Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0760 jünger > >>|  

neue "Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung" nun in Kraft: Rasenmäher müssen z.B. ab 20 Uhr schweigen

(1.9.2002) Anfang September trat die neue "Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung" in Kraft, mit der die Nutzung von Rasenmähern, Laubsaugern und anderen Garten- und Baugeräten eingeschränkt wird. Mit dieser Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung wird eine entsprechende europäische Richtlinie (2000/14/EG) in deutsches Recht umgesetzt. Das Bundeskabinett verabschiedete die Verordnung am 21. August.

Die zentralen Regeln der Verordnung sind:

  • In Wohngebieten dürfen viele Geräte künftig nur noch zwischen sieben und 20 Uhr betrieben werden. An Sonn- und Feiertagen dürfen sie überhaupt nicht angeworfen werden.
  • Laubblas- und Laubsammelmaschinen sowie einige andere Geräte haben weitere Ausschlusszeiten: Sie dürfen nur werktags zwischen neun und zwölf sowie zwischen 14 und 17 Uhr benutzt werden.

Von der neuen Verordnung sind insgesamt 57 unterschiedliche Geräte- und Maschinenarten betroffen: von Baumaschinen (z.B. Betonmischer und Hydraulikhämmer), über Bau- und Reinigungsfahrzeuge (darunter Transportbetonmischer und Kehrmaschinen), bis hin zu Landschafts- und Gartengeräten, wie Kettensägen, Laubbläser und Rasenmäher. Alle diese Produkte müssen künftig mit einer Kennzeichnung versehen werden, auf der die Hersteller den Schallleistungspegel angeben, der garantiert nicht überschritten wird. Außerdem sollen sie künftig ein Hinweisschild erhalten, das darüber Auskunft gibt, zu welchen Uhrzeiten sie im Wohngebiet im Freien benutzt werden dürfen. Die lautesten Geräte- und Maschinenarten müssen zusätzlich Geräuschgrenzwerte einhalten, die in vier Jahren weiter gesenkt werden.

Die Regelung betrifft alle Geräte, auch wenn sie neu und relativ geräuscharm sind. Ältere, besonders laute Maschinen brauchen nicht nachgerüstet werden. Allerdings müssen die lautesten Geräte- und Maschinenarten zusätzlich Geräuschgrenzwerte einhalten, die in vier Jahren weiter gesenkt werden sollen.

Übrigens: Die Verordnung gilt nur für den Gerätebetrieb im Freien: Wenn ein neuer Schrank aufgestellt werden soll, so darf die Bohrmaschine unverändert bis 22 Uhr benutzt werden.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)