Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/0183 jünger > >>|  

Sensibler Rollladenantrieb denkt mit und schützt Investitionen

(22.2.2003) Der Motorisierungsmarkt bietet dem Rollladen- und Jalousiebauerhandwerk viele Chancen. Allein in den letzten fünf Jahren ist der Motorisierungsgrad von Rollläden in Europa um 63 Prozent auf 17 Prozent der bestehenden Anlagen gestiegen. Und die technische Ausrüstung der Motoren wird immer ausgefeilter. Mit dem neuen Einsteckantrieb Oximo RTS etwa hat Somfy ein Produkt entwickelt, dass universell sowohl für Einbau- als auch für Vorbau- und Aufsatzrollläden einsetzbar ist - ein besonders wichtiger Aspekt im wachsenden Modernisierungsmarkt. Der Vorteil für den Fachhandwerker: Die variablen Einbaumöglichkeiten lassen einen universellen Einsatz zu - egal ob Einbau-, Vorbau- oder Aufsatzrollladen. Dazu vereint der Antrieb die Vorteile der bewährten Funktechnologie RTS (Radio Technology Somfy) mit der ständigen elektronischen Drehmomentüberwachung Somfy Drive Control.

Indem die Antriebskraft für den Behang exakt begrenzt wird, schützt die neue Generation intelligenter Motoren den Rollladen langfristig. In regelmäßigen Intervallen justiert die Somfy Drive Control die untere und obere Endlage des Rollladens und berücksichtigt dabei den Alterungsprozess des Materials. Somit wird stets ein perfektes Öffnen und Schließen des Rollladens gewährleistet. Ein weiterer Vorteil: Die integrierte Selbstkontrolle macht den Universalantrieb wartungsfrei - und erhöht demzufolge die Lebensdauer von Motor und Rollladen.

Darüber hinaus ist für optimalen Rollladenschutz gesorgt. Die neue Technik unterscheidet zwischen verschleißbedingter Reibung und außergewöhnlichen Belastungen. Während sich im ersten Fall die Motorleistung automatisch anpasst, schaltet der Antrieb beispielsweise bei einem Hindernis sofort ab und entlastet den Rollladen. Um die Störung auch optisch anzuzeigen, wird der Behang ein wenig angehoben. Der für die Blockade verantwortliche Gegenstand kann so problemlos entfernt werden. Das innovative System sichert zudem den Rollladen gegen Beschädigung ab: Ist der geschlossene Rollladen im Winter zum Beispiel festgefroren, lässt er sich nicht hochfahren.

Lieferbar ist Oximo RTS in sechs Drehmomentstufen: 6, 10, 15, 20, 30 und 40 Nm. Wie alle RTS-Antriebe müssen Sender und Empfänger nicht verkabelt werden. Das lästige Schlitzeklopfen entfällt somit - ein Argument mehr für eine nachträgliche Motorisierung der Rollläden in Altbauten. Die Installation wird obendrein erleichtert, da Oximo RTS mit dem Zubehör der Somfy LT-Familie - wie etwa Mitnehmer und Adapter - kompatibel ist.

Die Einstellungen, inklusive der Drehrichtung, erfolgen per Funk. Ebenso bedienungsfreundlich ist die Endlageneinstellung, die entweder automatisch, halbautomatisch oder manuell geschehen kann. Nach der jeweiligen Programmierung bewegt sich der Behang kurz um zu signalisieren, dass die Anweisung vom RTS-Empfänger verstanden wurde. Die Zwischenposition ist ab Werk voreingestellt. Es ist jedoch auch möglich, sie je nach individuellem Kundenwunsch zu ändern. Die Programmierung erfolgt dann über einen RTS-Funksender aus der inteo-Reihe wie zum Beispiel dem Handsender Telis Silk oder der Programmschaltuhr Chronis RTS.

Mit Oximo RTS stellt Somfy seinen Fachpartnern einen Universalantrieb zur Verfügung, der nicht nur den hohen Ansprüchen der Bauherren in punkto Komfort und Zuverlässigkeit gerecht wird, sondern auch für Flexibilität sorgt: Dank der Funktechnologie ist die Anlage problemlos erweiterbar. So können mehrere unterschiedliche automatische Systeme im Gebäude wie Rollläden-, Markisen- und Sonnenschutzantriebe bequem von einem einzigen Punkt aus per Fernbedienung gesteuert werden.

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: