Baulinks -> Redaktion  || < älter 2000/0136 jünger > >>|  

Internet-Kühlschrank online: Electrolux startet Pilotprojekt in Dänemark

(10.9.2000) Der erste Kühlschrank mit Internetanschluss, der "Screenfridge" des weltweit größten Hausgeräteherstellers Electrolux, ging am 8.9. erstmals in größerem Umfang online. Anlass ist der Start einer Pilotstudie in Dänemark, bei der rund um Kopenhagen 50 Haushalte mit dem intelligenten Kühlschrank ausgerüstet wurden. Koordiniert wird die Studie von E2-Home, einem Joint Venture der Unternehmen Electrolux und Ericsson. Der auf fünf Monate angesetzte Pilotversuch soll das Konzept des "Vernetzten Haushalts" in realistischem Umfeld testen und Aufschlüsse über das Verhalten der Benutzer geben.

Internet-Kühlschrank, Kühlschrank mit Internetanschluss, Hausgeräte

"Bei der Auswahl der Haushalte haben wir darauf geachtet, eine möglichst vielschichtige Gruppe von Teilnehmern zu erhalten", sagt Uolevi Partanen, der als Projektmanager bei E2-Home für den Feldversuch verantwortlich ist. "Sie lassen sich grob in fünf Kategorien einteilen:

  • junge Singles,
  • ältere allein lebende Menschen,
  • kinderlose Paare,
  • Familien mit kleinen Kindern und
  • Familien mit Jugendlichen."

Zu den Familien mit kleinen Kindern gehört Rikke Clausen, die bald zum zweiten Mal Mutter wird. "Mir gefällt der Internetzugang in der Küche, da wir hier die meiste Zeit verbringen", sagt sie über das neue Haushaltsgerät. "Ich denke, dass ich den Screenfridge zur alltäglichen Information benutzen werde - zum Beispiel, um Telefonnummern nachzuschauen, Busfahrpläne zu studieren oder mir Rezeptideen zu holen. Auf jeden Fall werde ich auch Online-Shopping für Lebensmittel ausprobieren - es wäre toll, die Einkäufe ganz einfach an die Haustür geliefert zu bekommen."

Das Einkaufen per Mausklick gehört zu den elektronischen Möglichkeiten des Screenfridge, die das tägliche Leben einfacher machen sollen. Die Haushalte, die am Test teilnehmen, erhalten WAP-Mobiltelefone, mit denen sie auf die am Screenfridge erstellten Einkaufslisten zugreifen können.

Der Screenfridge besitzt einen in die Tür eingelassenen "Touch-Screen", einen berührungsempfindlichen Monitor, der dem Benutzer jederzeit den Breitband-Zugang zu Kommunikationsdiensten, Internet und Radio ermöglicht. So wird der intelligente Kühlschrank zum Kommunikationszentrum des Vernetzten Haushalts. Electrolux entwickelt derzeit weitere vernetzbare Hausgeräte, die zentral und - per Handy - sogar von außerhalb des Hauses gesteuert werden können.

Hintergrund: Electrolux ist der weltweit größte Hersteller von Geräten für die Küche, zum Reinigen und für Forst und Garten - wie beispielsweise Kühlschränke, Waschmaschinen, Herde, Staubsauger, Motorsägen, Rasenmäher und Gartentraktoren. 1999 setzte die Gruppe mit 92.000 Mitarbeitern etwa 27,5 Mrd. Mark um. Jedes Jahr kaufen Kunden in über 150 Ländern der Erde rund 55 Millionen Produkte sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Einsatz. Zur Electrolux Gruppe gehören bekannte Marken wie AEG, Juno, Zanussi, Frigidaire, Eureka und Husqvarna.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: