Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/0747 jünger > >>|  

ziegelgenaue Dachplanungs-Software will Furore machen

(11.7.2003) Eine neue Dachplanungs-Software soll in Zukunft Architekten, Handwerker oder Baustoffhändler bei der Dachplanung unterstützen. Das ambitionierte Programm kann alle Form- und Sonderziegel ziegelgenau berechnen und exakte Leistungstexte und Materialbedarfslisten erstellen. Damit könnte es erstmals gelingen, eine akzeptierte gemeinsame Plattform zu schaffen, auf der sich die Interessen der Branche - vom Baustoffhersteller über den Architekten bis zu Handwerk und Handel - wiederfinden. Zumal dem Vernehmen nach mehrere renommierte Hersteller aus der Dachbranche zur Zeit ihre Datenbestände für diese Software aufbereiten sollen. Als erstes Unternehmen präsentierten jedenfalls die F. v. Müller Dachziegelwerke kürzlich ihre Version des Dachplaners.

Die bisher verfügbaren Planungsprogramme waren meistens unternehmensbezogen und damit als Insellösung konzipiert. Für viele Produkte gab/gibt es jeweils spezifische Programme. Damit soll nun Schluss sein, da der Dachplaner als unternehmensübergreifende Software konzipiert wurde und jedes Untenehmen sich mit seinen Daten in diese Software einbringen kann. Spezielle Module sorgen zudem dafür, dass (Bau-)Produktveränderungen, Erweiterungen oder Neuerungen im Rahmen von automatischen Updates in die Planung einfließen. Auf diese Weise sollen der Dachplaner und seine Nutzer immer auf dem neuesten Stand sein.

Am Anfang er Projektbearbeitung steht leider (noch?) kein CAD-Import. Auch die freie Grundrißeingabe oder das Verschneiden von Standarddachflächen ist in der Version, die bei von Müller kostenlos zum Download bereitsteht, nicht möglich. Aber Gauben, Schornsteine und Dachfenster können eingegeben werden. Hierbei ist zu beachten, dass diese Bauteile zunächst neben dem bestehenden Dach platziert wird. Man muß dann als Bediener der Software wissen (und sich merken, da sich diese Info nicht offensichtlich ), dass man anschließend markierte Gauben mit gedrückter [Alt]-Taste in die gewünschte Dachfläche hineinziehen kann. Das Verschneiden erfolgt dann automatisch.  Am Ende einer Projektbearbeitung stehen detaillierte Entwürfe und Listen, die millimetergenau und fachregelkonform alles enthalten. Mit einer solch genauen Vorgehensweise, werden sogar einzelne Formziegel - wie z.B. der Traufortgangziegel links - berücksichtigt und in Angebot und Stückliste ausgewiesen. Auf Seiten des Handwerks führt die Software zu einer bisher nicht bekannten Professionalität in der Kalkulation und Abrechnung.


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)