Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0491 jünger > >>|  

Studie von S&B Strategy zur Dynamik am deutschen Flachdachmarkt

(31.3.2022) Der deutsche Flachdachmarkt zeigt sich von der Pandemie unbeeindruckt und lässt weiterhin ein stabiles Wachstum erwarten. Dies geht aus der aktuellen Studie „Dynamik am deutschen Flachdachmarkt“ der M&A- und Strategieberatung S&B Strategy hervor. Dabei profitiert das Segment Flachdach insbesondere von der allgemein krisenresistenten und positiven Entwicklung im Wohnbau. Bei Gewerbeimmobilien ist das Flachdach schon seit einigen Jahren fest etabliert, wobei sich das Wachstum in den kommenden Jahren etwas abschwächen wird, da die Nachfrage nach Gewerbeneubauten aktuell sinkt.

Handlungsempfehlungen für Hersteller

Neben einer Analyse der gegenwärtigen Marktsituation hält die Studie Handlungsempfehlungen für Produkthersteller im Segment Flachdach bereit. Diese müssen auf neue Entwicklungen wie den zunehmenden Fachkräftemangel sowie eine gesteigerte Komplexität für Verarbeiter, Planer und den Fachhandel reagieren. Eine Schlüsselrolle bei diesem Transformationsprozess nehmen maßgeschneiderte Kundenlösungen sowie eine individuelle Identifikation der zukünftigen Zielkompetenzen ein, die in eine klare Mergers & Acquisitions-(M&A-)Strategie hinsichtlich möglicher Zu- und Verkäufe übersetzt werden sollten.

Vorteile bei Klimafreundlichkeit und Raumnutzung

Der anhaltende Erfolg von Flachdachkonstruktionen hat mehrere Gründe. So eignen sich Flachdächer nicht nur besonders gut zur klimafreundlichen Dachbegrünung, auch das Regenwassermanagement lässt sich deutlich optimieren. Zudem wird die vorhandene Fläche effizienter genutzt, was gerade in dicht besiedelten Regionen immer stärker nachgefragt wird.

Darüber hinaus hat die Branche Fortschritte bei der Entwicklung länger haltbarer und zugleich kostengünstigerer Systeme gemacht. Während die wasserfeste Abdichtung von Flachdachkonstruktionen noch vor einigen Jahren immer wieder ein Problem darstellte, lassen sich derartige Mängel heutzutage durch hochwertige Bitumen- und Kunststoffbahnen ziemlich zuverlässig vermeiden.

Komplexität von Bauvorhaben durch maßgeschneiderte Lösungen abfedern

Die Treiber des Flachdachtrends, wie CO₂-Einsparungspotenziale und verbesserte
Flächennutzung, machen Bauvorhaben gleichzeitig komplexer. Dies stellt vor allem Verarbeiter, Planer und den Fachhandel vor neue Herausforderungen. Um diesen gerecht zu werden, müssen Flachdachprodukthersteller zukünftig einen verbesserten Service anbieten. Hierzu zählen maßgeschneiderte Kundenkonzepte sowie ganzheitlich gedachte Produktsysteme.

Darüber hinaus werden strategische Veränderungen in der Vertriebsausrichtung benötigt, um individuell auf Kundenanforderungen reagieren zu können. Langfristig werden Anbieter, die Gesamtlösungen wie zum Beispiel für die Dachbegrünung oder Regenwassermanagement anbieten können, einen relevanten Wettbewerbsvorteil haben. Fehlende Kompetenzen sollten nach eingehender Evaluierung durch gezielte M&A-Stra­te­gien ergänzt werden. M&A-Aktivitäten beziehen sich jedoch nicht nur auf den Zukauf von Know-how, sondern schließen auch den Verkauf nicht mehr benötigter Kompetenzen ein.

Patrick Seidler, Partner und M&A-Spezialist bei S&B Strategy, sagt dazu: „Der Flachdachmarkt steht exemplarisch für die gesamte Baubranche. Faktoren wie Klimawandel, Wohnraumknappheit sowie Fachkräftemangel sorgen für massive Transformationen auf sämtlichen Ebenen. Darauf müssen vor allem die Hersteller reagieren. Auf Basis der identifizierten Kundenbedarfe müssen Unternehmen klar herausarbeiten, welche Kompetenzen intern bereits vorhanden sind, welche selbst aufgebaut werden können und was gegebenenfalls zugekauft werden muss. Auf Basis dieser individuellen Strategie sollte auch ein Verkauf von nicht mehr benötigten Kompetenzen oder Unternehmensteilen nicht ausgeschlossen werden.“

Die Studie „Dynamik am deutschen Flachdachmarkt“ kann per E-Mail an S&B Strategy angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)