Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0074 jünger > >>|  

Deutscher VHF-Markt auch im Coronajahr konstant gewachsen

(17.1.2021) Das Coronavirus hat 2020 vieles gestoppt, nicht jedoch den Aufschwung am Markt für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF): Laut einer aktuellen Marktstudie von Branchenradar.com erhöhten sich im vergangenen Jahr in Deutschland die Herstellerumsätze mit Bekleidungsmaterial für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) am deutschen Markt um 2,8% gegenüber dem Vorjahr auf insgesamt knapp 270 Mio. Euro. Zuwächse gab es in allen Materialgruppen, insbesondere aber bei Faserzement und Metall.  Gegenüber 2019 stiegt der Umsatz im Bereich ...

  • Faserzement um 3,9% auf rund 74 Millionen Euro und bei
  • Metallfassaden um 3,2% auf knapp 120 Mio. Euro.

Mehr als drei Viertel aller vorgehängten hinterlüfteten Fassaden werden übrigens im Nicht-Wohnbau errichtet.

Auch der weitere Ausblick ist erfreulich, geht doch Branchenradar.com im laufenden und kommenden Jahr von einem konstanten Umsatzwachstum von 2,4% aus.

Marktentwicklung Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) total in Deutschland | Herstellerumsatz in Mio. Euro

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE