Baulinks > Bodenbeläge > Holzböden

Holzböden im Fußboden-Magazin

zur Erinnerung: Wie widerstandsfähig ein Parkettboden ist, sagt die Maßeinheit "Brinell" aus. Sie wird nach einem Messverfahren des schwedischen Ingenieurs Johan August Brinell (1849-1929) ermittelt. Dabei wird eine Stahlkugel mit einer bestimmten Kraft und für eine festgelegte Dauer auf die Holzoberfläche gepresst. Die so ent­ste­hende Kerbe im Holz wird ausgemessen. Je kleiner die Kerbe, desto größer der berech­nete Brinell-Wert und umso härter das Holz. Sehr harte Hölzer erreichen Brinell-Werte von 40 und mehr.

„Sägewerk“: Feinsteinzeugfliesen mit dem Charme frisch gesägter Bretter (28.7.2017)
Sägen rattern, Holzspäne glitzern im Licht, draußen stapeln sich Baumstämme und Bretter, es riecht nach frisch verarbeitetem Rohholz. Die „Sägewerk“-Kollektion von Gres Steuler greift diese Werkstattidylle auf und strahlt die rustikale Gelassenheit von Holz aus. weiter lesen

Bona Non-Stop - vorgestellt als „schnellste Grundierung aller Zeiten“ für Holzböden (27.7.2017)
Bona hat mit dem neuen Non-Stop-System eine besonders schnell trocknende High Solid-Spachtelgrundierung auf Silanbasis vorgestellt, die dank 100-prozentigem Festkörperanteil das Holz ohne Holzauf­rauung sättigt. weiter lesen

„Vinylparkett“ kannibalisiert in Österreich nun auch Parkett (26.7.2017)
Der Markt für Bodenbeläge sank 2016 in Österreich unübersehbar gegenüber 2015. Der Substitutionsdruck durch „Designbeläge“ respektive „Vinylparkett“ blieb dabei ungebrochen hoch. Erstmals wurde auch substanziell am Parkettmarkt kannibalisiert. weiter lesen

Hain Parkett informiert und schult im Oktober (26.7.2017)
In einer zweitägigen Schulung am Standort Rott am Inn (Oberbayern) will Naturholzspezialist Hain seine Fachhandelspartner und Handwerker über Trends und Entwicklungen im Parkettbereich informieren. weiter lesen

Neue Dünndiele für SanReMo-Projekte mit immerhin 3 mm Nutzschichtstärke (26.7.2017)
Mafi, der oberösterreichische Spezialist für Naturholzböden, hat eine Dünn­diele aus Eiche auf den Markt gebracht, die sich mit einer Aufbau­höhe von 10 mm und einer Nutzschichtstärke von rund 3 mm be­son­ders für SanReMo-Projekte anbietet. weiter lesen

Ausdrucksstarke Holzböden aus altem Holz: Upcycling der besonders schönen Art (26.7.2017)
Von alten Fachwerksbalken oder Eichenfässern zu neuen Fußböden - Rudda lässt aus Gebrauchtem etwas Neues entstehen. Dabei kombiniert das Un­ternehmen aktuelle Technologien in der Holzbearbeitung mit tra­ditionellem Handwerk. weiter lesen

Großdielen erleben bei Parador ein Comeback (26.7.2017)
Je größer, desto besser - dieser Devise folgen viele Verbraucher derzeit u.a. auch bei ihren Holzböden. Und so erlebt jenseits der traditionellen Landhausdiele die Großdiele zur Zeit eine Renaissance. Wegen ihrer Jahrhunderte alten Verwendung in Burgen- und Herrenhäusern werden sie gerne auch als Schlossdielen bezeichnet. weiter lesen

Tafelparkett erlebt eine Renaissance - auch bei Haro (10.3.2017)
Tafelparkett stellt die hohe Schule der Parkettherstellung dar und ba­siert auf Jahrhunderte alten Traditionen. Kunden der Parkettmanufak­tur by Haro können aktuell wählen zwischen den klassischen Designs Bas­ket, St. Andrew, Loop und Central. weiter lesen

Querverweis: Touch of Timber: „textiler Holzboden“ von Interface mit kleinem CO₂-Fußabdruck (19.7.2016)
Interface hat mit seiner neuen Teppichfliesen-Kollektion „Touch of Timber“ einen Tex­til­boden vorgestellt, der das Muster eines Holzfußbodens imitiert. weiter lesen

Merkblatt zur Verlegung von Holzfußböden und Parkett auf Fußbodenheizungen (19.7.2016)
Obwohl die meisten Holzböden für die Verlegung auf Fußbodenhei­zun­gen geeignet sind, ist bei der Verlegung Fachwissen gefragt. Daher haben die Verbände der deutschen und österreichischen Parkett­in­dus­trie ein gemein­sames, kurzes Merkblatt zur Verlegung von Holzfuß­bö­den-Parkett auf Fuß­bodenheizungen erstellt. weiter lesen

Renaissance des Holzpflasters im Innenausbau (18.7.2016)
Holzpflaster, das eigentlich schon in Vergessenheit geraten war, findet bei Architekten und Designern im Innenausbau derzeit wieder viel Anklang. Ursprünglich als Bodenbelag für den Außenbereich, Werk­stät­ten und Fabrik­hallen verwendet, fand der Holzboden Anfang des 20. Jahrhunderts Einzug in den designorientierten Innenraum. weiter lesen

Feuchtraumparkett aus Echtholz mit bunten Fugen von Hüma (28.1.2016)
Das verlegefertige Hüma Parkett wurde speziell für den Einsatz in Feucht- und Nassräumen entwickelt. Denn dank der speziellen Ober­flä­chenverede­lung und einer elastischen Dichtlippe im Fugenbereich gilt das Parkett als hunderprozentig wasserdicht und soll wie eine Fliese eingesetzt werden können - verspricht der Hersteller. weiter lesen

„Grey Wave“ im Stile natürlich gealterter Dielen (28.1.2016)
Beim Oberflächenschutz von Holzböden geht der Trend hin zu natür­lichen Oberflächen. Dem folgt auch Mapei mit seinen Lack-, Öl- bzw. Öl-Wachs-Systemen und rundet mit der neuen Farbe „Grey Wave“ für Ultracoat OIL seine Farbpalette weiter ab. weiter lesen

Aufmerksamkeitsstarke Holzböden dank Gravur (26.8.2015)
Mit der Carving-Kollektion erweitert der österreichische Naturholzbo­den­profi Mafi das gestalterische Potential von Holzböden, indem geo­metrische Muster flächig in die offenporige, natürlich veredelte Holz­oberfläche ein­graviert werden. weiter lesen

Celenio: Massiver Holzboden in einem coolen Beton- oder sandigen Schieferlook (19.5.2015)
Haro Celenio ist ein etablierter massiver Holzboden, der angenehm fuß­warm, leise, bruchfest sowie pflegeleicht ist und sich für die Verlegung auf Böden und an Wänden eignet. Mit neuen Oberflächen demonstriert Haro zudem, dass Celenio zwar aus Holz ist - aber längst nicht nach Holz aus­sehen muss. weiter lesen

Hundekratzer im Parkett gehören ggf. zum vertragsgemäßen Gebrauch einer Wohnung (19.2.2015)
Wenn die Hundehaltung in einer Mietimmobilie ausdrücklich erlaubt ist, dann hat der Eigentümer nach dem Auszug des Mieters keinen An­spruch auf die Beseitigung von „normalen“ Kratzspuren im Parkett­boden. weiter lesen

„Europarquet“ soll Prüfmethoden für Oberflächen- und Verklebungsqualität entwickeln (20.5.2014)
Am 18. Februar 2014 startete in Dresden das Forschungsprojekt „Euro­par­quet“. Damit sollen reproduzierbare und einheitliche Prüfmethoden in Bezug auf die Oberflächen- und Verklebungsqualität sowie die Klimabe­ständigkeit von mehrschichtigen Parkettböden entwickelt werden. weiter lesen

Merkblatt: Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Parkettarbeiten (20.5.2014)
Im Februar 2014 hat die Technische Kommission Bauklebstoffe im In­dus­trieverband Klebstoffe eine aktualisierte Neuauflage des TKB-Merk­blatts 8 „Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Par­kettarbeiten“ veröffentlicht. weiter lesen

Bodentattoos: Bona-Digitaldruck macht Parkett zur Visitenkarte (23.1.2014)
Ob im Hotel, in der Gastronomie oder im Firmenfoyer - wer Bodenbeläge bloß als „Fußabtreter“ nutzt, ist selbst schuld. Denn mithilfe dieser Flä­che können Unternehmer z.B. Botschaften über ihre Leistungen kommu­nizieren. Bona hat dazu eine Folientechnik entwickelt, die Parkett dau­er­haft zum Werbeträger macht. weiter lesen

Taktiler, wohnlicher Holzboden für Menschen mit Seheinschränkung (20.2.2013)
Der demographische Wandel erfordert zunehmend spezifische Lösun­gen, um behinderten Menschen das Wohnen im gewohnten Umfeld möglichst sicher und angenehm zu machen. Vor diesem Hintergrund hat Haro mit „Takteo“ ein Parkett mit Bodenindikatoren entwickelt. weiter lesen

Über 30 Schadensfälle aus der Parkettlegerpraxis auf 116 Seiten (3.1.2013)
Die meisten Schadensfälle in der täglichen Verlege­praxis entstehen durch Unwissenheit oder unsachgemäßes Handeln, können aber meist durch das richtige Fachwissen vermieden werden. weiter lesen

Massivholzfußböden aus natürlich geschwungenen Dielen von Bolefloor (25.1.2012)
Es war nicht die Natur, die gerade Holzdielen schuf: es waren die Gren­zen der Technologie, die Bolefloor mit Massivholzfußböden aus natürlich ge­schwungenen Dielen allerdings sprengen kann - mit Dielen, die dem natür­lichen Wuchs des Baumes folgen. weiter lesen

Fachbuchvorstellung: Schäden an Holzfußböden (16.5.2011)
Holzfußböden erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Sie be­stehen aus einem natürlichen Baustoff und sind optisch ansprechend. Beim Planen und Verlegen entstehen jedoch häufig Schäden, wenn gegen technische Regeln verstoßen wird oder spezifische Eigenschaf­ten des Holzes nicht beachtet werden. weiter lesen

Bauaufsichtliche Zulassung für Parkett und Holzfußböden verpflichtend (18.2.2011)
Aus Gründen des Gesundheitsschutzes fordert das DIBt für Parkett und Holzfußböden, die unter die DIN EN 14342 fallen, eine allgemeine bau­auf­sichtliche Zulassung. Konkret bedeutet dies, dass in Deutschland künftig nur noch Parkett verwendet werden darf, welches eine offizielle Zulassung vom DIBt trägt. weiter lesen

Mittlere Nutzungsdauer von Parkett und Laminat (8.9.2008)
Die mittlere Nutzungsdauer einer Parkettversiegelung beträgt zwölfeinhalb Jahre. Das hat das Amtsgericht Steinfurt anlässlich eines Verfahrens um Schadenersatz ermittelt (Az. 4C 168/05). weiter lesen

Holzboden für die Wellness-Oase (21.7.2006)
Das Badezimmer hat Karriere gemacht: Von der tristen Nasszelle zur Wohlfühl-Oase war es ein weiter Weg. Doch inzwischen zählt die ehe­malige "Kachelabteilung" für viele zum ganz privaten Wellness-Center. Der Wellness-Charakter wird unterstrichen durch warme Farbtöne und ggfls. auch echtes Holz - selbst als Bodenbelag: Parkett ist angenehm fußwarm und strahlt Natürlichkeit und Wohlbehagen aus. weiter lesen

Parkettrenovierung beim Auszug kann nicht erzwungen werden (27.12.2004)
Der heikelste Punkt bei der Abnahme einer Mietwohnung durch den Eigentümer ist häufig der Parkettboden. Denn es kann nicht ausbleiben, dass das Holz nach längerer Benutzung Gebrauchsspuren aufweist. Allzu streng darf ein Vermieter deswegen nicht sein. weiter lesen

Altes Parkett in neuem Glanz (4.8.2004)
Parkett hat eine lange Lebensdauer. Wer sich einen vollflächig gekleb­ten Parkettboden ins Haus legt, kann mit einer Haltbarkeit von 40 Jah­ren und mehr rechnen. Was aber, wenn das Parkett schon nach eini­gen Jahren nicht mehr wie neu aussieht? ... Schon bei der Auswahl eines Parkettbodens können vorausschauende Bauherren darauf ach­ten, dass die oberste Holzschicht ausreichend stark ist. weiter lesen

Parkett auf Fußbodenheizung? kein Problem! (12.8.2003)
Parkett auf Fußbodenheizung stellt für viele Bauherren die ideale Kombination aus Ästhetik und Funktionalität dar. Heute beweisen langjährige Praxiserfahrungen, dass bei gewissenhafter Planung und Ausführung Parkett ein geeigneter Bodenbelag auch auf einer Flächenheizung ist. Wesentlich für einen dauerhaft sicheren Aufbau ist die sorgfältige Auswahl aller Elemente. weiter lesen

Neues Holz auf alten Böden (8.5.2003)
Ob Keller, Dachboden oder alte Garage: Werden kaum genutzte Räume zu Wohn-, Arbeits- oder Hobbyräumen umgestaltet, so schafft vollflächig geklebtes Parkett optimale Funktionalität und ein wohnliches Ambiente. Einige technische Punkte sind bei der Untergrundvorbereitung zu berücksichtigen. weiter lesen

Vom Bretterboden zum Tafelparkett (3.4.2002)
Holzfußböden sind etwa seit dem 13. Jahrhundert in Mitteleuropa be­kannt. Und es ist ein weiter Weg vom einfachen Bretterboden über den Bodenbelag mit Friesen und Ziermotiven bis hin zum Tafelparkett. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)