Baulinks > Baustoffe > Bauchemie

Baustoff-Portal: Bauchemie / Baustofftechnologie

4. Symposium Baudichtstoffe am 8.11.2018
Die vierte Auflage des „Symposiums Baudichtstoffe“ der Deutschen Bauchemie hält an der Themenmischung aus Theorie und Praxis sowie einem branchennah aufbereiteten juristischen Schwerpunkt fest. Die Veranstal­tung richtet sich an Planer, Architekten, Vertreter von Behörden, Hoch­schu­len und Investoren sowie Bauausführende. weiter lesen

Neues AgBB-Schema zur Unbedenklichkeits-Bewertung von Bauprodukten (10.9.2018)
Der Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB) hat sein Bewertungsschema aktualisiert und dabei auch neue Erkenntnisse einfließen lassen. weiter lesen

Vorbildlich: Wikipedias Klebe-Beiträge fachlich geprüft (Bauletter vom 7.9.2018)
Mit täglich sieben Mio. Nutzern gilt Wikipedia als all­ge­mei­ne Infor­ma­tions­platt­form Nummer eins. Experten des Indus­trie­ver­bands Klebstoffe (IVK) haben deshalb die deutschsprachigen Wikipedia Beiträge „Klebstoff“ und „Kleben“ umfassend überarbeitet. weiter lesen

Auf dem Weg zum biobasierten Mörtel (31.8.2018)
Das Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden, die Hilti Ent­wick­lungs­ge­sell­schaft und die FIT Umwelttechnik haben einen Zwei-Kom­po­nen­ten-Mör­tel mit neuartigen biobasierten Reaktivverdünnern entwickelt. weiter lesen

Rohstoffengpass bei löslichen Farbstoffen für Masterbatches (25.8.2018)
Hersteller von Masterbatches (Farbgranulaten) sind derzeit verunsichert hinsichtlich der zuverlässigen Versorgung mit Rohstoffen. weiter lesen

Bauchemie-Informationsschrift „Spritzbare Dichtstoffe“ (23.8.2018)
Die Projektgruppe 7.5 „Fensterabdichtung“ im Fachausschuss 7 (Bau­dicht­stof­fe) der Deutschen Bauchemie hat erstmals die Infor­ma­tions­schrift „Spritzbare Dichtstoffe - Anwendung in der Fenster- und Tür­mon­tage im Neubau und bei der Sanierung“ veröffentlicht. weiter lesen

Folienserie Holzschutz von der Deutschen Bauchemie aktualisiert und neu aufgelegt (11.2.2018)
Die vor allem in der Ausbildung seit vielen Jahren genutzte „Folienserie Holzschutz“ wurde 2017 von einer Expertengruppe der Deutschen Bau­chemie neu konzipiert und überarbeitet. In der Neufassung wird jetzt in acht Themenblöcken und auf über 90 Folien ein breites Themen­spek­trum aufbereitet. weiter lesen

Feuerschutzmittel für dekorative und konstruktive Holzbauteile im Sichtbereich (22.1.2018)
Für den Spagat zwischen ansprechender Ästhetik und zuverlässigem Brandschutz empfiehlt Remmers seine dekorativen Brandschutzsyste­me. Sie ermöglichen die Nutzung des Baumaterials Holz auch in Berei­chen mit erhöhten Brandschutzanforderungen. weiter lesen

Gefahrstoff-Software WINGIS 3.0 zur Stärkung der Chemikaliensicherheit am Bau (19.11.2017)
Bauchemische Produkte tragen dazu bei, dass belastbare und dauer­hafte Bauwerke hergestellt werden können. Doch der zunehmende Einsatz sol ­cher Produkte birgt gesundheitliche Risiken. weiter lesen

Soudal erhöht wegen ernstem Rohstoffengpass bei PU-Schäumen unbefristet seine Preise (19.7.2017)
Wie zuletzt mehrfach berichtet, ist die aktuelle Situation auf dem Bau­che­mie- und speziell dem PU-Schaummarkt sehr angespannt. Die Preise sind gestiegen, und auch die Lieferfähigkeit kann bei einigen Anbietern nur noch eingeschränkt gewährleistet werden. weiter lesen

Farbenindustrie kritisiert Warnung vor Titandioxid (11.6.2017)
Der Ausschuss für Risikobeurteilung (RAC) der Europäischen Chemikalien­behörde ECHA hat am 8. Juni empfohlen, das Weißpigment Titandioxid (TiO₂) als einen Stoff „mit Verdacht auf krebserzeugende Wirkung beim Menschen“ durch Einatmen einzustufen. weiter lesen

Emissionsarme Türmontagen in Innenräumen à la Tremco Illbruck (6.3.2017)
Das Sentinel Haus Institut und Tremco Illbruck erforschen gemeinsam u.a. das „Büro der Zukunft“. Ein Ergebnis ist die kombinierte An­wendung des Illbruck JF100 Fugenfüllers mit dem Illbruck FM790 2K-Zar­genschnellschaum bei Türmontagen in Innenräumen. weiter lesen

„Chemiewende“ - über die smarte Nutzung natürlicher Rohstoffe (1.3.2017)
Hermann Fischer, als Gründer der AURO Naturfarben AG selbst ein Pio­nier der „grünen Chemie“, und Jurist Horst Appelhagen treten in dem neuen Buch „Chemiewende“ in einen Dialog über die neusten Entwick­lungen auf dem Gebiet der Biowerkstoffe. weiter lesen

Zahlen vom IfBB zum Biokunststoffmarkt (4.12.2016)
Das Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe (IfBB) hat mit der Neuauflage der Broschüre „Biopolymers - facts and statistics“ aktu­elle Daten zum Markt sowie zum Rohstoff- sowie Flächenbedarf von Bio­kunststoffen veröffentlicht. Demnach ist der Bau- und Konstruktions­be­reich erst marginal in diesem Bereich vertreten ist. weiter lesen

(Nicht nur) viele Kunst- und Kulturgüter sind durch Biozide und Insektizide belastet (17.10.2016)
Wissenschaftler von INNOVENT erarbeiten gemeinsam mit der Bundes­an­stalt für Materialforschung und dem Schlossmuseum Sondershausen neue Methoden zur Dekontaminierung von Kulturgütern. weiter lesen

24-seitige EMICODE-Broschüre als roter Faden für's grüne Bauen (10.4.2016)
Welche Baustoffe sind wirklich wohngesund und nachhaltig? Einen hilf­rei­chen Beitrag für mehr Sicherheit bei der Auswahl emissionsarmer bauche­mischer Produkte will die Gemeinschaft Emissionskontrollierte Verlege­werk­stoffe, Klebstoffe und Bauprodukte leisten. weiter lesen

Sopro Objektberatung auch Ansprechpartner für Planer und Architekten (23.6.2015)
Moderne Bauprodukte und -systeme zu produzieren und zu vertreiben ist die eine Seite der Medaille. Ebenso wichtig ist, über ihre fachge­rechte Anwendung zu informieren, zu beraten und objektspezifische Lösungen zu entwickeln. weiter lesen

BG BAU warnt - nicht zum ersten Mal - vor dem sorglosen Umgang mit Epoxidharzen (21.5.2015)
Epoxidharze werden in der Bauwirtschaft und anderen Branchen zuneh­mend eingesetzt. Wegen der guten technischen Eigenschaften sind sie inzwischen Standardwerkstoffe. Die Schattenseite: Immer mehr Berufs­tätige leiden unter Epoxidharz-Allergien. weiter lesen

Holzschutzmittelskandal der 1980er Jahren aus heutiger Sicht (17.2.2015)
Die Ermittlungen zum Holzschutzmittelskandal begannen vor 30 Jahren. Der großzügige Einsatz dieser Holzschutzmittel in Innenräumen hatte zu teil­weise schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Bewohner ge­führt. weiter lesen

BAuA-Broschüre hilft beim Einstieg in die Expositionsabschätzung (30.9.2014)
Die elfte Broschüre der Reihe „REACH-Info“ will Hilfestellung geben für den Einstieg in die Expositionsabschät­zung für Arbeitsplätze hinsichtlich der europäischen Verord­nung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschrän­kung chemischer Stoffe (REACH). weiter lesen

HydroPurSilan: Matter Schutz gegen Graffiti neu von Scheidel (16.6.2014)
Scheidel hat mit HydroPurSilan einen matten und farblosen Anti-Graf­fiti-Schlussanstrich neu vorgestellt, der für die Anwendung auf zahl­reichen Untergründen ausgelegt ist. Kunstharzputze und Silikonharz­farben sind demnach ebenso geeignet wie gestrichener Beton und WDV-Systeme. weiter lesen

Gefahr durch Methylenchlorid-haltige Kontaktklebstoffe (21.5.2014)
Im Rahmen der TKB-Fachtagung berichtete Herr Dr. Kersting von der BG BAU über den Einsatz Methylenchlorid-haltiger Sprüh-Kontakt­kleb­stoffe. Methylenchlorid. Methylenchlorid hat eine reizende Wirkung auf Augen und Atemwege und kann Kopfschmerzen, Schwindel und Benom­menheit verur­sachen. weiter lesen

Bundesregierung: „Keine Notwendigkeit für PCB-Fonds“ (19.5.2014)
Die Bundesregierung sieht keine Notwendigkeit für die Einrichtung eines Fonds, durch den auch die Hersteller von PCB mittelbar an den Kosten der Entsorgung beteiligt werden könnten. In ihrer Antwort auf eine Klei­ne Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen weist die Regierung da­rauf hin, dass das Verursacherprinzip gelte. weiter lesen

„Biowerkstoff des Jahres 2014“: Milchfaser, Injektionsmörtel, Gründach und Dämmung (5.5.2014)
Im siebten Jahr in Folge wurde der Innovationspreis „Bio-based Material of the Year“ an Akteure der bio-basierten Industrie verliehen, die zeit­gemäße Anwendungen und Märkte für ihre Biowerkstoffe gefunden ha­ben. weiter lesen

„BestKleb“: Wie lange halten Verbundwerkstoffe? (11.3.2014)
In Flugzeugen, Bauwerken und der Medizintech­nik kommen heute viele Ma­terialien zum Einsatz, die miteinan­der nur noch verklebt werden können. Doch wie reagieren sie auf Feuchtigkeit, Hitze und starke mechanische Beanspruchung? Der Saarbrücker Materialforscher Wulff Possart unter­sucht chemische Veränderungen in Verbundmaterialien und Beschichtun­gen. weiter lesen

Bundesbehörden bilanzieren Forschungsprojekte zur Sicherheit von Nanomaterialien (24.3.2013)
Um die mit Nanomaterialien verbundenen offenen Fragen beantworten und ihre Chancen und Risiken gegeneinander abwägen zu können, haben BAuA, BfR und UBA eine Forschungsstrategie erarbeitet, in deren Fortschreibung und Entwicklung auch PTB und BAM eingebunden wurden. weiter lesen

Bündnis in der Bauwirtschaft zur „Gefahrstoff-Kommunikation in der Lieferkette“ (17.3.2013)
Die Verbände der Hersteller, Händler und Arbeitgeber der Bauwirtschaft haben sich gemeinsam mit der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Um­welt sowie Be­rufsgenossenschaften auf eine Branchenlösung „Gefahr­stoff-Kom­munikation in der Lie­ferkette“ geeinigt. Das neue Bündnis stellte sich am 12. März 2013 im Bundespresse­amt vor. weiter lesen

Sachstandsbericht „Polyurethane in der Bauwirtschaft und Umwelt“ der Deutschen Bauchemie (17.9.2012)
Ein Arbeitskreis des Fachausschusses 5 „Kunst­stoffe im Betonbau“ der Deutschen Bauchemie hat den 2003 erstmals erschienenen Sach­stands­bericht „Polyurethane in der Bauwirtschaft und Umwelt“ komplett über­arbeitet und an die aktuellen technischen Entwicklungen und viele neue oder revi­dierte Regelungen in der Chemikalien- und Umweltgesetz­ge­bung angepasst. weiter lesen

Korrosionsschäden an Heizungsrohren durch Bodenbelagsarbeiten (17.2.2012)
In Einzelfällen wurde nach Bodenbelagsarbeiten über Korrosionsschäden an Heizungsrohren aus Stahl berichtet. Im schlimmsten Fall kam es zum Rohrdurch­bruch mit entsprechend teurem Wasserschaden. Der Schaden tritt meist innerhalb weniger Monate nach den Bodenbelagsarbeiten auf. weiter lesen

"Grüne Chemie" wird immer wichtiger (15.10.2011)
Der Einsatz nachwachsender Rohstoffe wird in der Chemie immer wichtiger. Mit fast 3 Mio. Tonnen beträgt laut Bundesregierung der Anteil nachwachsender Rohstoffe in der chemischen Industrie 13 Prozent des Rohstoffeinsatzes. weiter lesen

Leitfaden "Kleben – aber richtig" vom Klebstoffverband und Fraunhofer Institut (22.8.2011)
Eine belastbare Klebung herzustellen, bedeutet mehr als nur den richtigen Klebstoff auszuwählen. So sind beispielsweise Werkstoffeigenschaften, Oberflächenbehandlung, ein klebgerechtes Design oder der Nachweis der Gebrauchssicherheit wichtige Parameter, über die es zu entscheiden gilt. weiter lesen

Brandschutzpanzer aus Nanopartikeln (4.8.2006)
Auf das richtige Rezept kommt es an - beim Brotbacken wie in der Che­mie: Kruste gut = Verbrennen schlecht. Beim chemischen Brandschutz der nächsten Generation sorgen Nanopartikel im Lack dafür, dass sich eine Kruste bildet, die den Untergrund schützt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE