Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1859 jünger > >>|  

Deckensektionaltore der Normstahl Superior-Serien auch in Übergrößen erhältlich

(22.12.2016) Autos werden heutzutage immer breiter und höher. Das gilt nicht nur für SUVs, auch ganz normale Limousinen legen von Modell zu Modell zu: War der VW Golf I (1974 - 1983) noch 1.610 mm breit so hat der VW Golf VII um fast 19 cm auf 1.799 mm zugelegt. 


alle Fotos © Entrematic

Neben nicht mitwachsenden Parklücken ist es vor allem der Platz in Wohnsiedlungen, der knapp wird. Im Durchschnitt hat zudem jede Familie zwei Autos und die wollen ebenso sicher wie stilvoll untergebracht werden. Schon beim Hausbau sollte man daher auf den Platzbedarf achten und im Idealfall gleich eine Doppelgarage in die Architektur des Eigenheims einplanen.

Garagentore bis sechs Meter Breite

Dieser Nachfrage folgend bietet Entrematic seine Garagentore Normstahl Superior 42 und Normstahl Superior+ 42 als Maßanfertigung bis zu einer maximalen Breite von 6.000 mm und einer maximalen Höhe von bis zu 3.150 mm an. Um einen stabilen und störungsfreien Torlauf zu erzielen, verwendet der Hersteller bei Toren ab 5.000 mm Breite ein System aus einer verstärkten, offenen Zarge und besonders robusten Torblattbeschlägen.

Doppelt ausgeführte Laufrollenböcke werden außerdem durch einen durchgehenden, einteiligen Laufrollenhalter zu einer extrem verwindungssteifen, stabilen Einheit verbunden. In Kombination mit den kugelgelagerten Nylonlaufrollen mit verlängertem Laufrollenschaft soll das Torblatt so langfristig sicher und leise in den Laufschienen geführt werden. Dazu passend spendiert Entrematic seinen XXL-Toren eine neue, speziell auf die hohen Gewichte moderner, großer Tore ausgelegte Bodenkonsole. Diese nimmt die auftretenden Kräfte sicher auf und stellt eine dauerhaft stabile Verbindung zwischen den Tragseilen und dem Torblatt her.


alle Fotos © (Bild vergrößern)

Die Torpaneele sind aus 42 mm dickem, vollverzinktem Stahlblech gefertigt. Sie sind so geformt, dass selbst beim bewussten Einfassen in den Knickbereich des Paneels die Finger während der Torbewegung tendenziell herausgeschoben werden. Optional sind auch die Übergrößen mit einem erweiterten Einbruchschutz ausstattbar. Ebenfalls bei den XXL-Formaten der Superior-Modelle zu finden: die dauerelastische Dichtung am Boden, die bei Bedarf sowohl die Garage rundum abdichten als auch mit Frischluft versorgen kann. Ausgerüstet mit einem der funkferngesteuerten Torantriebe und zusätzlich durch die Normstahl Magic-Door-Control oder einem Funkcodetaster ergänzt, steht auch dem bequemen und schnellen Öffnen und Schließen des Tores nichts im Wege.

Weitere Informationen zu XXL-Garagentoren können per E-Mail an Normstahl angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)