Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1217 jünger > >>|  

Fernseher bei EcoTopTen: Eine Frage des Typs

(20.7.2008) Größer, flacher, leuchtender, brillanter, interaktiver, vernetzter, verspielter, billiger - das Marktangebot an TV-Geräten ist kaum noch zu überschauen. Ausschlaggebend für einen Kauf sind meist Ausstattung, Marke und Design. Dabei bleibt der Energieverbrauch häufig völlig unberücksichtigt. „Diese Folgekosten können aber einen erheblichen Anteil am Stromverbrauch eines Haushalts haben“, erinnert Stéphanie Zangl, Expertin beim Öko-Institut. Wer sich für ein Gerät entscheidet, das zur eigenen Nutzung passt und nicht aufwändiger ausgestattet ist, als nötig, kann jedoch nicht nur Geld beim Kauf sparen, sondern auch Strom. Um in diesem Kontext die Auswahl zu erleichtern, hat EcoTopTen zwei interaktive Entscheidungshilfen online gestellt.

90% des Energiebedarfs, den ein Fernseher über seinen gesamten Lebensweg von der Herstellung bis zur Entsorgung hat, entsteht in der Nutzungsphase. Ein wichtiger Faktor für den Energieverbrauch von TV-Geräten ist die Bildschirmdiagonale: „Tendenziell gilt, dass der Energieverbrauch bei größeren Bildschirmen steigt“, erklärt Stéphanie Zangl - und große Bildschirme liegen im Trend. „Im Extremfall verbraucht ein Fernseher dann bis zu 800 KWh Strom pro Jahr bei einer täglichen Nutzung von vier Stunden“, rechnet die Wissenschaftlerin vor. Zum Vergleich: Effiziente Kühl- und Gefriergeräte, wie sie EcoTopTen empfiehlt, verbrauchen pro Jahr nur zwischen 80 und 250 KWh, obwohl sie 24 Stunden pro Tag laufen.

  • Doch wann lohnt sich ein großer Bildschirm eigentlich?
  • Welche Auflösung und welche externen Anschlüsse sollte das Gerät haben?
  • Und ganz allgemein: Welche Ausstattung ist für die jeweiligen Nutzungsgewohnheiten sinnvoll?

Fragen wie diese lassen sich mit der EcoTopTen-Entscheidungshilfe beantworten. Und wer sich bereits ein neues Modell ausgeguckt hat, kann mit einem Energie- und Kosten-Rechner den Stromverbrauch dieses Geräts ermitteln. Das gilt auch für den bereits vorhandenen Fernseher. Der Rechner stellt auch die jährlichen Gesamtkosten des Geräts dar, in die der Kaufpreis anteilig einfließt. Außerdem wird der Vergleich zum jährlichen Gesamtstromverbrauch eines durchschnittlichen Haushaltes sowie eines Kühlgerätes gezogen, um die Werte besser beurteilen zu können.

Die EcoTopTen-Entscheidungshilfen für die Auswahl eines neuen Fernsehgeräts stehen online unter ecotopten.de/prod_fernsehen_prod.php. Dort finden sich auch Übersichten über die wichtigsten technischen Kriterien bei Fernsehgeräten sowie über Vor- und Nachteile der verschiedenen Technologien.

siehe auch für weitere Informationen:

  • EcoTopTen
    ... ist eine groß angelegte Initiative für nachhaltigen Konsum und Produktinnovationen im Massenmarkt, die das Öko-Institut initiiert hat. In regelmäßigen Abständen empfehlen die Wissenschaftler eine Auswahl an hochwertigen so genannten EcoTopTen-Produkten, die ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis haben und aus Umweltsicht allesamt Spitzenprodukte sind.

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)