Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1488 jünger > >>|  

Schicke Sonderlösungen für hochwertige Feuerschutztore

(29.8.2006) Spezifische bauliche Gegebenheiten erfordern individuelle Maßnahmen, die auch immer mal wieder hochwertigen gestalterischen Ansprüchen genügen müssen - so z.B. im Bereich der Brandschutzabschlüsse. Hier hat sich der österreichische Hersteller Tortec - ein Unternehmen der deutschen Hörmann-Gruppe - in den letzten Jahren insbesondere im Bereich Feuerschutzschiebetore bei Planern, Architekten und Verarbeitern einen Namen gemacht.

Feuerschutztore, Feuerschutzschiebetor, Brandschutztor, Feuerschutztor, Brandschutzabschlüsse, Feuerschutzschiebetore, Brandschutztore, Brandschutzabschluß, Feuerschutztür, Feuerschutztüren, Hörmann, Teleskop-Schiebetor, Tortec, T30-Abschluss, Fluchttür
Feuerschutzschiebetor von Hörmann/Tortec im Museumsquartier Wien.

Zum Sortiment von Hörmann/Tortec gehören unter anderem maßangefertigte, hochwertige und exklusive Feuerschutztüren und Rohrrahmenelemente. Ein besonders wichtiger Bestandteil der Produktpalette sind vor allem die Feuerschutzschiebetore. Sie werden in Oberfläche und Abmessung individuell nach den Ansprüchen des Architekten als Unikat angefertigt und lassen sich für alle denkbaren Einsatzbereiche realisieren.

Die Feuerschutzschiebetore sind in einflügeliger und zweiflügeliger Ausführung als T30- oder T90-Abschluss lieferbar. Ihre typischen Einsatzbereiche finden sich beispielsweise in Einkaufszentren, Möbelhäusern, Tiefgaragen oder Industriebetrieben. Feuerschutzschiebetore werden dort häufig verwendet, weil sich damit große Öffnungen kostengünstig und sicher abschließen lassen.

Außerdem bietet Hörmann/Tortec für die Zulassung im Einzelfall ein T30-Teleskop-Schiebetor an. Es wird überall dort eingesetzt, wo im Aufschubbereich zu wenig Platz für das gesamte Torblatt vorhanden ist. Dabei schließen mehrere hintereinander angeordnete Torflügel teleskopartig und nehmen auf diese Weise weniger Raum ein. - Im Bild rechts ein T30-Teleskop-Schiebetor mit integrierter Fluchttür (bedarf der Zulassung im Einzelfall).

Fugen ohne Abdeckleisten ...

Ein besonderes Highlight vor allem unter gestalterischen Gesichtspunkten stellt die Elementfuge ohne Abdeckleisten dar. Üblicherweise werden die Fugen zwischen den einzelnen Elementen eines Feuerschutzschiebetores mit einer Abdeckleiste versehen, um hier den Brandschutz zu gewährleisten. Diese Verkleidung stört allerdings erheblich die Gesamtoptik des Tores. Hörmann/Tortec hat eine Lösung entwickelt, die den Brandschutz auch ohne diese Abdeckung gewährleistet: Eine sehr schmale Schattenfuge vermittelt optisch eine flächenbündige Torkonstruktion und lässt die einzelnen Torsegmente fast unsichtbar erscheinen. Das ist besonders für Architekten und Planer unter gestalterischen Aspekten ein ansprechendes Ergebnis.

... und Zargen nach Wunsch

Die gesamte Zarge inklusive Gegengewichte besitzt eine durchgehende Verkleidung, die im Farbton des Tores lieferbar ist. Bei Einbau von Feuerschutzschiebetoren in verkleidete Nischen können an Ein- und Auslaufseite Nischenklappen ausgeführt werden, damit das Tor unsichtbar bleibt und die Gesamtoptik des Raumes nicht gestört wird. Diese Klappen öffnen erst bei Brandalarm und geben das Tor frei. Als Zusatzausstattung sind außerdem Tore mit integrierter Schlupftür ohne Stolperschwelle lieferbar.

Technische Details:

  • Oberfläche aus verzinktem Stahlblech, vollflächig planeben verklebt
  • auf Wunsch pulverbeschichtet
  • besondere Leichtgängigkeit durch kugelgelagerte Aufhängung der einzelnen Torelemente
  • konstante Schließkraft durch Gegengewicht
  • kontrollierbarer Schließvorgang durch einstellbaren Laufregler
  • geringe Punktbelastung der Wandkonstruktion durch Einzelaufhängung der Torelemente

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)