Baulinks > Bauherren Magazin

Hausbau Magazin für private Bauherren (Baulaien.de)

Finanztest: „Bausparen kann sich auch heute noch lohnen“ (21.6.2021)
Bausparkassen verlangen für ihre Bauspardarlehen meist 1,5 bis 2,5% Zinsen. Weil demgegenüber Immobilienkredite mit Zinssätzen unter 1% angeboten werden, halten viele diese Sparform für nutzlos. Dabei werden die Vorteile des Bausparens oft unterschätzt. weiter lesen

BuVEG-/ImmobilienScout24-Studie: Energieeffiziente Immobilien erzielen 23% höhere Marktpreise (8.6.2021)
Gebäude mit hoher Energieeffizienz erzielen durchschnittlich 23% höhere Preise am Immobilienmarkt als unsanierte Vergleichsobjekte - zu diesem Schluss kommt eine Studie von ImmobilienScout24 im Auftrag des Bun­des­ver­bands energieeffiziente Gebäudehülle. weiter lesen

Hypothekenzins knackt 1%-Marke (von unten) (6.6.2021)
Impferfolge, Lockdown-Lockerungen und Nachholeffekte haben die Zin­sen für Immobiliendarlehen im Mai 2021 weiter leicht steigen lassen: Immo­bi­lien­käufer zahlen Anfang Juni rund 1% für ein Darlehen mit zehnjähriger Zinsbindung - doppelt so viel wie zu Jahresbeginn. weiter lesen

„Bunte Gärten statt grauem Schotter“: gemeinsames Faltblatt von BGL und NABU (31.5.2021)
Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) hat gemeinsam mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) einen Flyer mit dem Titel „Bunte Gärten statt grauem Schotter / Wie Pflanzen unsere Gärten bereichern“ veröffentlicht. weiter lesen

„LebensRäume“: Effektive Wohnraumnutzung schützt das Klima - und ist überhaupt sinnvoll (24.1.2021)
Wohnen auf kleiner(er) Fläche schont die Umwelt. Und deshalb sollten Kommunen eine Wohnraummobilisierung anstoßen, um Hausbesitzer zu motivieren, ihre zu groß gewordenen Häuser in mehrere Wohnungen umzubauen oder in eine kleinere Wohnung zu ziehen. weiter lesen

Studie zu den zehn häufigsten Mängeln beim Mehrfamilienhausbau (10.1.2021)
Beim Mehrfamilienhausbau treten seit Jahren die immer gleichen Bau­män­gel auf - zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung des Bauherren-Schutzbundes (BSB) und des Instituts für Bauforschung (IfB). weiter lesen

VPB rät, neue HOAI bei Honorarverhandlungen zu nutzen (Bauletter vom 6.1.2021)
Der Verband Privater Bauherren (VPB) rät privaten Bauherren, die neue HOAI als Richtschnur bei Honorarverhandlungen zu nutzen und mehrere Architekten anzufragen, um vom freien Preiswettbewerb pro­fi­tie­ren zu können. weiter lesen

Neue Schlichtungs- und Schiedsordnung SOBau 2020 (30.11.2020)
Risse, Feuchtigkeit, Trittschall, unangenehmer Geruch - solche und andere Baumängel führen gerne zum Streit zwischen den Parteien. Und schnell landet der Zwist vor Gericht. weiter lesen

Wohnwünsche von Mietern und Eigentümern aus der Pandemie-Erfahrung (18.11.2020)
Ob und wie sich Wohnwünsche durch die Corona-Lockdowns verändert haben, zeigt eine von LBS Research beauftragte Befragung von 20- bis 45-Jährigen. Berücksichtigt wurden für die Auswertung nur diejenigen, die nicht mehr bei ihren Eltern leben. weiter lesen

Mehrheit der Deutschen glaubt, Bauen sei durch Corona schwieriger gewordem (8.11.2020)
Zwei Drittel der Deutschen (66%) sind der Meinung, dass Hindernisse beim Bauen durch die Corona-Krise zugenommen haben - zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Statista-Umfrage unter 1.000 Teil­neh­mern im Auftrag von Interhyp. weiter lesen

Details bei Mängelanzeigen nicht nötig (2.11.2020)
Rund um Bauverträge kommt es immer wieder zu Aus­ein­an­der­set­zungen bezüglich der Qualität einer geleisteten Arbeit. Aber welche Angaben muss der Bauherr eigentlich machen, wenn er gegen vermeintliche Mängel vor­ge­hen will? Diese Frage beantwortet nach Auskunft des LBS-Infodienstes Recht und Steuern ein Urteil aus Potsdam. weiter lesen

Studie zum Bauvertragsrecht: Verbraucherrechte für private Bauherren sind weiterhin kaum bekannt (20.7.2020)
Das aktuelle Bauvertragsrecht - seit Anfang 2018 in Kraft - ist nach wie vor den meisten Bauherren unbekannt. Zu dieser Erkenntnis kommt die Studie „Das neue Bauvertragsrecht 2019“, die das Institut Privater Bau­herren jetzt veröffentlicht hat. weiter lesen

VPB: Baubeschreibungen gehen mitunter von unzutreffenden Idealbedingungen aus (3.5.2020)
Seit der Einführung des „neuen“ Bauvertragsrechts Anfang 2018 haben private Bauherren das Recht auf eine detaillierte Baubeschreibung. Viele dieser Baubeschreibungen passen aber nicht zum Grundstück. weiter lesen

VHV Bauschadenbericht Hochbau 2019/20: weniger Schadenmeldungen, höhere Schadenkosten (26.3.2020)
Der VHV Bauschadenbericht Hochbau 2019/20 basiert auf einer um­fang­rei­chen Datenanalyse zu Baumängeln und Bauschäden im Bereich Hochbau. Eines der Ergebnisse ist, dass die Schadenmeldungen zu­rück­gehen und gleichzeitig die Schadenkosten steigen. weiter lesen

Zwei neue VPB-Ratgeber zu Bauträgerverträgen (17.3.2020)
Seit Inkrafttreten des neuen Bauvertragsrechts Anfang 2018 gibt es erstmals gesetzliche Regelungen dazu, was ein „Bauträgervertrag“ ist und was er mindestens regeln muss. Der Verband Privater Bauherren (VPB) hat jetzt zwei Ratgeber zum Thema herausgebracht. weiter lesen

Typische Bauschäden erkennen, bewerten, vermeiden und instand setzen (7.4.2019)
„Typische Bauschäden im Bild“ will dabei helfen, Bauschäden schnell erkennen und richtig einschätzen zu können. Das mit 800 Fotos und Zeichnungen bebilderte Nachschlagewerk zeigt über 195 typische, in der Praxis häufig wiederkehrende Schäden im Hochbau und gibt kon­krete Hinweise zu Aufwand und Kosten der Sanierung. weiter lesen

BBSR-Leitfaden: „Starkregen - Objektschutz und bauliche Vorsorge“ (Bauletter vom 23.1.2019)
Eine aktuelle Praxishilfe des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raum­for­schung will Planern und Hauseigentümern dabei helfen, die von Starkregen ausgehenden Gefahren für Immobilien besser einzuschätzen und durch bauliche Maßnahmen zu minimieren. weiter lesen

HDI kooperiert im Kampf gegen Wasserschäden mit Grohe (23.1.2019)
Laut einer Auswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versi­che­rungs­wirt­schaft (GDV) gibt es pro Jahr 1,1 Mio. Leitungswasserschäden in Deutschland. Alle 30 Sekunden entsteht also irgendwo zwischen Saarland und Oder ein Problem in einer Wasserleitung. weiter lesen

TÜV Rheinland rät: Sicherungen dreimal jährlich aus- und einschalten! (11.1.2019)
Nur intakte Sicherungen bieten einen wirksamen Schutz vor Stromschlägen oder Überlastung von Stromleitungen in Häusern und Wohnungen. Wer sei­ne Hauselektrik sicher betreiben will, sollte deshalb regelmäßig den eige­nen Sicherungskasten kontrollieren. weiter lesen

Interaktive Karte über die gesündesten deutschen Wohngebiete aktualisiert (9.12.2018)
Wie die von der Bausparkasse Mainz (BKM) in Auftrag gegebene Aktu­a­li­sie­rung der ersten Erhebung von 2016 ergeben hat, wohnte man auch 2018 im Norden Deutschlands, insbesondere in den Küstenregionen, am ge­sün­des­ten. weiter lesen

Das Wunschhaus der Deutschen ist schlüsselfertig und 120 bis 160 m² groß (11.11.2018)
ImmobilienScout24 hat mit Hilfe seines Hausbau-Kalkulators ermittelt, dass sich die Deutschen 2018 ein Einfamilienhaus mit fünf Zimmern und einer Wohnfläche von 120 bis 160 m² wünschen. Das Wunsch­grund­stück misst 500 m² weiter lesen

Grundschuld - was ist das überhaupt? (30.9.2018)
Wer eine Immobilie erwerben oder ein Haus bauen lassen möchte, benötigt hierfür in aller Regel ein Bankdarlehen größeren Umfangs. Zur Auszahlung eines solchen Darlehens ist die Bank allerdings meist nur dann bereit, wenn sie Sicherheiten in einem ausreichenden Maß erhält. weiter lesen

Neubau oder Bestandsimmobilie? Eine Frage des Preises (17.6.2018)
Neubau oder Bestandsimmobilie? Was rechnet sich am ehesten? Was sind die Vor- und Nachteile? In 329 von 401 Kreisen und kreisfreien Städten liegen die Kaufpreise für 70-m²-Wohnungen aus dem Bestand um mehr als 50.000 Euro unter den entsprechenden Neubaupreisen. weiter lesen

Vererben oder verschenken? (15.1.2018)
Um ein Haus oder eine Wohnung den Nachkommen zu überlassen, gibt es zwei Möglichkeiten - Vererben oder Verschenken. Insbesondere Letzteres vermeidet Streitigkeiten bei den Hinterbliebenen wegen vertraglicher Un­klarheiten und beugt vermeidbaren Steuerzahlungen vor. weiter lesen

„GrundrissAtlas Einfamilienhaus“: 50 Projekte, Skizzen, Alternativen und Geschichten (18.4.2016)
Katharina Matzig und Wolfgang Bachmann haben 50 Architekturbüros für ihren neuen „Grund­rissatlas Einfamilienhaus“ ausgewählt. Dabei haben sie sich nicht mit gut lesbaren Plänen und professionellen Fotos zufrieden gegeben. weiter lesen

Zwangsversteigerungen sind Schnäppchen mit Risiko (22.9.2014)
Bundesweit wechseln jährlich rund 70.000 Immobilien durch Zwangs­ver­stei­ge­rung den Eigentümer. Die Objekte sind in Tageszeitungen, im Aus­hang von Amtsgerichten sowie auf spezialisierten Internetseiten zu finden und sind in der Regel 10 bis 30% günstiger als der Marktpreis. Interes­sen­ten sollten sich umfassend kundig machen. weiter lesen

Paradox? Niedrigzins birgt das Risiko, die eigene Schuldenfreiheit nicht mehr zu erleben! (30.5.2014)
Bis ins Jahr 2064 dauert eine Immobilienfinanzierung, wenn Kreditneh­mer im jetzigen Zinstief nur auf die Monatsrate schauen und die Til­gungshöhe ver­nachlässigen! Verantwortlich für die langen Kreditlauf­zeiten bei niedri­gen Tilgungsraten ist die Funktionsweise von Annuitä­tendarlehen. weiter lesen

Bohren, sägen, hämmern: Wenn Immobilienbesitzer und Handwerker vor Gericht ziehen (5.11.2013)
Sie sind häufig unverzichtbar. Wenn an einer Immobilie etwas zu repa­rieren ist, das über die einfachsten Allerwelts-Arbeiten hinaus geht, dann müssen Handwerker gerufen werden. Das kann die Heizung, den Sanitärbereich, die Elektrik, den Fußbodenbelag oder die Küchenaus­stattung betreffen. weiter lesen

Kostenfreie PDF mit allgemeinen Hinweisen zur Vermeidung von Pfusch am Bau. (17.2.2013)
Dieter Ansorge, Autor der Reihe „Pfusch am Bau“ wurde zuletzt in verschiedenen Artikeln zitiert und stellt aufgrund der hohen Resonanz eine kostenfreie PDF mit allgemeinen Hinweisen zur Vermeidung von Bauschäden zur Verfügung. weiter lesen

VPB warnt: Notar muss nicht die Interessen des Käufers wahren (11.6.2012)
Grundstücke, Häuser und Eigentumswohnungen dürfen in Deutschland nur über einen Notar ver- und gekauft werden. So will der Staat Käufer wie auch Verkäufer vor Betrug schützen. Allerdings wird die Rolle des Notars von Laien oft überschätzt. weiter lesen

Gekauft wie besehen (18.7.2010)
Kaum ist die Familie in ihren Altbau eingezogen, entdeckt sie die ersten Mängel und fragt sich: Muss die nicht der Verkäufer in Ordnung brin­gen? Nein, erläutert der Verband Privater Bauherren, nicht wenn im Kaufvertrag die Gewährleistungsansprüche wirksam ausgeschlossen wurden. weiter lesen

Baufinanzierung: Die 5 häufigsten Fehler (16.1.2010)
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt - dieser alte Werbeslogan gilt auch bei der richtigen Baufinanzierungslösung. Welche die häufigsten Fehler bei der Baufinanzierung sind und wie sich diese vermeiden lassen, hat Interhyp zusammengestellt. weiter lesen

Eigenleistung beim Hausbau nicht überschätzen (19.7.2004)
Wer ein Reihenhaus baut, mit drei Etagen einschließlich Keller und 140 Quadratmetern Wohnfläche, der kann bei reinen Baukosten von rund 250.000 Euro maximal 18.000 Euro einsparen. Das klingt zunächst viel, aber der Preis ist hoch. Um soviel Geld zu sparen, muss der Bauherr fast 850 Stunden auf der eigenen Baustelle schuften. weiter lesen

Wie lange dauert der Bau eines Hauses (11.5.2004)
Das Statistische Landesamt ermittelte nach Abschluss der Jahresauswertungen der Baufertigstellungsstatistik, dass 2003 im Durchschnitt zum Bau eines neuen Wohnge­bäudes in Sachsen 16 Monate benötigt wurden. weiter lesen

Bebauungsplan-Vokabular - Frust und Freude bei der Bauplatzsuche (21.3.2002)
Auf der Suche nach dem richtigen Bauplatz macht der angehende Hausbesitzer oft unerfreuliche Erfahrungen: Das Stück Land in Handtuchgröße ist zu teuer, das Bebauungsplan-Vokabular unverständlich, die Kosten bei der Vermessung undurchsichtig. Wüstenrot rät, frühzeitig verständliche Informationen einzuholen, damit später die Freude am Bauplatzkauf überwiegt. weiter lesen

Tipps zum kostengünstigen Bauen - Tricks und Kostenfallen (22.9.2001)
Im Durchschnitt muss jeder Bauherr neun Jahresgehälter in sein neues Haus investieren. Aber es gibt viele Möglichkeiten, die Baukosten spürbar zu senken. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hat einige Tipps zusammengestellt, die den Weg ins Eigenheim preiswerter gestalten. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE