Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1165 jünger > >>|  

„Sägewerk“: Feinsteinzeugfliesen mit dem Charme frisch gesägter Bretter

(28.7.2017) Sägen rattern, Holzspäne glitzern im Licht, draußen stapeln sich Baumstämme und Bretter, die Luft ist würzig, es riecht nach frisch verarbeitetem Rohholz. Die „Sägewerk“-Kollektion von Gres Steuler greift diese Werkstattidylle auf und strahlt die rustikale Gelassenheit von Holz aus. Gleichwohl wirken die Feinsteinzeug-Fliese im Dielen-Format (20 x 120 cm) modern, da sie in Muster und Farbspiel zurückgenommen sind.


alle Fotos © Steuler-Fliesen

„Die ‚Sägewerk’ hat eine ruhige Optik und einen reduzierten Holzcharakter“, betont auch Jürgen Wörsdörfer, Gesamtvertriebsleiter Deutschland, „das hat in unserer ‚Wood Collection’ bisher gefehlt.“ So nennt Steuler-Fliesen sein Holzoptiksegment. „Wir möchten in diesem Bereich breit aufgestellt sein, um alle Zielgruppen bedienen zu können“, erklärt Wörsdörfer, „die ‚Sägewerk’ ist hier bisher unser dezentester Vertreter.“

Passend zum Sägewerk-Gedanken sind auch die gewählten Maserungen und Farbstellungen - Pinie, Lärche und Walnuss - sowie die Presskanten, die sogenannten ‚raw edges’, auch wenn rektifizierte Fliesen heutzutage im Trend liegen. Aber wie auch Herr Wörsdörfer feststellt, „haben Dielen aus Holz eben keine perfekten eckigen Kanten.“


Weitere Informationen zu „Sägewerk“ können per E-Mail an Steuler-Fliesen angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)