Baulinks > Energiespar-Ratgeber

Energiespar-Ratgeber auf Baulinks

In Zusammenarbeit mit Co2online bieten wir verschiedene interaktive Online-Ratgeber zum Energiesparen an. Sie eignen sich in der Mehrzahl für Hauseigentürmer bzw. Gebäudebetreiber (Vermieter) sowie Mieter und bewerten ihre Heizkosten, Heizungspumpen sowie Umwälzpumpen, Heizkörperthermostate und den Betriebsstrom oder helfen bei der Auslegung eines Solardaches. Zudem gibt es einen Modernisierungsratgeber mit BestPractice Archiv sowie einen Förderratgeber und einen Energieausweis-Ratgeber. Um die notwendige Energie günstig einkaufen zu können bieten wir im Bereich der Energiespar-Ratgeber außerdem einen Ökostrom-Tarifrechner mit einem Verbrauchs-Check an sowie dem Heizatlas.

ausgewählte Energiespar-Nachrichten aus den Baulinks-Magazinen

Klimaschutzplan 2050: Nach Kompromiss bei Kohleenergie muss die Dämmung es richten (23.11.2016)
Sollen die Klimaschutzziele der Bundesregierung erreicht werden, müs­sen insbesondere die alten Gebäude in Deutschland künftig noch spar­samer mit Energie umgehen als bisher geplant - das ist die Konsequenz eines Kompromisses, auf den sich die beteiligten Bundesministerien beim Klima­schutzplan 2050 geeinigt haben. weiter lesen

Heizspiegel für 2015 weist große Heizkosten-Unterschiede für Erdgas, Öl und Fernwärme aus (2.11.2016)
Die gemeinnützige co2online GmbH hat heute (2.11.) den in Zusam­men­arbeit mit dem Mieterbund erstellten Heizspiegel für Deutschland veröf­fent­licht. Demzufolge haben sich die durchschnittlichen Heizkosten 2015 aus­gesprochen uneinheitlich entwickelt. weiter lesen

Verbraucherzentrale Berlin: „Stromheizung oft unwirtschaftlich“ (24.2.2016)
Immer wieder werden elektrische Nachtspeicher- und Infrarotheizungen mit dem Versprechen niedriger Heizkosten, hohem Komfort und einer guten Klimabilanz angeboten. Roland Scharathow, Koordinator des Energie­pro­jekts bei der Verbraucherzentrale Berlin, hält von diesen Versprechungen pauschal wenig. weiter lesen

Schiedel Energy-Check vergleicht Dämmung und Haustechnik (15.4.2015)
Mit Schiedels Online-Tool Energy-Check lassen sich anhand eines defi­nier­ten Referenzhauses die Auswirkungen von Gebäudedämmung und Haus­technik auf den End- und Primärenergiebedarf inkl. Investitions- und Be­triebs­kosten abschätzen. weiter lesen

Neue VDI 3807-Blätter zu Verbrauchskennwerten für verschiedene Gebäudearten (8.11.2014)
Die Richtlinienreihe VDI 3807 beschreibt Verfahren zur Bestimmung von Ver­brauchskennwerten für verschiedene Gebäudearten nach dem Bau­werk­zuordnungskatalog. Aktuell sind drei neue Blätter der Richtlinienrei­he er­schienen. weiter lesen

Erfolgreich Heizkosten sparen: Erst dämmen, dann Heizung anpassen
Um Energieverluste zu reduzieren, wird jedes Jahr etwa 1% der Wohn­ge­bäude gedämmt. Das sind etwa 180.000 Häuser. Die fachgerechte Däm­mung von Fassade, Dach und Kellerdecke spart zwi­schen 30 und 40% Heiz­energie bzw. jährlich 540 Euro Heizkosten. weiter lesen

dena-Umfrage: Deutsche schätzen ihren Energieverbrauch oft falsch ein (8.10.2013)
Viele Deutsche schätzen den eigenen Energieverbrauch falsch ein. Dies zeigt eine Umfrage der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena). Dem­nach sind 38% der Befragten der Ansicht, dass die meiste Energie im Haushalt für den Betrieb von Elektrogeräten benötigt wird. weiter lesen

Forsa-Umfrage: Die Deutschen sparen Energie an der falschen Stelle
Mit Energie sparsam umzugehen ist 96 Prozent der Haus- und Woh­nungs­eigentümer wichtig bis sehr wichtig. So das Ergebnis einer bun­desweiten repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag des Pumpenherstellers Wilo. weiter lesen

Wofür Energie verbraucht wird (2.4.2004)
In den Privathaushalten Deutschlands ist nicht das Automobil, sondern die Heizung der größte Energieverbraucher, informiert der Initiativkreis Erdgas & Umwelt. Die Wärmeversorgung benötigt durchschnittlich 49 Prozent der privat eingesetzten Ressourcen. Zusammen mit der Warmwasserbereitung, die häufig mit der Heizung gekoppelt ist, sind es sogar 57 Prozent. weiter lesen

Heizung größter "Energiefresser" im Haus
In deutschen Haushalten werden laut BINE-Informationsdienst mehr als drei Viertel der Endenergie für die Bereitstellung von Raumwärme auf­gewendet. Da Heizung und Warmwasser mit zusammen fast 90 Prozent den mit Abstand größten Energieverbrauch im Haus verursachen, liegt hier auch das höchste Potenzial zur Energieeinsparung. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)