Baulinks > Baubranche > Baukonjunktur > Baukonjunktur 2022

Beiträge zur Baukonjunktur / Bauwirtschaft 2022

Minimaler Beschäftigungszuwachs im Baugewerbe im 4. Quartal 2023 (16.2.2024)
Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren im 4. Quartal 2023 rund 46,2 Mio. Personen in Deutschland erwerbstätig. Damit stieg die Erwerbstätigenzahl im Vergleich zum Vorquartal um +0,1%. Ein geringer Beschäftigungsgewinn konnte auch im Baugewerbe erzielt werden. weiter lesen

Betriebskostenspiegel für das Abrechnungsjahr 2022 (24.1.2024)
Mieter mussten 2022 in Deutschland im Durchschnitt 2,28 Euro/m²/Monat für Betriebskosten zahlen. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenarten mit den jeweiligen Einzelbeträgen zusammen, kann die sogenannte zweite Miete bis zu 2,87 Euro/m²/Monat betragen. weiter lesen

Destatis: Im Jahr 2022 weniger Abriss aus dem Bestand (7.9.2023)
In Deutschland werden immer weniger Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden abgerissen oder zu Gewerbeflächen umfunktioniert. Im Jahr 2022 fielen knapp 16.500 der rund 43,4 Mio. Wohnungen durch den Abriss von Gebäuden oder die Umwidmung von Wohn- zu Gewerbeflächen aus dem Wohnungsbestand. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex: Rückgang der Immobilienpreise verliert an Dynamik (14.8.2023)
Die Preiskorrektur auf dem deutschen Immobilienmarkt hielt auch im zweiten Quartal dieses Jahres an. Allerdings flachte die Abwärtsdynamik im Vergleich zum Vorquartal spürbar ab. So der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp). weiter lesen

„Quo vadis deutscher Fenstermarkt?“ – Experten blicken bei „VEKA mittags live“ in die Zukunft (5.6.2023)
Angesichts vieler negativer Tendenzen in der Bauwirtschaft nehmen auch die Sorgen in der Fensterbranche zu. Parallel dazu zeichnet sich ab, dass im sozialen Wohnungsbau und bei der Sanierung großer Nachholbedarf besteht – und dass die Politik bislang keine überzeugenden Lösungen gefunden hat. weiter lesen

Frühjahrsumfrage Deutsches Baugewerbe 2023: Miese Auftragslage am Wohnungsbau prägt das Stimmungsbild (5.6.2023)
Deutschlands Bauunternehmer erwarten in den kommenden Monaten eine schwache Nachfrage nach Bauleistungen – mit negativen Folgen auf die Investitionsabsichten und den Beschäftigtenaufbau. Das ergab die Frühjahrsumfrage 2023 des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDB). weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex: Preiskorrektur am Immobilienmarkt hält weiter an (15.5.2023)
Im ersten Quartal 2023 fielen deutschlandweit die Immobilienpreise. Dies zeigt der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp), der einen Rückgang um 3,3% gegenüber dem Anfangsquartal 2022 und um 2,3% gegenüber dem direkten Vorquartal verzeichnet. weiter lesen

Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2022: Einbruchzahlen steigen wieder an (3.4.2023)
Bundesinnenministerin Nancy Faeser, die Vorsitzende der Innenministerkonferenz und Innensenatorin von Berlin Iris Spranger, und der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, haben am 30. März in Berlin die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2022 vorgestellt. weiter lesen

Branchenzahlen 2023: Die Speicherbranche ist im vollen Schwung (3.4.2023)
Die Energiespeicherbranche kann auf ein weiteres erfolgreiches Jahr zurückblicken. Mit 12.1 Mrd. Euro Umsatz überschreitet die Branche die Erwartungen deutlich und belegte damit ein Wachstum von über 30 % gegenüber 2021. weiter lesen

Garten- und Balkonmöbel nach Corona-Umsatzsprung weiterhin Trendmarkt (28.3.2023)
Haus mit Garten - so stellen sich viele Deutsche ihr ideales Zuhause vor. Doch während nicht einmal die Hälfte der Bundesbürger in einem eigenen Haus oder einer Eigentumswohnung lebt, verfügen rund 53% über einen Garten und mehr als 80% über einen Balkon. weiter lesen

Häuserpreisindex: Fallende Preise für Wohnimmobilien Ende 2022 (24.3.2023)
Die Preise für Wohnimmobilien sind im 4. Quartal 2022 um durchschnittlich 3,6% gegenüber dem Vorjahresquartal gesunken. Dies war laut Destatis der erste Rückgang der Wohnimmobilienpreise gegenüber einem Vorjahresquartal seit dem 4. Quartal 2010. weiter lesen

Haustüren: 2022 legten nur noch die Preise zu (20.3.2023)
Für Hersteller von Haustüren (ohne Wohnungseingangstüren und Tür­por­tale) waren die Herausforderungen 2022 groß: Laut aktueller Markt­studie des Markt­for­schungs­instituts Branchenradar.com entwickelte sich die Nachfrage insgesamt um knapp zwei Prozent rückläufig, gleichzeitig zogen die Einkaufspreise an. weiter lesen

BGL-Branchenstatistik 2022: Gutes Niveau, doch Inflation hinterlässt Spuren (14.3.2023)
Trotz schwierigerer wirtschaftlicher Rahmenbedingungen hat sich der Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau in Deutschland auch im ver­gan­ge­nen Jahr gut behauptet. Die drastischen Preissteigerungen im Bausektor hinterlassen jedoch auch in der grünen Branche deutliche Spuren. weiter lesen

Genehmigter Fertighausanteil stieg 2022 auf 23,5% (13.3.2023)
Der Holz-Fertigbau hat bei den Baugenehmigungen im Jahr 2022 besser abgeschnitten als der Gesamtmarkt für Ein- und Zweifamilienhäuser - darauf verweist aktuell der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF). weiter lesen

Sanitär- und Heizungsbauerhandwerk mit positiver Jahresbilanz 2022 (10.3.2023)
Aktuelle Umfragen des ZVSHK zeigen, dass das klimapolitisch, gesellschaftlich und medial befeuerte Thema Heizung in den letzten Monaten die Kundenanfragen bei den Sanitär- und Heizungsbetrieben im Land dominiert hat. weiter lesen

Schwache Baukonjunktur bremste 2022 die Gebäudearmaturenindustrie ein (10.3.2023)
Die Stimmung der deutschen Gebäudearmaturenindustrie hat sich deutlich eingetrübt. 2022 verzeichneten die Hersteller zwar inflationsgetrieben noch ein nominales Umsatzwachstum von 7%. Preisbereinigt kam dies jedoch einem Rückgang von 3% gleich. weiter lesen

Farben, Lacke und Tapeten 2022 mit weiterem Umsatzwachstum - aber abgebremst (10.3.2023)
Während der Corona-Pandemie haben 2020 viele Menschen ihre Wohnungen renoviert - davon profitierte insbesondere der Markt für Farben und Tapeten. Nach einem Rekordumsatzplus 2020 folgte 2021 ein Minus von knapp 10%. 2022 stieg der Umsatz wieder. weiter lesen

Sinkende Nachfrage 2022 nach Sonnenschutzsystemen - aber preisgetriebenes Umsatzplus (10.3.2023)
Der Markt für außenliegenden Sonnenschutz ist in Deutschland auch im Jahr 2022 robust gewachsen - allerdings war der Anstieg zur Gänze preisgetrieben. Das zeigt eine aktuelle Marktstudie des Marktforschungsinstituts Branchenradar.com. weiter lesen

6,9% bzw. 26.300 weniger genehmigte Wohnungen 2022 im Vergleich zu 2021 (10.3.2023)
Mit 354.400 genehmigten Wohnungen wurden 26.300 Wohnungen weniger genehmigt als im Vorjahr. Das ist der niedrigste Stand seit 2018. Die negative Entwicklung hat sich im Jahresverlauf verstärkt. weiter lesen

Fenstermarkt 2022 weiter gewachsen (3.3.2023)
Der deutsche Fenstermarkt legte auch 2022 robust zu. Bei Kunststoff­fens­tern wuchsen allerdings die Importe rascher als die Inlandsproduktion - das zeigt eine aktuelle Marktstudie des Marktforschungsinstituts Branchenradar.com. Demnach erhöhten sich im vergangenen Jahr die Herstellererlöse um 10,4% gegenüber Vorjahr auf rund 5,43 Mrd. Euro. weiter lesen

Studie: Heizungsmodernisierung spart 2,2 Mio. Tonnen Treibhausgase pro Jahr (3.3.2023)
2022 sind 870.000 ineffiziente Heizungen in deutschen Haushalten durch den Einbau effizienter Wärmeerzeuger modernisiert worden. Die Effizienzsteigerungen führen zu einer jährlichen Einsparung von 2,2 Mio. Tonnen (t) Treibhausgasen im Sinne des Klimaschutzgesetzes. weiter lesen

Umsatz in der Holzindustrie auf mehr als 45 Mrd. Euro gestiegen (27.2.2023)
Die gesamtwirtschaftlichen Megatrends haben der deutschen Holz­in­dus­trie 2022 ein zweistelliges Umsatzplus beschert. Insgesamt stieg der Branchenumsatz gegenüber 2021 um 10,5% auf 45,1 Mrd. Euro, wie der HDH mitgeteilt hat. weiter lesen

2022 preisbereinigt erheblich weniger Auftragseingang und Umsatz im Bauhauptgewerbe als 2021 (24.2.2023)
Der reale Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist 2022 kalenderbereinigt um 9,6% gegenüber 2021 gesunken. Mit einem Volumen von 99,1 Mrd. Euro lag der Auftragseingang nominal 4,8% über dem Vorjahresniveau. Der Jahresumsatz sank im Vergleich real um 5,8%, erreichte aber einen neuen Höchststand von 108,9 Mrd. Euro. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex im Q4 2022: Trendwende bei Immobilienpreisen verfestigt sich (13.2.2023)
Die Immobilienpreise in Deutschland verzeichneten im vierten Quartal 2022 einen leichten Anstieg in Höhe von 0,8% - verglichen mit dem vierten Quartal 2021. Vom dritten zum vierten Quartal 2022 gaben die Preise insgesamt jedoch um 2,0% nach. weiter lesen

+5 Prozent: Auch 2022 Heizungsindustrie mit starker Marktentwicklung (13.2.2023)
Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie hat seine Jahres­bilanz für 2022 vorgelegt. Mit einem Plus von 5% im Gesamt­markt gegenüber dem Vorjahreszeitraum und 980.000 in Verkehr gebrachten Wärmeerzeugern blickt die Heizungsindustrie auf eine positive Ent­wick­lung des deutschen Marktes zurück. weiter lesen

VBI-Konjunkturumfrage Anfang 2023: Lage der Planungswirtschaft weiter angespannt (3.2.2023)
Die wirtschaftliche Situation der Ingenieurunternehmen in Deutschland ist zu Jahresbeginn weiter angespannt - zu diesem Schluss kommt die aktuelle Konjunkturumfrage des Verbands Beratender Ingenieure (VBI). weiter lesen

Baumaterialien 2022 erneut stark verteuert (1.2.2023)
Lieferengpässe, Materialknappheit, gestiegene Energiepreise - die Fol­gen von Corona-Pandemie und Ukraine-Krieg haben auch den Bau­sek­tor erheb­lich beeinflusst. Wie das Statistische Bundesamt jetzt mitgeteilt hat, waren nahezu alle Baumaterialien im Jahres­durch­schnitt 2022 noch einmal deutlich teurer als 2021. weiter lesen

2022 Wärmepumpenmarkt um 53% stark gewachsen (19.1.2023)
Der Absatz von Heizungswärmepumpen stieg 2022 laut der gemein­sa­men Absatzstatistik von BWP und BDH auf 236.000 Geräte und damit um 53% gegenüber dem Jahr 2021, in dem das Wachstum auch schon bei 28% lag. weiter lesen

Wind- und PV-Strom haben 2022 deutlich zugelegt  (10.1.2023)
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) hat für 2022 die Stromerzeugung in Deutschland ausgewertet. Das Jahr war von extremen Preisen und einem starken Wachstum bei den erneuerbaren Energien geprägt. Auch der Stromhandel mit den Nachbarländern zog an. weiter lesen

Neubau von Wohngebäuden im November 2022 fast 17% teurer als 12 Monate zuvor (10.1.2023)
Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im November 2022 um 16,9% gegenüber November 2021 gestiegen. weiter lesen

Immobilienstimmungsindex (ISI)von ZIA und IW Köln: Die Lage ist ernst, Politik ist gefordert (9.1.2023)
Die ernste ökonomische Gesamtlage treibt die Immobilienwirtschaft zunehmend um. Die Branche kann sich trotz ihres traditionellen Charakters als Stabilitätsanker immer weniger dem allgemeinen wirtschaftlichen Trend entziehen. weiter lesen

ifo-Geschäftsklimaindex im Dezember 2022 gestiegen - allerdings nicht im Bauhauptgewerbe (19.12.2022)
Im Bauhauptgewerbe hat sich das ifo-Geschäftsklima leicht ver­schlech­tert. Die Unternehmen waren etwas weniger zufrieden mit den laufenden Ge­schäf­ten. Die Erwartungen hellten sich dagegen zwar minimal auf - blieben jedoch sehr pessimistisch. weiter lesen

Dämmstoffmarkt nur dank steigender Preise auf Allzeithoch (9.12.2022)
Der Markt für Dämmstoffe kletterte 2022 in Deutschland erstmals auf drei Mrd. Euro. Laut Marktforschungsinstitut Branchenradar.com sorgen allerdings ausschließlich steigende Verkaufspreise für Wachstum und einen Anstieg der Herstellererlöse. weiter lesen

Baugewerbe erwartet für 2022 bzw. 2023 Umsatzrückgang von real 5,5% bzw. 7% (8.12.2022)
In der Verbandsumfrage von November 2022 gehen über 60% der ZDB-Mitgliedsunternehmen von einer Verschlechterung der Geschäfts­ent­wick­lung in den nächsten sechs Monaten aus. weiter lesen

Anhaltend gute Konjunktur am deutschen Abdichtungsmarkt (5.12.2022)
Der Markt für Abdichtungsbahnen und flüssige Bauwerksabdichtungen wächst 2022 robust. Auch nachfrageseitig ist die Bilanz positiv - das zeigen aktuelle Daten zweier Marktstudien des Marktforschungsinstituts Branchenradar.com. weiter lesen

Unternehmen geben Kosten verzögert weiter (Bauletter vom 21.11.2022)
Deutsche Unternehmen geben ihre gestiegenen Einkaufspreise langsam und unvollständig an ihre Kunden weiter. Laut ifo Institut haben die Fir­men in den vergangenen Monaten ihre Einkaufspreise erst zu 34% durchgereicht. weiter lesen

8 Milliarden Menschen (Bauletter vom 15.11.2022)
Am 15.11. wurde die neugestaltete Weltbevölkerungsuhr am Erlebnis-Zoo Hannover über die 8 Milliarden-Grenze springen. So viele Menschen leben dann nach Berechnungen der Vereinten Nationen auf der Erde. weiter lesen

Stornos im Hochbau gehen etwas zurück (Bauletter vom 14.11.2022)
Die Stornierungswelle im Hochbau geht ein wenig zurück: Im Oktober zeigten sich 11,3% der Unternehmen betroffen, nach 13,2% im September. Im Wohnungsbau lag der Anteil der betroffenen Unternehmen bei 14,5%, im gewerblichen Hochbau bei 9,1% und im öffentlichen Hochbau bei 6,6%. weiter lesen

Gutes Geschäftsjahr für Elektroinstallationshersteller (13.11.2022)
In den ersten neun Monaten dieses Jahres konnten die deutschen Her­steller von Elektroinstallationssystemen ein Umsatzplus von 9,5% ver­zeichnen. Zudem haben sich die Lieferketten in der Zwischenzeit etwas stabilisiert. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex im Q3 2022: Anzeichen für Trendwende bei Immobilienpreisen (13.11.2022)
Zwar weisen die Immobilienpreise in Deutschland im dritten Quartal 2022 laut vdp-Immobilienpreisindex noch einen Anstieg um 4,7% gegenüber dem dritten Quartal 2021 auf - gegenüber dem zweiten Quartal 2022 sind sie jedoch um 1,0% gefallen. weiter lesen

dena-Gebäudereport 2023: 19,4 Mio. Wohngebäude mit 41 Mio. Wohneinheiten Anfang 2022 (13.11.2022)
Schon 2021 hat sich ein Aufwärtstrend beim Einbau von Wärmepumpen abgezeichnet. Das geht aus der neuen Ausgabe des Gebäudereports der Deutschen Energie-Agentur GmbH hervor, der Zahlen sowie Daten zum Gebäudebestand in Deutschland enthält. weiter lesen

DACH-Markt für Wintergärten könnte Zenit erreicht haben (31.10.2022)
Der Absatz für Wintergärten und Terrassendächer in der DACH-Region konnte 2021 um 12,9% zulegen; der Umsatzzuwachs lag mit 18,7% knapp niedriger als 2020. Jedoch ist wohl bei den Verkaufszahlen das Plateau für die nächsten Jahre jetzt erreicht. weiter lesen

Jeder zehnte Haushalt nutzt smarte Energiemanagement-Systeme (31.10.2022)
Derzeit versuchen viele Haushalte, ihren Energieverbrauch zu senken. Beim Energiesparen können „smarte“ Energiemanagement-Systeme helfen. Bereits Anfang 2022 verfügten rund 3,7 Mio. Haushalte in Deutschland über smarte Thermostate, Stromzähler oder Beleuchtung. weiter lesen

Parkettbranche behauptet sich im ersten Halbjahr 2022: 12% mehr Umsatz, 7% weniger Absatz (31.10.2022)
Wie die Parkettindustrie am 26. Oktober bekannt gab, erhöhte sich der Umsatz der vdp-Mitgliedsfirmen im ersten Halbjahr 2022 auf 157,2 Mio. Euro, während der Absatz auf 4,3 Mio. m² nachgab. weiter lesen

Fließestrich bleibt auf Wachstumskurs (31.10.2022)
Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) veröffentlichte im Rahmen des Fließestrichforums am 18. Oktober 2022 in Fulda ge­mein­sam mit der B+L Marktdaten GmbH die aktuelle Estrich-Markt­sta­tis­tik mit Ausblick für das laufende Jahr. weiter lesen

Türsprechanlagen trotzten der Corona-Pandemie (28.10.2022)
Der Markt für Türsprechanlagen in Europa (Großbritannien, Frankreich, Italien, Deutschland, Schweiz, Österreich) ist 2021 volumenmäßig(!) um 4,4% gewachsen und hat damit den ohnehin relativ geringen Corona-Einbruch bereits mehr als kompensiert. weiter lesen

ifo-Geschäftsklima im Bauhauptgewerbe: Geschäftslage auf den niedrigsten Stand seit Januar 2016 (25.10.2022)
Auch im Bauhauptgewerbe hat sich das Geschäftsklima erneut ver­schlech­tert. Der Indikator der Geschäftslage fiel auf den niedrigsten Stand seit Januar 2016. Auch der Ausblick trübte sich weiter ein. Der Auftragsbestand war rückläufig. weiter lesen

„Construction Radar“: Bauindustrie in der DACH-Region könnte 2023 um fast 5% schrumpfen (23.10.2022)
Die Bauwirtschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) steht vor einem grundlegenden Wandel: Versorgungsengpässe bei Gas, steigende Energiepreise, Inflation und Zinsen bremsen die Nachfrage aus. weiter lesen

Düstere Aussichten für Glas, Keramik, Steine und Erden (Bauletter vom 20.10.2022)
Die Geschäftserwartungen der Produzenten von Glas, Keramik, Steinen und Erden sind auf den schlechtesten Stand seit 1991 gesunken. Die ifo-Um­fra­ge ermittelte im September für diese energieintensive Sparte einen Wert von minus 62 Punkten. weiter lesen

PV-Branchenbarometer auf hohem Niveau (16.10.2022)
Die Auftragsbücher in der Solarbranche sind derzeit gut gefüllt - das geht aus dem Photovoltaik-Branchenbarometer des Bundesverbands Solar­wirt­schaft (BSW) für das dritte Quartal 2022 hervor. Die aktuelle Geschäftslage wurde von den Unternehmen im September überwiegend als sehr gut bezeichnet. weiter lesen

ifo-Geschäftsklimaindex: Unsicherheit bei Architekturbüros hält an (11.10.2022)
Der ifo-Geschäftsklimaindex für Architekturbüros ist auf 10,5 Punkte ge­fal­len (13,3 Punkte im Vormonat). Damit setzt sich eine negative Tendenz seit März 2022 (27 Punkte) fort. Der Geschäftsklimaindex wird im Rahmen einer Panelbefragung erhoben. weiter lesen

Hersteller gebäuderelevanter Licht- und Elektroinstallationssysteme melden gutes erstes Halbjahr (4.10.2022)
Nach mauen Jahren konnten die im ZVEI organisierten Lichthersteller im ersten Halbjahr 2022 ein Umsatzplus von 11,9% verzeichnen. Der Aufschwung steht allerdings wieder stark unter Druck, den jetzt auch die Hersteller von Elektroinstallationssystemen im Neubausegment spüren. weiter lesen

Preise für Wohnimmobilien im 2. Quartal 2022 um 10,2% im Jahresvergleich gestiegen (25.9.2022)
Die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland sind im 2. Quartal 2022 um durchschnittlich 10,2% gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Damit lag die Veränderungsrate im Häuserpreisindex gegenüber dem Vorjahresquartal zum fünften Mal in Folge über 10%. weiter lesen

Gasheizung in 16% der frisch genehmigten Wohngebäude (Bauletter vom 8.9.2022)
Heizen mit Gas verliert zunehmend an Bedeutung. Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, sollen nur noch 16,2% der im 1. Halbjahr 2022 genehmigten rund 60.200 Wohngebäude primär mit Gas geheizt werden. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex mit neuem Höchstwert im zweiten Quartal 2022 (15.8.2022)
Die Immobilienpreise in Deutschland verzeichneten im 2. Quartal 2022 einen Anstieg um 8,4% gegenüber dem 2. Quartal 2021. Damit er­reich­te der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfand­brief­ban­ken mit 194,8 Punkten einen neuen Höchstwert. weiter lesen

Fachkräftemangel auf Allzeithoch (Bauletter vom 2.8.2022)
Der Fachkräftemangel erreicht in Deutschland einen neuen Höchststand. Im Juli waren 49,7% der Unternehmen beeinträchtigt. Das geht aus einer Erhebung im Rahmen der ifo-Konjunkturumfragen seit dem Jahr 2009 hervor. weiter lesen

Baupreise für Wohngebäude in einem Jahr um 17,6% gestiegen (Bauletter vom 8.7.2022)
Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland sind nach Destatis-Angaben im Mai 2022 um 17,6% gegenüber Mai 2021 gestiegen. Dies ist der höchste Anstieg der Baupreise gegenüber einem Vorjahr seit Mai 1970. weiter lesen

Kein Corona-bedingter Rückgang der gesamtwirtschaftlichen Arbeitsproduktivität (Bauletter vom 7.7.2022)
Die gesamtwirtschaftliche Arbeitsproduktivität, gemessen als preis­be­rei­nig­tes Bruttoinlandsprodukt je Erwerbstätigenstunde, ist nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes im 1. Quartal 2022 um 0,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. weiter lesen

Flachglasbranche rechnet für 2022 mit zumeist konstantem Absatz (3.7.2022)
In einem durch zunehmende Unsicherheiten geprägten wirtschaftlichen Umfeld müssen die meisten deutschen Glashersteller für dieses Jahr mit einer im Jahresvergleich etwas schwächeren Entwicklung rechnen. weiter lesen

Sicherheitsmarkt schwächelte laut BHE-Umfrage Anfang 2022 ... auf allerdings hohem Niveau (22.6.2022)
Nachdem sich der Sicherheitsmarkt im 2. Halbjahr 2021 langsam wie­der von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie erholt hatte, zeigt die Frühjahrs-Konjunktur-Umfrage des BHE eine leicht rückläufige Entwicklung. weiter lesen

0,7% mehr Umsatz im Ausbaugewerbe innerhalb eines Jahres (Bauletter vom 14.6.2022)
Der Umsatz im Ausbaugewerbe ist im 1. Quartal 2022 gegenüber dem 1. Quartal 2021 real (preisbereinigt) um 0,7% gestiegen. Nominal lag der Umsatz aufgrund der deutlich gestiegenen Baupreise um 15,0% höher. weiter lesen

ifo-Geschäftsklimaindex für Architekturbüros im Mai gestiegen (24.5.2022)
Die Inhaber von Architekturbüros in Deutschland bewerten ihre lau­fen­den Geschäfte laut ifo-Institut im Mai besser als im Vormonat: Der Geschäfts­kli­ma­index für Architekturbüros ist auf 22,8 Punkte gestiegen (14,8 Punkte im Vormonat). weiter lesen

Corona bremst Abwärtstrend der Haus- und Heimtextilien (Bauletter vom 22.5.2022)
Der neue Branchenfokus von IFH KÖLN und BBE Handelsberatung beleuchtet den Haus- und Heimtextilienmarkt, welcher in die drei Teilmärkte Tisch- und Bettwäsche sowie Textile Bodenbeläge und Gardinen/Deko-Stoffe & Zubehör unterteilt wird. weiter lesen

Solarenergie-Geschäftsklima auf Allzeithoch (16.5.2022)
Die Stimmung innerhalb der Solarbranche in Deutschland hat den höchsten Stand seit Beginn ihrer Messung im Jahr 2005 erreicht - dies gab der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) im Vorfeld Europas größter energiewirtschaftlicher Plattform The Smarter E Europe 2022 bekannt. weiter lesen

Preisauftrieb bei Wohn- und Büroimmobilien hält an: vdp-Immobilienpreisindex auf neuen Höchstwert (15.5.2022)
Die Immobilienpreise in Deutschland stiegen im ersten Quartal 2022 um 8,8% gegenüber dem ersten Quartal 2021 an. Damit erreichte der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) mit 190,8 Punkten erneut einen neuen Höchstwert. weiter lesen

50 Prozent des Stromverbrauchs … (Bauletter vom 6.5.2022)
... (46% der Bruttostromerzeugung) wurden im ersten Quartal 2022 durch Erneuerbare Energien gedeckt - rund neun Prozentpunkte mehr als im Vor­jah­res­zeit­raum. Das zeigen vorläufige Berechnungen des ZSW Baden-Württemberg und des BDEW. weiter lesen

ifo-Geschäftsklimaindex fürs Bauhauptgewerbe auf dem niedrigsten Wert seit Mai 2010 (25.4.2022)
Das Geschäftsklima im Bauhauptgewerbe ist auf den niedrigsten Wert seit Mai 2010 abgestürzt: Die Unternehmen waren weniger zufrieden mit der aktuellen Geschäftslage. Und ihre Erwartungen waren noch nie so pessimistisch seit der Wiedervereinigung. weiter lesen

ifo-Geschäftsklimaindex steigt trotz Ukrainekrise - Bauhauptgewerbe ist bereits pessimistisch (22.2.2022)
Im Bauhauptgewerbe hat sich das Geschäftsklima leicht verbessert. Dies war auf positivere Einschätzungen zur aktuellen Lage zurück­zu­füh­ren. Der Ausblick fiel allerdings etwas pessimistischer aus. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex erreicht neuen Höchstwert (13.2.2022)
Die Immobilienpreise in Deutschland stiegen im Schlussquartal 2021 um 8,4% gegenüber dem vierten Quartal 2020. Der Immobilien­preis­index des Verbands deutscher Pfandbriefbanken erreichte mit 187,4 Punkten einen neuen Höchstwert. weiter lesen

Aufträge der Industrie reichen so weit wie noch nie (Bauletter vom 13.2.2022)
Die deutsche Industrie kann mit den aktuellen Auftragsbeständen so lange produzieren wie nie zuvor: Sie reichen laut einer Umfrage des ifo Instituts für die nächsten 4,5 Monate. weiter lesen

Elektro- und Digitalindustrie blickt optimistisch ins Jahr 2022 (30.1.2022)
Das Jahr 2021 war für die Elektro- und Digitalindustrie insgesamt sehr erfolgreich. „Als eine von wenigen Branchen ist es gelungen, die Ver­lus­te aus dem Vorjahr mehr als nur wettzumachen“, bewertete ZVEI-Präsident Dr. Gunther Kegel am 24.1.2022 die positive Entwicklung. weiter lesen

Höhere Zinsen für Immobiliendarlehen 2022 wahrscheinlich (9.1.2022)
Immobiliendarlehen werden 2022 voraussichtlich teurer. Zu diesem Fazit kommt die Interhyp AG in ihrem aktuellen Zinsbericht. Die Zinsen für Immobiliendarlehen mit zehnjähriger Zinsbindung liegen Anfang Januar bei rund einem Prozent. weiter lesen

ifo: Materialengpässe am Bau gehen zurück (9.1.2022)
Die Materialknappheit auf den deutschen Baustellen hat sich zum Jah­res­en­de 2021 leicht erholt - das  geht aus einer aktuellen Umfrage des ifo Instituts hervor. Im Hochbau haben im Dezember noch 31,3% der Unternehmen Lieferprobleme erlebt. Im Tiefbau waren 23,1% be­trof­fen. weiter lesen

Weltbevölkerung 2021/2022: 7.920.278.000 Menschen bei verringertem Wachstum (22.12.2021)
In der Nacht zum 1. Januar 2022 werden rund 7.920.278.000 Men­schen auf der Erde leben. Damit ist die Weltbevölkerung 2021 um etwa 82 Mio. Menschen reicher geworden - das teilte jetzt die Deutsche Stif­tung Weltbevölkerung (DSW) mit. weiter lesen

2021 und 2022 aus Sicht von Bauindustrie und Baugewerbe (17.12.2021)
Die beiden Spitzenverbände der Bauwirtschaft, HDB und ZDB, haben am 15.12. im Rahmen einer gemeinsamen, digital stattgefundenen Presse­kon­fe­renz Bilanz gezogen und auch nach vorn geblickt. weiter lesen

„Trendometer 2022“ für die Bau-/Bauzulieferindus­trie (21.11.2021)
Auf einer Skala von 1-10: Was sind 2022 die angesagten Themen im Bereich der Bauzulieferung? Welche Trends scheuchen die Player aus ihrer Komfortzone? Welchen „Impact“ haben sie auf die Branche? W&P wagt im „Trendometer 2022“ eine Prognose. weiter lesen

ifo Institut kappt Wachstumsprognose (Bauletter vom 22.9.2021)
Das ifo Institut hat seine Wachstumsprognose für 2021 um 0,8 Prozent­punkte gekappt und für 2022 um 0,8 Prozentpunkte erhöht. Die Wirt­schafts­leis­tung wird demnach 2021 nur noch um 2,5% zulegen - 2022 dann aber um 5,1%. weiter lesen

Euroconstruct senkt die Prognose für die europäische Baukonjunktur nochmals (8.12.2019)
Nach aktualisierten Daten wuchs die Bauleistung der 19 Euro­con­struct-Län­der 2018 um 3,2% auf rund 1.600 Mrd. Euro. Damit ist auch nach fünf Jahren kontinuierlichen Wachstums immer noch nicht der Spit­zen­wert von vor der Finanzkrise 2008 erreicht. weiter lesen

Marktvolumen von Lampen und Leuchten deutlich über der Fünf-Milliarden-Umsatzmarke (18.7.2018)
Der Markt für Leuchten und Lampen bleibt deutlich über der Fünf-Mil­liar­den-Umsatzgrenze und erreichte 2017 ein Volumen von 5,35 Mrd. Euro weiter lesen

Roland Berger-Analyse: Vernetzte Haushaltsgroßgeräte sind 2022 Standard (4.4.2018)
Der Markt für Weiße Ware - also Waschmaschinen und Co. - wird immer enger: Zehn große Anbieter beherrschen inzwischen 63% des welt­wei­ten Marktes. Und während etablierte Hersteller in gesättigten Märkten mit sin­ken­den Margen kämpfen, konnten asiatische Anbieter ihre Position welt­weit deutlich ausbauen. weiter lesen

eco/ADL-Studie zur IFA: Smart-Home-Umsätze verdreifachen sich allein in Deutschland bis 2022 (10.9.2017)
Der Smart-Home-Markt boomt und könnte sein Volumen bis 2022 auf 4,3 Mrd. Euro verdreifachen. Laut der Studie „Der deutsche Smart-Home-Markt 2017-2022.“ vom Verband der Internetwirtschaft (eco) und Arthur D. Little liegt die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate in den kommenden fünf Jahren bei 26,4%. weiter lesen

Weltwirtschaft: Schwächelnde Produktivität wird zum größten Risiko (Bauletter vom 14.1.2018)
Die Weltwirtschaft befindet sich erstmals seit der globalen Finanzkrise im Aufschwung. Alle großen Volkswirtschaften dürften auch in den nächsten fünf Jahren weiter expandieren. Ernste Sorgen bereitet je­doch der zurückgehende Produktivitätszuwachs. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2024 BauSites GmbH