Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0697 jünger > >>|  

Unaufdringlich: Glorious von Prolicht zur Beleuchtung großer Räume

(27.4.2012; Light+Building-Bericht) Die Glorious von Prolicht eignet sich mit ihren kla­ren Konturen und der ver­wendeten LED-Technik für die Gestaltung und homogene Aus- bzw. Beleuchtung von großen Räumen. Die ringförmige Leuchte gibt es mit einem Durch­messer von 970 cm oder 1,42 m.

Um die nötige Flexibilität im innenraumdesign zu gewährleisten, gibt die Glorious als Anbau-, Einbau- und Pendelleuchte. In der Anbau-Variante konzentriert sich dank des schwarzen, schnörkellosen Gehäuses alles auf das Licht der Leuchte. Als Einbauleuchte fügt sie sich randlos und bündig in die Decke ein bzw. verschmilzt mit ihr.

Durch die LED-Technik und eine entsprechende Elektronik ist ein geregelter Farbwechsel möglich. Damit bietet sich die Leuchte nicht nur für gediegene Hotellobbys an, sondern bei­spielsweise auch für Clubs oder Designer-Shops - siehe auch weiteres Bild mit einem Aston Martin.

Weitere Informationen zur Glorious können per E-Mail an Prolicht angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)