Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0417 jünger > >>|  

Viel Klang fürs Geld: "stereoplay" testet Kompaktboxen-Bestseller

(16.5.2002) Kompaktboxen um die 500 Euro sind bei den Verbrauchern am beliebtesten. Die Zeitschrift "stereoplay" (Ausgabe 6/2002) hat sieben aktuelle Bestseller getestet - mit erfreulichen Ergebnissen: Fünf Boxen wurden mit "sehr gut" bewertet.

  1. "Klassenbester" sind die Lautsprecher DM 602 S 3 der Firma B&W, die für 520 Euro angeboten werden. Neben dem hervorragenden Klang beeindruckte die "stereoplay"-Tester das aufwändig gestaltete Gehäuse des Siegermodells.
  2. Die zweitplatzierte Box, Chorus 707 des Herstellers JMlab (580 Euro), schnitt allerdings kaum schlechter ab als der Testsieger. Die großvolumige Kompaktbox liefert ein ausgesprochen lebhaftes und kontrastreiches Klangbild.

Gleich drei Modelle teilen sich den dritten Platz:

  • Die Box 200 DC aus Cantons Ergo-Serie für 580 Euro,
  • die Audience 42 des Herstellers Dynaudio für ebenfalls 580 Euro und
  • das Modell Elac 203 für 570 Euro.

Alle drei bieten ein präzises Klangbild bei eher unauffälligem, kleinvolumigem Äußeren und sind daher, so das Fazit von "stereoplay", Musterbeispiele für gekonntes Understatement.

Zwischen "sehr gut" und "gut" rangiert das Modell Phonologue Pico, das Hersteller Quadral für 550 Euro anbietet. Wie der "stereoplay"-Test ergab, eignet sich diese Box vor allem für kleinere Räume. Das Modell XTi 20 der Firma JBL für 600 Euro wurde mit "gut" bewertet. Neben dem plastischem Klang, der nur in einigen Bereichen etwas mehr Feinzeichnung hätte vertragen können, überzeugte die Box durch ihre hochwertige und schicke Optik.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE