Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/1067 jünger > >>|  

Mobile Heizgeräte auf Flüssiggasbasis - Zügig und ohne Baustopp durch den Winter

(2.12.2002) Oft liegt die Lösung eines Problems ganz nahe und ist leicht zu realisieren. Viele Bauherren bangen vor einem plötzlichen Kälteeinbruch und sehen die termingerechte Fertigstellung ihres Hauses in Gefahr. Kein Wunder, denn jede Verzögerung oder gar ein Baustopp kosten bares Geld. Kosten die in der Regel nicht eingeplant sind und das Portemonnaie unnötig belasten.

Was sich beim einzelnen Bauherren im Kleinen abspielt, setzt sich im Grossen fort. So vergeht kein Winter ohne die Meldung, dass die Baukonjunktur ins Stocken geraten und unsere gesamte Volkswirtschaft nachhaltig beeinträchtigt sei. Ein Teil dieser Probleme kann durch den simplen Einsatz von mobilen Infrarotstrahlern und Heizungskanonen - insbesondere im Innenausbau - gelöst werden.

Der Fachhandel bietet Heizgeräte und komplette Wärmesysteme an, die beispielsweise auf Flüssiggasbasis arbeiten. Unterschiedliche Geräte und unterschiedliche Heizleistungen können dabei zu individuellen Problemlösungen kombiniert werden:

  • Zur gezielten Wärmeerzeugung bieten sich beispielsweise Gas-Infrarot-Geräte an. Diese Geräte arbeiten sehr effektiv, denn sie heizen nur dort, wo sie eingesetzt werden, so dass keine Übertragungsverluste entstehen. Neben der gezielten Erwärmung von einzelnen Räumen hat sich die Infrarot-Wärme auch zum Erwärmen von Sand, Zement, Mörtel und Wasser bewährt.
  • Zur zügigen Austrocknung von Neubauten und zur Erzeugung von Bauwärme kommen Warmluftgeräte, auch als Heizungskanonen bekannt, zum Einsatz. Da Flüssiggas umweltgerecht ist und frei von Rückständen völlig rauch- und geruchlos verbrennt, benötigen diese Geräte im Gegensatz zu ölbetriebenen Heizungsanlagen keinen Abgasanschluss. Ausserdem verhindert die im Abgas gebundene Feuchtigkeit die Rissbildung im Putz. Als allgemeiner Richtwert zur Austrocknung eines Einfamilienhauses gilt ein Zeitraum von ca. ein bis zwei Wochen. Die unkomplizierte Anwendung ermöglicht somit jedem Bauherren die Wintermonate für den Innenausbau zu nutzen.

Abgefüllt in Gasflaschen mit wahlweise 5, 11 oder 33 kg Inhalt, ist Flüssiggas - ebenso als Propan oder Butan bekannt - z.B. bei Rheingas, einem überregionalen Anbieter mit bundesweit mehr als 5.000 Vertriebsstellen, an praktisch jedem Ort erhältlich. Neben den passenden Vorratsflaschen bekommt man hier auch gute Tips, wenn es um die entsprechenden Heizgeräte geht, Viele Rheingas-Niederlassungen bieten zudem die Geräte kostengünstig auf Mietbasis an.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)