Baulinks > alternative Energien > Holzheizung

alternative Energien-Portal: Festbrennstofffeuerung

Broschüre mit erstmalig abgestimmten Infos von 5 Branchenverbänden zu Holzfeuerstätten (17.4.2018)
Holz in Verbindung mit modernen Feuerstätten, Heizungs- und Schorn­stein­sys­te­men erweist sich als ein ideales Instrument, um den ambi­tio­nier­ten CO₂-Klimaschutzziele in Deutschland näher zu kommen - das ist eine der Kernaussage der neuen Infobroschüre. weiter lesen

Neuer Viessmann-Biomassekessel für Holzhackschnitzel und Pellets mit Leistungen bis 150 kW  (17.4.2018)
Beim Vitoflex 300-H kann flexibel zwischen Hackschnitzeln und Holz­pel­lets gewählt werden. Der Kessel eignet sich u.a. für Wohnanlagen, kommunale Einrichtungen und auch Nahwärmenetze. weiter lesen

ÖkoFEN Pelletakademie veranstaltet kostenlose Pellet-Seminare für Architekten und Planer (14.2.2018)
ÖkoFEN will im Rahmen von kostenlosen Fortbildungsseminaren auch 2018 wieder einen kompakten Überblick über das Heizen mit Holz­pel­lets geben. Dabei sollen die Teilnehmer alles Wissenswerte zur Planung und zu den ge­setzlichen Rahmenbedingungen erfahren. weiter lesen

Zur Erinnerung: Für 33 Jahre alte Kamin- und Kachelöfen gelten ab 2018 strenge Grenzwerte (3.12.2017)
Wie schon mehrfach erinnert, treten zum Jahreswechsel strengere Grenzwerte für Holzöfen in Kraft. Zu Begrenzung gesundheitsschäd­li­cher Staubemissionen muss die Feuerungstechnik dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. weiter lesen

Verfeuerung der gesamten deutschen Holzernte deckt nur 4% des Energieverbrauchs (8.10.2017)
Derzeit wird in Deutschland jährlich fast so viel Holz zur Erzeugung von Energie verbrannt (gut 70 Mio. m³), wie im deutschen Wald insgesamt geerntet wird (etwa 76 Mio. m³) - eine gewaltige Menge Holz, die allerdings nur 4% des Primärenergieverbrauchs deckt. weiter lesen

Energielabel ab April 2017 auch für Holzheizungen (30.3.2017)
Ab dem 1. April 2017 wird das EU-Energieeffizienzlabel auch für Pellet-, Hackschnitzel- und Scheitholzheizungen eingeführt. Das Label zeigt an, wie der Energieverbrauch eingestuft wird, und Hersteller sowie Händler müssen für jedes Gerät ein Energielabel bereitstellen. Es gibt allerdings eine Übergangsfrist mit Ausnahmen bis zum 1. Juli 2017. weiter lesen

Wissen, was noch drin ist: Mall-Pelletspeicher mit stationärem Ultraschall-Messsystem (30.3.2017)
all liefert seine Pellet- und Hackschnitzelspeicher künftig optional mit dem Füllstands-Messsystem Sonavis der Schellinger KG aus. Das statio­näre Ultraschall-Messsystem ermöglicht die Überwachung aus der Ferne und misst den Pellet-Füllstand mit hoher Genauigkeit. weiter lesen

Strom aus Holz - Teil 1: ÖkoFEN will Häuser zu 100% stromautark machen (29.3.2017)
Auf der ISH in Frankfurt präsentierte ÖkoFEN eine Pelletheizung, die Einfamilienhäuser unabhängig von einer externen Stromversorgung macht. Dazu sitzt auf dem Pelletkessel ein Stirlingmotor. weiter lesen

Moderne Feuerstätten dürfen bei Feinstaubalarm in Stuttgart betrieben werden (23.1.2017)
Die Landesregierung Baden-Württemberg hat bei dem geplanten Verbot von modernen Feuerstätten bzw. „Komfortöfen“ nachgebessert. Besitzer von neueren Öfen sind nun nicht mehr vom geplanten Verbot betroffen. weiter lesen

FVH im BEE: „Vorgesehene Grenzwerte der TA Luft-Novelle bedrohen kommunale Holzheizwerke“ (6.1.2017)
Anlässlich einer Verbändeanhörung am 6. Dezember in Bonn hat der Fach­verband Holzenergie (FVH) gemeinsam mit weiteren Verbänden und Orga­nisationen der Holzenergie eine Stellungnahme zur Novellierung der TA Luft abgegeben. weiter lesen

400.000 Pelletfeuerungen in Deutschland installiert (6.1.2017)
In der Gemeinde Drebach im Erzgebirgskreis ist die 400.000ste Pelletheizung Deutschlands in Betrieb gegangen. Der 26-kW-Kessel beheizt eine zum Wohnhaus umgebaute Kirche und löste eine alte Ölheizung ab. weiter lesen

BINE-Projektinfo: Holz mit 90% weniger Feinstaub verbrennen (9.9.2016)
Die BINE-Projektinfo „Sauber heizen mit Holz“ (06/2016) stellt einen neu entwickelten elektrostatischen Partikelabscheider vor, der besonders auf Hackschnitzel- und Scheitholzkessel mit einer Leistung von 50 bis 200 kW ausgelegt ist. weiter lesen

Wärmepumpe und Festbrennstoffkessel in einem Heizungskeller? (22.4.2016)
Der Bundesverband Wärmepumpe und der Deutsche Energieholz- und Pel­let-Verband wollen ihre Zusammenarbeit mit dem Ziel verstärken, die An­teile erneuerbarer Wärme zu erhöhen: „Beide Systeme eignen sich bestens auch gemeinsam in bivalenten bzw. hybriden Systemen, um fossile Heiz­sys­teme vollständig zu ersetzen.“ weiter lesen

Brennwert à la Fröling für Hackgut, Scheitholz und Pellets (19.4.2016)
Der Biomasse-Spezialist Fröling hat ein Brennwertmodul entwickelt, das sich für Festbrennstoff-Heizkessel bis 50 kW eignet. Dazu zählen der Pellet­kessel P4 von 15 - 48 kW, der Hackgutkessel T4 von 24 - 50kW und der Scheitholzkessel S4 Turbo 28 kW. weiter lesen

Neue FNR-Marktübersicht für Scheitholzvergaser- und Scheitholz-Pellet-Kombikessel (4.8.2015)
Für Besitzer eines Eigenheims kann es sich lohnen, über die Anschaf­fung eines Scheitholzvergaser- oder Scheitholz-Pellet-Kombikessels nach­zu­denken. Denn seit April gilt das neue Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien. weiter lesen

OekoRona: Feinstaubabscheider von Schräder für automatische Holzfeuerungen (19.3.2015)
Mit dem OekoRona hat Schräder sein Programm an Feinstaubabschei­dern erweitert. Das Gerät wird in sechs Leistungsgrößen angeboten und eignet sich für Pellet-, Stückholz- und Hackschnitzelheizungen bis zu einer Nenn­wärmeleistung von 300 kW. Durch die mechanische Abreini­gung ist ein vollautomatischer Betrieb möglich. weiter lesen

Scheitholz- oder Pelletofen? Wärmeauskopplung macht beide zur Zentralheizung (8.1.2014)
Wohlige Wärme, tanzende Flammen und romantisches Knistern - ein Ka­min­ofen kann einem Wohnraum eine kuschelige Wohlfühlatmosphäre verleihen. Die Alternative ist der Pelletofen. Er verfügt über eine spe­zielle Mechanik, die das Brennmaterial automatisch aus einem Vorrats­behälter in den Brenn­raum transportiert. weiter lesen

Heizen mit Herbstlaub: Pilotversuch ergab 5 KWh Energie pro 1 kg Laub (28.1.2013)
Mit winterlichen Laubbeständen können Kommunen Energie gewinnen und reichlich Geld sparen - berichtet das Magazin GEO in seiner Februar-Ausgabe. Vorrei­ter ist die Stadt Ibbenbüren. weiter lesen

Energie aus Biomasse per Holzpelletsheizung und/oder Pelletsheizung (9.1.2003)
Vom Lagerfeuer bis zur heutigen Holzheizung war es ein langer Weg. Dank der Fortschritte in der Anlagentechnik können moderne Holzheiz­sys­teme mehr Nutzenergie aus der gleichen Menge Holz gewinnen als ältere Kessel. weiter lesen

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE