Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1503 jünger > >>|  

Biegezugverstärkung mit CFK-Lamellen sichert Tiefgaragendecke in München

(19.10.2022) Um die Zufahrt in einen Innenhof auch für schwere Feuerwehrfahrzeuge sicherzustellen, war bei einem Quartier in der Münchner Eintrachtstraße das Tragwerk einer Tiefgaragendecke zu verstärken - ein einzelnes Hilfeleistungs-Löschgrup­pen­fahr­zeug (HLF) der „leichten“ Klasse wiegt bis 7,5 Tonnen, ein Fahrzeug der „super“ Klasse sogar bis 16 Tonnen.

Fotos / Bilder © StoCretec GmbH 

Um die Standsicherheit der Tiefgarage zu gewährleisten, entschied sich der Bauherr für eine Biegezugverstärkung der Decke mit Kohlefaserlamellen. Das zum Einsatz gekommene Verstärkungssystem StoConcrete Carbon Plate von StoCretec ermöglicht eine effiziente und zugleich budgetfreundliche Traglasterhöhung: Die CFK-Lamellen lassen sich ohne wesentlichen Eingriff in die Architektur des Bauwerks und bei geringem Nutzungsausfall applizieren. Hierfür wird zunächst der Betonuntergrund vorbereitet. Fehlstellen reprofiliert der Fachverarbeiter mit dem epoxidharzgebundenen Betonersatz StoPox Mörtel standfest. Die Haftbrücke StoPox KSH thix sorgt für dauerhaften Halt zum Untergrund. Abschließend werden die Sto S&P CFK Lamellen mit dem Epoxidharzkleber StoPox SK 41 auf die Unterseite der Tiefgaragendecke geklebt.

Das bauaufsichtlich zugelassene System ist optisch unauffällig und hat ein geringes Eigengewicht. Es trägt kaum auf, weshalb die Durchfahrtshöhe nur unwesentlich beeinflusst wird. Mit Bekleidungen oder Oberflächenbeschichtungen lässt sich der ursprüngliche Raumeindruck vollständig wiederherstellen. Das System ergänzt den beim Bau nicht auf die heutige Belastung dimensionierten Trägerstahl im Beton. StoCon­crete Carbon Plate punktet außerdem mit seiner Dauerhaftigkeit: Es korrodiert nicht und zeigt keine Ermüdung - was langjährige Referenzen belegen.

Weitere Informationen zu StoConcrete Carbon Plate können per E-Mail an StoCretec angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)