Baulinks > Bau-/Architektursoftware > BIM - Building Information Modeling

BIM - Building Information Modeling

Was ist BIM? BIM ist kein Softwaremodul! „Building Information Modeling“ be­zeich­net vielmehr eine kooperative Arbeitsmethodik, mit der auf der Grundlage digitaler Modelle eines Bauwerks die für seinen Lebenszyklus relevanten Informationen und Daten kon­sis­tent erfasst, verwaltet und in einer transparenten Kommunikation zwischen den Be­teiligten ausgetauscht oder für die weitere Bearbeitung bereitgestellt werden. (Vor­schlag für eine BIM Definition von der Bundesarchitektenkammer)

16. buildingSMART-Anwendertag zur Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft in Nürnberg
Aus der gesamten Wertschöpfungskette Bau und Immobilien werden Unter­nehmer, Architekten und Ingenieure sowie Experten aus Wis­sen­schaft und Praxis erfolgreiche Anwendungen digitaler Methoden und Werkzeuge vor­stellen. weiter lesen

Digitalisierung im Bauwesen: Lake Constance 5D-Conference Mitte Mai 2018
Zum fünften Mal organisiert die HTWG die Lake Constance 5D-Con­fe­rence, die aktuelle Entwicklungen rund um BIM in den Fokus stellt. Während der Konferenz am 14. und 15. Mai 2018 werden mehr als 400 Teilnehmer aus allen Bereichen des digital basierten Bauens erwartet. weiter lesen

Rückblick auf den FVHF-Workshop zum VHF-BIM-Fachmodell (19.2.2018)
In Rahmen der Workshop-Reihe des Fachverbandes Baustoffe und Bau­teile für Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden fand am 30. Januar ein Informati­onsworkshop zum aktuellen Stand des VHF-BIM-Fachmodells statt. weiter lesen

Hongkongs Architektur-Branche setzt massiv auf Digitalisierung (19.2.2018)
Was macht eine smarte Metropole aus? Zweifellos sind es Technologien, die stark auf innovative Konzepte ausgerichtet sind. So nutzte etwa die Hongkonger MTR Corporation BIM-Prozesse, um ihre 2016 eröffnete South Island Linie zu planen. weiter lesen

Ergebnisse der 2. BIM-Umfrage anlässlich der BIM World MUNCH (12.2.2018)
Sie erhebt keinen repräsentativen Anspruch: Gleichwohl brachte die unter den Teilnehmern der 2. BIM World MUNICH erhobene Umfrage einige bemerkenswerte Ergebnisse mit sich. weiter lesen

Sidoun: „BIM - Das trojanische Pferd der Bauindustrie“ (12.2.2018)
„Eine sehr starke Lobby und enorme Marketinggelder haben bewirkt, dass viele Planer und Baufirmen glauben, dass sie keine Software ohne BIM mehr kaufen dürfen.“ ... So beginnt ein vierseitiger Flyer, den die Sidoun International GmbH Anfang 2018 verteilt hat. weiter lesen

BIM im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD (12.2.2018)
Die Koalitionäre in spe wollen ein Planungs- und Baubeschleunigungsgesetz verabschieden. Damit  sollen „deutliche Verbesserungen und noch mehr Dynamik in den Bereichen Verkehr, Infrastruktur, Energie und Wohnen“ erreicht werden.  weiter lesen

Architekten und Ingenieure kooperieren bei BIM-Fort- und Weiterbildung (23.1.2018)
Bundesarchitektenkammer (BAK) und Bundesingenieurkammer (BIngK) haben heute (23.1.) die Zusammenarbeit für die Fort- und Weiter­bil­dung von Architekten und Ingenieuren im Bereich des digitalen Planens (BIM) vereinbart. weiter lesen

VDI-Richtlinie 2552 Blatt 5 für den reibungslosen BIM-Prozess im Lebenszyklus eines Bauwerks (12.10.2017)
Im BIM-Prozess werden während des gesamten Lebenszyklus eines Bau­werks die Daten unterschiedlicher Fachdisziplinen auf Grundlage von ver­einbarten Abläufen zwischen den diversen Projektbeteiligten ausgetauscht. weiter lesen

White Paper „GEFMA 926 - Building Information Modeling im Facility Management” (12.10.2017)
Die Integration von CAFM, BIM und anderer Software gilt als Schlüssel für eine erfolgreiche IT-Unterstützung des Lebenszyklus von Immo­bilien. Aller­dings wird das Thema BIM noch zu selten im Betrieb und damit aus der Sicht des Facility Managements betrachtet. weiter lesen

Leitfaden „BIM für Architekten - Leistungsbild, Vertrag, Vergütung“ downloadbar (8.10.2017)
Die Bundesarchitektenkammer (BAK) hat auf der Expo Real in München zusammen mit der Architektenkammer NRW und der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen die neue  90-seitige Publikation „BIM für Architekten - Leistungsbild, Vertrag, Vergütung“ vorgestellt. weiter lesen

Neue Roland Berger-Studie: „BIM verändert die Baubranche und verlangt neue Geschäftsmodelle“ (19.9.2017)
Building Information Modeling (BIM) findet zunehmend Einzug in die Bauin­dustrie. Dadurch sollen sich Bauprojekte schneller und effizienter steuern lassen. Doch BIM stellt auch die Geschäftsmodelle vieler Unter­nehmen infrage. weiter lesen

Verbände und Regierung initiieren den Branchendialog „Digitaler Hochbau“ (18.9.2017)
Gemeinsam mit Bauindustrie-, Maschinenbau-, Architekten- und Ingenieur­ver­bänden eröffneten Baustaatssekretär Gunther Adler und Wirtschafts­staats­sekretär Matthias Machnig am 14. September die Auftaktsitzung für den Branchendialog „Digitaler Hochbau“. weiter lesen

Fehlerkosten: deutsche Architekten hoffen auf BIM (24.6.2017)
Die Fehlerkosten am Bau sind weiterhin bedenklich hoch - und lange Zeit schien es kein Gegenmittel dagegen zu geben. Vielleicht kann aber nun die Digitalisierung des Planen und Bauens für eine Kehrtwende sor­gen: Aus Sicht von 141 Architekten, die von BauInfoConsult befragt wurden, hat insbesondere BIM das Potenzial, Fehlerkosten deutlich zu reduzieren. weiter lesen

BIM-Ratgeber für kleine und große Bauunternehmer (29.5.2017)
Die Bedeutung von Building Information Management bzw. Building Infor­mation Modeling für die tägliche Praxis der Bauwirtschaft nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. Neben großen Bauunternehmen, die BIM-Methoden bereits einsetzen, können auch kleine und mittlere Unter­nehmen von der BIM-Arbeitsweise profitieren. weiter lesen

BIM-4-Infra: BIM für Infrastrukturprojekte (18.11.2016)
Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) sind an einem neuen Großprojekt beteiligt, das die Einführung des digitalen Planens und Bauens vorbereiten soll. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert das Vorhaben „BIM-4-Infra“ mit zwei Millionen Euro bis Ende 2018. weiter lesen

Ohne Menschen keine digitale Transformation (Bauletter vom 12.11.2016)
Drei der führenden Professoren aus dem Bereich Business Process Ma­nagement (BPM) haben in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Prozessmanagement den Bericht zur wissenschaftlichen Studie „BPM Compass“ veröffentlicht. weiter lesen

Statement zur Digitalisierung der Bauwirtschaft aus ganz praktischer Sicht der Basis (9.11.2016)
Dipl.-Ing. Laura Lammel,  Koopt. Mitglied des ZDB-Vorstands und stell­ver­tretene Obermeisterin der Baugewerbe-Innung München hat anläss­lich des Deutschen Obermeistertages ein lesenswertes Statement zur Digitalisie­rung des Planens und Bauens abgegeben. weiter lesen

„Projektmanagement im Hochbau“ in 4. Auflage mit BIM und Lean Management (13.5.2016)
Die erfolgreiche Abwicklung von Großprojekten braucht mehr denn je ein professionelles Projektmanagement. Das digitale Planen und Bauen wird in Verbindung mit den Methoden des Lean Managements auf der Arbeits­ebene die Zukunft maßgeblich bestimmen. weiter lesen

BIM verändert das Baurecht in Deutschland (17.4.2016)
Großbauprojekte geraten regelmäßig in die Schlagzeilen. So stellte bei­spiels­weise die Hertie School of Governance 2015 fest, dass abge­schlos­sene öffentliche Großprojekte im Durchschnitt 73% teurer werden als geplant. Das soll sich mit BIM ändern. weiter lesen

BIM-Studie vom Fraunhofer IAO: „Digitales Bauen noch Zukunftsmusik“ (31.8.2015)
Building Information Modeling bietet die Chance, Bauprojekte prä­zi­ser, effi­zienter und günstiger abzuwickeln. Eine aktuelle Studie des Fraun­hofer IAO zeigt aber, dass die Baubranche in der Praxis von der durch­gängig digitalen Prozesskette noch weit entfernt ist. weiter lesen

Neue EU Richtlinie könnte BIM auch in Deutschland zum Durchbruch verhelfen (31.1.2014)
Am 15.1.2014 empfahl das Europäische Parlament, das Vergaberecht der Europäischen Union zu modernisieren, indem der Einsatz von com­pu­terge­stützten Methoden wie BIM zur Vergabe von öffentlichen Bau­aufträgen und Ausschreibungen empfohlen wird. Protagonisten der europäischen Bau­branche unterstützen diese Entscheidung. weiter lesen

Open BIM-Initiative für eine bessere Zusammenarbeit in der Baubranche (1.6.2012)
buildingSMART, Nemetschek, Graphisoft, Tekla, Data Design System und einige weiterere Softwareanbieter haben sich zu der Open BIM-Initia­tive zusammengeschlossen, um Arbeitsprozesse in der gesamten Bau­branche effek­tiver, durchgängiger und interoperabler zu machen. weiter lesen

BIM erzeugt Paradigmenwechsel in Planungsbüros und bei Bauunternehmen (29.12.2011)
„Wir sind auf einem guten Weg“, sagte Architekt Siggi Wernik von Léon Wohlhage Wernik Architekten und Vorstand von buildingSMART e.V. auf dem 8. BIM Anwendertag in Stuttgart. Dabei bezieht er sich auf die Akzeptanz von BIM (Building Information Modeling) in Deut­schland. weiter lesen

VBI gründet Arbeitskreis "Building Information Modelling" (12.12.2010)
Der Verband Beratender Ingenieure hat Ende November den Arbeitskreis "Building Information Modelling BIM" gegründet. Führende Experten aus dem Kreise der VBI-Mitgliedsunternehmen haben sich zusammengeschlossen, um das Thema BIM sowohl innerhalb des VBI als auch in der Fachöffentlichkeit voranzutreiben. weiter lesen

falsche Entscheidung! Bauindustrie und Bausoftwareindustrie wollen CAD-Datenaustausch standardisieren (16.1.2005)
Bauindustrie und Bausoftwareindustrie wollen künftig einheitliche Formate für Plan­da­ten verwenden. Zweidimensionale Baupläne, also 2D-CAD-Daten, sollen künftig ein­heit­lich im Industriestandard STEP/CDS ausgetauscht werden. Die Bauindustrie und der BVBS stellten dazu am 14.1. in Berlin ein entsprechendes Memorandum vor. weiter lesen

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)