Baulinks > Recht und Gesetz > Gebäude-Energie-Gesetz (GEG)

Gebäude-Energie-Gesetz (GEG)

Vorbemerkung: Bereits seit Anfang 2017 will die Bundesregierung eine Novelle des Energieeinsparrechts auf den Weg bringen: Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) soll EnEG, EnEV und EEWärmeG ablösen und so das Ordnungsrecht für energieeffiziente Gebäude vereinfachen.

Gebäudeenergiegesetz: Bioenergieverbände fordern Wahlfreiheit für Hausbesitzer (2.2.2020)
Anlässlich der ersten Lesung zum Gebäudeenergiegesetz im Bundestag weisen die Bioenergieverbände darauf hin, dass der Gesetzesentwurf die Klimaschutz-Potenziale von insbesondere Biogas im Gebäudesektor ignoriere. weiter lesen

8,7 Mrd. Euro Energiekostenverschwendung wegen unzureichendem Wärmeschutz (2.2.2020)
Eine aktuelle Studie von FLIR Systems und YouGov kommt zu dem Schluss, dass deutsche Haushalte um die 8,7 Mrd. Euro unnötigerweise für Wärme aufwenden müssen, und dass die Mehrheit der Verbraucher ihre Gewohnheiten nicht ändern will. weiter lesen

Bundesrat möchte Betriebsverbot für Ölheizungen ausweiten (2.1.2020)
Der Bundesrat möchte das Betriebsverbot für Ölheizungen ausweiten. So soll es auch für Heizkessel gelten, die mit festen fossilen Brennstoffen beschickt werden. Andererseits soll sich der Wärmesektor für synthetische Energieträger öffnen. weiter lesen

Klimaschutzgesetz in Kraft (18.12.2019)
Das Klimaschutzgesetz des Bundes ist heute, einen Tag nach seiner Verkündung im Bundesgesetzblatt, in Kraft getreten. Damit werden die Klimaschutzziele und die Klimaneutralität 2050 gesetzlich verankert. weiter lesen

Verbändebündnis zur Sanierungsförderung: „Wer Qualität will, braucht die Baubegleitung“ (18.11.2019)
Die steuerliche Anrechenbarkeit energieeffizienter Gebäudesanierungen wurde auf den Weg gebracht. Die in der Energieberatung tätigen Ver­bän­de BAK, BIngK BAKA, DEN, GIH und ZDS befürchten allerdings, dass bei der Umsetzung des Klimaschutzprogramms ins Steuerrecht die Qua­li­täts­si­che­rung am Bau Schaden nimmt. weiter lesen

VBI kritisiert GEG: „Monopol der Verbraucherzentrale bei Energieberatung“ (3.11.2019)
Das beschlossene Gebäudeenergiegesetz (GEG) enthält einen deutlich vom Referentenentwurf abweichenden Passus, wonach bei der vor­ge­schrie­be­nen Energieberatung ausschließlich die rund 500 Energieberater der Ver­brau­cher­zentrale beauftragt werden dürfen. weiter lesen


Der eindeutige Beweis für die Erderwärmung ... in mehreren Präsentationen gesehen auf dem Innovationstag 2008 von Variotec (Bild vergrößern)

Version 19 des BKI Energieplaners erschienen (14.10.2019)
Das Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI) hat die Version 19 des BKI-Energieplaners fertiggestellt. Die neue Version berücksichtigt auch Anforderungen gemäß EnEV, EEWärmeG und KfW. weiter lesen

VDI 4655 Blatt 1 zur Wirtschaftlichkeit von Strom- und Wärmeerzeugungsanlagen (6.10.2019)
Die neue VDI-Richtlinie 4655 Blatt 1 bietet Referenzlastprofile bzw. Referenzerzeugungsprofile für die Auslegung und Wirt­schaft­lich­keits­berechnung von u.a. KWK-Anlagen, Wärmepumpen sowie Solarthermie- und Photovoltaikanlagen. weiter lesen

Menschengemachter Klimawandel zu 99% ... auch wenn die AfD es nicht wahrhaben will (30.8.2019)
Dass der Klimawandel von Menschen verursacht wird, ist in der Fach­welt so gut wie unbestritten - darauf verweist die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion, die sich ver­mut­lich eine andere Antwort erhofft hatte. weiter lesen

Gebäudeenergiegesetz mit Licht und Schatten auf der Zielgerade (23.6.2019)
Noch bis zum 28. Juni kann zum Referentenentwurf des Gebäudeener­gie­gesetzs (GEG) Stellung genommen werden. Der Energieberaterverband GIH beispielsweise blickt derzeit mit einem lachenden und einem wei­nen­den Auge auf das GEG. weiter lesen

Grundlagenstudie zum „Smart Readiness Indicator“ (SRI) (2.5.2019)
In der 2018 novellierten EU-Gebäudeeffizienzrichtlinie (EPBD) wurde der Begriff „Smart Readiness Indicator“ (SRI) eingeführt. Damit lässt sich beschreiben, wie smart bzw. „intelligent“ ein Gebäude sein kann. weiter lesen

Graue Energie und Graue Emissionen sollen ins Gebäudeenergiegesetz (GEG) (24.3.2019)
Die Umweltbelastungen, die im Rahmen von Herstellung, Transport, Ver­ar­bei­tung und Entsorgung von Baumaterialien entstehen, sollten im künf­ti­gen Gebäudeenergiegesetz (GEG) berücksichtigt werden - dies fordert das Bauwende-Bündnis weiter lesen

Gebäude-Allianz kritisiert den Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes und wird konkret (3.2.2019)
CDU, CSU und SPD haben im Koalitionsvertrag vereinbart, ein GEG auf den Weg zu bringen. Aus Sicht diverser Verbände werde das derzeit geplante GEG aber nicht nur nicht die richten Impulse setzen, sondern auch energie- und klimapolitischen Ziele gefährden. weiter lesen

GEG-Referentenentwurf: ZDB begrüßt maßvollen Ansatz für mehr Energieeffizienz im Gebäudebereich (27.1.2019)
Der ZDB begrüßt den vorliegenden GEG-Referentenentwurf, wonach die ener­ge­ti­schen Anforderungen, wie sie nach der EnEV seit 2016 gelten, sowohl im Neubau als auch im Gebäudebestand bestehen blieben. Da­mit sei der Niedrigstenergiestandard definiert. weiter lesen

Ohne einfache Antworten: Metastudie zur Wirtschaftlichkeit energieeffizienten Bauens (14.10.2018)
Die Ausgestaltung von Energieeffizienzzielen im (Wohn-)Gebäu­de­be­reich wird auf allen fachlichen und gesellschaftlichen Ebene intensiv dis­ku­tiert. Im Zuge einer möglichen Verschärfung der gesetzlichen An­for­de­rungen hat sich der Diskurs zuletzt noch verschärft. weiter lesen

„Efficiency First“: Verbändebündnis warnt vorm Aufweichen energetischer Anforderungen (29.7.2018)
Das geplante Gebäudeenergiegesetz (GEG), mit dem EnEV, EnEG und EEWärmeG zusammengeführt werden sollen, darf die heute schon bestehenden energetischen Anforderungen nicht aufweichen - das fordern DUH, DENEFF, DMB, GIH und NABU. weiter lesen

Gutachten: „Energetische Anforderungen sind kein Kostentreiber für bezahlbaren Wohnungsbau“ (16.2.2018)
Der Anteil der Energieeffizienz an Kostensteigerungen im Wohnungsbau ist gering - zu diesem Ergebnis kommt ein aktuelles Gutachten des Instituts für technische Gebäudeausrüstung (iTG Dresden) im Auftrag des Bun­des­ver­bands Erneuerbare Energie (BEE). weiter lesen

DGNB entwickelt alternatives Gebäudeenergiegesetz (GEG) (11.2.2018)
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat eine auf drei Seiten komprimierte Alternative zum 2017 von der Bundes­re­gie­rung erar­beiteten Entwurf eines Gebäudeenergiegesetzes veröffentlicht. weiter lesen

Neuer „Individueller Sanierungsfahrplan“ (iSFP) wird ab dem 1.7. als Vor-Ort-Beratung gefördert (7.5.2017)
Viele Eigentümer wollen ihre Wohnhäuser gerne Schritt für Schritt sanie­ren - gegebenenfalls über viele Jahre hinweg. Hierbei soll künftig der neue „individuelle Sanierungsfahrplan“ (iSFP) helfen. weiter lesen

FAQ GebäudeEnergieGesetz (GEG) (19.3.2017)
Wer heute plant und bau,t muss die Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie das Erneuerbare-Energien-WärmeGesetz (EEWärmeG) berücksichtigen. Irgendwann ab 2018 wird es vermutlich ein GebäudeEnergieGesetz (GEG) geben, in dem die beiden noch parallel laufenden Regeln für Gebäude zusammenführt wurden. weiter lesen

Gebäudeenergiegesetz soll EnEG, EnEV und EEWärmeG ablösen (5.2.2017)
Die Bundesregierung will noch in dieser Legislaturperiode eine Novelle des Energieeinsparrechts auf den Weg bringen. Das Gebäudeenergie­gesetz soll das Ordnungsrecht für energieeffiziente Gebäude verein­fa­chen und einen effizienteren Energiestandard festlegen. weiter lesen

EnEV 2016 - betroffene Bauvorhaben und Ausnahmen (6.9.2015)
Auf dem Weg zum EU-weiten Niedrigstenergiege­bäude fordert die gel­tende Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ab 2016 noch effizientere Neu­bauten - mit weniger Pri­märenergiebedarf für die Anlagentechnik und mit mehr Däm­mung für die Außenhülle. Welche Bauprojekte fallen aber nun konkret unter diese Verschärfung? weiter lesen

Sollte man vor dem Immobilienverkauf noch sanieren? (13.10.2014)
Es geht in der Regel um viel Geld. Nur logisch, dass Immobilienver­käu­fer für ihren Besitz den besten Preis erzielen wollen. Vielfach strittig ist in dem Kontext, ob man vor dem Verkauf noch Mängel beheben soll. Jein, sagen Experten und raten zu Vorsicht. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE