Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0143 jünger > >>|  

rutschhemmende Villeroy & Boch-Fliesen mit "Saugwirkung" erhalten "Architektur und Boden"-Preis

(15.2.2002) Bereits zum zweiten Mal wurde Villeroy & Boch mit einem Preis beim Wettbewerb "Architektur und Boden" der Zeitschrift AIT - Architektur Innenarchitektur Technischer Ausbau - in der Kategorie "Produkte von hoher architektonischer Qualität - Harte Bodenbeläge" ausgezeichnet. Nachdem im letzten Jahr Alt Mettlach als erstes industriell gefertigte Intarsien-Steinzeug mit durchgefärbtem Dekor eine "Auszeichnung" erhielt, wurde in diesem Jahr das patentierte SafeStep-Verfahren Vilboguard mit einer "Besonderen Auszeichnung" bedacht. Die Jury - bestehend aus den Architekten Dipl.-Ing. Jutta Blocher (Vorsitzende), Dipl.-Ing. Armin Günster und Dipl.-Ing. Wolfgang Mayer aus Stuttgart sowie Dipl.-Ing. Amandus Sattler aus München und AIT-Chefredakteur Dr. Dietmar Danner - begründete ihre Entscheidung mit der technischen Innovation von Vilboguard, die es ermöglicht, polierte Feinsteinzeugfliesen mit einer geprüften Trittsicherheit nach der in Deutschland geltenden Richtlinie (Rutschhemmung R9) zu versehen.

Modernste Lasertechnik sorgt für sicheren Tritt

Bislang war es nicht möglich, polierte Feinsteinzeugfliesen in Bereichen zu verlegen, wo eine erhöhte Rutschgefahr besteht. Dank Vilboguard ist dies jetzt anders: Bei der Herstellung werden mit einem Laser mikrofeine, für das Auge unsichtbare Mulden in die Fliesenoberfläche gebrannt. Sind die Fliesen nass, entsteht beim Auftreten durch die Verdrängung des Wassers in diese Mulden eine "Saugwirkung" auf die Schuhsohle, was schließlich für die Rutschhemmung sorgt.

Wettbewerb Architektur und Boden der AIT

Insgesamt beteiligten sich 45 Unternehmen am Wettbewerb "Architektur und Boden", der von den Architekturfachzeitschriften AIT, ABIT und Intelligente Architektur in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Know-how-Transfer in Architektur und Bauwesen ausgelobt wurde. Der Wettbewerb ist in 2 Kategorie aufgeteilt:

  1. "Synthese - Architekt und Industrie in Zusammenarbeit"
  2. "Produkte von hoher architektonischer Qualität".

Bei Kategorie 1 "Synthese - Architekt und Industrie in Zusammenarbeit" waren Architekten, Innenarchitekten, Designer sowie Unternehmen der Bodenbelagsbranche aufgefordert, Produkte einzureichen, die in einer produkt- oder projektbezogenen Zusammenarbeit mit Architekten bzw. Innenarchitekten entstanden sind.

Im Rahmen von Kategorie 2 "Produkte von hoher architektonischer Qualität", in der Vilboguard von Villeroy & Boch im Segment "Harte Bodenbeläge" prämiert wurde, galt es, architektonisch wertvolle Produkte zu bewerten, die sowohl unter gestalterischen als auch technischen Aspekten überzeugen. Die Beurteilung der Produkte erfolgte daher primär aus Architektensicht.

Mit dem erneuten Erfolg eines Produktes aus dem Unternehmensbereich Fliesen bestätigt sich die Innovations-Strategie von Villeroy & Boch, mit technischen Neuerungen traditionellen Keramikprodukten wie der Fliese einen Mehrwert zu verleihen und somit das Produkt für den Einsatz unter anspruchsvollen Bedingungen interessant zu machen. Polierte Feinsteinzeugfliesen mit Vilboguard eignen sich sowohl für die Bodengestaltung von exklusiven Eingangsbereichen und Entrees wie beispielsweise in Hotels, Firmengebäuden oder Verkaufsbereichen als auch zur Verlegung in Bad und Küche im Objekt- wie Privatbereich. Zurzeit werden die Serien Athos, Electra, Granifloor 2000 und Opus Lapideum mit Vilboguard ausgestattet.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)