Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0189 jünger > >>|  

Solarwärme weiterhin beliebt

(6.2.2022) 2021 wurden rund 81.000 neue Solarwärmeanlagen in Deutschland installiert. Die Nachfrage nach Solarheizungen lag damit auf dem Vorjahresniveau. Das teilten der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) und der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) Anfang Februar mit.

Für 2022 erwarten die beiden Branchenverbände einen weiteren Nachfrageschub infolge der in den letzten Monaten stark gestiegenen Gas- und CO₂-Preise. Denn durch ein Solarthermie-Upgrade einer Gas- oder Ölheizung lässt sich der Primärenergieverbrauch einer Heizung deutlich senken. Zudem fördert die Bundesregierung die Errichtung einer Solarheizung mit bis zu 45% ihrer Anschaffungs- und Installationskosten. Zur Erinnerung: Die Förderung von Solarheizungen im Gebäudebestand durch das Bundesamt für Wirtschaft (BAFA) ist von der jüngsten Fördersperre des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz nicht betroffen - zur Erinnerung siehe Beitrag „Von jetzt auf gleich: Förderung für energieeffiziente Gebäude der KfW vorläufig gestoppt!“ vom 24.1.2022.

Nach einer jüngst vom Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) durchgeführten Repräsentativbefragung planen in den kommenden drei Jahren rd. 1,9 Mio. Eigenheimbesitzer in Deutschland die Anschaffung einer Solaranlage für die Heizungsunterstützung oder Warmwasserbereitung.

Außerdem hat sich die neue Bundesregierung zum Ziel gesetzt, „alle geeigneten Dachflächen“ künftig für die Solarenergie-Erzeugung zu nutzen. Solaranlagen gelten nicht nur als wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Sie schützen zugleich vor explodierenden Energiepreisen und verringern die Abhängigkeit von Energieimporten.

Mit Blick auf die ambitionierten Klimaziele der neuen Bundesregierung kommt es nun nach übereinstimmender Auffassung von BDH und BSW darauf an, dass eine unterbrechungsfreie Förderung sichergestellt und damit das Potential zur Hybridisierung von Heizungsanlagen in Kombination mit der Solarthermie auch langfristig unterstützt wird.

Insgesamt sind in Deutschland derzeit rund 2,5 Millionen Solarwärmesysteme in Betrieb.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)