Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2022/0128 jünger > >>|  

BIM Allianz liefert Daten für das BIM-Portal des Bundes


  

(21.10.2022) Als erster Verband aus der privaten Wirtschaft stellt die BIM Allianz ihr Knowhow in Form von Merkmalen und Merkmalgruppen im BIM-Portal des Bundes zur Verfügung. Unter der Regie von BIM Deutschland wurde das BIM-Portal als digitale Plattform für alle Akteure des Planens und Bauens entwickelt, um bei der einheitlichen Abwicklung öffentlicher Bauvorhaben zu unterstützen.

Zur Erinnerung: Seit ihrer Gründung im Jahr 2019 ist die Arbeit der BIM Allianz u.a. auf die Definition eines praxisorientierten und einheitlichen Wortschatzes ausgerichtet. Denn nur wer die gleiche Sprache in BIM Prozessen spricht, kann effektiv und effizient zusammenarbeiten. Diesen Ansatz teilt auch der Bund, der sich mit BIM Deutschland der Digitalisierung des Bauwesens annimmt. BIM Deutschland ist die zentrale öffentliche Anlaufstelle des Bundes für Informationen und Aktivitäten rund um BIM und wird vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) und vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) gemeinsam betrieben.

Dr. Jan Tulke, Geschäftsführer BIM Deutschland, stellt die Inhalte des BIM-Portals des Bundes vor.
(Foto © BIM Allianz e.V.)
 

Seitens BIM Allianz wurde mit der Veröffentlichung der eigenen Datenbank als Merk­mal- und Anwendungsfallserver im März 2022 ein wichtiger Meilenstein für eine gemeinsame Sprache erreicht - siehe auch Beitrag „Arbeitshilfen für die BIM-Anwendung von der BIM Allianz“ vom 28.3.2022. Am 11. Oktober 2022 schaltete nun der Bund eines seiner zentralen Werkzeuge frei, um dieses Ziel zu erreichen: das BIM-Portal. Mit dem BIM-Portal stellt der Bund eine Plattform zur Verfügung, die alle Akteure bei der einheitlichen Abwicklung öffentlicher Bauvorhaben unterstützen und die Produktivität der Baubranche verbessern soll. Die öffentlichen Auftraggeber finden auf dem BIM-Portal digitale Vorlagen, die sie bei der Definition der Informationsanforderungen für alle Leistungsphasen unterstützen. In der ersten Ausbaustufe des BIM-Portals werden Informationen (Merkmale und Merkmalgruppen) für alle Fachbereiche erfasst, abgestimmt und standardisiert zur Verfügung gestellt - siehe auch Beitrag „BIM-Portal des Bundes gestartet“ vom 12.10.2022.

Die Merkmaldatensätze für diese erste Ausbaustufe liefert die BIM Allianz aus ihrer Datenbank. Damit kommt die BIM Allianz ihrem Ziel - der Definition eines praxisorientierten und einheitlichen Wortschatzes - einen großen Schritt näher und nimmt eine Vorreiterrolle ein.

Diese Wertschätzung seitens des Bundes und den involvierten Gremien gegenüber der BIM Allianz stärkt die Motivation des Verbandes, die Digitalisierung im Bauwesen auch weiterhin proaktiv mitzugestalten. Hierfür hat sich die Allianz in den vergangenen Jahren mit zentralen Organisationen und Institutionen, die sich mit ähnlichen Fragestellungen rund um BIM beschäftigen, eng vernetzt. So engagiert sich der Verband über seine Mitglieder im AHO sowie in Normierungsausschüssen des VDI und DIN. Zudem steht die BIM Allianz im Austausch mit der Bundesarchitektenkammer und dem BDA.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)