Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1898 jünger > >>|  

Sonnenschutz à la Renson für das Modulare Oberlicht-System von Velux

(2.12.2015) Das textile Sonnenschutz-System Topfix VMS von Renson ergänzt das Modulare Oberlicht-System von Velux, das zusammen mit dem Architekturbüro Foster + Partners entwi­ckelt wurde - siehe Baulinks-Beitrag dazu vom 19.9.2012. Für die Sattel- und Atrium-Lichtbänder sowie Sheddachverglasun­gen hat Kooperationspartner Renson sein Topfix-System auf das Steuerungsprotokoll des Velux-Gebäudemanagementsys­tems abgestimmt. Zudem unterstützt Renson mit eigens ent­wickelten Montagefüßen einen hochwertigen System-Aufbau.

Die neuen Modularen Oberlicht-Systeme kamen auch beim Umbau einer Detmolder Lagerhalle in ein modernes Büro-Loft zum Einsatz (siehe Google-Maps). Neben dem außergewöhnli­chen Design und der besonderen Ausstattung des Lofts war u.a. die Frage der Beleuchtung zu klären. Architekt Andre Roh­de aus Detmold setzte neben einer vollflächigen Glasfassade vor allem auf großzügige Oberlichter:


Bauherr des Millionenprojekts ist die Detmolder Wortmann-Gruppe, die insbesondere mit ihrer Marke Tamaris zu den größten Schuhproduzenten Europas zählt. Mit dem Wachstum der letzten Jahre wurden auch die Büroflächen knapper. So entschied man sich, eine einstige Lagerhalle zu einem repräsentativen Bürokomplex mit 174 Arbeits­plätzen umzubauen.

Um möglichst viel von dem Charme der alten Lagerhallen zu erhalten, prägen unver­kleidete Decken, Lüftungskanäle, Stahlträger und Stützen das moderne Gesamtbild. Das Herzstück des Büro-Lofts ist jedoch das innenarchitektonische Konzept, das auf Großzügigkeit, Kommunikation und Kreativität fußt:

Rohde ordnete im Hallendach insgesamt 18 Oberlichtbänder an. Das Gewicht der Lichtbänder machte eine Ertüchtigung der Dachkonstruktion erforderlich. Der gesamte Lichtbandbereich wurde deshalb durch zusätzlich eingezogene Doppel-T-Stahlträger 65 cm höher, wovon vor allem die Galerien in der zweiten Ebene der Halle profitierten. Gläserne Brüstungen und fexlible Kommunikationszonen, die als Besprechungsräume dienen, prägen die transparente Bürolandschaft. Akustiktrapezbleche und Teppichbö­den tragen zudem zu einer angenehmen Raumakustik bei.

Farbneutral und blendfrei

Die professionelle Beschattung der großen Lichtbänder war bei einem so raumprägenden Tageslichteinfall von größter Bedeu­tung - zumal sich viele Bildschirmarbeitsplätze direkt unter den Oberlichtern befinden. So reizvoll der direkte Blick in den Him­mel auch sein mag, störende Spiegelungen in den Monitoren galt es zu vermeiden.

Vor diesem Hintergrund  entwickelte Renson gemeinsam mit seinem Marktpartner, den Helioswerken aus dem Niedersäch­sischen Hedern, eine Tuchempfehlung: Das Polyestertuch Sol­tis S92-2046 Alu/Seidenfarben steht für ein helles, weitge­hend farbneutrales Sonnenschutztuch mit einer zu 92% ge­schlossenen Tuchoberfläche. Ein solches Tuch wirkt hell und zugleich angenehm schützend. Mit einem g-Wert von 0,07 reduziert dieser außen liegende, transluzente Sonnenschutz den Energieeintrag durch die Oberlichter auf 8% der ursprüng­lichen Menge und sorgt damit für den notwendigen sommerlichen Wärmeschutz.


Ein zentrales Merkmal des außen liegenden Topfix-Sonnenschutzes ist das Zip-Sys­tem zur seitlichen Tuchführung sowie das Gegenzugkonzept, Dadurch soll der Sonnen­schutz in jeder Position und bei jeder Dachneigung (von 0 bis 90°) Windgeschwindig­keiten bis 120 km/h widerstehen können - und somit orkanfest sein. Die Forderungen der EN 13561 (Markisen - Leistungs- und Sicherheitsanforderungen) hinsichtlich der Windwiderstandsklasse 3 werden demnach übertroffen und zerrissene Tücher sollten passé sein.

Die schlanken Screen-Kassetten, die Aluminiumführungen und Montagefüße sind tech­nisch und optisch auf das modulare Velux Oberlicht-System zugeschnitten und prä­sentieren sich filigran wie auch wertig: 

Das automatische Sonnenstands-Überwachungssystem, das bei dem Detmolder Pro­jekt im übrigen mit dem integrierten RWA-System gekoppelt ist, arbeitet weitgehend selbstständig: Bevor die Sonne zur Last werden könnte, fahren die Screens in die schützende Position.

Weitere Informationen zu Sonnenschutzanlagen für Tageslichtsysteme sowie zum Modulare Oberlicht-System können per E-Mail an Renson bzw. per E-Mail an Velux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)