Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0066 jünger > >>|  

„BAU TOP 50 2020“: Die wachstumsstärksten Bauzulieferer 2020


  

(14.1.2021; zuletzt geändert am 19.1.) Munich Strategy hat für sein Ranking „Bau Top 50 2020“ die 50 wachs­tums- und ertragsstärksten Bauzulieferunternehmen Deutschlands ermittelt. Für die Auswertung wurden über 800 mittelständische Bauzulieferer mit einem Jahresumsatz zwischen 10 Mio. und 1 Mrd. Euro untersucht. Sie stammen aus den Segmenten ...

  • Bauwerkzeuge und Baumaschinen,
  • Gebäudetechnik,
  • Gebäudegestaltung,
  • Bauchemie und
  • Baustoffe.

Grundlage der Bewertung ist die Wachstums- und Ertragskraft der Unternehmen in den Jahren 2015 bis 2018/2019. Die „Bau Top 50 2020" zeigen ein ...

  • durchschnittliches Umsatzwachstum von 9,8% und
  • eine durchschnittliche Ertragsquote (EBIT) von 11,5% p.a.

Für die Studie wurde eine nachhaltige Entwicklung von Unternehmen untersucht. Mit dem Ranking werden Mittelständler der Bauzulieferindustrie ausgezeichnet, die über einen längeren Zeitraum Spitzenleistungen erbracht haben.

Wachstumsstärker als DAX-Konzerne

Die Auswertung zeigt: Das durchschnittliche Umsatzwachstum der „Bau Top 50“ liegt mit 9,8% Prozent deutlich über dem des gesamten Mittelstands (4,4%) und über dem der DAX-Unternehmen (2,7%). Laut dem Munich Strategy Bauexperten und Studienautor Dr. Sebastian Theopold wuchsen die Gewinnerunternehmen im Auswertungszeitraum vor allem durch ...

  • Produktinnovationen,
  • neue Konzepte zur Verarbeiterbindung und
  • digitale Angebote.

Hohe Widerstandskraft

Die „Bau Top 50“ weisen zudem besonders effiziente Strukturen auf und können mit hoher Flexibilität auf wechselnde Markt- und Wettbewerbsbedingungen eingehen. Das ist die Grundlage ihrer hohen Ertragsquote, die im Durchschnitt bei 11,5% liegt.

Die „Bau Top 100“ haben die gute Baukonjunktur der letzten Jahre genutzt und mit ihren hohen Gewinnen ihr finanzielles Polster aufgebessert. In den Jahren 2018/2019 betrug ihre durchschnittliche Eigenkapitalquote 48,6%, während der gesamte Mittelstand nur 41% erreichte.

Führende Unternehmen

Die „BAU TOP 50“ gehören mit einem durchschnittlichen Jahresumsatz von 206 Mio. Euro und durchschnittlich circa 800 Beschäftigten zum gehobenen Mittelstand. Sie besetzen in ihrem Bereich eine führende Marktposition, die sowohl in Phasen der Hochkonjunktur als auch in Phasen des Abschwungs Stabilität garantiert.

„Die Auswirkungen von COVID-19 auf die Baukonjunktur sind vergleichsweise gering. Trotzdem zeigt unsere Auswertung deutlich die Klassenunterschiede der Bauzulieferindustrie“, erläutert Theopold. „Die ‚Bau Top 50‘ sind der Wachstumsmotor der Baubranche und grenzen sich in ihren Leistungskennzahlen noch einmal deutlich vom Rest der Branche ab.“

Gewinnerunternehmen 2020 sind laut „BAU TOP 50“ u.a. Schöck, Lamilux, Jung, Kessel, Uzin Utz und TECE. Die Studie kann via munich-strategy.com/ranking-bau-top-50-2020 gegen eine Schutzgebühr von jetzt 299 Euro bestellt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)