Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0052 jünger > >>|  

fensterbau/frontale vom 20. bis 23. März im Messezentrum Nürnberg: Glasklare Aussichten für Ihre Zukunft

(18.1.2002) Wie die Baubranche insgesamt, befinden sich auch die Fenster- und Fassadenbauer in einer Phase der Neuorientierung. Und nur mit aktuellen Informationen lassen sich künftige Chancen wahrnehmen.

Zur Verbesserung der eigenen Marktsituation ist ein umfassendes Wissen über leistungsfähige Maschinen, hochwertige Halbfertigprodukte, neue Materialien und Beschläge sowie moderne Planungssoftware besonders wichtig. Innovative Konstruktionen von Fenstern und Fassaden, Wärme- und Sonnenschutzsysteme oder auch die Verknüpfung mit intelligenter Haustechnik sind weitere richtungsweisende Themenbereiche der fensterbau/frontale. Und selbstverständlich ist die ab 2002 in Kraft tretende Energieeinsparverordnung für Neubauten oder Modernisierungsmaßnahmen ein zentrales Gesprächsthema der Messe.

Die fensterbau/frontale 2002 vom 20. bis 23. März im Messezentrum Nürnberg – treffen Sie sich zum Erfahrungsaustausch mit Kollegen und holen Sie sich richtungsweisende Tipps und Prognosen bei den Experten.

Übrigens: Auch 2002 findet die fensterbau/frontale wieder in bewährter Kombination mit der HOLZ-HANDWERK statt. Bereits zum 10. Mal präsentieren hier nahezu alle Hersteller und Dienstleister der Branche Maschinen, Werkzeuge, Werkstoffe und Beschläge bis hin zur Produktions- und Planungs-Software.

siehe auch:


zurück ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE