Baulinks > Baubranche > Baukonjunktur > Baukonjunktur 2020

Konjunktur in der Immobilien- und Bauwirtschaft im Corona-/COVID-19-Jahr 2020

Deutschsprachiger Fenstermarkt nur in Deutschland robust - Rettung durch „Funktionsfenster“ (13.9.2021)
In den vergangenen zehn Jahren wuchs der Fenstermarkt nur in Deutschland robust. In Österreich und der Schweiz sank die Nachfrage dagegen um durchschnittlich etwa ein bis zwei Prozentpunkte pro Jahr - das zeigen aktuelle Daten von Branchenradar.com. weiter lesen

2020 konstantes Wachstum bei Mauersteinen in Deutschland (30.8.2021)
Der Markt für Mauersteine wuchs auch 2020 robust. Verantwortlich dafür waren vor allem anziehende Preise - so das Ergebnis einer Markt­stu­die von Branchenradar.com. Demnach stieg der Absatz 2020 um 1% gegenüber 2019 auf insgesamt 15,8 Mio, m³. weiter lesen

Neuer Preisrekord für baureifes Land (26.8.2021)
Bauland war in Deutschland noch nie so teuer wie 2020. Wie das Stati­sti­sche Bundesamt mitgeteilt hat, kostete im vergangenen Jahr ein Quadratmeter baureifes Land durchschnittlich 199 Euro. 10 Jahre zuvor hatte der Quadratmeterpreis noch bei 130 Euro gelegen. weiter lesen

Baupreisindex: Straßenbau 29,1% und Brückenbau 24,1% teurer als 10 Jahre zuvor (25.7.2021)
Straßen, Tunnel und insbesondere Brücken sind hohen Belastungen aus­ge­setzt, sie müssen daher ständig ausgebessert, instand gesetzt oder - wie aktuell die Salzbachtalbrücke auf der A66 bei Wiesbaden - kurzfristig ge­sprengt und neu ge­baut werden. weiter lesen

Deloitte Property Index 2021: Wohnimmobilienpreise wachsen prozentual zweistellig (19.7.2021)
Laut der alljährlichen Immobilienstudie „Property Index“ von Deloitte zogen die Wohnimmobilienpreise 2020 in den meisten europäischen Ländern an - zum Teil zweistellig, wie etwa in Deutschland oder den Niederlanden. weiter lesen

Allgemeine Lufttechnik nach Corona-Krisenjahr 2020 wieder mit Rückenwind (11.7.2021)
Weil der Bedarf an Belüftung von Innenräumen steigt, rechnen die Unter­nehmen der Allgemeinen Lufttechnik in diesem Jahr mit wach­sen­den Umsätzen. Die Verfügbarkeit von Material und Vorprodukten wird dabei aber ein entscheidender Faktor sein. weiter lesen

Wohnungsbestand: 42,8 Mio. Wohnungen (8.7.2021)
Ende 2020 gab es in Deutschland 42,8 Mio. Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden - 0,7% bzw. 290.966 Wohnungen mehr als 2019. Im Vergleich zu 2010 erhöhte sich der Wohnungsbestand um 5,7% bzw. 2,3 Mio. Woh­nungen. Somit kamen Ende 2020 auf 1.000 Ein­woh­ner 515 Wohnungen. weiter lesen

vdp-Spotlight: Anstieg von Wohnimmobilienfinanzierungen um 10% (5.7.2021)
Das Finanzierungsvolumen für Wohnimmobilien kletterte 2020 auf 250,1 Mrd. Euro - das entspricht einem Plus von 10,1% im Vergleich zu 2019. Ganz anders lief es mit einem Minus von 17,5% bei den Finan­zie­run­gen von Gewerbeimmobilien. weiter lesen

Anlagenbestand 2020: Jede zweite deutsche Heizung ist ein Oldie (5.7.2021)
53% der insgesamt rund 21 Mio. in Deutschland installierten Heizungen sind technisch veraltet und unzureichend effizient - zu diesem Ergebnis kommt der BDH nach Auswertung der Erhebungen des ZIV. weiter lesen

Ziegel 2020 der am häufigsten verwendete Baustoff (bei genehmigten Wohngebäuden) (5.7.2021)
2020 wurden rund 124.600 Wohngebäude (Neubauten) genehmigt. Am häufigsten (29,6%) wurde die Baugenehmigung für ein Wohngebäude mit Ziegeln erteilt. Danach folgten Porenbeton, Holz, Kalksandstein und Stahlbeton. weiter lesen

Tödliche Arbeitsunfälle 2020 deutlich gestiegen (1.7.2021)
2020 gab es zwar weniger Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft und im Bereich baunaher Dienstleistungen als 2019, Aber die Zahl der töd­li­chen Arbeitsunfälle ist deutlich gestiegen: Insgesamt 97 Beschäftigte kamen im vergangenen Jahr auf deutschen Baustellen durch einen Arbeitsunfall ums Leben – 27 mehr als 2019. weiter lesen

Wintergarten oder Terrassendach statt Urlaubsreise (25.6.2021)
Der DACH-Markt für Wintergarten- und Terrassendächer war ein großer Corona-Profiteur - zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie von Interconnection Consulting: Nach moderaten Wachstumszahlen vor der Pan­de­mie stieg 2020 der Absatz um beeindruckende 16,6%. Und auch 2021 soll der Boom weitergehen (+13,8%). weiter lesen

Gut zwei Drittel der 2020 gebauten Wohngebäude heizen mit erneuerbaren Energien (24.6.2021)
Laut Statistischem Bundesamt werden 68,8% der im vergangenen Jahr in Deutschland neu errichteten Wohngebäude ganz oder teilweise mit erneu­er­baren Energien beheizt. Damit stieg der Anteil der Erneuerbaren gegen­über 2019 erneut leicht an. weiter lesen

Bevölkerung erstmals seit 2011 nicht gewachsen (Bauletter vom 21.6.2021)
Zum Jahresende 2020 lebten 83,2 Mio. Menschen in Deutschland. Damit ist die Einwohnerzahl Deutschlands im Vorjahresvergleich nahezu unverändert geblieben (-12.000 Einwohner), nachdem die Bevölkerung zwischen 2011 und 2019 kontinuierlich gewachsen war. weiter lesen

Ingenieurmonitor: Ingenieurarbeitsmarkt hat Nachfrage-Tal durchschritten  (20.6.2021)
Nachdem die Corona-Krise 2020 deutlich negative Spuren auf dem Ingenieurarbeitsmarkt hinterlassen hat, zeigen sich 2021 erstmals wieder positive Signale - das geht aus den Zahlen zum ersten Quartal 2021 im aktuellen Ingenieurmonitor hervor. weiter lesen

Euroconstruct erwartet kräftigen Aufschwung im europäischen Baugewerbe (20.6.2021)
Die Erholung der europäischen Bauwirtschaft verläuft schneller als ursprünglich erwartet, so dass ein Großteil der Verluste aus der Corona-Pandemie umgehend wieder aufgeholt sein könnte: Laut neuesten Schätzungen wird das Bauvolumen im Euroconstruct-Raum im Jahr 2021 um 3,8% wachsen. weiter lesen

Lagebericht Zimmerer / Holzbau 2021: Holzbauquote 2020 erstmals über 20% (20.6.2021)
2020 ist die Holzbaubranche weiter gewachsen. Trotz der Corona-Pan­de­mie und der damit verbundenen Einschränkungen in den Betrieben und auf den Baustellen entwickelte sich die Anzahl der Betriebe, der Mitarbeiter und des Umsatzes positiv. weiter lesen

Elektronische Sicherheitstechnik im Corona-Jahr 2020 mit 1,6% mehr Umsatz (20.6.2021)
Mit einem Umsatzplus von 1,6% auf knapp 4,7 Mrd. Euro ist der Markt für elektronische Sicherheitstechnik in Deutschland auch 2020 gewachsen. Die Corona-Krise hat dabei die einzelnen Gewerke unterschiedlich stark getroffen. weiter lesen

Trockenmörtel und WDVS 2020 solide im Plus (8.6.2021)
Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) hatte im Rah­men seiner digitalen Mitgliederversammlung am 29. April 2021 Erfreu­li­ches zu vermelden: Die zusammen mit B+L Marktdaten erstellte Bran­chen­bilanz für Mörtelprodukte und Wärmedämm-Verbundsysteme fiel 2020  positiv aus. weiter lesen

Wärmepumpen beliebtester Wärmeerzeuger bei 2020 genehmigten Wohngebäuden (7.6.2021)
2020 sind nach Angaben des Statistischen Bundesamts insgesamt 124.596 neue Wohngebäude genehmigt worden. Davon sollen nach Fertigstellung 55.544 (44,6%) mit Umweltwärme und 10.257 (8,2%) Gebäude mit Erdwärme beheizt werden. weiter lesen

Markt für Bodenbeläge und Parkett profitierte 2020 von Wohnungsbau und Renovierung (30.5.2021)
Wirtschaftliche Verwerfungen waren 2020 bei Bodenbelägen und Par­kett „nur“ im Nicht-Wohnbau zu spüren. Der Wohnungsmarkt wuchs indessen signifikant rascher als 2019 - nicht zuletzt, weil erkennbar mehr renoviert wurde als in den Jahren davor. weiter lesen

Wachsender Bauüberhang trotz 4,6% mehr Baufertigstellungen von Wohnungen im Jahr 2020 (27.5.2021)
Wie das Statistische Bundesamt jetzt mitgeteilt hat, wurden 2020 in Deutsch­land 306.376 Wohnungen fertiggestellt - das waren 13.374 bzw. 4,6% mehr als 2019. Der 2011 begonnene Anstieg von Bau­fer­tig­stel­lun­gen setzte sich somit weiter fort. weiter lesen

Aktuelle Zahlen des Schornsteinfegerhandwerks zum installierten Heizungsbestand (24.5.2021)
Nach Informationen des Schornsteinfegerhandwerks gab es 2020 rund 20,3 Mio. Heizungsanlagen im Bestand. Ca. 5,4 Mio. dieser Anlagen heizten mit Öl, 13,9 Mio. nutzten Erdgas. weiter lesen

Flächenheizung und -kühlung 2020 weiter im Aufschwung (24.5.2021)
Die positive Marktentwicklung der Flächenheizung und -kühlung setzte sich auch 2020 weiter fort - das zeigen Marktzahlen von BVF und BDH: Mit 252 Mio. laufenden Meter Rohr konnte der Absatz um 12% im Ver­gleich zum Vorjahr gesteigert werden. weiter lesen

KEIM erweitert seine Kapazitäten  (21.5.2021)
Der Wunsch nach umweltschonenden, nachhaltigen und wohngesunden Materialien gewinnt bei Planern, Bauherren und Gebäudebetreibern immer mehr an Bedeutung. Dem Wachstum der letzten Jahre Rechnung tragend hat KEIM seine Produktionskapazitäten am Standort Diedorf erweitert. weiter lesen

2020 Umsatzrekord bei Farben und Lacken (21.5.2021)
Der Markt für Bautenlacke, Holzschutzmittel und Lasuren sowie Wand­far­ben kletterte 2020 auf ein neues Allzeithoch: Laut aktuellen Daten von Branchenradar.com wuchsen in Deutschland die Herstellererlöse im ersten Corona-Jahr um 8,2% gegenüber 2019. weiter lesen

In Deutschland wird wieder mehr tapeziert (19.5.2021)
In der deutschen Tapetenbranche ist der Abwärtstrend der letzten Jahre (vorerst?) gestoppt: Im ersten Corona-Jahr erlösten die deutschen Her­steller im Inland 110 Mio. Euro - was einem Plus von 12% entspricht. Das Deutsche Tapeten-Institut führt das starke Wachstum 2020 auf zwei Faktoren zurück. weiter lesen

Exporte von Rohholz seit 2015 mehr als verdreifacht (11.5.2021)
Der Bauboom während der Corona-Pandemie hat die Nachfrage nach Holz als Baustoff im In- und Ausland angekurbelt. Wie Destatis mit­ge­teilt hat, exportierte Deutschland 2020 insgesamt rund 12,7 Mio. m³ Rohholz im Wert von 845 Mio. Euro. Im Vergleich zum Jahr 2019 ist dies eine mengenmäßige Steigerung um 42,6%. weiter lesen

Fenster- und Türenmarkt Deutschland 2020 und 2021 (9.5.2021)
Laut einer aktuellen Studie führender Branchenverbände verschiebt sich in diesem Jahr der Fensterabsatz in Deutschland in den Bereich Wohn­bau und wird voraussichtlich um 2,2% auf 10,2 Mio. verkaufte Fenster­ein­heiten zu­legen. Beim Nichtwohnbau werde es dagegen einen Rück­gang von 4,4% auf 5,1 Mio. Einheiten geben. weiter lesen

Roto-Gruppe auch 2020 weiter im Aufwind (2.5.2021)
Über eine „insgesamt erfreuliche Entwicklung mit zum Teil über­trof­fe­nen Erwartungen“ berichtet die Roto-Gruppe. Schon 2020 sei es dem Bau­zu­lie­fe­rer gelungen, Umsatz und Ertrag zu steigern. Und im 1. Quartal 2021 habe sich das Wachstumstempo weiter beschleunigt. Auf dieser Basis prognostiziert Dr. Eckhard Keill auch für 2021 eine gute Performance. weiter lesen

Bauindustrie veröffentlicht „Wichtige Baudaten 2020“ (25.4.2021)
In der Reihe der konjunkturellen und statistischen Publikationen der Bauindustrie wurde die Neuausgabe der Karte „Wichtige Baudaten 2020“ veröffentlicht. Diese enthält die wichtigsten Konjunktur- und Struktur-Daten für das Bauhauptgewerbe im Jahr 2020. weiter lesen

129 Liter Trinkwassergebrauch 2020 pro Person und Tag (18.4.2021)
Der durchschnittliche Wassergebrauch ist 2020 in Deutschland im Be­reich Haushalte und Kleingewerbe nach vorläufigen Schätzungen des BDEW deutlich gestiegen: 129 Liter und damit vier Liter mehr als im Vorjahr gebrauchte jeder Einwohner im Schnitt am Tag. weiter lesen

Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2020: Straftaten auf niedrigstem Stand seit 1993 (18.4.2021)
Beim Wohnungseinbruchdiebstahl fiel der Rückgang 2020 besonders stark aus (-14% auf 75.023 Fälle). Die Aufklärungsquote lag bei 17,6%. Als eine Ursache für den Rückgang wird die Corona-Pandemie verantwortlich gemacht. weiter lesen

In diesem Januar 15,6% weniger Umsatz im Bauhauptgewerbe als im Januar 2020 (11.4.2021)
Der Umsatz im Bauhauptgewerbe war im Januar 2021 15,6% niedriger als im Januar 2020. Wie das Statistische Bundesamt auf Basis vor­läu­fi­ger Zah­len weiter mitgeteilt hat, stieg aber die Zahl der Beschäftigten um 1,3% gegenüber dem Vorjahresmonat. weiter lesen

Dachdeckerbetriebe 2020 mit 7% Umsatzplus (11.4.2021)
Das Dachdeckerhandwerk erwirtschafte im ersten Corona-Jahr einen Jahresumsatz von 11,4 Mrd. Euro - 746 Mio. Euro mehr als 2019, was einem Umsatzplus von 7% entspricht. Auch 2021 wird mit einer zu­min­dest zufriedenstellenden Ertragslage im Dachdeckerhandwerk gerech­net. weiter lesen

Häuserpreisindex 2020: Preise für Wohnimmobilien um 8,1% gestiegen (30.3.2021)
Die Preise für Wohnimmobilien lagen in Deutschland im 4. Quartal 2020 durchschnittlich 8,1% höher als im Vorjahresquartal. Gegenüber dem 3. Quartal 2020 stiegen die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Wohnungen um durchschnittlich 2,6%. weiter lesen

Fertighäuser steigern ihren Marktanteil auf 22,2% (28.3.2021)
22,2% der insgesamt 105.962 neu genehmigten Ein- und Zwei­fa­mi­lien­häuser in Deutschland waren nach Destatis-Angaben im letzten Jahr Fertighäuser. Höher war die Fertigbauquote nach Angaben des Bun­des­ver­bands Deutscher Fertigbau (BDF) noch nie. weiter lesen

Anbau nachwachsender Rohstoffe 2020 im Wesentlichen stabil (17.3.2021)
Die Anbaufläche für nachwachsende Rohstoffe (NawaRos) in umfasste 2020 geschätzte 2,58 Mio. Hektar. Mit einem Anteil von über einem Fünftel der Ackerflächen in Deutschland stellen NawaRos ein be­deu­ten­des Standbein für Landwirte dar. weiter lesen

Klimabilanz 2020: Gebäudesektor verfehlt Klimaschutzziele (Bauletter vom 17.3.2021)
In Deutschland wurden 2020 rund 739 Mio. t Treibhausgase freige­setzt - rund 70 Mio. t oder 8,7% weniger als 2019. Alleine der Gebäu­de­sek­tor überschreitet trotz Emissionsminderung seine Jahres­emis­si­onsmenge gemäß Klimaschutzgesetz weiter. weiter lesen

Postbank Wohnatlas: Immobilienpreise im Corona-Jahr weiter gestiegen (14.3.2021)
Die Nachfrage nach Wohneigentum ist ungebrochen, die Kaufpreise ver­zeichneten auch 2020 einen Anstieg. In mehr als 94% aller deutschen Landkreise und kreisfreien Städte wurden Wohnimmobilien teurer. weiter lesen

Fenstermarkt weiterhin auf Wachstumskurs (14.3.2021)
Entgegen den Befürchtungen von Branchenvertretern gegen Mitte des vorigen Jahres konnte sich der deutsche Fenstermarkt auch 2020 weiter gut entwickeln, insbesondere dank des Wohnungsneubaus - das zeigen u.a. aktuelle Daten von Branchenradar.com. weiter lesen

6,2% mehr Umsatz im Ausbaugewerbe im Jahr 2020 (12.3.2021)
Das Ausbaugewerbe hat 2020 einen 6,2% höheren Umsatz erzielt als 2019. Damit ist der Umsatz des Ausbaugewerbes im siebten Jahr in Folge gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen weiter ermittelt hat, konnten 2020 alle Wirtschaftszweige des Aus­bau­ge­werbes Umsatzzuwächse verzeichnen. weiter lesen

1,4% mehr Umsatz im Handwerk im Jahr 2020 (12.3.2021)
Das zulassungspflichtige Handwerk hat 2020 trotz der Corona-Krise einen 1,4% höheren Umsatz als 2019 erzielt. Treibende Kraft waren die Um­satz­stei­ge­rungen im Bauhauptgewerbe und im Ausbaugewerbe - dies teilt Destatis anhand vorläufiger Ergebnisse aus den Umsatzsteuervoranmeldungen mit. weiter lesen

Bauwirtschaft blickt mit verhaltener Zuversicht auf 2021 und erwartet Umsatzplus von rund 1% (11.3.2021)
„Wir blicken auf ein kompliziertes Jahr 2020 zurück, das uns immerhin noch ein Umsatzwachstum von 2,5% gebracht hat. Allerdings ist das Jahr bei unseren Mitgliedern sehr unterschiedlich verlaufen.“ weiter lesen

Umsatz im Bauhauptgewerbe im Jahr 2020: +4,9 % zum Jahr 2019 (10.3.2021)
Der Jahresumsatz im Bauhauptgewerbe ist 2020 um 4,9% gegenüber 2019 gestiegen. Damit erzielte das Bauhauptgewerbe trotz der Corona-Krise im achten Jahr in Folge einen Umsatzanstieg. weiter lesen

Betonsteinpflaster trotzte 2020 dem Coronavirus (9.3.2021)
Das Corona-Jahr 2020 hat am Markt für Betonsteinpflaster sowohl in Deutschland als auch in Österreich keine Blessuren hinterlassen: Auf beiden Märkten beschleunigte sich das Wachstum sogar signifikant. weiter lesen

Umsatz der Parkettindustrie in Deutschland 2020 um 7,4% gestiegen (8.3.2021)
Die deutsche Parkettindustrie hat im Corona-Jahr 2020 ihren Umsatz um 7,4% auf rund 253 Mio. Euro gesteigert. Gleichzeitig legte die abge­setz­te Menge um 3% auf rund 8,7 Mio. m² zu weiter lesen

Deutlicher Preisauftrieb bei Sonnenschutzsystemen (7.3.2021)
Der Markt für Sonnenschutzsysteme wuchs in Deutschland 2020 robust. Der Anstieg war allerdings primär preisgetrieben, zeigen Daten einer aktuellen Marktstudie von Branchenradar.com. weiter lesen

Geschäft mit Gebäudearmaturen im Corona-Jahr weiter auf Wachstum gepolt (28.2.2021)
Im April und Mai 2020 hatten die Hersteller von Gebäudearmaturen zwar mit deutlichen Umsatz­rück­gän­gen zu kämpfen, anschließend schwenkte sie jedoch unmittelbar auf einen Erholungskurs ein und erreichte insgesamt ein Umsatzplus von 2%. weiter lesen

Baukonjunktur 2020: 98,3 Mrd. Euro Umsatz, 86,5 Mrd. Euro Auftragseingang, 505.000 Beschäftigte (25.2.2021)
Den Jahresumsatz konnten die circa 9.100 befragten Betriebe im Ver­gleich zu 2019 um 6,1 Mrd. Euro (+6,6%) auf einen neuen Höchststand treiben. Das sehr hohe Volumen der Auftragseingänge 2019 konnte 2020 jedoch nicht gehalten werden. weiter lesen

GaLaBau 2020: mehr Umsatz, mehr Betriebe, weniger Insolvenzen (22.2.2021)
Das vergangene Geschäftsjahr war für die GaLaBau-Betriebe erfolg­reich - das zeigt die neue Jahresstatistik des Bundesverbandes Garten-, Land­schafts- und Sportplatzbau (BGL): So stieg 2020 der Umsatz der Branche um fast eine halbe Milliarde Euro. weiter lesen

Möbelindustrie 2020 mit 3,7% weniger Umsatz (22.2.2021)
Die deutsche Möbelindustrie hat 2020 rund 17,2 Mrd. Euro umgesetzt - das sind 3,7% weniger als 2019. Damit ist die Branche vergleichsweise robust durch die Corona-Krise gekommen. Seit Jahresbeginn 2021 stellt sich die Lage allerdings deutlich schwieriger da. weiter lesen

Holzindustrie profitierte 2020 von hoher Nachfrage aus dem baunahen Bereich (22.2.2021)
Der Umsatz der deutschen Holzindustrie lag im Corona-Jahr 2020 bei rund 36,5 Mrd. Euro und damit um 0,8% über dem Vorjahresniveau. Ins­be­son­dere der baunahe Bereich der Holzindustrie entwickelte sich erfreulich positiv. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex: Immobilienpreise stiegen im Corona-Jahr 2020 um 6% (15.2.2021)
Der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken stieg Ende 2020 auf einen neuen Höchststand. Denn die Immobilien­preise legten 2020 um 6,0% zu, wie die Auswertung der Transaktionen für den gesamtdeutschen Markt ergab. weiter lesen

Ingenieurunternehmen befürchten nachlassende Investitionsbereitschaft (15.2.2021)
81% der Ingenieurunternehmen beurteilen ihre Situation zu Jahres­be­ginn gut bzw. sehr gut, 19% als ausreichend bzw. schlecht. 18% der Unternehmen verzeichneten 2020 einen Umsatzrückgang - das waren deutlich mehr als in den Jahren zuvor. weiter lesen

Interhyp sieht Trend zu leicht steigenden Bauzinsen in der zweiten Jahreshälfte (7.2.2021)
Die Auswirkungen der Corona-Pandemie halten die Zinsen für Immobiliendarlehen auch im Februar auf einem sehr günstigem Niveau: So liegen derzeit die Konditionen für zehnjährige Darlehen im Schnitt bei rund 0,8%, bei Bestanbietern sogar unter 0,5% - darauf weist die Interhyp aktuell hin. weiter lesen

Trotz Corona: Deutsche Heizungsindustrie schaffte 2020 ein robustes Wachstum von 3,1% (4.2.2021)
Trotz des Kollapses der wichtigsten Märkte außerhalb Deutschlands - Frankreich, Italien, Spanien und UK - in der ersten Hälfte des Corona-Jahres 2020, legte die deutsche Heizungsindustrie ein robustes Wachs­tum weltweit von immerhin 3,1% hin. weiter lesen

Elektro-Hausgerätemarkt verzeichnete 2020 deutliches Plus (Bauletter vom 2.2.2021)
Nach einem verhaltenem Start im ersten und leichten Einbußen im zweiten Quartal konnte der deutsche Elektro-Hausgerätemarkt in der zweiten Jahreshälfte kräftig zulegen. weiter lesen

Wohnungen im Saarland 30 m² größer als in Hamburg (2.2.2021)
Im bundesweiten Vergleich leben Saarländer in den größten Woh­nun­gen. Bei Abschluss einer Hausratversicherung über Check24 geben sie im Schnitt eine Wohnungsgröße von 100,5 m² an. Das waren 2020 gut 30 m² mehr als in den Stadtstaaten Hamburg (68,8 m²) und Berlin (69,2 m²). weiter lesen

bulwiengesa-Immobilienindex: Anstieg der Immobilienpreise 2020 um 3,6% (2.2.2021)
Der gerade vorgelegte bulwiengesa-Immobilienindex 2021 beschreibt zum 45. Mal in Folge die Immobilienpreisentwicklung in Deutschland: Seit nunmehr 16 Jahren steigen die Immobilienpreise. Selbst der kon­junk­tu­relle Einbruch 2020 führte nur teilweise zu sinkenden Preisen. weiter lesen

Photovoltaik-Boom auf privaten Dächern (2.2.2021)
2020 wurden in Deutschland rund 184.000 neue Solarstromanlagen mit einer Leistung von ca. 4,9 GW neu installiert. Gegenüber 2019 (3,8 GW) stieg die neu installierte Photovoltaikleistung damit um 27,6% - das teilte der Bundesverband Solarwirtschaft auf Grundlage von Daten der Bundesnetz­agentur mit. weiter lesen

Deutsche Hypo-Immobilienklima innerhalb eines Jahres um 41,1% gefallen (24.1.2021)
Trotz der vorläufigen Stimmungsaufhellung sind im Jahresrückblick 2020 enorme Einbußen zu verzeichnen: Gegenüber Januar 2020 (121,1 Punkte) ist das Immobilienklima insgesamt um 41,1% gefallen. weiter lesen

126 Mrd. kWh Fernwärme 2020 (Bauletter vom 24.1.2021)
126 Mrd. kWh Wärme für die leitungsgebundene Wärmeversorgung wurden in Deutschland im Jahr 2020 erzeugt. Nach ersten Zahlen stammten davon 17,8% (gut 22 Mrd. kWh) aus Erneuerbaren Energien. weiter lesen

Robustes Wachstum bei Betonfertigteilen 2020 und 2021 (19.1.2021)
Angeschoben von einem florierenden Neubau, insbesondere im Ge­schoss­wohnbau, wuchs der Markt für Fertigbetonwände und Fertig­decken in Deutschland auch Jahr 2020 signifikant - das zeigt eine aktuelle Marktstudie von Branchenradar.com. weiter lesen

Deutscher VHF-Markt auch im Coronajahr konstant gewachsen (17.1.2021)
Der deutsche Markt für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) wuchs im Jahr 2020 robust. Deutliche Zuwächse gab es vor allem bei Bekleidungen aus Faserzement und Metall, das zeigt eine aktuelle Marktstudie von Branchenradar.com. weiter lesen

„BAU TOP 50 2020“: Die wachstumsstärksten Bauzulieferer 2020 (14.1.2021)
Munich Strategy hat für sein Ranking „Bau Top 50 2020“ die 50 wachs­tums- und ertragsstärksten Bauzulieferunternehmen Deutschlands ermit­telt. Für die Auswertung wurden über 800 mittelständische Bauzulieferer untersucht. weiter lesen

Fertigbau peilt für 2023 Marktanteil von 25% an (5.1.2021)
Seit Jahren wächst der Fertigbauanteil: 2019 und 2020 war in Deutsch­land mehr als jedes fünfte neu genehmigte Ein- und Zweifamilienhaus ein Fertighaus. Jetzt nimmt der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) die nächste Zielmarke ins Visier. weiter lesen

Grüne Aktien treiben RENIXX World Richtung Allzeithoch (4.1.2021)
Grüne Aktien waren Gewinner-Investments im vergangenen Jahr. 2020 explodierten die Aktienkurse von Unternehmen aus den Bereichen Was­serstoff, Brennstoffzellen, Solarenergie und Elektromobilität förmlich. Sichtbar wird das im Aktienindex RENIXX World. weiter lesen

Dank Corona sank der Energieverbrauch in Deutschland auf historisches Tief (4.1.2021)
Der Energieverbrauch in Deutschland ist 2020 um 8,7% gegenüber 2019 zurückgegangen und erreichte mit 11.691 PJ einen historischen Tiefststand: So beträgt der Rückgang im Vergleich zu 2006 rund 21%, berichtet die AG Energiebilanzen. weiter lesen

ZSW und BDEW: Erneuerbare Energien deckten 2020 gut 46% des Stromverbrauchs (4.1.2021)
Annähernd die Hälfte des in Deutschland verbrauchten Stroms stammte 2020 aus Erneuerbaren Energien - zu diesem Schluss kommen vor­läu­fi­ge Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-For­schung Baden-Württemberg und des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft. weiter lesen

Kleiner Lichtblick im Deutsche Hypo-Immobilienklima zum Jahresende (23.12.2020)
Die 156. Monatsbefragung des Deutsche Hypo-Immobilienklimas zeigt zum Jahresende eine leichte Aufhellung: Gegenüber dem Vormonat steigt der Dezember-Index um 1,0% auf 70,1 Zählerpunkte. Insbe­son­de­re das Investmentklima trug zu dieser Entwicklung bei. weiter lesen

Holzpellets 9,4% preiswerter als im Vorjahres-Dezember (20.12.2020)
Saisonüblich sind Pellets im Dezember leicht im Preis gestiegen, liegen aber weiter unter Vorjahresniveau. Wie das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) berichtet, kostet eine Tonne (t) im Durchschnitt 233,23 Euro (Abnahme 6 t). weiter lesen

Robustes Marktwachstum bei Haustüren in Deutschland (8.12.2020)
Der Markt für Haustüren wächst in Deutschland auch im Jahr 2020 robust. Türen aus Aluminium-/Metallverbund bauen dabei ihre Markt­füh­rer­schaft aus, so das Ergebnis einer aktuellen Marktstudie von Bran­chen­radar.com. weiter lesen

3. Umfrage: Architektur- und Ingenieurbüros erwarten wegen Corona Auftragsrückgang für 2021 (7.12.2020)
Die Zeichen für Architektur- und Ingenieurbüros stehen weiterhin nicht auf Entwarnung: 41% der Architektur- und Ingenieurbüros erwarten für 2021 Umsatzrückgänge. Jedes 5. Büro gibt bereits massive Probleme bis hin zu drohenden Liquiditätsproblemen an. weiter lesen

W&P-Studie: Gute Stimmung in der Bauzuliefererbranche (6.12.2020)
Die Studie „Corona - und dann?“ von Dr. Wieselhuber & Partner zeigt: In der Bauzulieferindustrie stehen sowohl Hersteller als auch Handel vergleichsweise gut da. Man sieht sich von der Corona-Pandemie deut­lich weniger betroffen als von der Finanzkrise 2009. weiter lesen

Markt für Bodenbeschichtungen wächst in Deutschland signifikant (29.11.2020)
Bodenbeschichtungen entwickeln sich mehr und mehr zu einer ernst­zu­neh­men­den Alternative für Bodenfliesen und elastische Industriebeläge. Laut einer aktuellen Branchenradar-Studie erhöhen sich 2020 die Her­stel­ler­er­löse voraussichtlich um 4% auf 322 Mio. Euro. weiter lesen

Sparda-Banken-Studie „Wohnen in Deutschland 2020“ (18.11.2020)
Der Verband der Sparda-Banken hat die Studie „Wohnen in Deutschland 2020 - Unterschiede zwischen Stadt und Land“ veröffentlicht. Schwer­punk­te sind u.a. die Wanderungsbewegungen sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Immobilienmarkt. weiter lesen

ZDB erwartet für 2021 Corona-bedingt einen Umsatzrückgang von 1% (17.11.2020)
Am Vortag des Baugewerbetages gab der ZDB ein Update: „Nachdem die Bauwirtschaft dank der hohen Auftragsbestände zu Jahresbeginn glimpflich durch das Jahr 2020 gekommen ist, sind unsere Erwartungen für das kom­mende Jahr 2021 deutlich verhaltener.“ weiter lesen

Zeichen stehen in der GaLaBau-Branche weiterhin auf „Grün“ (16.11.2020)
Bei der Herbst-Konjunkturumfrage 2020 des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) zeichnen die teilnehmenden Unter­neh­men ein weiteres Jahr in Folge ein grundsätzlich positives Bild von ihrer wirtschaftlichen Lage. weiter lesen

Steildach in der Krise (16.11.2020)
Nicht Corona, sondern eine sinkende Neubauquote und eine nach wie vor schlechte Auftragslage in der Sanierung sorgen auch 2020 für ein Umsatz­mi­nus bei Dachbaustoffen - so das Ergebnis einer aktuellen Marktstudie von Branchenradar.com. Demnach sinken die Her­stel­ler­er­löse um knapp 1% auf insgesamt 946 Mio. Euro. weiter lesen

Ziegelindustrie mit soliden Halbjahreszahlen - trotz Corona (16.11.2020)
Die deutsche Ziegelindustrie zieht für das erste Halbjahr 2020 eine weit­ge­hend positive Bilanz. Laut Angaben des Statistischen Bun­des­am­tes wuchs die wertmäßige Produktion von Januar bis Juni 2020 bei Mauerziegeln ins­gesamt um 3,2%. weiter lesen

Klassische Gebäudedämmstoffe in der Defensive? (9.11.2020)
Der deutsche Markt für Gebäudedämmungen wächst auch im Coro­na­jahr 2020 deutlich. Obwohl dabei der Marktanteil organischer Dämm­stof­fe wei­ter wächst, ist die Kannibalisierung von Schaumstoffen und Mineralwolle nach wie vor gering, so das Ergebnis einer aktuellen Marktstudie von Branchenradar.com. weiter lesen

Neuvermessung des deutschen Abdichtungsmarktes (8.11.2020)
Der deutsche Markt für Abdichtungsbahnen und Bauwerksabdichtungen wächst auch 2020 signifikant. Nicht die Coronakrise, sondern die steigende Bedeutung von EPDM-Bahnen und flüssigen Kunststoffen erfordert aber eine Neuvermessung. weiter lesen

Holzindustrie laut eigenem ifo-Index auf Vor-Corona-Niveau (2.11.2020)
Die Stimmung unter den Unternehmen der deutschen Holzindustrie trübte sich im Oktober vor dem Hintergrund steigender Corona-Infekt­ions­zah­len leicht ein. Zwar verbesserte sich die Einschätzung der aktu­el­len Geschäftslage, aber der Ausblick war negativ. weiter lesen

Fenstermarkt 2020 im Plus - entgegen den Erwartungen vom Mai (1.11.2020)
Entgegen der Prognose vom Mai wird der Fenstermarkt 2020 bei den Ab­satz­zahlen wohl um 0,5% auf 14,8 Mio. Fenstereinheiten wachsen. Das ist die Kernaussage der „Update“-Studie zur Fenster­markt­ent­wick­lung, die am 20. Oktober 2020 vorgestellt wurde. weiter lesen

Im August 0,9% bzw. 1,5% weniger Produktion im europäischen Baugewerbe im Vorjahresvergleich (19.10.2020)
Laut ersten Schätzungen von Eurostat stieg im August 2020 die sai­son­be­rei­nigte Produktion im Baugewerbe gegenüber dem Vormonat im Euroraum um 2,6% und in der EU um 2,4%. Gegenüber August 2019 sank allerdings erwartungsgemäß die Produktion. weiter lesen

6,5% mehr(!) Umsatz im Bauhauptgewerbe im 1. Halbjahr 2020 gegenüber 2019 (10.9.2020)
Wie das Statistische Bundesamt auf Basis vorläufiger Zahlen ermittelt hat, ist der Umsatz im Bauhauptgewerbe im Juni 2020 gegenüber dem Vor­jah­res-Juni um 11% gestiegen. Und die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich um 1,3%. weiter lesen

Wohnungsbaugenehmigungen im Juni ohne Corona-Trauma: +22,4% (18.8.2020)
Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, wurde im Juni 2020 der Bau von insgesamt 34.300 Wohnungen in Deutschland genehmigt - das waren 22,4% mehr Baugenehmigungen als vor einem Jahr. weiter lesen

Bundesverband Flachglas erwartet 2020 nur 4,3% weniger Umsatz (12.7.2020)
Wie der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Flachglas (BF) aktuell feststellt, hat die Baubranche die Auswirkungen der Coro­na-/COVID-19-Krise bislang nur wenig zu spüren bekommen, da weiterhin große Auf­trags­be­stände abgearbeitet werden können. weiter lesen

Interconnection erwartet schwere Zeiten für die europäischen TOP-6 Vorhangfassadenmärkte (28.6.2020)
0,6% Absatzrückgang verbuchten 2019 die sechs wichtigsten Märkte für Vorhangfassaden in Europa. Daran wird sich im wahrscheinlichsten Sze­na­rio ein starker Einbruch im Absatz aufgrund des Corona-Logdowns von -4,5% anschließen. weiter lesen

Shutdown würgt bei Bodenbelägen den moderaten Aufschwung der letzten Jahre ab (28.6.2020)
Der Markt für Bodenbeläge und Parkett wuchs in Deutschland zuletzt kon­stant. Der Corona-Shutdown hat diesen positiven Trend jetzt aber ab­ge­würgt - das zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Boden­be­lägen und Parkett von Branchenradar.com. weiter lesen

Markt für Innentüren erholt sich in Zeitlupe ... und leidet nicht nur an Corona (14.6.2020)
Der Rückgang am Markt für Innentüren in Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien wird 2020 aufgrund der Corona-Krise wert­mäßig 9,7% betragen. Auch wenn sich der Markt 2021 stabilisiert, so könnte es noch einige Zeit dauern, bis das Marktvolumen wieder das Niveau von 2019 erreicht. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex stieg Anfang 2020 um 6,3% auf historischen Höchstwert (18.5.2020)
Der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) setzte im ersten Quartal 2020 seine Aufwärtsentwicklung fort und erreichte mit 165,1 Punkten einen neuen Höchststand. weiter lesen

Vorerst tiefster Sturz des ifo Geschäftsklimas (24.4.2020)
Auch im Bauhauptgewerbe ist der ifo Geschäftsklima noch nie so stark gesunken, wie im diesjährigen Corona-April. Das gilt sowohl für den Indikator der aktuellen Lage als auch für den der Erwartungen. Gleichwohl sind die Baufirmen mit ihrer aktuellen Lage mehrheitlich eigentlich noch zufrieden. weiter lesen

ZDB-Konjunkturumfrage: Konjunkturerwartungen geben im März nach (14.4.2020)
In der März-Konjunkturumfrage des ZDBs sind die Auswirkungen der Coro­nakrise auf den Baustellenbetrieb bereits unübersehbar. Während die Geschäftslage noch gut beurteilt wurde, gaben die Erwartungen für die kommenden drei Monate erkennbar nach. weiter lesen

Vorjahresvergleich: 13% mehr Umsatz im Bauhauptgewerbe im Januar 2020 (Bauletter vom 14.4.2020)
Im Januar 2020 lag der Umsatz im Bauhauptgewerbe 13,0% über dem Umsatz des vorangegangenen Januars. Wie das Statistische Bundesamt auf Basis vorläufiger Zahlen weiter mitgeteilt hat, stieg die Zahl der Beschäftigten um 2,3%. weiter lesen

Umfrage des Deutschen Städtetages zum Markt für Wohnimmobilien 2019 / 2020 (29.3.2020)
Die Preise für Grundstücke, Wohnungen und Häuser sind 2019 in den deut­schen Städten weiter gestiegen: Laut einer Umfrage des Deutschen Städte­tages war das 2019 in rund 84% der Städte der Fall. Lediglich 5% der Städte stellten fallende Immobilienpreise fest. weiter lesen

IFH Köln erwartet mittelfristig eine Stagnation im Wohnmöbelmarkt (16.3.2020)
2019 hat der Wohnmöbelmarkt - ebenso wie der Einrichtungsbedarf ins­ge­samt - ein überraschendes und gleichzeitig beeindruckendes Ergeb­nis erreicht: Für Wohnmöbel haben die Verbraucher laut IFH Köln 1,8% mehr ausgegeben als im Vorjahr. weiter lesen

Coronavirus beim Baugeld angekommen (9.3.2020)
Die ohnehin niedrigen Konditionen für Immobiliendarlehen haben noch­mals um rund 0,1 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat nach­ge­ge­ben und liegen mal wieder auf einem Allzeittief. Damit kann ein zehn­jäh­riges Dar­lehen für eine Anschlussfinanzierung Anfang März oft zu Zinsen von unter 0,7% aufgenommen werden. weiter lesen

VBI-Konjunkturumfrage 2020: Starke Auftragslage bei Ingenieurunternehmen (2.3.2020)
Die zum Verband Beratender Ingenieure gehörenden Ingenieur­unter­neh­men sind optimistisch ins Jahr gestartet - das geht aus der VBI-Kon­junk­tur­um­frage 2020 hervor. Demnach gibt es bislang keine Hinweise auf einen nachlassenden Auftragsboom bei den unabhängigen Planungsbüros. weiter lesen

Positiver Jahresauftakt beim Deutsche Hypo-Immobilienklima (27.1.2020)
Bereits Ende 2019 verbesserte sich die Stimmung der Immobilienexperten im Rahmen des Deutsche Hypo Immobilienklimas. Diese positive Tendenz setzte sich zu Beginn des neuen Jahres mit der 145. Befragung fort. weiter lesen

Eigentumswohnungen: Immowelt erwartet für 2020 Preisanstiege von bis zu 14% (27.1.2020)
Die Preise für Eigentumswohnungen sind in den deutschen Großstädten zuletzt noch stärker gestiegen als angenommen. So haben Düsseldorf, Dortmund, Essen und Leipzig bereits Ende 2019 das Preiseniveau erreicht, das eigentlich erst für Ende 2020 erwartet wurde. weiter lesen

Möbelindustrie erwartet 2020 leichtes Plus (Bauletter vom 13.1.2020)
Die 2010er Jahre waren zwar kein goldenes Jahrzehnt für die Möbelindustrie, aber eines, in dem sich die Branche deutlich konsolidiert hat. Der Verband der Deutschen Möbelindustrie geht vor diesem Hintergrund mit realistischem Optimismus in das neue Jahrzehnt. weiter lesen

Bauwirtschaft erwartet ein solides Jahr 2020 (18.12.2019)
Anlässlich einer gemeinsamen Pressekonferenz am 18.12. in Berlin, haben die Präsidenten des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie (HDB), Peter Hübner, und des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDB), Reinhard Quast, ihre Einschätzungen zum kommenden Jahr abgegeben. weiter lesen

Euroconstruct senkt die Prognose für die europäische Baukonjunktur nochmals (8.12.2019)
Nach aktualisierten Daten wuchs die Bauleistung der 19 Euro­con­struct-Län­der 2018 um 3,2% auf rund 1.600 Mrd. Euro. Damit ist auch nach fünf Jahren kontinuierlichen Wachstums immer noch nicht der Spit­zen­wert von vor der Finanzkrise 2008 erreicht. weiter lesen

Bundeshaushalt 2020 (Bauletter vom 18.11.2019)
Insgesamt sieht der Haushaltsentwurf der Bundesregierung für 2020 Gesamtausgaben in Höhe von 362 Mrd. Euro vor. 15,33 Mrd. gibt es für Wohnungswesen und Stadtentwicklung und 30,87 Mrd. für Verkehr und digitale Infrastruktur. weiter lesen

Bundesvereinigung Bauwirtschaft erwartet für 2020 Umsatzwachstum von 4,2% (17.11.2019)
Die Bundesvereinigung Bauwirtschaft blickt auf ein gutes Baujahr 2019 und erwartet ein Umsatzwachstum von 5%. 2020 könnte der Bran­chen­umsatz auf fast 370 Mrd. Euro steigen, was einem Plus von 4,2% ent­spricht. weiter lesen

„Trendometer 2020“ für die Bau-/Bauzulieferindustrie (17.11.2019)
Auf einer Skala von 1-10: Was sind 2020 die angesagten Themen im Bereich der Bauzulieferung? Welche Trends werden die relevanten Player aus ihrer Komfortzone scheuchen? Welchen „Impact“ haben sie auf die Branche? W&P Branchenexperte Florian Kaiser wagt im Trendometer 2020 eine Prognose. weiter lesen

Lage, Prognosen und Brennpunktthemen beim Heinze-Baukonjunktur-Meeting 2019 (13.10.2019)
In diesem Jahr begrüßte die Heinze Marktforschung rund 120 Teil­neh­mer zum traditionellen Baukonjunktur-Meeting. Neben der aktuellen Entwick­lung der Baukonjunktur und dazugehörigen Prognosen standen auch einige Brennpunktthemen auf der Agenda. weiter lesen

Dem Nichtwohnungsbau geht die Puste aus (1.9.2019)
Die Vorboten der abkühlenden Konjunktur schlagen sich auch auf die für den Nichtwohnungsbau prognostizierten Fertigstellungen für 2020 nieder. So erwartet die aktuelle Neubauprognose von BauInfoConsult, dass die Fertigstellungszahlen für den Nichtwohnungsbau in den kommenden zwei Jahren ins Minus rutschen werden. weiter lesen

Studie: Wachstum im deutschen Hochbau schwächelt in den nächsten Jahren (29.4.2018)
Der deutsche Hochbau wächst seit vier Jahren in Folge, könnte aber nun an Dynamik einbüßen - so das Fazit der Hochbauprognose 2018 der internationalen Strategieberatung EY-Parthenon. weiter lesen

Baukonjunktur in Europa und Deutschland bis 2020 (28.10.2018)
Im Rahmen der Vor-Pressekonferenz zur kommenden BAU sprach Ludwig Dorffmeister vom ifo Institut am 25. Oktober über die europäische Bauwirtschaft, die sich immer noch in einer Aufwärtsbewegung befindet. weiter lesen

Konjunkturprognose leicht angehoben (Bauletter vom 5.9.2018)
Das ifo Institut hat seine Konjunkturprognose für 2018 und 2019 leicht angehoben. In beiden Jahren rechnet es nun mit 1,9% Wirt­schafts­wachs­tum - nach jeweils 1,8%, die es im Sommer noch vorhergesagt hatte. Für 2020 rechnet man dann mit 1,7% Wachstum. weiter lesen

Europas Baubranche schwächelt (11.7.2018)
Die Baubranche in Europa verliert etwas an Schwung. Die Leistungen wer­den in diesem Jahr voraussichtlich aber immer noch um 2,7% stei­gen; allerdings betrug im Vorjahr die Zunahme noch 3,9%. weiter lesen

Studie: Wachstum im deutschen Hochbau schwächelt in den nächsten Jahren (29.4.2018)
Der deutsche Hochbau wächst seit vier Jahren in Folge, könnte aber nun an Dynamik einbüßen - so das Fazit der Hochbauprognose 2018 der internationalen Strategieberatung EY-Parthenon. weiter lesen

Wohnungspreise steigen weiter - Stagnation vermutlich ab 3% Zinsen (11.3.2018)
Experten rechnen mit einer Erhöhung des Leitzinses Ende 2018 oder Anfang 2019. Auch wenn derzeit der Leitzins in der Eurozone noch auf einem historischen Tief liegt, so hat der Finanzmarkt bereits eine kleine Kehrt­wende vollzogen. weiter lesen

Studie: „Deutschland braucht bis 2020 zwei Millionen neue Wohnungen“ (21.9.2015)
In Deutschland müssen rund 400.000 Wohnungen pro Jahr neu gebaut werden - und das in den kommenden fünf Jahren. Das geht aus einer aktuellen Studie des Pestel-Instituts hervor, die folgende Gründe aufführt. weiter lesen

Oliver Wyman-Analyse zum globalen Baumaschinenmarkt bis 2020 (14.4.2013)
Chinesische Unternehmen dominieren zunehmend die globale Bauma­schinenindustrie. Für den Weltmarkt und insbesondere für die Emerging Markets der Zukunft sind sie ideal aufgestellt und setzen ihren Wachs­tumskurs konsequent fort. weiter lesen

ifo Langfristprognose: Steigende Wohnungsbaunachfrage stimuliert Bauvolumen (11.4.2011)
Dank einer steigenden Wohnungsbaunachfrage wird die Bautätigkeit in Deutschland in den Jahren 2011 bis 2020 moderat zunehmen. 2020 dürfte das Bauvolumen einen Umfang von rund 254 (2010: 244) Mrd. Euro (in Preisen von 2000) erreichen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE