Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0603 jünger > >>|  

peanut von Regiolux schafft Planungsspielräume: Neue Leuchten für's Office

Büroleuchten, Leuchten, Leuchtenkonzept, Leuchtenkörper, T5-Leuchtstofflampen, Raumarchitektur, Shop-Beleuchtung, Beleuchtungsanlage, Architekten, Lichtplaner, Lichtlenkung, Bildschirmarbeitsplätze

(10.5.2004) Ein ungewöhnliches Leuchtenkonzept für das Office präsentiert Regiolux mit der Neuheit peanut. Die scheinbar schwerelos schwebende Leuchte mit ihrem geschlossenen, transluzenten Leuchtenkörper lässt Einblicke in die innenliegende Technik zu. Mit sorgfältig ausgewählten lichttechnischen Varianten meistert die Leuchtenserie für T5-Leuchtstofflampen die unterschiedlichen Sehaufgaben im Office und gewährleistet die Durchgängigkeit im Objekt. Sie bietet eine hohe Eigenständigkeit in der Formensprache, ordnet sich aber durch das komplett transparente Gehäuse, das ohne Dichtungen und Wannenclips auskommt, der Raumarchitektur unter. Deshalb liegt die peanut auch für die moderne Shop-Beleuchtung im Trend. Mit ihrem schlagfesten Gehäuse eignet sich die Leuchte darüber hinaus besonders gut für Schulen und andere öffentliche Einrichtungen.

Interessant an dieser neuen Leuchtenfamilie ist zudem ein überaus günstiger Wartungsfaktor. Die staubdichte Leuchte (IP 65) verschmutzt nicht von innen und muss nur außen abgewischt werden. Dieser gegenüber üblichen Leuchten bessere Korrekturfaktor für die Wartung sorgt bei Planungen nach der aktuellen Europa-Norm (EN 12464) für Planungsspielräume. Denn die Wirtschaftlichkeit der Beleuchtungsanlage lässt sich mit der Leuchtenfamilie peanut durch längere Wartungsintervalle oder durch den Einsatz von weniger Leuchten erhöhen. Mit ihr hält nun auch in das Büro die komfortable Clipmontage Einzug.

Das peanut-Konzept ist von Regiolux in enger Zusammenarbeit mit Architekten und Lichtplanern entwickelt worden. Ziel war es, ein Objekt komplett mit einem Leuchtentyp ausstatten zu können und dabei den unterschiedlichen Beleuchtungsaufgaben in Büro, Flur- und Wandanstrahlung gerecht zu werden. Diese Vielseitigkeit stellte eine besondere Herausforderung dar, da z. B. für das sehr flache Leuchtengehäuse von peanut eine übliche Lichtlenkung und Entblendung nicht in Frage kam. Der normgerechte Einsatz an Bildschirmarbeitsplätzen wurde durch ein parabolisches Zellenraster mit Direkt/Indirekt-Lichttechnik möglich, das den Anforderungen für blendfreies Licht uneingeschränkt entspricht. Es durchbricht die uniforme Aluminium-Raster-Optik und vermittelt einen lebendigen Gesamteindruck. Auch für die Wandanstrahlung wurde ein extrem kompakter Reflektor entwickelt.

Die peanut gibt es als Anbau- und Pendelleuchte. Zur Leuchtenfamilie gehören neben der office-Variante der Wandfluter peanut gallery, der sich beispielsweise auch zur Tafelbeleuchtung in Schulen oder zur Regalbeleuchtung bestens eignet, sowie der Freistrahler peanut industry, der in Fluren, Technikräumen und überall dort, wo keine spezielle Entblendung gefordert ist, für hohe Lichtausbeute sorgt. Die Varianten unterscheiden sich in ihrem äußeren Erscheinungsbild nicht oder nur unmerklich. Die Beleuchtungskörper selbst treten in den Hintergrund und fügen sich unauffällig in die Architektur ein. Mit der Option für Notlicht, für Multi-Watt-Geräte oder als dimmbare Variante sorgt die peanut-Familie in jedem Anwendungsfall für flexibles, bedarfsorientiertes Licht. Sie ist auch als Modul in die Lichtstruktur katana von Regiolux integrierbar.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)