Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0080 jünger > >>|  

Hörmann Garagentore und Antriebe mit neuer Technik und neuem Design

(21.1.2005) Zur BAU 2005 wartete Hörmann mit einer breiten Palette neuer Lösungen rund um Garagentore und Antriebe auf. Dabei geht es sowohl um neue, mehr Komfort und Sicherheit bietende Technologien als auch um aktuelle Designvarianten.

Harmonie von Haustür und Garagentor

Immer mehr Bauherren und Renovierer suchen nach Möglichkeiten, ihrem Haus eine besondere Note zu verleihen. Dabei spielen Haustür und Garagentor samt möglicher Nebentür auf Grund ihrer großen Flächen als "Visitenkarten" eine wichtige Rolle.

Mit Design-Haustüren und -Garagentoren sowie ansichtsgleichen Nebentüren bietet Hörmann Architekten und Bauherrn die Möglichkeit, der Fassade eine markante, individuelle Note zu verleihen. Zur BAU erweiterte Hörmann das Gestaltungsspektrum durch drei aufeinander abgestimmte Haustür- / Sectionator-Kombinationen mit attraktiven Verglasungen sowohl in der Tür als auch neu im Tor. Die Verglasungen sind in klar oder mit Kristallstruktur erhältlich. Aufgesetzte oder neben der jeweiligen Verglasung auf dem Torblatt platzierte Dekorelemente aus Edelstahl setzen schmückende Akzente - Beispiel:

Garagentor und passende Haustür / Nebentür

New Look bei Garagentoren

Hörmann präsentierte ebenfalls die neue Holzdekor-Oberfläche Decograin für EPU 40-Stahl-Sectionaltore mit M-Sicke. Die Ausführung 'Golden Oak' zeigt ein mittelbraunes, lebhaft gemasertes Eichendekor in goldgelben Nuancen:


Das modern und sympathisch wirkende Tormotiv M-Sicke für Garagen-Sectionaltore ist nun auch als doppelwandiges Tor mit durchgehend 42 Millimeter starken Lamellen erhältlich. Als Tor der hochwertigen Baureihe LPU 40 zeichnet es sich durch besonders gute Wärmedämmung aus und verfügt dank Torsionsfedertechnik über einen sehr leisen und leichten Torlauf. Das LPU 40 mit M-Sicke ist mit der seidenglatten Silkgrain-Oberfläche sowie der witterungsunempfindlichen Woodgrain-Prägung lieferbar.

Garagen-Sectionaltore mit Schlupftür ohne Stolperschwelle

Garagen werden häufig nicht nur als sicherer Abstellort des Autos genutzt, sondern dienen zugleich auch als Stellplatz für Fahrrad, Motorrad oder Motorroller wie auch als Aufbewahrungsort für Gartenmöbel und Sportgeräte aller Art. Bauherren die beim Betreten und Verlassen der Garage nicht immer das Tor öffnen wollen, entscheiden sich gerne für ein Garagentor mit Schlupftür. Doch viele dieser Türen im Tor haben eine hohe Schwelle und werden schnell zur Stolperfalle.

Die neuen Hörmann Garagen-Sectionaltore kommen dank einer überarbeiteten Konstruktion mit einer mittig nur zehn Millimeter und an den Rändern auf fünf Millimeter abgeflachten Edelstahl-Schwelle mit gerundeten Kanten aus. So werden Stolperkanten vermieden und das Überqueren mit Rädern aller Art ist leichter und bequemer möglich.

Neuartige Verriegelung schützt wirksam gegen Aufhebelversuche

Die Zahl der Diebstähle hat deutlich zugenommen, und wie viele Wohnungseinbrecher kommen auch die Autodiebe frech durch die Tür - und häufig auch durch das Garagentor. Hörmann schiebt solchem Unterfangen jetzt bei Berry-Schwingtoren gleich zwei Riegel vor.

Mit dem neuen einbruchhemmenden Drehfallenverschluss werden die Torblattecken fest an den Rahmen fixiert, so dass ein Aushebeln nahezu ausgeschlossen ist. Mit einem Nachrüstsatz für die leichte Selbstmontage kann das Tor zusätzlich auch nach oben verriegelt werden:


Neue SupraMatic- und ProMatic-Antriebsgenerationen in neuem Design

In der Antriebstechnik wartet Hörmann mit einer Reihe von Neu- und Weiterentwicklungen auf. So präsentiert Hörmann unter dem bekannten Namen SupraMatic eine neue Generation des Top-Antriebes, die schon auf den ersten Blick durch ihr neues Design auffällt.

Unter der neuen Haube aus edlem gebürsteten Aluminium verbergen sich zum Beispiel der jetzt integrierte Drei-Kanal-Empfänger und eine Reihe funktioneller Innovationen. Dazu gehören eine separat ansteuerbare Halogenleuchte und eine schnelle Toröffnung mit 50 Prozent höherer Geschwindigkeit. Ein einziger Tastendruck des Handsenders ermöglicht darüber hinaus die Teilöffnung des Tores zum Lüften. Auch im Bereich der Montage zeigt Hörmann praktische Neuerungen, wie beispielsweise eine einfache, werkzeuglose Zwei-Draht-Anschlusstechnik. Eine Voreinstellung der Hörmann Tortypen macht die Programmierung besonders einfach. Außerdem verfügt der Torantrieb über einen Anschluss zur Integration in ein Hausbus-System. Ebenfalls neu ist der serienmäßige Vier-Kanal-Handsender.

Auch der preiswerte ProMatic Antrieb präsentierte sich in München komplett überarbeitet. Unter seiner neu gestalteten Kunststoff-Abdeckung verbergen sich jetzt der ebenfalls integrierte Empfänger und die montagefreundliche Zwei-Draht-Verkabelung mittels werkzeuglosen Steckverbindungen. Ein Lampenwechsel geht ebenfalls schnell und ohne Abnehmen der Antriebshaube von der Hand.

Erweitert wurde auch das Antriebszubehör durch einen ergonomisch verbesserten Handsender, beleuchtete Funkcodetaster sowie ebenfalls beleuchtete Innentaster mit der montagefreundlichen Zwei-Draht-Verkabelung.

Eine besonders komfortable Lösung für Garagen ohne Stromanschluss bietet Hörmann mit dem neuen ProMatic Akku Solar - das 30x40 Zentimeter große Solarmodul übernimmt das Nachladen und macht den ProMatic Akku so unabhängig von der externen Stromversorgung.

Neuer leistungsstarker Drehtor-Antrieb

Neu ist auch der kompakte, elektromechanische 24 Volt-Drehtor-Antrieb für Einfahrtstore. Der sehr robuste und leistungsstarke (2000 N) Antrieb ist perfekt auf die Hörmann Garagentore abgestimmt. Beim geschlossenen Tor ist kein Endanschlag in der Mitte der Einfahrt mehr erforderlich. Das ist nicht nur reifenschonend, sondern verkürzt auch die Montagezeiten. Der neue Drehtorantrieb eignet sich für Torflügel von 1000-2500 Millimeter Breite und 2000 Millimeter Höhe bei einem Flügelgewicht von bis zu 200 Kilogramm (bei 50 Prozent Flügelfüllung):


siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)