Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1566 jünger > >>|  

Purens Aufsparrendämmsystem Ökonomic neu mit 100 mm Dämmstoffdicke

(2.11.2022) Nach wie vor dümpelt die Sanierungsquote von Bestandsgebäuden bei Werten unter 1 Prozent. Nötig wären aber weit über 3 Prozent. Dabei lassen sich schon mit kleinen und finanziell überschaubaren Maßnahmen effiziente Verbesserungen erzielen. Möglich macht das u.a. das vergleichsweise schlanke und leichte Aufsparrendämmsystem Ökonomic von Puren. Es nutzt vorhandene Dämmstoffe im Steildach und optimiert zugleich die Gesamtkonstruktion. Und das, ohne in den Wohnraum unterm Dach einzugreifen - auch nicht beim Umbau.

GEG-konformes Ergebnis

Mit Ökonomic sollten sich Steildächer in der Regel recht unkompliziert GEG-konform dämmen lassen. Denn dank des verwendeten Dämmstoffs PUR reicht nicht selten schon eine Überdämmung mit einem nur 50 mm oder 60 mm starken Ökonomic-Dämmelement aus. In Kombination mit einer vorhandenen Zwischensparrendämmung lässt sich so der durch das GEG geforderte U-Wert von ≤ 0,24 W/m²K mühelos erreichen.

Geförderter Mehraufwand

Für alle, die sich mehr Wärmedämmung wünschen, ist Ökonomic ab sofort auch in 100 mm Stärke verfügbar. Schließlich genügen häufig zwei oder vier Zentimeter mehr, um eine der attraktiven Förderungen auf Basis eines verbesserten U-Wertes von ≤ 0,14 W/(m²K) zu erhalten. Der Mehraufwand kann sich lohnen: Durch die staatliche Förderung werden die Mehrkosten in aller Regel weitestgehend ausgeglichen.

Dünn und leicht

Basis des Aufsparrendämmsystems ist die PU-Hartschaumplatte Ökonomic mit umlaufender Nut-und-Feder-Verbindung. Die Dämmplatten sind je nach Dicke in den Wärmeleitstufen WLS 026, 027 und 028 erhältlich. Oberseitig sind sie mit der diffusionsoffenen Unterdachbahn Diffucell kaschiert. Zur dauerhaft winddichten und kapillarfreien Verklebung der Unterdachbahnen untereinander wird ein „Kleber-auf-Kleber“-System im überlappenden Nahtbereich genutzt.

Foto / Bilder © Puren 

Feuchteschäden vermeiden

Ergänzt wird das Steildach-Sanierungssystem durch die hauseigene Konvektionssperre und Feuchteschutzbahn Ökonomic hygrotop. Die mit einem saugfähigen Microvlies ausgestattete Bahn verfügt über einen sd-Wert von 3 m und kann überschüssige Feuchte aus dem Innenraum zeitweise aufnehmen und „zwischenspeichern“. Im Zuge der Rücktrocknung wird die gespeicherte Feuchtigkeit wieder abgegeben. Dadurch lassen sich Schäden an feuchte- und schimmelgefährdeten Bauteilen zuverlässig vermeiden.

Weitere Informationen zum Aufsparrendämmsystem Ökonomic können per E-Mail an Puren angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)