Baulinks > Baubranche > Baukonjunktur > Baukonjunktur 2023

Beiträge zur Baukonjunktur / Bauwirtschaft 2023

294.400 fertiggestellte Wohnungen im Jahr 2023 (23.5.2024)
Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden in Deutschland 294.400 Wohnungen im Jahr 2023 gebaut. Das waren 0,3% oder 900 Wohnungen weniger als 2022. weiter lesen

Baugenehmigungen für Wohnungen im Februar 2024: -18,3% zum Vorjahresmonat (18.4.2024)
Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurde im Februar 2024 in Deutschland der Bau von 18.200 Wohnungen genehmigt. Das waren 18,3% oder 4.100 Baugenehmigungen weniger als im Februar 2023. weiter lesen

„Vergabe-Report Bau 2024” von Cosuno veröffentlicht (27.3.2024)
Cosuno, die Online-Plattform für privat-gewerbliche Ausschreibungen gibt die Veröffentlichung des „Vergabe-Report Bau 2024” bekannt. Analysiert wurden die Daten von 371.014 individuell eingeladenen Bietern und 50.940 abgegebenen Angeboten. Der Bericht deckt die Nachfrage nach verschiedenen Gewerken, Rücklaufquoten auf Angebotsanfragen und regionale Vergleiche ab. weiter lesen

Häuserpreisindex: Preise für Wohnimmobilien im 4. Quartal 2023 um 7,1% gesunken (22.3.2024)
Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, sind die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland im 4. Quartal 2023 um durchschnittlich 7,1 % gegenüber dem 4. Quartal 2022 gesunken. weiter lesen

ifo-Konjunkturumfrage: Mangel an Fachkräften hat insgesamt leicht abgenommen (20.3.2024)
Der Fachkräftemangel unter den Unternehmen in Deutschland hat etwas abgenommen. Das ergibt die jüngste ifo-Konjunkturumfrage. Derzeit leiden 6,3% der Firmen, nach 38,7% im Oktober 2023 unter Engpässen an qualifizierten Arbeitskräften. weiter lesen

Postbank Wohnatlas 2024: Starker Abwärtstrend bei den Immobilienpreisen 2023 (19.3.2024)
Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) berechnet, wie sich die Immobilienpreise in Deutschland entwickeln. Die Preise für Wohneigentum in Deutschland sind demnach im Jahr 2023 in der Mehrheit der deutschen Landkreise und kreisfreien Städte merklich gefallen. weiter lesen

Preise für Baumaterialien 2023 größtenteils gesunken (14.3.2024)
Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, gingen die Preise für viele Baumaterialien 2023 zurück, waren aber immer noch höher als vor Energiekrise. Zement oder Bausand waren dagegen deutlich teurer als im Jahr 2022. weiter lesen

Produktion im Baugewerbe im Januar um 2,7% gestiegen (8.3.2024)
Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die reale Produktion im Produzierenden Gewerbe im Januar 2024 gegenüber Dezember 2023 saison- und kalenderbereinigt insgesamt um 1,0% gestiegen und speziell im Baugewerbe um 2,7%. weiter lesen

Destatis: 1.563 neu fertiggestellte Bürogebäude im Jahr 2022 (7.3.2024)
Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ist die Zahl der neu gebauten Büroimmobilien im Jahr 2022 auf 1.563 Gebäude gesunken. Das waren 13,6% weniger fertiggestellte Büro- und Verwaltungsgebäude als im Jahr 2019 mit 1.810 und 46,0% weniger als im Jahr 2002 mit 2.897 Gebäuden. weiter lesen

Baugenehmigungen von Wohnungen im Jahr 2023 um 26,6% gesunken (29.2.2024)
Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurde im Jahr 2023 in Deutschland der Bau von 260.100 Wohnungen genehmigt. Das waren das 26,6% oder 94.100 Wohnungen weniger als im Jahr 2022. weiter lesen

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe 2023 um 4,4% gesunken (23.2.2024)
Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ist der reale Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Jahr 2023 um 4,4% gegenüber dem Vorjahr gesunken. Mit einem Volumen von 102,3 Mrd. Euro lag der Auftragseingang nominal 3,3% über dem Vorjahresniveau und damit erstmals im dreistelligen Milliardenbereich. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex im Q4 2023: Rückgang der Immobilienpreise um 7,2% (12.2.2024)
Im vierten Quartal 2023 hielten die Preisanpassungen am deutschen Immobilienmarkt an. Verglichen mit dem Vergleichszeitraum Q4 2022 fielen die Immobilienpreise um durchschnittlich 7,2%. Gegenüber dem dritten Quartal 2023 belief sich die Preiskorrektur auf ein Minus von 2,2%. weiter lesen

SHK-Konjunkturbarometer zum Jahresende 2023 weiter abgekühlt (25.1.2024)
Das Geschäftsklima in der Haus- und Gebäudetechnik rutschte im 4. Quartal 2023 mit -12 weiter in den negativen Bereich. Eine deutliche Verschlechterung im Vergleich zum 3. Quartal 2023 mit -3. weiter lesen

ifo Geschäftsklimaindex gefallen (25.1.2024)
Zu Jahresbeginn hat sich die Stimmung unter den Unternehmen weiter verschlechtert. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Januar auf 85,2 Punkte gefallen, nach 86,3 Punkten im Dezember. Auch die Erwartungen für die kommenden Monate fielen pessimistischer aus. weiter lesen

Gründungen und Insolvenzen 2023 (24.1.2024)
Im Jahr 2023 kämpften ganze Branchen um ihr Überleben inmitten von Inflation, Energiekrise und Schuldenbremse mit dramatischen Folgen für den Wirtschaftsstandort Deutschland? Um 2023 ein Fazit zu ziehen, wertete der Wirtschaftsinformationsanbieter Databyte das Handelsregister aus. weiter lesen

Erzeugerpreise gewerblicher Produkte im Dezember 2023 um -8,6% gesunken (19.1.2024)
Im Dezember 2023 waren die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte um 8,6% niedriger als im Vorjahresmonat. Wie das Statistische Bundesamt ebenso mitteilt, gingen die Erzeugerpreise im Dezember 2023 gegenüber dem Dezember 2022 um 1,2% zurück. weiter lesen

Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2023 um 0,3% gesunken (15.1.2024)
Nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes war das Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2023 um 0,3% niedriger als im Jahr 2022. Im Baugewerbe machten sich hohe Baukosten, Fachkräftemangel und die zunehmend schlechteren Finanzierungsbedingungen bemerkbar. weiter lesen

ifo-Geschäftsklima im Wohnungsbau auf dem niedrigsten Stand seit 1991 (10.1.2024)
Im Wohnungsbau ist das ifo-Geschäftsklima auf ein Allzeittief seit 1991 gefallen. Im Dezember 2023 erreichte die Stimmung nur noch -56,8 Punkte, nach -54,4 im Vormonat. Das ist der niedrigste Stand seit Beginn der Erhebung 1991. weiter lesen

Erwerbstätigkeit im Baugewerbe im Jahr 2023 gestiegen (2.1.2024)
Nach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes waren im Jahresdurchschnitt 2023 rund 45,9 Mio. Menschen in Deutschland erwerbstätig. Das waren so viele wie noch nie seit 1990, mit Ausnahme des Jahres 2015 auch im Bauhauptgewerbe. weiter lesen

Studie: Markteinbruch bei Dämmstoffen (15.12.2023)
Der deutsche Markt für Dämmstoffe kommt im Jahr 2023 unter Druck. Sowohl die Nachfrage als auch die Verkaufspreise entwickeln sich rückläufig, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie des Marktforschungsinstituts Branchenradar.com Marktanalyse. weiter lesen

Marktstudien: Steigende Preise stützen Abdichtungsmarkt (15.12.2023)
Der deutsche Markt für Abdichtungsbahnen und flüssige Bauwerksabdichtungen konsolidiert sich im Jahr 2023 nur leicht unter Vorjahresniveau, zeigen aktuelle Daten zweier Marktstudien des Marktforschungsinstituts Branchenradar.com Marktanalyse. weiter lesen

BauInfoConsult: Prognose Gewerbebau 2025 (5.12.2023)
Die Bauwirtschaft blickt mit gemischten Gefühlen ins Jahr 2024. Laut der aktuellen Bauprognose von BauInfoConsult zeigt sich ein wenig Licht für den Gewerbebau. Zwar macht der Nichtwohnungsbau bis 2025 wohl keine großen Sprünge, aber es gibt einige Bausegmente, die sich berechtigte Hoffnung auf verstärkte Bauaktivitäten machen können. weiter lesen

Industrie-Investitionen in Klimaschutz um 74% gestiegen binnen 10 Jahren (28.11.2023)
In Deutschland investiert die Industrie zunehmend in Klimaschutz, wie das Statistische Bundesamt vor dem Start der Weltklimakonferenz am 30. November mitteilt. Knapp die Hälfte der Investitionen fließt dabei in Nutzung erneuerbarer Energien. weiter lesen

MLP Studentenwohnreport 2023: Studierende in Wohnungsnot (8.11.2023)
MLP und das Institut der deutschen Wirtschaft stellen alljährlich die Ergebnisse des MLP Studentenwohnreports vor. Alle 38 untersuchten Hochschulstandorte mit durchschnittlich 6,2% deutliche Preissteigerungen. weiter lesen

Umsatzminus im Bauhauptgewerbe und ein Plus im Tiefbau im 2. Quartal (Bauletter vom 26.10.2023)
Hohen Baukosten haben für einen Konjunktureinbruch in der Baubranche gesorgt. Das Bauhauptgewerbe war davon stärker betroffen, insbesondere der Gebäudebau. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ist der Umsatz im Bauhauptgewerbe im 2. Quartal 2023 um 3,4% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesunken. weiter lesen

ifo Geschäftsklimaindex gestiegen - auch geringfügig im Bauhauptgewerbe (25.10.2023)
Im Bauhauptgewerbe hat sich das Geschäftsklima etwas verbessert. Die Unternehmen bleiben aber insgesamt pessimistisch im Hinblick auf die kommenden Monate. weiter lesen

Bündnis-Tag: Vorschläge der BAK finden sich in den Bündnismaßnahmen wieder (26.9.2023)
Andrea Gebhard, die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer (BAK), nahm am 25.9.2023 am „Bündnistag Bezahlbarer Wohnraum“ im Bundeskanzleramt teil. Ziel war es konkrete Maßnahmenpakete zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums zu verabschieden. Einige Vorschläge der BAK finden sich in den Bündnismaßnahmen wieder. weiter lesen

Bündnis-Tag: 14 Maßnahmen für die Baubranche beschlossen (25.9.2023)
Am Montag, 25.9.2023, kamen die Mitglieder des Bündnisses bezahlbarer Wohnraum ein weiteres Mal zum „Bündnis-Tag” im Bundeskanzleramt zusammen. Dabei hat die Bundesregierung ein Maßnahmenpaket für zusätzliche Investitionen in den Wohnungsbau sowie zur wirtschaftlichen Stabilisierung der Bau- und Immobilienbranche beschlossen. weiter lesen

ifo Institut: Europäischer Wohnungsbau kühlt sich ab (21.7.2023)
In Europa werden bis 2025 weniger Wohnungen fertiggestellt. In Deutschland ist ein Rückgang von 32% zu erwarten. Dies zeigen Berechnungen der Forschergruppe Euroconstruct, der das ifo Institut angehört. weiter lesen

Herbstprognose von Interhyp: Bauzinsen pendeln sich zwischen 3,5 und 4% ein (10.7.2023)
Laut dem Bauzins-Trendbarometer von Interhyp haben sich die Zinsen in einen Korridor um 3,5 bis 4% eingependelt. Daher erwarten die Experten für den Herbst nur geringe Ausschläge beim Zins. Die Energiekrise und das geplante Gebäudeenergiegesetz verbessern die Verhandlungsposition gerade bei Bestandsgebäuden spürbar weiter lesen

Postbank Wohnatlas 2023: Investitionschancen bei Eigentumswohnungen in deutschen Regionen (28.6.2023)
Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) berechnet, wo Immobilienkäufer in Deutschland noch gute Bedingungen finden. Moderate Kaufpreise finden sich aktuell in 37 Regionen, in denen bis 2035 Preiszuwächse prognostiziert sind. Ein Drittel der Landkreise und Städte weist bereits ein sehr hohes Preisniveau auf. weiter lesen

Frühjahrsumfrage Deutsches Baugewerbe 2023: Miese Auftragslage am Wohnungsbau prägt das Stimmungsbild (5.6.2023)
Deutschlands Bauunternehmer erwarten in den kommenden Monaten eine schwache Nachfrage nach Bauleistungen – mit negativen Folgen auf die Investitionsabsichten und den Beschäftigtenaufbau. Das ergab die Frühjahrsumfrage 2023 des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDB). weiter lesen

Gipfeltreffen des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP): Die Branche liefert (9.5.2023)
Beim Chefgespräch der Wärmepumpenbranche in Berlin diskutierten nahmhafte Spitzen der Hersteller, Zulieferer, Forschung sowie des Fachhandwerks nebst Energieversorgern über die Novelle des Gebäudeenergiegesetzes, flankierende Maßnahmen und den aktuellen Stand der Branche beim Hochlauf der Produktionskapazitäten. weiter lesen

Studie: Bauindustrie bleibt trotz Auftragseinbruch dank Wohnungs- und Sanierungsbedarf robust (8.5.2023)
Die von Munich Strategy erarbeitete Studie “Bauindustrie im Umbruch” sieht im Ergebnis die Entwicklung der globalen Baukonjunktur positiv – bei rasantem Wachstum der USA gegenüber Asien und Europa. Trotz Auftragseinbruch bleibt die deutsche Baubranche robust, die Baupreise selbst aber bleiben hoch. weiter lesen

Branchenzahlen 2023: Die Speicherbranche ist im vollen Schwung (3.4.2023)
Die Energiespeicherbranche kann auf ein weiteres erfolgreiches Jahr zurückblicken. Mit 12.1 Mrd. Euro Umsatz überschreitet die Branche die Erwartungen deutlich und belegte damit ein Wachstum von über 30 % gegenüber 2021. weiter lesen

BAK-Konjunkturbefragung: „Großteil der Büros zeigt sich krisenresistent.“ (20.2.2023)
Im Januar führte die Bundesarchitektenkammer zusammen mit den Länderkammern eine Konjunkturbefragung unter selbstständigen Kammer­mit­glie­dern durch: Die Herausforderungen der Energiekrise mit stei­gen­den Preisen, Liefer- und Personalengpässen wurden größer ein­ge­schätzt als die der Corona-Pandemie. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2024 BauSites GmbH