Bundesverband Solarwirtschaft e.V.

BSW-Solar

Stralauer Platz 34
D - 10243 Berlin
URL: bsw-solar.de

Boom bei Solarheizungen: 200% mehr Förderanträge, 11% mehr Solarkollektoren (10.8.2020)
Die zu Jahresbeginn 2020 deutlich verbesserten Förderkonditionen für Solarwärme-Anlagen im Rahmen des neu aufgelegten Markt­an­reiz­pro­gramms (MAP) greifen.

20% mehr PV-Leistung in Betrieb gegangen als im 1. Halbjahr 2019 (31.7.2020)
Im ersten Halbjahr 2020 wurden 20% mehr Photovoltaik-(PV-)Leistung neu in Betrieb genommen als in den ersten 6 Monaten 2019. Überhaupt hat sich in den letzten Wochen die Geschäftserwartung innerhalb der Solarbranche erheblich aufgehellt.

Solarwirtschaft rechnet mit Stromlücke ab 2023 (22.6.2020)
Marktforscher von EuPD Research warnen davor, dass 2023 eine Lücke in der deutschen Stromversorgung entstehen könne. Nur wenn der derzeitige Photovoltaikausbau ab 2021 verdoppelt und ab 2022 ver­drei­facht würde, könnten die Versorgungssicherheit gewährleistet und die Klimaziele erreicht werden.

Nach Streichung des Solardeckels legt Solar- und Speicherwirtschaft 7-Punkte-Solarisierungs-Fahrplan vor (22.6.2020)
Die Energiewirtschaft reagierte erleichtert auf die Entscheidung des Bundestages, den Solardeckel zu streichen. Jetzt müsse aber auch die Solarisierung der Energieversorgung beschleunigt werden, empfiehlt der BSW und hat einen 7-Punkte-Fahrplan vorgelegt.

Nicht Coronavirus, sondern Solardeckel: PV-Geschäftserwartungsindex im freien Fall (26.4.2020)
Die Geschäftserwartung in der deutschen Photovoltaikbranche ist in den letzten Wochen nach Angaben des Bundesverbandes Solarwirtschaft massiv eingebrochen. Schuld daran seien nicht(!) die Auswirkungen der Coronakrise, sondern der in Kürze erreichte „Solardeckel“.

CO₂-Preissteigerungen mit Sonnenwärme und staatlicher Förderung ein Schnippchen schlagen (4.3.2020)
Ab dem nächsten Jahr (2021) erhält das klimaschädliche CO₂ einen jährlich steigenden Preis. Wer dann noch ausschließlich mit Öl oder Erdgas heizt, muss sich auf einen markanten Anstieg der Heizkosten einstellen. Abhilfe bieten Solarthermie-Anlagen.

Stromnetzbetreiber erwarten deutlich mehr Solarstrom (22.1.2020)
Die heimische Stromnachfrage wird künftig deutlich stärker aus Solar­an­la­gen gedeckt werden - davon gehen Deutschlands Übertra­gungs­netz­be­trei­ber aus. Nach deren Einschätzung wird die solare Kraft­werks­ka­pa­zität in den kommenden 15 Jahren um rund 120-160% zunehmen.

BSW-Solar: Deutscher PV-Markt wuchs 2019 voraussichtlich um 30% (2.1.2020)
Die Nachfrage nach Solarstromanlagen zog 2019 nach einer ersten Bilanz des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW) um rund 30% an. Aber: „Wir freuen uns über die Marktbelebung, können aber noch nicht zufrieden sein,“ heißt es beim BSW.

Solarwirtschaft erwartet Nachfragesprung bei Solarthermie (2.1.2020)
Die Anreize für Verbraucher, in Solarthermieanlagen zu investieren, haben sich mit dem Jahreswechsel durch jüngste Beschlüsse der Bun­des­regierung verbessert. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) rechnet darum mit einem spürbaren Anziehen der Nachfrage.

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE