Baulinks > Baubranche > Baukonjunktur > Baukonjunktur 2021

Beiträge zur Baukonjunktur / Bauwirtschaft 2021

Wohnraumlüftung profitiert von Förder- und Renovierungsprogrammen (21.11.2022)
Der europäische Markt für Wohnraumlüftung stieg 2021 um 9,8% in Men­ge und konnte damit die sinkenden Absatzzahlen während der Pan­de­mie mehr als gutmachen. Der Anstieg erfolgte trotz der Probleme bei den globalen Lieferketten, die ein noch stärkeres Wachstum ver­hin­der­ten, wie eine Studie von Interconnection Consulting zeigt. weiter lesen

Roto-Gruppe steigerte Gruppenumsatz und bleibt optimistisch (20.11.2022)
„In den zwei Jahren seit Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass die Roto-Gruppe auch mit unbekannten und großen Her­aus­for­de­run­gen souverän umzugehen versteht,“ resümierte Dr. Eckhard Keill, Alleinvorstand der Roto Frank Holding AG, auf dem 17. Inter­na­tio­na­len Fachpressetag. weiter lesen

10,5% lebten 2021 in überbelegten Wohnungen (Bauletter vom 17.11.2022)
2021 lebten rund 8,6 Mio. Menschen in Deutschland in überbelegten Wohnungen. Das waren 10,5% der Bevölkerung, wie Destatis anhand von Erstergebnissen der Erhebung zu Einkommen und Lebensbedingungen (EU-SILC) 2021 mitgeteilt hat. weiter lesen

dena-Gebäudereport 2023: 19,4 Mio. Wohngebäude mit 41 Mio. Wohneinheiten Anfang 2022 (13.11.2022)
Schon 2021 hat sich ein Aufwärtstrend beim Einbau von Wärmepumpen abgezeichnet. Das geht aus der neuen Ausgabe des Gebäudereports der Deutschen Energie-Agentur GmbH hervor, der Zahlen sowie Daten zum Gebäudebestand in Deutschland enthält. weiter lesen

DACH-Markt für Wintergärten könnte Zenit erreicht haben (31.10.2022)
Der Absatz für Wintergärten und Terrassendächer in der DACH-Region konnte 2021 um 12,9% zulegen; der Umsatzzuwachs lag mit 18,7% knapp niedriger als 2020. Jedoch ist wohl bei den Verkaufszahlen das Plateau für die nächsten Jahre jetzt erreicht. weiter lesen

Türsprechanlagen trotzten der Corona-Pandemie (28.10.2022)
Der Markt für Türsprechanlagen in Europa (Großbritannien, Frankreich, Italien, Deutschland, Schweiz, Österreich) ist 2021 volumenmäßig(!) um 4,4% gewachsen und hat damit den ohnehin relativ geringen Corona-Einbruch bereits mehr als kompensiert. weiter lesen

BuGG-Marktreport 2022: weitere knapp 9.000.000 m² Dachbegrünungen 2021 (9.10.2022)
Im Jahr 2021 sind fast 9 Mio. m² Dachbegrünungen dazugekommen - ein neuer Rekord: Noch nie waren Dach-, Fassaden- und Innen­raum­be­grü­nun­gen so präsent wie heute, freut sich (vermutlich nicht nur) BuGG-Präsident Dr. Gunter Mann. weiter lesen

Techem-Verbrauchskennwerte-Studie: Energieeffizienz in vielen Immobilien nicht ausreichend (4.10.2022)
Die Techem-Verbrauchskennwerte-Studie 2021 bestätigt: Noch immer werden gut 52% der Wohnungen in Deutschland mit Erdgas beheizt. Die Studie liefert umfassende Ergebnisse und Einblicke in die Ist-Situ­a­tion. Sie basiert auf der Auswertung und Analyse von 2,1 Mio. deutschen Wohnungen in rund 176.000 Mehrfamilienhäusern. weiter lesen

Heizspiegel 2022 zu der galoppierenden Entwicklung der Heizkosten (27.9.2022)
Die Heizkosten sind schon 2021, also vor Beginn der eigentlichen Ener­gie­krise, über alle Energieträger hinweg gestiegen - und werden in diesem Jahr noch deutlich höher ausfallen, wie der neue Heizspiegel von co2online anschaulich aufzeigt. weiter lesen

2021 leichter Rückgang bei der Transportbetonproduktion (25.9.2022)
Im vergangenen Jahr haben die 525 Transportbetonunternehmen in ihren 1.900 stationären und mobilen Transportbetonanlagen 54,15 Mio. m³ Transportbeton produziert. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Rückgang von 2,0%. weiter lesen

Kalksandstein auch 2021 Marktführer im mehrgeschossigen Wohnungsbau (18.9.2022)
2021 hat der Kalksandstein seine Spitzenposition als Wandbaustoff im mehrgeschossigen Wohnungsbau behauptet - das zeigen die vom statis­tischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen zu den Baufertig­stel­lun­gen nach überwiegend verwendeten Baustoffen. weiter lesen

Wohnkosten: 10,7% der Bevölkerung galten 2021 als überbelastet (Bauletter vom 6.9.2022)
Laut Destatis mussten Haushalte 2021 durchschnittlich 23,3% ihres verfügbaren Einkommens für die Wohnkosten aufbringen. Liegt die Wohnkostenbelastung (Anteil der Wohnkosten am Haushaltseinkommen) bei mehr als 40%, gelten Haushalte als überbelastet. weiter lesen

Globaler Bauboom: 2021 weltweit mehr Bautätigkeit denn je (15.8.2022)
Die globale Bauwirtschaft war auch 2021 weiter auf Wachstumskurs. Hatten laut aktueller Deloitte-Studie „Global Powers of Construction“ 2019 und 2020 noch einstellige Umsatzraten vorgeherrscht, so legte die Bauwirtschaft 2021 ein sattes Siebtel zu. weiter lesen

Bestand oder Neubau? Welche Preisaufschläge in welchen Regionen? (7.8.2022)
Ob die eigene Immobilie eine moderne Neubauwohnung oder ein älte­res Objekt wird - das ist auch eine Frage des Geldbeutels. In manchen Regionen Deutschlands rechnet sich im Durchschnitt der Kauf einer Alt­bau­woh­nung – auch wenn diese noch aufwändig umgebaut oder ener­ge­tisch saniert werden muss. weiter lesen

Fehlerkostenbilanz von BauInfoConsult kommt für 2021 auf eine Schadenssumme von rund 16,5 Mrd. Euro (31.7.2022)
Was beim einzelnen Bauvorhaben noch lösbar erscheinen mag, ist auf ganz Deutschland bezogen ein wirtschaftlicher Großschaden: Laut Bau­info­con­sult sind 2021 bundesweit Bauschäden in Höhe von rund 16,5 Mrd. Euro angefallen. BauInfoConsult führt seit über 10 Jahren all­jähr­lich eine umfragegestützte Fehlerkostenanalyse durch. weiter lesen

Wohnungsbestand Ende 2021: 43,1 Mio. Wohnungen, 0,7% mehr als 2020 (31.7.2022)
Laut Destatis gab es Ende 2021 in Deutschland 43,1 Mio. Wohnungen - damit stieg der Wohnungsbestand im Vergleich zum Vorjahr um rund 280.000 Wohnungen. Im Vergleich zum Jahr 2011 erhöhte sich der Wohnungsbestand um 6,0%. weiter lesen

Aufschwung am VHF-Markt (17.7.2022)
Der deutsche Markt für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) fand auf den Wachstumspfad zurück - das zeigen aktuelle Daten einer Markt­studie des Marktforschungsinstituts Branchenradar.com. Demnach er­höh­ten sich die Herstellerumsätze mit Bekleidungsmaterial um 8,9% gegenüber dem Vorjahr auf 267,2 Mio. Euro. weiter lesen

Robustes Wachstum der deutschen Bauchemie (12.7.2022)
Der deutsche Markt für Fliesenkleber, Fugenmörtel, Bodenaus­gleichs­mas­sen und Wandspachtelmassen wuchs im Jahr 2021 robust. Beson­ders kräftig stieg der Umsatz mit Bodenmassen - das zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie des Marktforschungsinstituts Branchen­ra­dar.com. weiter lesen

Wohnatlas: Wo sich Kaufen gegenüber Mieten 2021 noch lohnte (11.7.2022)
Die Wohnkosten in Deutschland steigen seit Jahren – für Mieter ebenso wie für Käufer. Für den Postbank Wohnatlas hat das Hamburgische Welt­Wirt­schafts­Institut durchgerechnet, wie hoch die Einkommens­antei­le sind, die in einzelnen Regionen durchschnittlich für die Netto­kalt­miete bzw. die Kreditzahlung aufzubringen sind. weiter lesen

Zweistelliges Umsatzplus 2021 mit Dachmaterial für Steildächer (10.7.2022)
Der Markt für Dachmaterial ist in Deutschland im vergangenen Jahr gewaltig gewachsen. Grund dafür waren auch die Unwetter zu Mitte des Jahres - das zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie des Markt­for­schungs­instituts Branchenradar.com. weiter lesen

Umsatzrekord bei Wandfarben und Bautenlacken trotz sinkender Nachfrage (10.7.2022)
2021 wurden in Deutschland deutlich weniger Anstrichmittel verkauft als im Jahr davor. Aufgrund steigender Verkaufspreise erhöhten sich die Herstellererlöse trotzdem moderat - das zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Farben und Lacken des Marktforschungsinstituts Branchenradar.com. weiter lesen

Kein Corona-bedingter Rückgang der gesamtwirtschaftlichen Arbeitsproduktivität (Bauletter vom 7.7.2022)
Die gesamtwirtschaftliche Arbeitsproduktivität, gemessen als preis­be­rei­nig­tes Bruttoinlandsprodukt je Erwerbstätigenstunde, ist nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes im 1. Quartal 2022 um 0,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. weiter lesen

Bezug von Schwefelhexafluorid 2021 um 1,4% gestiegen (Bauletter vom 23.6.2022)
Klimawirksame Stoffe nehmen Einfluss auf die Erderwärmung und tragen zum Klimawandel bei. Das stärkste bekannte Treibhausgas ist Schwefelhexafluorid (SF₆), dessen Treibhauspotenzial die Klimawirksamkeit von CO₂ um das 23.500-Fache übertrifft. weiter lesen

2021 knapp 5 Mrd. Euro Umsatz mit elektronischer Sicherheitstechnik (22.6.2022)
Der Markt für elektronische Sicherheitstechnik ist mit einem Umsatz­plus von 4,5% auf rund 4,9 Mrd. Euro in Deutschland auch 2021 wie­der ge­wach­sen. Insbesondere Dienstleistungen, wie Wartung und Instand­set­zung, hatten einen erheblichen Anteil am Wachstumsschub des ver­gan­genen Jahres. weiter lesen

Bevölkerung 2021 leicht auf gut 83,2 Mio. gewachsen (Bauletter vom 20.6.2022)
Nachdem die Bevölkerungszahl in Deutschland 2020 nahezu un­ver­än­dert blieb, ist sie 2021 um 0,1% bzw. 82.000 Personen gestiegen. So lebten Ende 2021 gut 83,2 Mio. Personen in Deutschland - mehr als vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie im Jahr 2019. weiter lesen

Weniger Pflasterarbeiten im Auftrag von Kommunen (12.6.2022)
Der deutsche Markt für Betonsteinpflaster wuchs 2021 nur noch mode­rat um 1,9% auf insgesamt 1,37 Mrd. Euro. 2020 lag das Wachstum noch bei knapp 8%. weiter lesen

Betonfertigteile weiterhin auf Wachstumskurs (12.6.2022)
Der Markt für Betonfertigwände und Betonfertigdecken legte 2021 ro­bust zu. Verantwortlich dafür war einmal mehr der Geschosswohnbau - das zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie von Branchenradar.com. Demnach erhöhten sich die Herstellererlöse um 5,3% gegenüber 2020 auf 1,55 Mrd. Euro. weiter lesen

2021 Zahl fertiggestellter neuer Wohnungen um 4,2% gesunken (23.5.2022)
Ende 2021 hatte sich die Bundesregierung im „Koalitionsvertrag 2021 - 2025“ das Ziel von jährlich 400.000 neuen Wohnungen in Deutschland gesetzt. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland allerdings nur 293.393 Wohnungen fertiggestellt. weiter lesen

Preisauftrieb bei Wohn- und Büroimmobilien hält an: vdp-Immobilienpreisindex auf neuen Höchstwert (15.5.2022)
Die Immobilienpreise in Deutschland stiegen im ersten Quartal 2022 um 8,8% gegenüber dem ersten Quartal 2021 an. Damit erreichte der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) mit 190,8 Punkten erneut einen neuen Höchstwert. weiter lesen

BGL-Umfrage Frühjahrskonjunktur 2022: Gedämpfte Erwartungen im GaLaBau (9.5.2022)
Der Ukrainekrieg belastet auch die grüne Branche – und dämpft die Er­wartungen an die Zukunft trotz aktuell guter Auftragslage deutlich. Das zeigen die Ergebnisse der Frühjahrskonjunkturumfrage 2022 des Bun­des­ver­bands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. weiter lesen

Trübe Aussichten fürs Dachdeckerhandwerk trotz guter Auftragslage (8.5.2022)
Die positive Bilanz für das Dachdeckerhandwerk aus dem Vorjahr konnte im Baujahr 2021 nicht wiederholt werden, berichtet der Zen­tral­ver­band des Deutschen Dachdeckerhandwerks. weiter lesen

2021 Absatzplus bei Trockenmörteln und WDVS (3.5.2022)
Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) hat die von der B+L Marktdaten GmbH ermittelte Branchenstatistik 2021 für Tro­ckenmörtel und Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) vorgelegt. Beide Bereiche konnten beim Absatz gegenüber dem Vorjahr zulegen. weiter lesen

Möbelbranche 2021 mit leichten Verlusten ... auf hohem Niveau (1.5.2022)
Der Möbelmarkt kann Umsatzhoch von 2020 nicht halten und verzeichnete 2021 mit -0,8% einen Rückgang des Gesamtmarktvolumens. Branchengewinner waren Küchen und Polstermöbel, am stärksten haben Gartenmöbel verloren. weiter lesen

Entwicklung des Fliesenmarktes 2021/2022 für die Fliesenhersteller zufriedenstellend (1.5.2022)
Auch 2021 beeinträchtigte die Corona-Pandemie das inländische Wirtschaftsgeschehen. Gleichwohl wurde der Fliesenmarkt in Deutschland 2021 von einer positiven Grundstimmung getragen und blieb weitestgehend von negativen Einflüssen unberührt. weiter lesen

WDVS-Branchenradar: „2021 wuchsen nur die Preise“ (28.4.2022)
Der deutsche Markt für Fassadendämmungen wuchs auch im Jahr 2021 signifikant. Der Anstieg war allerdings ausschließlich preisgetrieben - so das Ergebnis einer aktuellen Marktstudie zu Wärme­dämm­ver­bund­sys­te­men (WDVS) von Branchenradar.com. weiter lesen

Capital Immobilien-Kompass: Der Preisauftrieb bleibt zweistellig, die enorme Nachfrage hält an (24.4.2022)
Der Immobilienmarkt legte trotz enormer Unsicherheit weiter kräftig zu. Die Kaufpreise und Baulandpreise stiegen bundesweit erneut sogar zweistellig. Das bestätigt, dass der Immobilienmarkt erst dann ins Wan­ken gerät, wenn es Einkommensunsicherheit gibt. weiter lesen

Parkettabsatz 2021 in Deutschland laut vdp-Verbandserhebung leicht gestiegen (24.4.2022)
Der Parkettabsatz der vdp-Mitgliedsfirmen hat in Deutschland 2021 um 0,4% gegenüber dem Vorjahr zuglegt. Damit ergab sich eine Gesamt­men­ge von rund 8,7 Mio. m². weiter lesen

Ingenieurmangel verschärft sich deutlich (18.4.2022)
Der Ingenieurmangel hat sich deutlich verschärft, gleichzeitig steigen die Einstiegsgehälter weiter kräftig an - das geht aus der Konjunkturumfrage 2022 hervor, welche die Bayerische Ingenieurekammer-Bau unter ihren rund 7.500 Mitgliedern im Zeitraum 8. März bis 1. April 2022 durchgeführt hat. weiter lesen

Anbau nachwachsender Rohstoffe (Nawaro) 2021 konstant (18.4.2022)
Die Anbaufläche für nachwachsende Rohstoffe (Nawaro) umfasste 2021 in Deutschland geschätzte 2,63 Mio. Hektar und bewegte sich damit auf weitgehend konstantem Niveau. weiter lesen

Deutlicher Preisauftrieb 2021 bei Sonnenschutzsystemen (11.4.2022)
Der Markt mit außenliegendem Sonnenschutz wuchs in Deutschland auch 2021 robust - und zwar auf rund 1,31 Mrd. Euro. Der Anstieg war allerdings primär preisgetrieben - so das Ergebnis einer aktuellen Marktstudie von Branchenradar.com. weiter lesen

Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2021: Fast 28% weniger Wohnungseinbrüche (10.4.2022)
Bundesinnenministerin Nancy Faeser, der Vorsitzende der Innen­minis­ter­kon­ferenz, Joachim Herrmann, und der Präsident des Bundes­kri­mi­nal­amtes, Holger Münch, haben am 5. April in Berlin die Polizeiliche Krimi­nal­sta­tis­tik (PKS) für das Jahr 2021 vorgestellt. weiter lesen

Run auf Fertigteilhäuser bremste sich 2021 ein (3.4.2022)
Die Nachfrage nach Fertigteilhäusern entwickelte sich in Deutschland 2021 nur moderat. Das Marktwachstum war primär preisgetrieben - zu dem Ergebnis kommt eine aktuelle Marktstudie von Branchenradar.com. Demnach wuchs die Nachfrage gegenüber 2020 nur noch um knapp 2% auf 23.920. weiter lesen

Häuserpreisindex: Wohnimmobilien 2021 durchschnittlich 11,0% teurer als 2020 (28.3.2022)
Die Preise für Wohnimmobilien sind in Deutschland im 4. Quartal 2021 um durchschnittlich 12,2% gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Dies ist erneut der stärkste Preisanstieg bei den Wohn­immo­bilien­trans­ak­tionen seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 2000. weiter lesen

Unerwartet(?) hohe Nachfrage nach Ziegeln in Deutschland (27.3.2022)
Der Markt für Mauersteine wuchs in Deutschland auch 2021 robust. Signifikante Zuwächse gab es jedoch nur noch bei Ziegeln - das zeigen Daten einer aktuellen Marktstudie von Branchenradar.com. weiter lesen

Trinkwasserversorger haben 2021 mehr als 3 Mrd. Euro investiert (22.3.2022)
Laut erster Daten vom BDEW haben die deutschen Trinkwasser­ver­sor­ger im vergangenen Jahr 2021 rund 3,3 Mrd. Euro in die Instandhaltung ihrer Anlagen sowie in den Ausbau und die Erneuerung ihrer Infrastruktur inves­tiert. weiter lesen

Wasser-Pro-Kopf-Verbrauch: durchschnittlich 128 Liter pro Tag (22.3.2022)
Der Weltwassertag soll an die elementare Bedeutung von Wasser erinnern und findet seit 1993 statt. Wie das Statistische Bundesamt aus diesem Anlass mitgeteilt hat, nutzt jeder Einwohner in Deutschland im Schnitt 128 Liter Wasser pro Tag. weiter lesen

2021 mehr Umsatz, mehr Beschäftigte, weniger Unternehmen in den E-Handwerken (20.3.2022)
Die Elektrohandwerke haben auch das zweite Jahr der Corona-Pan­de­mie gut gemeistert, die Branche ist im Jahr 2021 weiter gewachsen. weiter lesen

122 Autobahnbrücken wurden 2021 modernisiert (Bauletter vom 20.3.2022)
2021 wurden nach Angaben der Bundesregierung 122 Autobahnbrücken modernisiert. 2020 wurden 58 Autobahnbrücken modernisiert, 2019 waren es 162 und 2018 genau 205 Autobahnbrücken. weiter lesen

Für Marktdynamik im Fenstermarkt sorgten 2021 vor allem steigende Preise (14.3.2022)
Angeschoben vom Wohnungsneubau wuchs der deutsche Fenstermarkt auch 2021 signifikant. Der Absatz erhöhte sich um 1,4% gegenüber Vorjahr auf 14,7 Mio. Fensterflügel. Für den eigentlichen Aufschwung sorgten aber vor allem steigende Verkaufspreise - so das Ergebnis einer aktuellen Marktstudie von Branchenradar.com. weiter lesen

Fenster im Südwesten Deutschlands am teuersten (14.3.2022)
Die Fensterpreise in Deutschland zeigen große Unterschiede, wie ein Mys­te­ry-Shopping-Test von Interconnection Consulting ergab. Demnach muss man in der Südwest-Region der Republik beim Kauf von Fenstern am tiefs­ten in die Tasche greifen. Insgesamt wurden für die Studie 80 Fenster­händ­ler unter die Lupe genommen. weiter lesen

2021 real 3,2% weniger und nominal 3,7% mehr Umsatz im Ausbaugewerbe als 2020 (14.3.2022)
Der Umsatz im Ausbaugewerbe ist 2021 gegenüber 2020 real um 3,2% gesunken. Von diesen Umsatzrückgängen waren alle Wirtschaftszweige betroffen. Aufgrund der deutlich gestiegenen Baupreise um knapp 7% ist der nominale Umsatz dagegen um 3,7% gestiegen. weiter lesen

Rekordhoch bei Holz-Fertighäusern: Marktanteil 2021 auf über 23% gestiegen (14.3.2022)
Die Beliebtheit von Fertighäusern wächst weiter. Laut Statistischem Bundesamt entfielen 23,1% der bundesweiten Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser 2021 auf Holz-Fertighäuser. weiter lesen

Korkfußböden 2021 stärker nachgefragt als im Vor-Corona-Jahr (13.3.2022)
Das Geschäftsjahr 2021 endete für die Mitglieder im Bereich Kork­fuß­boden des Deutschen Kork-Verbands mit einem guten Ergebnis. Die Tal­soh­le insbesondere in Deutschland beim Absatz von Korkparkett und Korkfertigparkett scheint überwunden zu sein. weiter lesen

7,5% mehr Umsatz mit spanischen Fliesen in Deutschland (13.3.2022)
Im zweiten Jahr der Corona-Pandemie konnten die spanischen Fliesen­her­stel­ler ihren Gesamtumsatz im Vergleich zu 2020 auf rund 3,7 Mrd. Euro steigern - was einem Wachstum von satten 24,6% entspricht. weiter lesen

2021 rund 140.000 neue Heimspeicher (13.3.2022)
Die Beliebtheit von Solarstromspeichern ist 2021 in Deutschland deut­lich gestiegen. Der BSW verzeichnet ein Installations-Plus in Höhe von rund 60% gegenüber 2020. Unter dem Eindruck des Ukraine-Kriegs registriert der Verband aktuell ein weiteres Anziehen der Nachfrage nach Solarspeichern. weiter lesen

3,3% bzw. 12.325 mehr genehmigte Wohnungen 2021 im Vergleich zu 2020 (10.3.2022)
2021 wurde der Bau von 380.914 Wohnungen genehmigt - das sind 3,3% oder 12.325 mehr Baugenehmigungen als 2020. In den Zahlen sind sowohl die Baugenehmigungen für Wohnungen in neuen Gebäuden als auch für neue Wohnungen in alten Gebäuden enthalten. weiter lesen

2021 ein Prozent mehr Umsatz im Bauhauptgewerbe als 2020 (10.3.2022)
Der Umsatz im Bauhauptgewerbe ist 2021 um 1,0% gegenüber dem Jahr 2020 gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt auf Basis vor­läu­figer Zahlen weiter mitgeteilt hat, stieg die Zahl der Beschäftigten gegenüber dem Vorjahr um 1,4%. weiter lesen

Eurobaustoff 2021: Ein Jahr der Sondereffekte (6.3.2022)
Eurobaustoff weist im Geschäftsjahr 2021 gegenüber dem Ver­gleichs­zeit­raum 2020 einen Umsatzanstieg um 11,4% aus. Damit haben die Gesellschafter ein Einkaufsvolumen von 8,33 Mrd. Euro bei der Zentrale der Kooperation in Bad Nauheim abgerufen. weiter lesen

2021 Erzeugerpreise für Rohholz 14,8% höher als 2020 (Bauletter vom 2.3.2022)
Die Erzeugerpreise für Produkte des Holzeinschlags in Deutschland sind im Jahresdurchschnitt 2021 insgesamt um 14,8% gegenüber 2020 gestiegen. Wie Destatis weiter mitgeteilt hat, ist dies der erste Preisanstieg für Roh­holz aus den Staatsforsten seit 2014. weiter lesen

Auch 2021 ungebrochenes Wachstum bei Flächenheizung/-kühlung (28.2.2022)
U.a. umfangreiche Förderpakete für die energetische Sanierung führen dazu, dass der Absatz von Flächenheizung/-kühlung weiterhin wächst. Die gemeinsam von BVF und BDH erhobenen Marktzahlen weisen eine Steigerung von 9,1% im Vergleich zu 2020 aus. weiter lesen

Bauhauptgewerbe erzielte 2021 erstmals Jahresumsatz im dreistelligen Milliardenbereich (27.2.2022)
Der reale Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist 2021 kalenderbe­rei­nigt um 2,3% gegenüber 2020 gestiegen. Und ihren Jahresumsatz konnten die rund 9.400 befragten Betriebe auf einen neuen Höch­ststand von 100,1 Mrd. Euro steigern. weiter lesen

GaLaBau wuchs auch 2021 weiter (27.2.2022)
Auch für das zweite Pandemie-Jahr zeigt die Jahresstatistik des Bun­des­ver­bands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), dass alle wichtigen wirtschaftlichen Kennzahlen sich im GaLaBau ein weiteres Jahr in Folge positiv entwickelt haben - angefangen bei den Umsätzen bis zur Zahl der neuen Mitgliedsbetriebe und Arbeitskräfte. weiter lesen

Deutsche Holzindustrie meldet 11,9% Umsatzplus für 2021 (27.2.2022)
„Trotz des immensen Kostendrucks und anhaltender Lieferengpässe bei vielen Materialien im letzten Jahr behauptet sich die Holzindustrie als eine robuste Branche der deutschen Wirtschaft.“ weiter lesen

Haustüren in Deutschland: 2021 legten nur noch die Preise zu (27.2.2022)
Der Markt für Haustüren wuchs in Deutschland auch 2021 robust. Aller­dings war das Wachstum beinahe zur Gänze preisgetrieben - das ergab die Auswertung aktueller Daten einer Marktstudie von Branchenradar.com. weiter lesen

SHK-Handwerk meldet für 2021 Umsatzplus (27.2.2022)
929.000 Wärmeerzeuger installiert und 1,2 Mio. Bäder gebaut. Das sind die zentralen Kennzahlen für den wirtschaftlichen Erfolg des Sanitär- und Heizungsbauerhandwerks im vergangenen Jahr. 49.000 Betriebe mit insgesamt 392.500 Beschäftigten haben damit einen Umsatz von 52,8 Mrd. Euro erwirtschaftet. weiter lesen

Gebäudearmaturen mit positiver Jahresbilanz 2021 (27.2.2022)
Nach einem Corona-bedingt etwas schwächeren Vorjahr hat die deut­sche Gebäudearmaturenindustrie 2021 Fahrt aufgenommen. Insgesamt verzeichneten die Hersteller ein Umsatzplus von 8%. Während der Umsatz in Deutschland weiter um 6% zulegte, kletterten die Umsätze im Ausland nach einem Rückgang nun um 10%. weiter lesen

40% mehr neu installierte Pelletanlagen 2021 (20.2.2022)
2021 war der deutsche Pelletmarkt von einem sehr starken Wachstum geprägt. So wurde mit 3,355 Mio. Tonnen erneut eine Produk­tions­stei­ge­rung erreicht und auch am Heizungsmarkt hat der Absatz noch ein­mal deutlich zugelegt, berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV). weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex erreicht neuen Höchstwert (13.2.2022)
Die Immobilienpreise in Deutschland stiegen im Schlussquartal 2021 um 8,4% gegenüber dem vierten Quartal 2020. Der Immobilien­preis­index des Verbands deutscher Pfandbriefbanken erreichte mit 187,4 Punkten einen neuen Höchstwert. weiter lesen

+10 Prozent: Auch 2021 Heizungsindustrie mit starker Marktentwicklung (9.2.2022)
Die Heizungsindustrie blickt auf ein erfolgreiches 2021 zurück. Der Bun­des­ver­band der Deutschen Heizungsindustrie weist in seiner Jahres­bilanz ein Plus von 10% im deutschen Gesamtmarkt aus. Dies entspricht rund 929.000 in Verkehr gebrachten Wärmeerzeugern. weiter lesen

2021 wieder starkes Wachstum im Wärmepumpenmarkt (6.2.2022)
Der Wärmepumpenabsatz zeigte nach dem Rekordjahr 2020 erneut ein starkes Wachstum, wie aus der gemeinsamen BDH/BWP-Absatzstatistik zum Heizungsmarkt hervorgeht: 2021 betrug das Wachstum des Wär­me­pum­pen­ab­satzes 28%. weiter lesen

Solarwärme weiterhin beliebt (6.2.2022)
2021 wurden rund 81.000 neue Solarwärmeanlagen in Deutschland installiert. Die Nachfrage nach Solarheizungen lag damit auf dem Vor­jah­res­niveau. Das teilten der Bundesverband der Deutschen Hei­zungs­in­dus­trie und der Bundesverband Solarwirtschaft mit. weiter lesen

Elektro- und Digitalindustrie blickt optimistisch ins Jahr 2022 (30.1.2022)
Das Jahr 2021 war für die Elektro- und Digitalindustrie insgesamt sehr erfolgreich. „Als eine von wenigen Branchen ist es gelungen, die Ver­lus­te aus dem Vorjahr mehr als nur wettzumachen“, bewertete ZVEI-Präsident Dr. Gunther Kegel am 24.1.2022 die positive Entwicklung. weiter lesen

2021 wohl erneut kein Bevölkerungswachstum (Bauletter vom 21.1.2022)
Ende 2021 haben in Deutschland nach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes 83,2 Mio. Menschen gelebt und damit etwa so viele wie Ende 2020 und Ende 2019. weiter lesen

2021 zehn Prozent mehr installierte Solarmodule (19.1.2022)
Der Absatz von Solarmodulen legte 2021 gegenüber dem Vorjahr um rund 10% zu. In Deutschland wurden etwa 240.000 Solarstromanlagen mit einer Gesamtleistung von 5,3 Gigawatt (GW) neu instal­liert - so die vorläufige Bilanz des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW). weiter lesen

Viele Unternehmen wollen ihre Preise weiter erhöhen (Bauletter vom 19.01.2022)
Verbraucher und Unternehmen müssen sich auf weitere Preiserhöhungen einstellen: Die ifo-Preiserwartungen sind im Dezember nur geringfügig gesunken auf 44,6 Punkte. Im November hatten sie mit 44,9% historischen Höchststand erreicht. weiter lesen

ifo: Materialengpässe am Bau gehen zurück (9.1.2022)
Die Materialknappheit auf den deutschen Baustellen hat sich zum Jah­res­en­de 2021 leicht erholt - das  geht aus einer aktuellen Umfrage des ifo Instituts hervor. Im Hochbau haben im Dezember noch 31,3% der Unternehmen Lieferprobleme erlebt. Im Tiefbau waren 23,1% be­trof­fen. weiter lesen

Nachfrage nach Fertighäusern im Süden besonders hoch (2.1.2022)
Wer in Deutschland ein Ein- oder Zweifamilienhaus bauen möchte, ent­scheidet sich zunehmend häufiger für ein Holz-Fer­tig­haus. So erreichte der Fertigbauanteil bei neu genehmigten Ein- und Zweifamilienhäusern 2021 bis einschließlich Oktober den neuen Höchstwert von bundesweit 23%. weiter lesen

Materialmangel in der Industrie verschärft sich (23.12.2021)
Der Materialmangel in der deutschen Industrie hat sich im Dezember nochmals verschärft. 81,9% der Firmen klagten bei einer aktuellen Umfrage des ifo Instituts über Engpässe und Probleme bei der Beschaffung von Vorprodukten und Rohstoffen. Das ist ein neuer Rekordwert; im November waren es noch 74,4%. weiter lesen

Kräftiges Wachstum bei Gebäudedämmstoffen in Deutschland (19.12.2021)
Der deutsche Markt für Gebäudedämmstoffe wuchs 2021 trotz tempo­rä­rer Rohstoffknappheit substanziell. Der Trend zu organischen Dämm­stof­fen setzte sich dabei fort - das zeigen aktuelle Daten einer Markt­studie von Branchenradar.com. weiter lesen

Markantes Wachstum am Abdichtungsmarkt - auch dank Preiserhöhungen (19.12.2021)
Trotz oder wegen Corona? Der deutsche Markt für Abdichtungsbahnen und flüssige Bauwerksabdichtungen wuchs 2021 robust. Preis­er­hö­hun­gen tru­gen dazu entscheidend bei - das zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie von Branchenradar.com. weiter lesen

2021 und 2022 aus Sicht von Bauindustrie und Baugewerbe (17.12.2021)
Die beiden Spitzenverbände der Bauwirtschaft, HDB und ZDB, haben am 15.12. im Rahmen einer gemeinsamen, digital stattgefundenen Presse­kon­fe­renz Bilanz gezogen und auch nach vorn geblickt. weiter lesen

9,1 Mrd. Euro: Höchster jemals gemessener Wert an neuen Aufträgen (real) in einem September (28.11.2021)
Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im September 2021 kalen­der- und saisonbereinigt 6,2% höher als im August 2021 - wozu vor allem Großaufträge beigetragen haben. weiter lesen

Gebäuderelevante Branchen im ZVEI entwickeln sich sehr unterschiedlich (21.11.2021)
Die Lichtindustrie erholt sich nur langsam, der Markt für Elektro­instal­la­tions­sys­te­me legt dagegen zu. Beide Branchen leisten wichtigen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz. weiter lesen

Markt für Sicherheitselektronik entwickelt sich positiv (21.11.2021)
Die positive Entwicklung im Markt für Sicherheitstechnik setzt(e) sich auch 2021 fort: Nach einem Umsatzplus 2020 von 1,6% schätzt die Branche die Geschäftslage auch aktuell überwiegend als gut ein - das ergab eine ZVEI-Geschäftsklimaumfrage im Oktober. weiter lesen

Für Roto ist „vieles sehr gut gelaufen“ (15.11.2021)
„Wir haben viel zu tief gestapelt.“ So lapidar kommentierte Dr. Eckhard Keill beim 16. Internationalen Roto Pressetag am 11. November die Entwicklung 2021 der Roto-Gruppe. Sie übertraf stattdessen alle Erwar­tun­gen der Protagonisten bei Roto bei weitem und könnte noch als Rekordjahr in die Chronik des Bauzulieferers eingehen. weiter lesen

Baugeld wird teurer (8.11.2021)
Die Konditionen für Baudarlehen mit zehnjähriger Zinsfestschreibung sind im Lauf des Oktobers weiter gestiegen. Und das Interhyp-Bauzins-Trend­ba­ro­meter auf Basis einer monatlichen Befragung von Experten sieht kurz- und langfristig weiteres Aufwärtspotenzial. weiter lesen

Estrichproduktion 2021 leicht rückläufig (1.11.2021)
Der VDPM hat zusammen mit der B+L Markdaten die Jahresstatistik für Estrichprodukte vorgelegt. Nach 12 Jahren kontinuierlicher Auf­wärts­ent­wick­lung bei der Estrichproduktion wird für 2021 erstmals wieder mit einem leichten Rückgang gerechnet. weiter lesen

Branche rechnet für 2021 mit +2,3% im Fenstermarkt und +2,5% im Türenmarkt (1.11.2021)
Der deutsche Fenstermarkt ist 2020 um 4,2% gewachsen und wird 2021 voraussichtlich um weitere 2,3% zulegen. Im Türenmarkt konnte 2020 ein Plus von 4,0% erreicht werden; für 2021 rechnet man mit 2,5% Wachstum. weiter lesen

Mehrzahl der Brücken in Deutschland aus Spannbeton (22.10.2021)
Die Bundesregierung listet in einer Ergänzenden Antwort auf eine Kleine FDP-Anfrage sämtliche Brücken von Autobahnen und Bundesfernstraßen in Deutschland mit Zustandsnoten, Baujahr und Baustoffklassen auf. weiter lesen

Munich Strategy: Corona spaltet Baubranche in Gewinner- und Verliererunternehmen (10.10.2021)
Wie sehen die Chefs in der Bauindustrie das „New Normal“ der Branche nach Corona? Welche Erwartungen haben sie an die Baukonjunktur und was sind aus Unternehmensperspektive die zentralen Handlungsfelder? weiter lesen

IVD-Wohn-Preisspiegel 2021/2022: Nachfrage nach Wohneigentum steigt weiter (26.9.2021)
Laut der zentralen Ergebnisse aus dem IVD-Wohn-Preisspiegel 2021/2022 auf Basis von Daten aus 400 Städten aus dem ersten Halbjahr 2021 ist der deutsche Wohnungsmarkt derzeit von drei wesentlichen Trends gekennzeichnet. weiter lesen

Häuserpreisindex: größter Preisanstieg seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 2000 (26.9.2021)
Die Preise für Wohnimmobilien lagen im 2. Quartal 2021 durch­schnitt­lich 10,9% höher als im 2. Quartal 2020. Wie Destatis weiter mitgeteilt hat, haben sich Wohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäuser gegen­über dem Vorquartal im Schnitt um 3,7% verteuert. weiter lesen

ifo Institut kappt Wachstumsprognose (Bauletter vom 22.9.2021)
Das ifo Institut hat seine Wachstumsprognose für 2021 um 0,8 Prozent­punkte gekappt und für 2022 um 0,8 Prozentpunkte erhöht. Die Wirt­schafts­leis­tung wird demnach 2021 nur noch um 2,5% zulegen - 2022 dann aber um 5,1%. weiter lesen

Deutschsprachiger Fenstermarkt nur in Deutschland robust - Rettung durch „Funktionsfenster“ (13.9.2021)
In den vergangenen zehn Jahren wuchs der Fenstermarkt nur in Deutschland robust. In Österreich und der Schweiz sank die Nachfrage dagegen um durchschnittlich etwa ein bis zwei Prozentpunkte pro Jahr - das zeigen aktuelle Daten von Branchenradar.com. weiter lesen

Mehr Auftragseingänge im ersten Halbjahr (Bauletter vom 25.8.2021)
Der reale Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war im Juni 2021 kalen­der- und saisonbereinigt 3,7% niedriger als im Mai 2021 - und auch niedriger als im Juni 2020 (-7,3%). Im 1. Halbjahr 2021 stiegen aber die Auftragseingänge um 0,8%. weiter lesen

7,7% mehr genehmigte Wohnungen im ersten Halbjahr 2021 (Bauletter vom 16.8.2021)
Im Juni 2021 wurde der Bau von 31.844 Wohnungen genehmigt - das waren saison- und kalenderbereinigt 7,5% weniger Baugenehmigungen als im Mai 2021. Von Januar bis Juni 2021 wurden dagegen 7,7% mehr Wohnungen genehmigt als im Vorjahreszeitraum. weiter lesen

Gesamtwirtschaftliche Konjunktur Mitte 2021 (Bauletter vom 14.7.2021)
Nach einem durchwachsenen 1. Quartal zeigt das 2. Quartal erste Zeichen der Erholung sowie der Stabilisierung. Allerdings dämpfen Lieferengpässe vor allem im Bauhauptgewerbe, Maschinenbau und im Verarbeitenden Gewerbe die Erwartungen. weiter lesen

Allgemeine Lufttechnik nach Corona-Krisenjahr 2020 wieder mit Rückenwind (11.7.2021)
Weil der Bedarf an Belüftung von Innenräumen steigt, rechnen die Unter­nehmen der Allgemeinen Lufttechnik in diesem Jahr mit wach­sen­den Umsätzen. Die Verfügbarkeit von Material und Vorprodukten wird dabei aber ein entscheidender Faktor sein. weiter lesen

Wohnungsbestand: 42,8 Mio. Wohnungen (8.7.2021)
Ende 2020 gab es in Deutschland 42,8 Mio. Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden - 0,7% bzw. 290.966 Wohnungen mehr als 2019. Im Vergleich zu 2010 erhöhte sich der Wohnungsbestand um 5,7% bzw. 2,3 Mio. Woh­nungen. Somit kamen Ende 2020 auf 1.000 Ein­woh­ner 515 Wohnungen. weiter lesen

Plus 15%: Deutsche Hypo-Immobilienklima setzt Aufschwung fort (27.6.2021)
Bereits im Mai verbesserte sich die Stimmung unter den rund 1.200 Immobilienexperten im Rahmen des Deutsche Hypo-Immobilienklimas. Diese positive Tendenz setzte sich zum Sommerbeginn im Juni mit der 162. Monatsbefragung fort. weiter lesen

Wintergarten oder Terrassendach statt Urlaubsreise (25.6.2021)
Der DACH-Markt für Wintergarten- und Terrassendächer war ein großer Corona-Profiteur - zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie von Interconnection Consulting: Nach moderaten Wachstumszahlen vor der Pan­de­mie stieg 2020 der Absatz um beeindruckende 16,6%. Und auch 2021 soll der Boom weitergehen (+13,8%). weiter lesen

Ingenieurmonitor: Ingenieurarbeitsmarkt hat Nachfrage-Tal durchschritten  (20.6.2021)
Nachdem die Corona-Krise 2020 deutlich negative Spuren auf dem Ingenieurarbeitsmarkt hinterlassen hat, zeigen sich 2021 erstmals wieder positive Signale - das geht aus den Zahlen zum ersten Quartal 2021 im aktuellen Ingenieurmonitor hervor. weiter lesen

Hypothekenzins knackt 1%-Marke (von unten) (6.6.2021)
Impferfolge, Lockdown-Lockerungen und Nachholeffekte haben die Zin­sen für Immobiliendarlehen im Mai 2021 weiter leicht steigen lassen: Immo­bi­lien­käufer zahlen Anfang Juni rund 1% für ein Darlehen mit zehnjähriger Zinsbindung - doppelt so viel wie zu Jahresbeginn. weiter lesen

EY-Hochbaustudie: Baubranche kommt gut durch die Conora-Krise - Wachstumsraten flachen aber ab (1.6.2021)
2020 konnte die deutsche Hochbaubranche preisbereinigt noch um 1,1% wachsen, 2021 muss jedoch mit Stagnation gerechnet werden. Aber schon für 2022/2023 prognostiziert die Strategieberatung EY Parthenon weiteres Volumenwachstum. weiter lesen

Materialmangel verschärft sich am Bau drastisch (1.6.2021)
Auf den deutschen Baustellen hat sich das Materialproblem verschärft. Im Hochbau berichteten im Mai 43,9% der Firmen, sie hätten Pro­bleme, rechtzeitig Baustoffe zu beschaffen. Im April waren es noch 23,9% und im März nur 5,6%, erinnert das ifo Institut. Auch der Tief­bau war im Mai betroffen. weiter lesen

4. Corona-Kurzbefragung von BAK und BIngK: Planungsbüros stemmen sich gegen die Pandemie (25.5.2021)
Die Zahl der Planungsbüros, die negative wirtschaftliche Folgen aufgrund der Corona-Pandemie spüren, ist in den vergangenen 12 Mona­ten kontinuierlich zurückgegangen. weiter lesen

Holzindustrie kommt größtenteils gut durch die Lockdowns, aber Preissteigerungen beunruhigen (21.5.2021)
Der Umsatz der deutschen Holzindustrie stieg im März 2021 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9,1%. Damit gelang eine Kehrtwende, und die Umsatzrückgänge der ersten beiden Monaten 2021 wurden kompensiert. weiter lesen

Exporte von Rohholz seit 2015 mehr als verdreifacht (11.5.2021)
Der Bauboom während der Corona-Pandemie hat die Nachfrage nach Holz als Baustoff im In- und Ausland angekurbelt. Wie Destatis mit­ge­teilt hat, exportierte Deutschland 2020 insgesamt rund 12,7 Mio. m³ Rohholz im Wert von 845 Mio. Euro. Im Vergleich zum Jahr 2019 ist dies eine mengenmäßige Steigerung um 42,6%. weiter lesen

Fenster- und Türenmarkt Deutschland 2020 und 2021 (9.5.2021)
Laut einer aktuellen Studie führender Branchenverbände verschiebt sich in diesem Jahr der Fensterabsatz in Deutschland in den Bereich Wohn­bau und wird voraussichtlich um 2,2% auf 10,2 Mio. verkaufte Fenster­ein­heiten zu­legen. Beim Nichtwohnbau werde es dagegen einen Rück­gang von 4,4% auf 5,1 Mio. Einheiten geben. weiter lesen

Bayerische Ingenieurekammer-Bau sieht Licht am Corona-Horizont (29.3.2021)
Die Corona-Pandemie hat die bayerischen Ingenieurbüros weniger hart getroffen, als noch im Frühjahr 2020 erwartet - das geht aus der Kon­junk­tur­um­frage 2021 hervor, welche die BayIkaBau unter ihren rund 7.200 Mitgliedern im März 2021 durchgeführt hat. weiter lesen

Deutsche Hypo-Immobilienklima mit Frühlingsgefühlen (21.3.2021)
Das Deutsche Hypo Immobilienklima erwacht in der 159. Monats­be­fra­gung unter rund 1.200 Immobilienexperten aus dem Winterschlaf: Gegenüber dem Vormonat stieg der Index im März um 11,3% auf nun 79,1 Zählerpunkte. Sowohl das Investmentklima als auch das Ertrags­klima trugen zu dieser positiven Entwicklung bei. weiter lesen

Bauwirtschaft blickt mit verhaltener Zuversicht auf 2021 und erwartet Umsatzplus von rund 1% (11.3.2021)
„Wir blicken auf ein kompliziertes Jahr 2020 zurück, das uns immerhin noch ein Umsatzwachstum von 2,5% gebracht hat. Allerdings ist das Jahr bei unseren Mitgliedern sehr unterschiedlich verlaufen.“ weiter lesen

Deutsche Hypo-Immobilienklima im Winterschlaf? (1.3.2021)
Das Deutsche Hypo-Immobilienklima konnte im Februar nicht an den posi­ti­ven Trend vom Jahresanfang anknüpfen - nachdem sich im Dezember 2020 und in diesem Januar erste Erholungstendenzen im Immobilienklima abzeichneten. weiter lesen

Ingenieurunternehmen befürchten nachlassende Investitionsbereitschaft (15.2.2021)
81% der Ingenieurunternehmen beurteilen ihre Situation zu Jahres­be­ginn gut bzw. sehr gut, 19% als ausreichend bzw. schlecht. 18% der Unternehmen verzeichneten 2020 einen Umsatzrückgang - das waren deutlich mehr als in den Jahren zuvor. weiter lesen

Deutsche Hypo-Immobilienklima innerhalb eines Jahres um 41,1% gefallen (24.1.2021)
Trotz der vorläufigen Stimmungsaufhellung sind im Jahresrückblick 2020 enorme Einbußen zu verzeichnen: Gegenüber Januar 2020 (121,1 Punkte) ist das Immobilienklima insgesamt um 41,1% gefallen. weiter lesen

Robustes Wachstum bei Betonfertigteilen 2020 und 2021 (19.1.2021)
Angeschoben von einem florierenden Neubau, insbesondere im Ge­schoss­wohnbau, wuchs der Markt für Fertigbetonwände und Fertig­decken in Deutschland auch Jahr 2020 signifikant - das zeigt eine aktuelle Marktstudie von Branchenradar.com. weiter lesen

Allgemeine Lufttechnik: 2020 Umsatzminus von 7%, 2021 vielleicht Umsatzplus von 2% (21.12.2020)
Basierend auf der Herbstumfrage unter Mitgliedsunternehmen rechnet der Fachverband Allgemeine Lufttechnik für 2020 mit einem Umsatzminus von 7% für die Branche. weiter lesen

Null-Wachstum für 2021: Bauunternehmen schauen verhalten positiv nach vorne (20.12.2020)
Der Bau hat die Herausforderungen durch die Corona-Krise gut gemeis­tert: Während die gesamtwirtschaftliche Bruttowertschöpfung in den ersten drei Quartalen preisbereinigt um 5,8% zurückging, legte sie im Baugewerbe real um 2,0% zu. weiter lesen

Interhyp-Umfrage: Experten erwarten 2021 weiter günstige Bauzinsen (7.12.2020)
Die Märkte werden auch im kommenden Jahr durch die Stützungs­maß­nah­men der Notenbanken geprägt sein. Immobilienkäufer werden des­halb auch im nächsten Jahr von günstigen Finanzierungs­be­din­gun­gen profitieren können. weiter lesen

„Trendometer 2021“ für die Bau-/Bauzulieferindus­trie (30.11.2020)
Auf einer Skala von 1-10: Was sind 2021 die angesagten Themen im Bereich der Bauzulieferung? Welche Trends werden die relevanten Player durch das zweite Corona-Jahr helfen? Welchen „Impact“ haben sie auf die Branche? weiter lesen

ZDB erwartet für 2021 Corona-bedingt einen Umsatzrückgang von 1% (17.11.2020)
Am Vortag des Baugewerbetages gab der ZDB ein Update: „Nachdem die Bauwirtschaft dank der hohen Auftragsbestände zu Jahresbeginn glimpflich durch das Jahr 2020 gekommen ist, sind unsere Erwartungen für das kom­mende Jahr 2021 deutlich verhaltener.“ weiter lesen

PwC-Studie zum Wachstum in der Bauzuliefererindustrie bis 2021: „Die fetten Jahre sind vorbei“ (10.3.2019)
Die Boom-Phase im Baugewerbe neigt sich dem Ende zu. Bran­chen­ver­tre­ter rechnen für 2019 zwar noch mit einem Wachstum von 4,2%; für 2021 liegen ihre Erwartungen allerdings nur noch bei insgesamt 3,8%. weiter lesen

Euroconstruct sieht Europas Bauwirtschaft bis 2021 auf abflachendem Wachstumskurs (24.1.2019)
Die europäische Bauwirtschaft wird bis ins Jahr 2021 hinein weiter wach­sen - wenn auch mit abnehmender Performance: So rechnet Euro­con­struct damit, dass der Anstieg 2019 lediglich 2% betragen dürfte; für 2021 er­wartet man nur noch eine Zunahme um 1,3%. weiter lesen

Dem Nichtwohnungsbau geht die Puste aus (1.9.2019)
Die Vorboten der abkühlenden Konjunktur schlagen sich auch auf die für den Nichtwohnungsbau prognostizierten Fertigstellungen für 2020 nieder. So erwartet die aktuelle Neubauprognose von BauInfoConsult, dass die Fertigstellungszahlen für den Nichtwohnungsbau in den kommenden zwei Jahren ins Minus rutschen werden. weiter lesen

Studie: Der Energiewende droht ab 2021 eine große Delle (Bauletter vom 1.3.2017)
Eine WindGuard-Studie mit dem Titel „Wei­terbetrieb von Wind­ener­gie­an­lagen nach 2020“ kommt zu dem Schluss, dass die alten Mühlen äußerst günstig Energie produzieren. Langfristig müssten dennoch der Börsenstrompreis steigen. weiter lesen

ifo Langfristprognose: Wohnungsbau im Plus, öffentlicher Bau auf Schrumpfkurs (20.3.2012)
Dank einer anziehenden Wohnungsbaunachfrage wird die Bautätig­keit in Deutschland in den nächsten zehn Jahren moderat zunehmen. 2021 dürfte das Bauvolumen einen Umfang von rund 262 Mrd. Euro (in Preisen von 2000) erreichen und damit um knapp 3% über dem Wert des Jahres 2011 liegen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2023 BauSites GmbH