Baulinks > Baustoffe/Baumaterial > Dämmstoffe

Wärmedämmung / Wärmeschutz im Baustoff Magazin

zur Erinnerung: Bis Ende 2003 wurden Dämmstoffe in Wärmeleitfähigkeitsgruppen (5 mW-Gruppen) eingestuft. Seit 2004 kann der Bemessungswert der Wär­meleitfähig­keit in 1 mW-Schritten angegeben werden. Der angegebene Bemessungswert der Wär­meleit­fähigkeit wird regelmäßig durch ein unabhängiges Institut überwacht. Dieser Wert bil­det die Grundlage für den Wärmeschutznachweis.

URSA-Übernahme durch Etex erfolgreich abgeschlossen (5.6.2022)
Die Übernahme von URSA markiert einen wichtigen Meilenstein für Etex, da sie eine fünfte Technologie in die Etex-Gruppe einbrachte. Durch die zusätzliche Dämmstoff-Kompetenz von URSA erweiterte Etex seine Fähigkeit, Produkte und Systeme für die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen auszubauen. weiter lesen

Mang und Lang neu in der JOMA-Geschäftsführung (8.5.2022)
Ein bekanntes Duo trägt jetzt noch mehr Verantwortung bei den JOMA Dämmstoffwerken in Holzgünz (Allgäu) und Cretzschwitz (bei Gera in Thüringen): Mit Matthias Mang und Maximilian Lang wurden jetzt zwei weitere Geschäftsführer in die Unternehmensführung berufen. weiter lesen

Neuer PUR-Dosenschaum: wohngesund, schulungsfrei, arm an freien Isocyanaten (6.5.2022)
ISO-Chemie hat mit ISO-TOP Thermfoam „Blue Line“ einen neuen wohngesunden 1K-Polyurethan-Pistolenschaum mit monomerarmer Rezeptur angekündigt: Der Hersteller betont den sehr niedrigen Gehalt an freien Isocyanaten. weiter lesen

Porozell erhält REDcert²-Zertifizierung für ressourcenschonende Produktion (1.5.2022)
Die Hirsch Porozell erhält das REDcert²-Zertifikat für die Herstellung von EPS-Dämmplatten auf Basis zertifizierter Biomasse, die in chemischen Prozessen mit fossilen Rohstoffen gemischt wird. weiter lesen

Top32 Biomass: Biomassenbilanzierte EPS-Platten von Sto (20.4.2022)
Die Grundstoffe der neuen Sto-Dämmplatte Top32 Biomass für Fas­sa­den- und Innendämmsysteme bestehen zu 100% aus nachwachsenden Roh­stof­fen, gewonnen aus organischen Reststoffen der Land- und Forstwirtschaft. weiter lesen

Multifunktionale Holzfaserdämmplatte Isolair auch in XXL (20.4.2022)
Die vielseitig einsetzbare Holzfaserdämmplatte Isolair steht nun auch in zusätzlichen Großformaten für die Vorfertigung zur Verfügung. Hoch­wer­tig, multifunktional und natureplus-zertifiziert, eignet sich die Platte für die ökologische Dämmung der Gebäudehülle. weiter lesen

Biomassenbasierter Dachdämmstoff BauderECO mit verbesserter Wärmeleitstufe 024  (29.3.2022)
Bauders Dachdämmstoff BauderECO ist seit diesem Jahr auch in der Dicke von 125 mm in der Wärmeleitstufe (WLS) 024 erhältlich. Damit sind nun alle BauderECO-Dämmplatten für Flach- und Steildächer mit dieser Wärmeleitstufe erhältlich. weiter lesen

Linitherm Loop: Neuer biobasierter Dämmstoff von Linzmeier mit Dämmeigenschaften auf PUR-Niveau (29.3.2022)
Mit Linitherm Loop launcht Linzmeier eine neue ökologischen Produkt­ge­ne­ra­tion. Bei Produkteigenschaften ähnlich denen der bekannten Lini­therm Dämmsysteme sind bei Lini­therm Loop mehr als 60% der PU-Rohstoffe biobasiert. weiter lesen

Covestro führt klimaneutrales Methylen-Diphenyldiisocyanat (MDI) ein (29.3.2022)
Covestro verfolgt seinen Weg zur Kreislaufwirtschaft und bietet Kunden ab sofort ein MDI (Methylen-Diphenyldiisocyanat) an. Es ist von der Wiege bis zum Werkstor von Covestro „klimaneutral“ dank des Ein­sat­zes von alter­na­ti­ven Rohstoffen. weiter lesen

BASF schließt EPS-Recyclingkreislauf und launcht Neopor Mcycled mit Rezyklatanteil (29.3.2022)
BASF erweitert ihr Portfolio für graphithaltiges EPS: Neopor F 5 Mcycled enthält 10% Rezyklat. Der neue Rohstoff wird im Extrusionsverfahren pro­du­ziert und ist hinsichtlich der mechanischen Eigenschaften und der Dämm­wir­kung mit Neopor F 5200 Plus vergleichbar. weiter lesen

Purenit C: schwer entflammbares PUR-Recyklat (29.3.2022)
Der PU-Dämmstoff-Hersteller Puren betreibt seit über 40 Jahren einen hochwertigen PU-Werkstoffkreislauf. Das Unternehmen ist das einzige bekannte Unternehmen, das einen Funktionswerkstoff von der Roh­ma­te­rial­auf­be­rei­tung bis zum fertigen Funktionswerkstoff in einem nach­hal­ti­gen System produziert. Das so entstehende Produkt hat sich bei seinen Nutzern über viele Jahre bewährt. weiter lesen

„Einspar-Ratgeber“ von Rockwool mit Fördertipps online (2.3.2022)
Mit Rockwools „Einspar-Ratgeber“ lässt sich ermitteln, wie viel Geld und CO₂ mit einer Dach-, Fassaden- oder Kellerdeckendämmung eingespart werden können, und bei welchen Dämmstoffdicken die Investition in eine Sanierung durch eine Förderung unterstützt wird. weiter lesen

Xellas Dämmstoffmarke Multipor wird klimaneutral (18.1.2022)
Im Rahmen seines Engagements gegen den Klimawandel will die Xella Gruppe ihren Kunden die Möglichkeit bieten, einen messbaren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Dazu sollen die CO₂-Emissionen der Dämmstoffmarke Multipor kompensiert werden. weiter lesen

Kräftiges Wachstum bei Gebäudedämmstoffen in Deutschland (19.12.2021)
Der deutsche Markt für Gebäudedämmstoffe wuchs 2021 trotz tempo­rä­rer Rohstoffknappheit substanziell. Der Trend zu organischen Dämm­stof­fen setzte sich dabei fort - das zeigen aktuelle Daten einer Markt­studie von Branchenradar.com. weiter lesen

Bachl plant Produktion von Popcorn-Dämmung (21.11.2021)
Die Unternehmensgruppe Bachl erweitert ihr Dämmstoff-Portfolio mit einer nachhaltigen Materialalternative: Popcorn. Das Unternehmen hat dazu einen Lizenzvertrag mit der Universität Göttingen über die kom­mer­ziel­le Nut­zung des dort entwickelten Herstellungsverfahrens und der Produkte zur Dämmung abgeschlossen. weiter lesen

Studie: Förderung schuld an starkem Preisanstieg bei Dämmstoffen (17.10.2021)
Der Markt für Dämmstoffe ist einer der Schlüsselmärkte weltweit, wenn es um den Klimaschutz geht. Daher hat die Branche auch für die EU eine hohe Priorität. Aufgrund immer strengerer Richtlinien für die Däm­mung bleibt der Markt zudem dynamisch. weiter lesen

Neue Fördermittel-Broschüre von Isover (28.9.2021)
Nicht nur Bauprofis wissen, dass eine höhere Energieeffizienz von Ge­bäu­den sich gleich mehrfach lohnt: Eine wirksame Dämmung bei­spiels­wei­se wirkt sich positiv sowohl auf das Klima als auch auf den eigenen Wohnkomfort und Geldbeutel aus. weiter lesen

Studie: Graue Energie von Dämmmaßnahmen in Ökobilanzen vernachlässigbar (19.9.2021)
Experten des Forschungsinstituts für Wärmeschutz (FIW München) ha­ben die benötigte Energie bzw. die CO₂-Emissionen für die Herstellung von Dämmstoffen mit den energetischen Einsparungen über die gesamte Lebensdauer verglichen. weiter lesen

IVPU Broschüre informiert über BEG-Förderung, Steuerbonus und iSFP (25.7.2021)
Mehr Komfort, weniger Energieverbrauch, mehr Klimaschutz -vieles spricht für die energetische Modernisierung von Gebäuden. Deshalb werden energetische Sanierungsmaßnahmen an selbstgenutztem Wohneigentum umfangreich gefördert. weiter lesen

Glapor-Schaumglasplatten als lastabtragende Wärmedämmung (12.7.2021)
Glapor bietet seine Schaumglasplatte PG 900.3 jetzt als lastabtragende Perimeterdämmung an, die sich unter Gründungsplatten und an Keller­wän­den einsetzen lässt. Die wasserdichte Dämmplatte profitiert dabei u.a. von der Stauchungsfreiheit des Materials. weiter lesen

Neues Fassadenkassettensystem von URSA für Industriefassaden in Metallleichtbauweise (16.6.2021)
Wärme-, Schall- und Brandschutz: Sein neues Fassaden­kasset­ten­sys­tem hat URSA speziell für die Dämmung von Stahlkassetten entwickelt, wie sie bei Industriefassaden zum Einsatz kommen. Das System ist durch das DIBt allgemein bauaufsichtlich zugelassen. weiter lesen

NawaRo-Dämmstoffe gewinnen weiter Marktanteile ... aber langsam (24.2.2021)
Ende 2020 befragte die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Unter­neh­men und Verbände im Bausektor zur Absatzentwicklung im Wirtschaftsjahr 2019. Den Anteil nachwachsender Rohstoffe (NawaRo) am Dämmstoffmarkt schätzten die Befragten im Mittel auf 9%. weiter lesen

Polyurethan-Hartschaum aus Kohlendioxid? (22.2.2021)
Nachhaltigere, CO₂-basierte Materialien für den Bausektor könnten mit­tel­fristig Realität werden. So arbeitet beispielsweise Covestro seit 2016 gemeinsam mit Partnern an der Erforschung von neuen, umwelt­freund­li­che­ren Polyolen, die u.a. in Polyurethan-Dämmstoffen ein­ge­setzt werden könnten. weiter lesen

Armacells Aerogel-Dämmstoff ArmaGel DT geeignet für Wechsel- und Tieftemperaturen (11.11.2020)
Armacell hat mit ArmaGel DT eine flexible Aerogelmatte für Wechsel- und Tieftemperaturanwendungen vorgestellt. Zur Erinnerung: Aerogel gilt nach Vakuumisolationspaneelen als leistungsfähigster Dämmstoff. weiter lesen

Wie Deutschland bis 2035 CO₂-neutral werden könnte (Bauletter vom 14.10.2020)
Forscher des Wuppertal Instituts haben in der Studie „CO₂-neutral bis 2035: Eckpunkte eines deutschen Beitrags zur Einhaltung der 1,5-°C-Grenze“ untersucht, welche Transformationsschritte und -geschwin­dig­keiten notwendig seien, um das 1,5°C-Ziel zu erreichen. weiter lesen

Loft-Zellulosedämmung von CWA für ungenutzte Dachböden (30.9.2020)
Das Cellulose Werk Angelbachtal (CWA) hat für seine „Loft“-Zellu­lo­se­fa­sern die Zulassung vom DIBt erhalten. Der Dämmstoff wird über­wie­gend aus recyceltem Zeitungspapier hergestellt und soll weniger stau­big sein sowie etwas großflockiger als übliche Produkte. weiter lesen

Studie: Gedämmte Häuser vermindern CO₂-Fußabdruck - egal mit welchem Dämmstoff (8.6.2020)
Stellt die Baustoffindustrie Dämmstoffe her, braucht sie dafür Energie. Alle Dämmstoffe für Fassade, Kellerdecke und Dach vermeiden aber über die Lebensdauer betrachtet erheblich mehr Energie und Treib­haus­gase, als ihre Herstellung erfordert. weiter lesen

„Basiswissen Bauphysik“ in dritter, überarbeiteter und erweiterter Auflage (8.3.2020)
Mit dem Grundlagenwerk „Basiswissen Bauphysik“ erhalten Architekten, Fachplaner und auch Studenten einen schnellen Überblick über Wärmelehre, Normen und Regelwerke, energiesparendes Bauen und Anforderungen an den Wärmeschutz. weiter lesen

Bio-Dämmstoff HOIZ erhält eigene ÖKOBAUDAT-Kategorie (9.11.2018)
HOIZ, der mehrfach zertifizierte Bio-Dämmstoff des Ökohaus-Unter­neh­mens Baufritz, wurde in die vom Bundesbauministerium betriebene Daten­bank ÖKOBAUDAT aufgenommen. Dazu wurde extra eine neue Kategorie geschaffen. weiter lesen

Entwicklung ligninbasierter Aerogele (15.7.2018)
Forscher der TU HH haben einen Weg gefunden, um ligninbasierte Aerogele herstellen und diese u.a. zu Dämmstoffplatten verarbeiten zu können. Zwei Ausgründungen der TU HH treiben nun die Markteinführung des Werkstoffs weiter voran, weiter lesen

Neuer Aerogel-Dämmputz von Heck Wall Systems (10.7.2017)
Mit Aero iP hat auch Heck Wall Systems einen Dämmputz mit Aerogel-Leichtzuschlägen auf den Markt gebracht. Schon mit einer 20 mm star­ken Schicht sollte der Putz den Mindestwärmeschutz nach DIN 4108 bei den meisten Anwendungen erfüllen - immerhin weist der Hersteller eine Wärmeleitfähigkeit (λ) von 0,040 W/mK aus. weiter lesen

Mängel und Schäden beim Wärmeschutz aus Sicht von Bausachverständigen (26.9.2016)
Untersuchungen zeigen, dass eine Vielzahl von Bauschäden aus fehler­haf­ter Wärmedämmung, vorhandenen Wärmebrücken und ungenügender Luftdichtheit resultiert. Wie diese Schäden vermieden, bewertet und saniert werden können, ist Thema des Tagungsbands des 51. Frankfurter Bausachverständigentages. weiter lesen

Über die Mär der „atmenden Wände“ (6.7.2016)
Zu den unausrottbaren Legenden rund um die Themen Bauphysik und Raum­klima zählen Wände, die „atmen“ könnten und gar müssten. Nur so könnten Schimmelgefahren gebannt und eine gesundheitsfördernde Luftqualität sicherge­stellt werden. weiter lesen

0,0038% Brandereignisse mit Dämmstoffen - aber besorgniserregender Brandhemmer (9.3.2015)
57 Brände sind in den vergangenen zehn Jahren in Deutschland laut einer Abfrage der Feuerwehr Frankfurt am Main im Zusammenhang mit Dämm­stoffen aufgetreten. Dies entspreche rund sechs Brandereig­nis­sen pro Jahr, schreibt die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. weiter lesen

Positionspapier: „Vorurteile gegen den Einsatz von Dämmstoffen sind unberechtigt“ (16.9.2014)
Wärmedämm-Maßnahmen führen zu Schimmel, sind brandgefährlich, verun­stalten Wohnhäuser und rechnen sich darüber hinaus auch finan­ziell nicht. Zu diesen und ähnlichen Auffassungen rund um den bauli­chen Wärme­schutz haben jetzt fünf Institutionen aus Deutschland und Österreich in einem Positionspapier Stellung bezogen. weiter lesen

Bauleitende Architekten müssen Wärmedämm-Arbeiten besonders gut überwachen (3.3.2014)
Übernimmt ein Architekt die Bauaufsicht über ein Projekt, dann schließt das zahlreiche Überwachungspflichten ein. Der Bauherr darf vor allem da­rauf vertrauen, dass der Architekt gerade den wesentlichen Fragen seine Aufmerksamkeit widmet. Die Wärmedämmung eines Hauses zählt nach Mei­nung der Rechtsprechung ganz besonders dazu. weiter lesen

70 Prozent der Haushaltsenergie werden verheizt (26.1.2014)
Vier von zehn Hausbesitzern in Deutschland halten ihre Immobilie für ener­getisch renovierungsbedürftig. In der Folge ist die Bereitschaft, Moderni­sierungen am Haus durchzuführen, hoch: Für jeden dritten Hausbesitzer ist laut LBS Hausbesitzer-Trend die Senkung der Energie­kosten der wichtigste Grund für eine Modernisierung. weiter lesen

GDI hat das Verhalten von Dämmstoffen bei Hochwasser untersuchen lassen (Kurzfassung) (14.7.2013)
Nach den Fluten kommt das große Reinemachen: Viele Schäden, die ein Hochwasser am und im Eigenheim verursacht, sind auf einen Blick zu er­ken­nen. Doch wie steht es um das Mauerwerk und die Wärmedäm­mung? Diese Frage stellen sich viele betroffene Hausbesitzer. weiter lesen

Hydrophobierung: die unsichtbare Wärmedämmung für Sichtmauerwerk, Klinker, Verblendfassade (30.10.2007)
In vielen Regionen Deutschlands prägen Ziegelsichtfassaden das Bild unserer Städte und können über Jahrhunderte hinweg ein attraktives Äußeres bieten. Gerade diese Fassaden verfügen jedoch häufig über keinen Feuchteschutz. Wenn aber der Feuchtegehalt einer Ziegelwand nur 20-30% zu hoch ist, ist der Wärmedurchgangskoeffizient bereits mehr als verdoppelt. weiter lesen

Wärmedämmung (auch) entscheidend bei CO₂-Einsparung (28.5.2007)
Wer im Haus das Dach, die Außenwände und die Kellerdecke mit dämmt, spart nicht nur Heizkosten, sondern kann erheblich dazu beitragen, CO₂ zu vermeiden. Mit Wärmedämmung können die höchsten Einsparungen bei den Heizkosten erzielt werden. weiter lesen

Gute Wärmedämmung kann Schimmelbefall verhindern (27.10.2002)
Schimmelbefall tritt vorrangig an Innenwänden auf, deren Oberflächen relativ kalt sind. Dies ist vor allem bei schlecht wärmegedämmten Altbauten der Fall. Denn hier errei­chen die Innenwände Oberflächen-Temperaturen von nur 14°C, obwohl in der Raum­mit­te bis zu 24°C gemessen werden können. weiter lesen

Kriterien für den richtigen Dämmstoff (30.11.2001)
Ein Dämmstoff lässt sich nach unterschiedlichen Kriterien bewerten. Pflanzliche und tierische Stoffe wie Flachs und Schafwolle verbrauchen bei der Herstellung deutlich weniger Energie als beispielsweise ein künstlich erzeugtes Produkt wie Polyurethan-Hartschaum (PUR). Energieintensive, vollsynthetische Dämmstoffe sind dafür beson­ders preiswert und in jedem Baustoffhandel erhältlich. weiter lesen

hört sich immer noch wie eine aktuelle Meldung an: Schlecht gedämmte Gebäude sind Bremsklotz für Klimapolitik (29.3.2000)
Greenpeace übergab dem Bundesbauministerium in Berlin ein überdimensionales "Schwarzbuch der Wärmedämmung", das die enorme Energieverschwendung in Wohnbauten dokumentiert. Die Aktivisten haben vor dem Eingang des Ministeriums eine 2,5 Meter hohe Mauer aus 75 Dämmstoff-Paketen errichtet mit der Aufschrift "Dämm it". Auf einem Transparent ist der Vorwurf zu lesen: "Klimaschutz: Alles heiße Luft". Die Umweltorganisation fordert von Bauminister Klimmt ein bundesweites Wärmeschutzprogramm für Wohnbauten, um den Klimaschutz voranzubringen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)