN, GIH und ZDS befürchten allerdings, dass bei der Umsetzung des Klimaschutzprogramms ins Steuerrecht die Qua­li­täts­si­che­rung am Bau Schaden nimmt. weiter lesen

238-seitiger Ratgeber energiesparendes Bauen und Sanieren (10.11.2019)
Thomas Königstein, Autor des Buches „Ratgeber energiesparendes Bauen und Sanieren“, zeigt anwendungsorientiert, dass Ener­gie­ein­spa­rung nicht Einschränkung und Verzicht, sondern Behaglichkeit, Qua­li­täts­stei­gerung, Werterhaltung und Klimaschutz bedeutet. weiter lesen

Graffiti-Entferner an Klinkersteinen und Verblendern getestet (19.10.2019)
Graffitis gelten in der Regel als Sachbeschädigung, deren Entfernung er­heb­liche Kosten und Mühe verursacht. Remmers hat deshalb jetzt seinen Graffiti-Entferner AGE an Klinkersteinen und Verblendern der Firma Röben getestet. weiter lesen

Schonende Sichtmauerwerkssanierung mit zementfreiem Muschelkalkmörtel (18.10.2019)
Die Wahl des Mörtels ist bei der Sanierung eines historischen / alten Mauer­werks von zentraler Bedeutung, da der Griff zum falschen Produkt fatale Folgen haben kann - angefangen bei der Abplatzung oberer Steinschichten bis zum Zerfall ganzer Steine. weiter lesen

Modernisierungsmotive: Senkung der Energiekosten (in NRW) an zweiter Stelle (18.10.2019)
Ein Wohngebäude in NRW ist im Durchschnitt 52 Jahre alt - also aus einer Zeit, als Öl noch billig und Wärmedämmung vielerorts ein Fremdwort waren. Zwar wurden die ungedämmten Häuser und Wohnungen seitdem meist regelmäßig modernisiert, dennoch wollen mehr 54% in den nächsten drei Jahren weiter investieren. weiter lesen

Statisch mitwirkende Betonersatzsysteme von StoCretec (17.10.2019)
Im Rahmen der Sanierung von Betonbauwerken ist zu bestimmen, welche Bauteile statisch relevant sind. Sofern der geschwächte Querschnitt noch ausreichend tragfähig ist, können kosmetische Querschnittsergänzung ausreichen, aber... weiter lesen

Parkhaussanierung mit Flüssigkunststoff (17.10.2019)
Es sind nicht nur die Fahrzeuge, unter denen viele Parkhäuser leiden. Hinzu kommen chemische Belastungen durch UV-Sonnenlicht, Regen- und Tauwasser, Streusalz, Kraftstoffe und Öle. Diese greifen die Oberflächen an. weiter lesen

Aus der Praxis: Nadelvlies fachgerecht auf Altuntergrund verlegt (17.10.2019)
Als das DRK in Untergruppenbach von der örtlichen Feuerwehr ein Gebäude aus der Nachkriegszeit übernahm, wurde gleich ein eigener Schulungsraum benötigt. Dazu bot sich das Dachgeschoss an - allerdings musste zuvor u.a. der alte, rissige Bretterboden renoviert werden. weiter lesen

Akut-Hilfe-Koffer à la Remmers bei Schimmel-Alarm: Power Protect First Aid Kit (17.10.2019)
Bei der Schimmelbekämpfung kommt es auch auf Schnelligkeit an: Wer einen Schimmelschaden identifiziert und erst Tage später mit konkreten Gegenmaßnahmen beginnt, verschenkt Zeit und erhöht das Gesundheitsrisiko aller Beteiligten. weiter lesen

Typische Bauschäden erkennen, bewerten, vermeiden und instand setzen (7.4.2019)
„Typische Bauschäden im Bild“ will dabei helfen, Bauschäden schnell erkennen und richtig einschätzen zu können. Das mit 800 Fotos und Zeichnungen bebilderte Nachschlagewerk zeigt über 195 typische, in der Praxis häufig wiederkehrende Schäden im Hochbau und gibt kon­krete Hinweise zu Aufwand und Kosten der Sanierung. weiter lesen

„Fenster-Sanierungsatlas“ von Beck+Heun (4.3.2019)
Der Fensteraustausch ist in der Regel fester Bestandteil einer ener­ge­ti­sche Altbausanierung. Neben Vorgaben zum Mindestwärme- sowie Feuchte­schutz sind dabei beispielsweise auch Normen zur Luftdichtheit und zum Schallschutz zu beachten. weiter lesen

EU-Energielabel mit geänderter Skala für neue Heizungen (23.1.2019)
Ab dem 26. September 2019 gilt die neue Effizienzklasse A+++ für neue Heizungen; die Stufen E bis G werden dann entfallen. Hauseigentümer, die in den ersten neun Monaten dieses Jahres ihre Heizung erneuern wollen, sollten schon jetzt darauf achten und konventionelle Öl- bzw. Gasgeräte mit niedriger Effizienz meiden. weiter lesen

Studie rechnet mit mehr als 10 Mio. sanierungsbedürftigen Dächern in Deutschland (15.10.2018)
Bereits eine moderate Steigerung der Dachsanierungsquote bei Wohn­ge­bäuden von derzeit 1,3 auf 2% verspricht in der Nutzungsphase eine Reduktion um 49 Mio. t CO₂-Äquivalente bis 2030 und 94 Mio. t bis 2050 - zu diesem Ergebnis kommt eine neue FIW-Studie. weiter lesen

Große Zufriedenheit mit ökologischen Dämmstoffen - aber Handwerker fehlen (22.8.2018)
Eigenheimbesitzer, die bei einer Dämmung auf ökologische Dämmstoffe gesetzt haben, sind zu 95% mit dem Ergebnis zufrieden - das geht aus einer Umfrage der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online für die Kampagne „Natürlich Dämmen“ hervor. weiter lesen

FIW-/BuVEG-Studie: Energetische Sanierung könnte 215.000 neue Arbeitsplätze schaffen (26.4.2018)
Rund 215.000 zusätzliche Arbeitsplätze könnten im Bauhandwerk ent­ste­hen, wenn zur Erreichung der Klimaziele der Gebäudebestand bis 2050 energetisch modernisiert würde - das hat das FIW im Auftrag des BuVEG er­rech­net. weiter lesen

Zweite Auflage: „Brandschutz im Baudenkmal“ vom Fraunhofer IRB Verlag (17.10.2017)
Im Mittelpunkt des Buches steht der vorbeugende Brandschutz in his­to­ri­schen Bauten. Ausgehend von einer brandschutztechnischen Gefah­ren­ana­lyse im Einzelfall werden die grundlegenden Belange des Brand­schutzes in der Denkmalpflege beleuchtet, weiter lesen

Bautrocknung vom Fraunhofer IBP wissenschaftlich untersucht (13.9.2017)
Trotz steigender Kosten für die Behebung von jährlich mehr als einer Mil­lion Leitungswasserschäden gab es bislang kaum systematische Untersu­chun­gen zur technischen Trocknung betroffener Bauteile. Darum hat jetzt der Verband öffentlicher Versicherer eine Reihe von Versuchen beim Fraun­ho­fer-Institut für Bauphysik in Auftrag gegeben. weiter lesen

Neuer „Individueller Sanierungsfahrplan“ (iSFP) wird ab dem 1.7. als Vor-Ort-Beratung gefördert (7.5.2017)
Viele Eigentümer wollen ihre Wohnhäuser gerne Schritt für Schritt sanie­ren - gegebenenfalls über viele Jahre hinweg. Hierbei soll künftig der neue „individuelle Sanierungsfahrplan“ (iSFP) helfen. weiter lesen

Wirkungszusammenhänge zwischen Sanierungsmaßnahmen und Nutzerverhalten auf 96 Seiten (22.9.2016)
Das Ziel der Autoren des Fachbuches „Energieeinsparpotenzial sanierter Wohngebäude unter Berücksichtigung realer Nutzungsbedingungen“ ist es, die Faktoren einer energetischen Sanierung zu beleuchten, die sich aus dem Verbrauchsverhalten ergeben. weiter lesen

Wohnungseigentümergemeinschaften gelten als Schlusslicht bei der energetischen Sanierung (20.6.2016)
Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) sind nach Privatpersonen die zweitgrößte Wohneigentümergruppe in Deutschland. Rund 23% aller Woh­nungen befinden sich in ihrem Besitz. Der energetische Zustand ihrer Immo­bilien ist allerdings deutlich schlechter als bei anderen Eigentums­formen. weiter lesen

Studie weist auf Probleme bei Einzelmodernisierungen hin (26.7.2015)
Bauschadensfälle nach energetischen Modernisierungen sind typisch und haben bei manchen Hausbesitzern das Vorurteil geweckt, dass eine Haus­sanierung „nur Probleme“ schaffen würde. Tatsächlich sind auf­tre­tende Probleme in aller Regel aber auf Fehler in der Planung und Aus­füh­rung zurückzuführen. weiter lesen

Gerichtsurteile rund um Sanierung, Renovierung, Umbau (SanReMo) (16.5.2010)
Der Infodienst Recht und Steuern der LBS hat in einer Extra-Ausgabe einige SanReMo-Urteile deutscher Gerichte zusammengestellt. Mal geht es dabei um die vergleichsweise rasche Montage einer Balkon-Trenn­wand, mal um den deutlich aufwändigeren Anbau eines Fahrstuhls an eine bereits bestehende Immobilie. weiter lesen

Wenn das Haus Falten bekommt ... (29.7.2005)
Die meisten Modernisierungen sind mit beträchtlichen Kosten verbunden und lassen sich nicht aus der "Portokasse" finanzieren. Ein modernes Bad ist ab etwa 5.000 Euro zu haben, für ein neues Dach oder neue Fenster sind mindestens 10.000 Euro anzusetzen. Je länger der Haus­eigentümer wartet, desto mehr Maßnahmen fallen auf einen Schlag an. weiter lesen

Altbaukauf - krankmachende Schadstoffe inklusive (15.12.2002)
Gesundes Misstrauen ist das Attribut des selbstbewussten Konsu­men­ten. Das gilt besonders beim Kauf gebrauchter Dinge - ob im Second-Hand-Geschäft, beim Gebrauchtwagenhändler oder auf dem Flohmarkt. Beim Hauskauf jedoch begnügen sich viele Menschen mit einer völlig unzureichenden Sichtkontrolle - und werden später krank. Der Grund: Altbauten sind häufig mit unsichtbaren Schadstoffen belastet. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE