Baulinks > Dächer > Dachbegrünung

Dachbegrünung im Dach Magazin

Gründach-Forum: BuGG tourt im Herbst durch sechs Städte
Der Bundesverband GebäudeGrün (BuGG) geht im Herbst auf Deutsch­land­tour und trommelt in sechs Städten für die Dachbegrünung. Der BuGG, hervorgegangen aus der Fusion der FBB mit dem DDV, führt damit die etablierte Seminarreihe des DDV fort. weiter lesen

25.000 m² Gründach des Jahres 2018 gewählt (4.11.2018)
Erstmals wurde unter der Ägide des neuen Bundesverbands Gebäude­Grün das Gründach des Jahres auserkoren. Die Wahl viel auf das Objekt „Nationaloper und Nationalbibliothek Griechenlands in Athen“. Beratung und Produkte stammen vom Systemanbieter Zinco. weiter lesen

Verankerung von Bäumen auf Gründächern (3.10.2018)
Immer beliebter werden Bäume auf intensiv begrünten Dächern und Tief­ga­ra­gen. Wesentlich dabei sind die Auswahl der geeigneten Baum­art, das passende Substrat und vor allem die Berücksichtigung lokaler Stand­ort­be­din­gun­gen hinsichtlich Winddruck und Windsog. weiter lesen

Neuer Schubhalter aus Edelstahl für Schrägdachbegrünungen von ZinCo (17.9.2018)
Eine Dachbegrünung lässt sich auf Dächern mit einer Dach­nei­gung von bis zu 35° gut etablieren - sofern die Besonderheiten be­rück­sich­tigt werden: höhere Schubkräfte, schnellerer Wasserabfluss und unter­schied­liche Son­nen­ex­po­si­tion bei Nord-Süd-Lage. weiter lesen

Gründach „Bienenweide“ mit nektarreichen und zeitversetzt blühenden Pflanzen neu von ZinCo (15.9.2018)
„Sollte die Biene einmal von der Erde verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“ weiter lesen

Biodiversitätsdach neu von Optigrün (14.9.2018)
Schon lange sind es nicht mehr nur exotische Tier- und Pflanzenarten, die vom Rückgang der Artenvielfalt bedroht sind. Auch bei vielen heimischen Arten ist ein deutlicher Rückgang zu erkennen. Ein Grund sind die immer kleiner werdenden Rückzugsgebiete. weiter lesen

Wasserrückhalt und verzögerter Abfluss mittels neuem Retentionselement von Bauder (14.9.2018)
Bei Bauder ist man sich sicher, dass viele Gebäude mit überschaubarem Aufwand begrünt werden und so einen Teil der durch die Bebauung ver­sie­gel­ten Flächen kompensieren könnten. Der Dachspezialist hat dafür das Retentionselement RE 40 entwickelt. weiter lesen

Kompetenz-Zentrum Gebäudebegrünung und Stadtklima gegründet (20.8.2018)
Gebäudebegrünung und Stadtklima sind die Arbeitsfelder, mit denen sich ab sofort ein neues Kompetenzzentrum an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) beschäftigt. weiter lesen

Mieter kann nicht für die Pflege eines Dachgartens zur Kasse gebeten werden (17.1.2018)
Im Zuge der Nebenkostenabrechnung wurden einer Wohnungsmieterin 35,39 Euro für die Gartenpflege in Rechnung gestellt. Diese Umlage ist durchaus erlaubt. Die Besonderheit im konkreten Fall bestand aber da­rin, dass sich der Garten auf dem Dach des Hauses befand. weiter lesen

Studie: Städte müssen widerstandsfähiger werden gegen Luftverschmutzung und Hitze (26.11.2017)
Metropolen kämpfen vermehrt mit hoher Luftverschmutzung und immer längeren Hitzeperioden. Erst jüngst hat die EU-Kommission eine Klage gegen Deutschland angekündigt, weil in 28 Luftqualitätsgebieten die Stickstoffkonzentration dauerhaft überschritten wird. weiter lesen

Dachbegrünung für RIB-ROOF-Metalldachsysteme neu von Zambelli (31.8.2017)
Der Trend zu Gründächern hält ungebrochen an und wurde von Zambel­li mit der Entwicklung eines eigenen Dachbegrünungssystems aufge­grif­fen. Alle Komponenten sind fertigungstechnisch auf die Profilbreiten der RIB-ROOF-Metalldachbahnen ausgelegt. weiter lesen

„Bewässerte Extensivbegrünung“ für Regionen mit langen Trockenperioden (31.8.2017)
„Eine extensive Dachbegrünung benötigt nur in der Anwachsphase eine zusätzliche Bewässerung.“ Diese pauschale Marketing-Aussage ist längst nicht für jeden Standort richtig! weiter lesen

Neue Wurzelfest-Liste (WBB) vom FBB (31.8.2017)
Zur 27. Ordentlichen Mitgliederversammlung der Fachvereinigung Bau­werksbegrünung (FBB) hat die Projektgruppe „WBB“ ihre aktuellen Er­kenntnisse zu wurzelfesten Dachbahnen, Abdichtungen,... vorgelegt. Die neue WBB-Liste benennt 79 Produkte von 26 Firmen. weiter lesen

Eine Frage der Wurzelraumdicke: geeignete Gehölze für die Dachbegrünung im FBB-SchlagLicht⁹ (31.8.2017)
Die FBB hat eine Liste mit geeigneten Gehölzen für Dachbegrünungen ver­öffentlicht. Denn Projekte wie der Bosco Vertikale in Mailand und das Hun­dert­wasserhaus Waldspirale in Darmstadt regen immer mehr Bau­herren und Planer an, Gebäude intensiv zu begrünen. weiter lesen

Biodiversität auf dem Dach (2.2.2017)
Die Erhaltung der „Biodiversität“, also der „biologischen Vielfalt“ in der Natur, gilt als wichtige Grundlage für unser Wohlergehen. Auch Dach­be­grü­nungen vermögen hierzu einen Beitrag zu leisten, denn vor allem pflege­arme, das heißt weitgehend ungestörte Begrünungen sind wichtige Rückzugsräume für Tier- und Pflanzenarten. weiter lesen

Zweigeteiltes Retentions-Gründach à la ZinCo zum Schutz der Vegetation (19.9.2016)
Gründächer haben sich über die Jahre einen Namen als Regenwasser­ma­nager gemacht, der Niederschlag speichert und zeitverzögert abflie­ßen bzw. auf dem Dach verdunsten lässt. Mit Retentionsdächern lässt sich dieser Rückhalte-Effekt vervielfachen. weiter lesen

Aktives Regenwassermanagement u.a. via Wetter-App und Retentionsdach à la Optigrün (19.9.2016)
Optigrün hat zur Entlastung urbaner Infrastrukturen die Systemlösung „Retentionsdach“ Typ Drossel entwickelt. So lässt sich ein vorgegebener Maximalabfluss einstellen, um eine mögliche Einleitbeschränkung in den Kanal erfüllen zu können. weiter lesen

Maximale Verdunstungsleistung vom Klima-Gründach zur Kühlung von Städten (16.9.2016)
ZinCo hat mit dem Klima-Gründach einen Systemaufbau entwickelt, der dem starken Aufheizen von dicht besiedelten Städten entgegenwirkt. Die Neuentwicklung verspricht aufgrund seiner speziellen Bepflan­zung incl. Bewässerung eine beachtliche Verdunstungsrate. weiter lesen

DBU erinnert: Förderung umweltfreundlicher Dachbegrünungen (30.11.2015)
Dachbegrünungen wirken wie eine Klimaanlage, sind besonders in Städ­ten als Naherholungsgebiet sehr geschätzt und werden u.a. von Kom­mu­nen sowie der KfW gefördert. weiter lesen

Mit hellen Fassaden und(!) Bäumen gegen „Dicke Luft“ in Städten (1.6.2015)
Städte bilden „Wärmeinseln“ gegenüber dem Umland. Abhilfe kön­nen helle Gebäude schaffen - man kennt das von Städten im Mittelmeer­raum. Doch in neuen Simulationsrechnungen haben KIT-Forscher ge­zeigt, dass solche Maßnahmen zur Kühlung sogar die Luftqualität am Boden verschlechtern können. weiter lesen

Neues Schubsicherungssystem von Optigrün für begrünte Pult- und Satteldächer (27.10.2014)
Das Optigrün-Schubsicherungssystem Typ P (Platte) mit der speziell dafür konzipierte Drän- und Wasserspeicherplatte Typ FKD 58 SD eignet sich für geneigte Dächer bis etwa 35° Dachneigung. weiter lesen

Pflanzen erobern die (Hochhaus)Architektur (30.6.2013)
Architekten revolutio­nieren in Form von spektakulären Dachgärten, begrünten Wän­den und natürlichen Belüftungsverfahren die moderne Baukunst. weiter lesen

Dachbegrünung und Photovoltaik in kongenialer Partnerschaft (26.6.2012)
Mit jedem Grad Temperaturerhöhung liefern Solarzellen aus kristallinem Silizium im Durchschnitt etwa 0,5% weniger Strom. Da ein Gründach eine bedeutend geringere Oberflächentemperatur aufweist als ein nacktes oder bekiestes Dach, bleibt auch das PV-Modul über einem Gründach kühler und somit der Wirkungsgrad höher. weiter lesen

Neue Brandschutz-Untersuchungen an begrünten Dächern (16.2.2012)
1988 ließ ZinCo erstmals an Dachbegrünungsaufbauten Brandschutz­prü­fungen in Anlehnung an DIN 4102, Teil 7 „Bedachungen“ durchfüh­ren. Die damaligen Prüfergebnisse haben dazu beigetragen, dass heute begrünte Dächer als „Harte Bedachung“ anerkannt werden - sprich: sie gelten als widerstandsfähig gegen Flugfeuer und strahlende Wärme. weiter lesen

Beim Dachgarten auf der Garage gelten Grenzabstände nicht (28.10.2003)
Wenn der Platz knapp ist, dann kommen Grundstücksbesitzer auf die kreativsten Ideen - zum Beispiel darauf, ihr Garagendach zu bepflanzen und damit für ein wenig Grün zu sorgen. Natürlich ist dabei der Streit mit den Nachbarn nicht immer zu verhindern. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE