Baulinks > TGA-Quintessenz

Technische Gebäudeausrüstung TGA-Quintessenz

Infos aus den TGA-Portalen aus den letzten Wochen, die man möglicherweise nicht verpaßt haben will.

4,8% mehr Umsatz im Ausbaugewerbe im 2. Quartal (Bauletter vom 12.9.2019)
Im 2. Quartal 2019 stiegen die Umsätze im Ausbaugewerbe um 4,8% gegenüber dem 2. Quartal 2018 und damit zum 16. Mal (seit dem 3. Quartal 2015) in Folge. weiter lesen

Bauletter-Editorial speziell für Klimawandelskeptiker (Bauletter vom 4.9.2019)
Aufgrund des Beitrages „Menschengemachter Klimawandel zu 99%“ vom 30.8. gab es einige mir unangenehme Reaktionen von Lesern, die mir vergewissern wollten, dass es den menschengemachten Klimawandel nicht gäbe und alle Wissenschaftler gekauft seien. Hier meine Antwort. weiter lesen

Sozial ausgewogene CO₂-Bepreisung (Bauletter vom 24.8.2019)
Eine gemeinsame Studie der beiden Thinktanks Agora Verkehrswende und Agora Energiewende sowie des Öko-Instituts und der Freien Uni­ver­sität Berlin zeigt auf, wie ein CO₂-Preis von 50 Euro pro Tonne zum Fun­dament des Klimaschutzes werden kann. weiter lesen

Tausende TGA-Ingenieure fehlen der öffentlichen Bauverwaltung (1.5.2019)
Rückläufige Studierendenzahlen, ein über Jahre aufgebauter Inves­ti­tions­stau mit gleichzeitigem Personalabbau sowie ein hoher alters­be­ding­ter Ersatzbedarf: Im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) ist die Lage angespannt. weiter lesen

ISH 2019: Anteil internationaler Besucher auf Rekordniveau (17.3.2019)
Vom 11. bis zum 15. März 2019 kamen rund 190.000 Besucher (2017: laut FKM 198.810) aus 161 Ländern (2017: 153) zur ISH auf das Frankfurter Messegelände, um sich über Badetrends sowie Sanitär-, Wärme- und Klimatechnik zu informieren. weiter lesen

Stromspiegel für Deutschland 2019 (27.2.2019)
Ein Haushalt kann im Schnitt rund 230 Euro Stromkosten pro Jahr spa­ren - zu diesem Ergebnis kommt der neue Stromspiegel für Deutsch­land: Hoch­ge­rech­net auf ganz Deutschland verschwenden private Haus­halte jährlich rund 9 Mrd. Euro. weiter lesen

Trotz 732.000 abgesetzter Wärmeerzeuger 2018 noch keine Initialzündung für die Wärmewende (7.2.2019)
Auch 2018 gab es keine Initialzündung für die Wärmewende: Zwar konnten die im BDH organisierten Hersteller mit 732.000 abgesetzten Wärme­er­zeu­gern ein Plus von 3% gegenüber 2017 erzielen; aber dieses Plus resultiert aus dem Neubaugeschäft. weiter lesen

Wie verteilt sich der Stromverbrauch in einem Privathaushalt, und wie lässt er sich senken? (31.1.2019)
Um 27% sind die Strompreise laut BDEW in den vergangenen zehn Jahren gestiegen. Der DIHK prognostiziert angesichts des geplanten Kohle­aus­stiegs weitere Teuerungen. weiter lesen

TÜV Rheinland rät: Sicherungen dreimal jährlich aus- und einschalten! (11.1.2019)
Nur intakte Sicherungen bieten einen wirksamen Schutz vor Stromschlägen oder Überlastung von Stromleitungen in Häusern und Wohnungen. Wer sei­ne Hauselektrik sicher betreiben will, sollte deshalb regelmäßig den eige­nen Sicherungskasten kontrollieren. weiter lesen

TÜV Rheinland rät: „Sprachassistenten bewusst einsetzen“ (8.1.2019)
Die Sprachsteuerung von Geräten sind weiter auf dem Vormarsch - ins­be­son­dere im Smart Home. Manche Verbraucher haben jedoch Sicher­heits­be­den­ken, wenn es um Sprachassistenten geht. Denn Alexa, Google Assistant und Siri hören mit, greifen mitunter auf andere Geräte zu und können Bestellungen auslösen. weiter lesen

Betriebskostenspiegel für Deutschland für das Abrechnungsjahr 2016: bis zu 2,79 Euro/m²/Monat (16.12.2018)
Für Betriebskosten müssen Mieter in Deutschland im Durchschnitt 2,19 Euro/m²/Monat zahlen. Werden alle denkbaren Betriebskostenarten mit den jeweiligen Einzelbeträgen zusammengerechnet, könnte die „zweite Miete“ bis zu 2,79 Euro/m²/Monat betragen. weiter lesen

2018er Branchendatenreport zur Haus- und Gebäudetechnik (6.12.2018)
Steigende Umsatz- und Beschäftigungszahlen kennzeichnen auch 2018 laut aktueller Studie des ifo Instituts die Haus- und Gebäudetechnik. Initiiert wurde die Erhebung der Daten durch die Messe Frankfurt als Veranstalter der ISH sowie durch die VDS, den BDH und das VdZ. weiter lesen

Ein Liter Trinkwasser kostet 0,2 Cent (10.12.2018)
Trinkwasser ist nicht nur das am besten kontrollierte, sondern auch das preiswerteste Lebensmittel: Im Durschnitt kostet ein Liter 0,2 Cent; für einen Euro gibt es also 500 Liter Trinkwasser. weiter lesen

Zwei Forschungsergebnisse bestätigen Lüftungseffizienz von dezentraler Wohnraumlüftung (12.12.2018)
Gelten zentrale Lüftungsanlagen für viele immer noch als das „Non Plus Ultra“ in der Wohnraumlüftung, so sind inzwischen die dezentralen Sys­teme auf dem Vormarsch und machen mit bemerkenswerten Ab­satz­stei­ge­run­gen auf sich aufmerksam. weiter lesen

Öko-Institut fragt: Bremst Handwerkermangel die Energiewende aus?  (2.5.2018)
Mehr Fachkräfte für die Energiewende im Gebäudebereich zu gewinnen, müsse die Hauptaufgabe der Politik in den nächsten Jahren sein. An­dern­falls würden die Klimaziele für den Gebäudebestand nicht erreicht und För­der­pro­gram­me ins Leere laufen. weiter lesen

„Gemeinsam Planen!“ - Architekten und TA-Ingenieure auf dem Weg in eine neue Planungskultur (26.2.2018)
Im Rahmen der Berliner bautec präsentierten Bundesarchitektenkammer (BAK) und Bundesingenieurkammer (BIngK) ihr Leitbild „Gemeinsam pla­nen! Architekten und Ingenieure Technische Ausrüstung auf den Weg in eine neue Planungskultur“ weiter lesen

Begünstigung: 46 Mrd. Euro/Jahr für Kohle, Öl und Gas (Bauletter vom 5.7.2017)
Mit 46 Mrd. Euro begünstigt der deutsche Staat jährlich den Abbau und das Verbrennen von Kohle, Öl, und Gas. Diese Politik verteuert die Energiewende und wälzt einen Teil der Folgekosten fossiler Energien auf die Gesellschaft ab - so eine aktuelle Greenpeace-Studie. weiter lesen

Gebäudeenergiegesetz soll EnEG, EnEV und EEWärmeG ablösen (5.2.2017)
Die Bundesregierung will noch in dieser Legislaturperiode eine Novelle des Energieeinsparrechts auf den Weg bringen. Das Gebäudeenergie­gesetz soll das Ordnungsrecht für energieeffiziente Gebäude verein­fa­chen und einen effizienteren Energiestandard festlegen. weiter lesen

Ausbildung zum SHK-Anlagenmechaniker wird aufgewertet (10.5.2016)
Im Bundesgesetzblatt wurde die „Verordnung über die Berufsausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und zur Anlagen­mechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik“ veröffentlicht. weiter lesen

Wofür Energie verbraucht wird (2.4.2004)
In Privathaushalten ist nicht das Auto, sondern die Heizung der größte Energieverbraucher. Die Wärmeversorgung benötigt durch­schnitt­lich 49% der privat eingesetzten Ressourcen. Zusammen mit der Warm­was­ser­bereitung, die häufig mit der Heizung gekoppelt ist, sind es sogar 57%. weiter lesen

Heizung größter "Energiefresser" im Haus (30.1.2004)
In deutschen Haushalten werden laut BINE-Informationsdienst mehr als drei Viertel der Endenergie für die Bereitstellung von Raumwärme auf­gewendet. Da Heizung und Warmwasser mit zusammen fast 90 Prozent den mit Abstand größten Energieverbrauch im Haus verursachen, liegt hier auch das höchste Potenzial zur Energieeinsparung. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE