Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0507 jünger > >>|  

Fertighäuser steigern ihren Marktanteil auf 22,2%


  

(28.3.2021) 22,2% der insgesamt 105.962 neu genehmigten Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im letzten Jahr Fertighäuser. Höher war die Fertigbauquote nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) noch nie. 2019 hatte sie mit 20,8% erstmalig die Marke von 20 Prozent übertroffen. Das Wachstum der mittelständisch geprägten Branche geht also weiter und immer mehr Bundesbürger erfüllen sich ihren Wunsch nach einem Eigenheim mit einem Holz-Fertighaus.

Konkret wurden von Januar bis Dezember 2020 bundesweit 23.545 neue Ein- und Zweifamilienhäuser in Holz-Fertigbauweise genehmigt. Das entsprach einem Plus von 11,2% gegenüber dem Vorjahr, während der Markt für Ein- und Zweifamilienhäuser insgesamt weniger deutlich um 4,3% zulegen konnte. Prozentual sind Baden-Württem­berg mit einem Fertigbauanteil von 38,4% und Hessen mit 32,4% Vorreiter beim Hausbau in Holz-Fertigbauweise. Absolut wurden die meisten neuen Fertighäuser - 6.221 Stück - 2020 in Bayern genehmigt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE