Baulinks -> Redaktion  || < älter 2001/0607 jünger > >>|  

Kooperationen und Allianzen bein internetbasierten Projektmanagement

(11.11.2001) Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau schließt Rahmenverträge mit der baulogis GmbH und der conject AG.

Günstiger, schneller und vor allem transparenter bauen, das versprechen die Anbieter von internetgestützter Projektsteuerung. Die Werkzeuge dazu haben u.a. die conject AG und die baulogis GmbH entwickelt - Internet-Plattformen mit denen die Bayerische Ingenieurekammer-Bau Rahmenverträge abgeschlossen hat. Das Trio trat am 8. November 2001 auf der Frankfurter ACS, der Fachmesse für Computersysteme im Bauwesen, gemeinsam vor die Presse, um für die Zusammenarbeit von Beratenden Ingenieuren im Internet zu werben.

Aus Sicht der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau bewegen sich Planer - auf sich allein gestellt - in einem statischen Umfeld mit festen Beziehungen zu ihren Auftraggebern. Das Agieren als mittelständische Freiberufler mit begrenzten personellen und materiellen Ressourcen gibt bestimmte Auftragstypen und Auftragsgrößen vor. Die Kommunikation via Internet erlaubt es aber möglicherweise, diesen Rahmen zu verlassen. Virtuelle Kooperationen mit Berufskollegen sowie anderen Baubeteiligten gestatten es, Kontakte zu potenziellen Bauherren aufzubauen, Geschäftsbeziehungen zu pflegen und somit für die Auftraggeber insgesamt an Attraktivität zu gewinnen.

Nach Überzeugung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau werden Beratende Ingenieure künftig auf professionell unterstützte Kooperationswerkzeuge nicht verzichten können. Vor allem wenn es gilt, größere und auch internationale Aufträge zu akquirieren, werden diese Werkzeuge ihre Stärken ausspielen können. Per virtueller Kooperation lässt sich eine fachliche Ergänzung des eigenen Leistungsspektrums erreichen. Dokumente lassen sich über Internet-Plattformen - wie sie die conject AG und die baulogis GmbH bereitstellen - austauschen und gemeinsam bearbeiten. Beide Plattformen erfüllen zudem die hohen Sicherheits- und Qualitätsansprüche an virtuelle Zusammenschlüsse.

Mit Abschluss der Rahmenverträge hofft die Bayerische Ingenieurekammer-Bau das Interesse ihrer Mitglieder am Internet als quasi unbeschränktes Kommunikationsmittel mit globaler Reichweite und einer Vielzahl von Kontaktmöglichkeiten für Beratende Ingeniere weiter zu festigen. Begründet sieht sie diese Hoffnung nicht zuletzt durch die äußerst vorteilhaften Konditionen: Mitgliedern werden bei der Nutzung von Projekträumen und begleitenden Leistungen der beiden Anbieter Rabatte zuteil, die bisher nur Großkunden vorbehalten waren.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)